Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


LESUNG/3871: Braunschweig - Anja Röhl, "Die Frau meines Vaters - Erinnerungen an Ulrike Meinhof", 23.6.


Freitag, 23.6.17 um 19.30 Uhr in der Kaufbar in Braunschweig

Die Autorin Anja Röhl liest eine Kurzfassung ihres Buches "Die Frau meines Vaters"


Das Buch der Autorin Anja Röhl: "Die Frau meines Vaters", ist eine literarische Verarbeitung von Erinnerungen an Ulrike Meinhof.

Diese Erinnerungen werden auf dem Hintergrund von Kindheitserlebnissen in Erziehungsinstitutionen, dem Postfaschismus der Adenauer-Ära, fehlender Elternkompetenz der Kriegs- und Führerkinder, und der Zeit der Studentenproteste während des Kalten Krieges chronologisch aufgeblättert. Dies geschieht auf literarisch einzigartige Weise, aus konsequenter Sicht eines Kindes, einer Jugendlichen, dann einer jungen Frau, in Hamburg-Barmbek, in Westdeutschland, zwischen 1958 und 1976.

Im 50.Todesjahr von Benno Ohnesorg ist diese Veröffentlichung mit dazu angetan, dass Bild der ersten Generation der Intellektuellen, die es wagten, die wieder in Amt und Würden gekommene Nazigeneration nach 1945 zu kritisieren und dafür einer massiven Welle von Staatsgewalt ausgesetzt waren, ein wenig grade zu rücken, einen neuen Blickwinkel zu ermöglichen! Ein gut geschriebenes, wichtiges Buch!

*

Quelle:
www.anjaroehl.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 20. Juni 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang