Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHEN


MUSIK/551: BR / 3sat - Klassik am Odeonsplatz mit Diana Damrau und Juan Diego Flórez, 13.7.2018 (BR)


Bayerischer Rundfunk - Pressemitteilung vom 14. Juni 2018

"Klassik am Odeonsplatz" 2018 mit Diana Damrau und Juan Diego Flórez

Freitag, 13. Juli ab 20.00 Uhr im Internet per Video-Livestream unter www.br-klassik.de/concert, um 20.05 Uhr live im Radio, im BR Fernsehen ab 20.15 Uhr und leicht zeitversetzt auf 3sat um 21.15 Uhr


Bei "Klassik am Odeonsplatz" 2018 empfängt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks am Freitag, 13. Juli die Sopranistin Diana Damrau, eine der derzeit gefragtesten Sängerinnen. Auch der Konzertmeister des BRSO, Radoslaw Szulc hat einen Soloauftritt. Es dirigiert Cristian Macelaru. BR-KLASSIK überträgt das Konzert ab 20.05 Uhr live im Radio, in BR Fernsehen ist es ab ab 20.15 Uhr zu sehen, auf 3sat leicht zeitversetzt ab 21.15 Uhr und per Video-Livestream auf br-klassik.de/concert.

Am zweiten Abend des Open-Air-Events singt der Tenor Juan Diego Flórez mit den Münchner Philharmonikern, es dirigiert Valery Gergiev. Die Aufzeichnung wird am 20. Juli im Rahmen der BR-KLASSIK-"Festspielzeit" gesendet.


Referenz an Leonard Bernstein

Eröffnet wird "Klassik am Odeonsplatz" mit Leonard Bernsteins Candide-Ouvertüre - eine Referenz an das musikalische Multitalent zu seinem 100. Geburtstag.


"Juwelenarie" und "Aus der Neuen Welt"

Diana Damrau singt eine Arie aus der Oper "Manon" von Jules Massenet sowie die berühmte "Juwelenarie" von Charles Gounod. Die ganz besondere Atmosphäre französischer Musik zieht sich weiter durch die erste Konzerthälfte mit der beliebten Violin-Adaption der "Méditation" aus Massenets Oper "Thais" sowie zwei der "Gymnopédies" von Erik Satie.

Nach der Pause spielt das BR-Symphonieorchester eines der beliebtesten symphonischen Werke überhaupt: Antonín Dvoráks Symphonie Nr. 9 "Aus der Neuen Welt".


Debüt auf dem Odeonsplatz

Cristian Macelaru, ab der Spielzeit 2019/20 Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters, feiert sein Debüt auf dem Odeonsplatz. Der 1980 geborene Dirigent ist sowohl in Europa als auch in den USA bereits mit den international führenden Orchestern aufgetreten. Im April 2017 debütierte er beim BR-Symphonieorchester u.a. mit Schostakowitschs Symphonie Nr. 1 und Prokofjews "Symphonie classique".


Programm:

Leonard Bernstein: Candide-Ouvertüre

Jules Massenet: "Suis je gentille ainsi? Je marche sur tous les chemins..." aus der Oper "Manon"

Jules Massenet: Méditation aus "Thais"

Erik Satie: Gymnopédies Nr. 1 und 3 (Orchester-Fassung von Debussy)

Charles Gounod: "Un bouquet...Ah, je ris de..." Juwelenarie aus der Oper "Faust"

Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 9 e-Moll, op. 95, "Aus der Neuen Welt"

Mitwirkende:
Diana Damrau, Sopran
Radoslaw Szulc, Violine
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Cristian Macelaru, Dirigent

Live-Übertragungen: BR-KLASSIK überträgt das Open-Air-Konzert am Freitag, 13. Juli ab 20.00 Uhr im Internet per Video-Livestream unter www.br- klassik.de/concert, um 20.05 Uhr live im Radio, im BR Fernsehen ab 20.15 Uhr und leicht zeitversetzt auf 3sat um 21.15 Uhr.


Die Münchner Philharmoniker am Samstag, 14. Juli 2018

Am zweiten Abend von "Klassik am Odeonsplatz" sind die Münchner Philharmoniker unter der Leitung ihres Chefdirigenten Valery Gergiev zu erleben. Der Startenor Juan Diego Flórez wird bekannte Arien aus deutschen, italienischen und französischen Opern präsentieren. Die zweite Konzerthälfte taucht den Odeonsplatz in Farben aus Tausendundeiner Nacht: Valery Gergiev dirigiert "Sheherazade" von Nikola Rimsky-Korsakov.

Ausstrahlung:
BR-KLASSIK sendet die Aufzeichnung des Konzerts im Rahmen der Festspielzeit am Freitag, 20. Juli, 18.05 Uhr im Radio.

*

Quelle:
Presseinformation vom 14. Juni 2018
Herausgeber:
Bayerischer Rundfunk, Anstalt des öffentlichen Rechts
Rundfunkplatz 1, 80335 München
Pressestelle
Telefon: 089 / 59 00-01, Telefax: 089 / 59 00-18 59 00
E-Mail: info@br.de
Internet: www.br.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Juli 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang