Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


VORTRAG/8446: München - Vom Urknall, Sternenstaub und der Frage nach der Entstehung des Lebens, 20.03.19


Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) - 13.03.2019

Vom Urknall, Sternenstaub und der Frage nach der Entstehung des Lebens

• Frühjahrstagung der Sektion Materie und Kosmos der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
• Rund 1.200 Fachleute aus aller Welt diskutieren vom 17. bis 22. März 2019 aktuelle Fragen der Physik
• Öffentlicher Abendvortrag zeigt: Wir sind alle Sternenstaub


München / Bad Honnef, 13. März 2019 - Im Rahmen der Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) treffen sich vom 17. bis 22. März 2019 rund 1.200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland, um in München über aktuelle Fragen der Physik zu diskutieren. Schwerpunkte der Tagung der Sektion Materie und Kosmos sind die theoretischen und mathematischen Grundlagen der extraterrestrischen Physik sowie der Gravitation- und Relativitätstheorie und die Physik der Hadronen und Kerne. Darüber hinaus tagen hier die Fachverbände Kurzzeit- und angewandte Laserphysik, Plasmaphysik, Umweltphysik und Geschichte der Physik sowie die Arbeitskreise Beschleunigerphysik, Chancengleichheit, junge DPG und die Arbeitsgruppe Philosophie der Physik.


Für den Terminkalender
Öffentlicher Abendvortrag (Eintritt frei)

Urknall, Sternenstaub und Frage nach der Entstehung des Lebens
Mittwoch, 20. März 2019, 19:30 Uhr
Technischen Universität München, Plenarsaal, Arcisstraße 21
Prof. Dr. Andreas Burkert, Universitätssternwarte, Ludwig Maximilians Universität, München

Kostenfreie Teilnahme für Lehrkräfte

Die DPG lädt auch in diesem Jahr wieder Lehrerinnen oder Lehrer ein, kostenfrei an der Tagung teilzunehmen. Dazu reicht die Vorlage einer Bestätigung der Schule.


Die Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V. (DPG), deren Tradition bis in das Jahr 1845 zurückreicht, ist die älteste nationale und mit mehr als 60.000 Mitgliedern auch größte physikalische Fachgesellschaft der Welt. Als gemeinnütziger Verein verfolgt sie keine wirtschaftlichen Interessen. Die DPG fördert mit Tagungen, Veranstaltungen und Publikationen den Wissenstransfer innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft und möchte allen Neugierigen ein Fenster zur Physik öffnen. Besondere Schwerpunkte sind die Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses und der Chancengleichheit. Sitz der DPG ist Bad Honnef am Rhein. Hauptstadtrepräsentanz ist das Magnus-Haus Berlin.

Website: https://www.dpg-physik.de/


Weitere Informationen zur Tagung:
http://muenchen19.dpg-tagungen.de/

Informationen zu allen Frühjahrstagungen der DPG:
https://www.dpg-physik.de/presse/presseinformationen/presseinformationen-zu-den-dpg-tagungen-2019/aktuell

Kontaktdaten zum Absender der Pressemitteilung unter:
http://idw-online.de/de/institution389

*

Quelle:
Informationsdienst Wissenschaft e. V. - idw - Pressemitteilung
Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG), 13.03.2019
WWW: http://idw-online.de
E-Mail: service@idw-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 15. März 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang