Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - ARD/1100: Woche vom 20.10. bis 26.10.2018


ARD – Erstes Deutsches Fernsehen – 43. Programmwoche vom 20.10. bis 26.10.2018


Samstag, 20. Oktober 2018


Kinderprogramm
05:30 Willi wills wissen (25 Min.) (UT)
Wer macht das Glas klar?

Redaktion: Birgitta Kaßeckert

Fensterputzer Hüseyin sorgt am Hotel Maritim in 72 Metern Höhe für klare Sicht aufs Ulmer Münster. Dieser Job ist so gar nichts für Menschen mit Höhenangst, das stellt Willi sofort fest. Was man außerdem unbedingt braucht, ist Ausdauer: Das Hotel hat ungefähr 2000 Fenster! Wie Glas überhaupt hergestellt wird, das erfährt Willi bei einer Firma im Bayerischen Wald. Werksleiter Reinhold Gietl erklärt Willi genau die Vorgänge: Bei 1600 Grad Celsius verschmelzen verschiedene feste Zutaten zu einer flüssigen, blubbernden Glasmasse. Die läuft dann in ein Zinnbad, wo sie sich zu einem 250 Meter langen, dünnen, aber breiten Glasband ausdehnt. Dieses Glasband kühlt ab und verfestigt sich dabei mehr und mehr. In der Firma Flachglas Wernberg schaut sich Willi an, wie die Glasscheiben weiter verarbeitet werden. Zu Panzerglas zum Beispiel. Willi wird von dem Glas-Experten Josef Weiß informiert: Panzerglas ist nicht etwa eine einzige extra dicke Glasscheibe, sondern ein Sandwich aus vielen einzelnen Scheiben und sehr widerstandsfähigen Spezialfolien. Krawumm! Willis Schläge mit einem Vorschlaghammer machen der Panzerglasscheibe überhaupt nichts aus! Sogar Gewehrgeschossen hält die acht Zentimeter dicke Scheibe stand. Im Beschussamt Ulm testet Willi gemeinsam mit Rainer Steinle und Bernhard Kurz, ob die Hersteller von Panzerglas ihre Scheiben in ein gepanzertes Auto einbauen könnten. Ein ganz wichtiger Test wurde hier allerdings noch nie durchgeführt: der Fußballtest. Den will Willi gleich selbst nachholen: Hält die nagelneue Scheibe einem knallharten Willi-Freistoß stand?


Kinderprogramm
05:55 Wissen macht Ah! (25 Min.) (UT)
Über Reste

Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Shary und Ralph stehen heute in einem chaotischen Müllberg. Sie verraten, was ein dreifaches "dabbelju" bedeutet, warum Wasser durch einen Wollfaden wandern kann und was einen Teig zum Sauerteig macht. Darüber hinaus gibt es Antworten auf folgende Fragen:
Wozu sind Mandeln gut?
Ein Leben ohne Mandeln können sich viele gar nicht vorstellen: Zum Pudding, in Keksen und Kuchen schmecken sie einfach köstlich. Und sogar in unserem Hals wachsen "Mandeln". Diese sind oft entzündet und werden deswegen bei vielen Menschen durch eine kleine Operation entfernt. Aber wenn wir so einfach ohne sie leben können – warum haben wir sie überhaupt?
Warum heißt es LATEINamerika?
Was ist ein Fossil?
Was ist Sauerteig?
Warum gibt es ein "v" – es wird doch entweder wie ein "f" oder "w" gesprochen?


Kinderprogramm
06:20 Durch die Wildnis – Sierra Nevada (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 10 von 20
Abenteuerserie Deutschland, 2017

Heute geht es für die fünf wieder um Geschicklichkeit und Mut. Nach einer Wanderung in den Wäldern der südspanischen Sierra Nevada müssen sie sich in einem Baumwipfel-Parcour beweisen. Dabei zeigt ausgerechnet Sportskanone und Turner Konrad leichte Schwächen. Doch das Team unterstützt ihn wie immer mit ganzer Kraft. Abends gibt's dann eine Überraschung im Camp: Jessi!


Kinderprogramm
06:45 Durch die Wildnis – Sierra Nevada (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 11 von 20
Abenteuerserie Deutschland, 2017

Am Tag elf in der Wildnis geht es zur Abwechslung mal nach unten statt nach oben. Die sechs Abenteurer sind nun wieder komplett und müssen sich durch eine Höhle kämpfen. Das Problem: Es gibt verschiedene Wege durch die Höhle, die sich immer wieder verzweigen, doch nur einer führt hinaus. Und nur auf diesem Weg sind Säcke versteckt, die die sechs bergen müssen, um die Herausforderung zu bestehen. Außerdem ist es eng, unheimlich und dunkel. Eine anspruchsvolle Tour.


Kinderprogramm
07:10 Paula und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT)
Hopp hopp hopp – Springbock!
Tierdoku Deutschland, 2012

Redaktion: Stefanie Baumann

Mit einem einzigen Satz über einen Autobus springen – für Blümchen ist das kein Problem, denn Blümchen ist ein Springbock. Auch wenn sie fast noch ein Baby ist, ist Springen bereits ihre große Stärke. Paula ist zu Besuch in der Auffangstation Moholoholo in Namibia. Hier werden verwaiste oder kranke wilde Tiere gepflegt und wieder ausgewildert. In der Savanne leben zahlreiche zum Teil bedrohte Tierarten, darunter auch Springböcke. Die verrückten Hüpfer zeigen ihr Können aus Verteidigungsgründen: "Ich bin fit" sagen sie damit, "versucht nur, mich anzugreifen!" Das lustige Böckchen, das Paula beim Pfleger Jaco trifft, wurde auf der Station aufgezogen. Jaco kann Paula auch die wilden Verwandten zeigen. Mit dem einheimischen Fährtenleser Kiekwiet und ein paar Kindern begeben sie sich auf Spurensuche und lernen sogar die Klicklautsprache. Es sind faszinierende Tage in der afrikanischen Savanne, die die Zuschauer mit Paula hautnah erleben können.


Kinderprogramm
07:35 Anna und die Haustiere (15 Min.) (HDTV, UT)
Kanarienvögel und Zebrafinken
Tierdoku Deutschland, 2018

Redaktion: Stefanie Baumann

Im Wildpark Schweinfurt trifft Anna auf echte Harzer Roller, die zu den besten Sängern unter den Stubenvögeln zählen. Sie teilen sich die Voliere mit den etwas kleineren Zebrafinken. Die sind zwar nicht ganz so gut bei Stimme, aber faszinieren Tierreporterin Anna mit ihrem lebhaften Wesen und ihren schönen Farben. Tierpflegerin Susanne zeigt Anna, worauf es bei der Haltung dieser beiden Vogelarten ankommt. Sie machen beide gar nicht soviel Arbeit und passen fast in jedes Heim. Was Anna allerdings sehr erstaunt: Ohne eine tägliche Portion Sand würden die Vögel bei vollem Napf verhungern.


Kinderprogramm
07:50 Checker Can (25 Min.) (HDTV, UT)
Der Feuer-Check
Entdeckershow

Moderation: Can Mansuroglu
Redaktion: Birgitta Kaßeckert

Los geht's heute bei der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut. Zusammen mit Feuerwehrmann Karl wagt sich Can mitten hinein in die Flammen. In voller Montur kämpft die beiden gegen einen fast echten Zimmerbrand. Dabei kommt Can ganz schön ins Schwitzen und klärt gleich eine brandheiße Checkerfrage: Wie entsteht Feuer? Feuer löschen kann Can jetzt. Aber wie schaut es mit Feuer machen aus? Beim Steinzeitexperten Thomas lernt er, wie unsere Vorfahren vor Tausenden von Jahren ihr Lagerfeuer anzündeten. Auf dem Brocken trifft Can Lokführer Hans und muss gleich mit anpacken. Kohlen schaufeln für die alte Dampflok. Denn die Energie des Feuers kann sogar ganze Züge antreiben. Das Feuer auch ziemlich gefährlich sein kann, erfährt Can bei einer Großübung der Münchner Feuerwehr. Wie war das nochmal mit dem Löschen?


Kinderprogramm
08:15 neuneinhalb (10 Min.) (HDTV, UT)
Wanderschäfer – Auf Tour mit Sven und seiner Herde


Kinderprogramm
08:25 Die Pfefferkörner (25 Min.) (HDTV, UT)
Ein Buch für Murphy
Folge 172
Krimiserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Mia Goldman – Marleen Quentin
Alice Goldman – Emilia Flint
Benny Jansen – Ruben Storck
Johannes von Wied-Litzow – Luke Matt Röntgen
Lisha Schulze – Emma Roth
Maja Goldman – Annika Martens
Sam Goldman – Ole Eisfeld
Anke Clausen – Nina Petri
Claas Petersen – Florian Reiners
Frau Hansen – Laura Uhlig
Harry – Bernd Gajkowski

Regie: Daniel Drechsel-Grau
Drehbuch: Katja Kittendorf
Kamera: Uwe Neumeister
Redaktion: Sandra Le Blanc-Marissal

Die engagierte Krimiautorin Anke Clausen findet keinen Verlag für ihre Hunde-Krimis, sie ist pleite und obdachlos. Weil sie glaubt, dass es sich um eine Verschwörung der Verlage gegen sie handelt, zündet sie den Kofferraum des Buch-Vertreters Petersen an. Bei der Explosion läuft ihr Hund Murphy weg – direkt in die Arme von Alice, die nach dem Tod ihres Hamsters unbedingt ein neues Haustier möchte. Doch ihre Eltern bestehen darauf, dass sie Murphy in ein Tierheim bringt. Dort kommen die Kinder Anke Clausen schließlich auf die Spur und gemeinsam stellen sie Petersen eine Falle. Dabei müssen sie leider erkennen, dass der Buchvertreter unschuldig an Anke Clausens Schicksal und die Autorin selbst ein bisschen verrückt ist.


Kinderprogramm
08:50 Die Pfefferkörner (30 Min.) (HDTV, UT)
Der Bodyguard
Folge 173
Krimiserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Mia Goldman – Marleen Quentin
Alice Goldman – Emilia Flint
Benny Jansen – Ruben Storck
Johannes von Wied-Litzow – Luke Matt Röntgen
Lisha Schulze – Emma Roth
Julia Pohl – Roni Zorina
Max Pohl – Tim Wilde
Jan Pohl – Joachim Foerster

Regie: Daniel Drechsel-Grau
Drehbuch: Andreas Dirr
Kamera: Uwe Neumeister
Redaktion: Sandra Le Blanc-Marissal (NDR)

Auf dem Weg zur Schule begegnen Johannes und Hamit einer alten Kollegin von der Bodyguard-Schule und diese Julia Pohl fordert Hamit gleich zum Sparring heraus. Als Johannes nach der Schule vergeblich auf seinen Chauffeur wartet und ihn auch telefonisch nicht erreicht, ahnt er Schlimmes und macht sich gemeinsam mit den Pfefferkörnern auf den Weg zur Bodyguard-Schule. Nur mit Mühe gelingt es Johannes und seinen Freunden, auf das hoch gesicherte Gelände zu kommen. Die Pfefferkörner entdecken, dass die Schule ein von Julias Vater streng organisierter Familienbetrieb ist, der auf den Namen Hamit nicht gut zu sprechen ist. Gibt es eine Verbindung zwischen Johannes' Chauffeur und dem an den Rollstuhl gefesselten Bruder von Julia? Die Pfefferkörner ermitteln auf Hochtouren.


Kinderprogramm
09:20 Die Pfefferkörner (30 Min.) (HDTV, UT)
Schlimmer geht immer
Folge 174
Krimiserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Mia Goldman – Marleen Quentin
Benny Jansen – Ruben Storck
Johannes von Wied-Litzow – Luke Matt Röntgen
Lisha Schulze – Emma Roth
Martin Schulze – Janek Rieke
Andrea Jansen – Meike Kircher
Ivo – Alexis Salsali
Alexandra – Anna Valera Wachenhusen
Schulleiterin Schröder-Hartmann – Katharina Schütz

Regie: Andrea Katzenberger
Drehbuch: Anja Jabs
Kamera: Marius von Felbert
Redaktion: Sandra Le Blanc-Marissal (NDR)

Lehrer Martin Schulze werden auf dem Schulhof die Englischarbeiten gestohlen – und niemand will es gewesen sein. Da Benny die Arbeit offensichtlich verhauen hat, fällt Martins Verdacht zunächst auf ihn; und selbst Mia verdächtigt ihren Freund. Benny ist verzweifelt - und auch Andrea Jansen kann nicht fassen, dass Martin ausgerechnet ihren Sohn im Visier hat. Schließlich stellt Martin der Klasse ein Ultimatum – aber das verstreicht, ohne dass sich der Schuldige meldet. Und so wird sogar die Klassenfahrt nach Rom abgesagt. Die Schüler sind in Aufruhr. Die Pfefferkörner ermitteln, um den wahren Dieb zu finden und die Klassenreise vielleicht doch noch antreten zu können.


09:50 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:55 Panda, Gorilla & Co. (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 264

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Bevor der Zoologische Garten täglich seine Tore öffnet, haben auch die Tierpfleger im Streichelzoo alle Hände voll zu tun. So sollen zum Beispiel die beiden Zwergeselinnen Grisella und Rosa auf ihre neue Anlage umziehen und das möglichst, bevor die Besucher kommen. Tierpfleger Mario Barabasz hat sich für die Esel-Überführung extra Verstärkung dazu geholt. Alle hoffen, dass die Aktion reibungslos vonstattengeht. Etwas weiter weg geht es demnächst für Ameisenbärin Danita. Das neunte Jungtier von Ameisenbärin Griseline, das 2011 im Zoo Berlin zur Welt kam, soll bald in Griechenland leben. Bevor es für Danita auf große Reise geht, muss sie aber noch an den Transportkäfig gewöhnt werden. Die Tierpfleger lassen sich allerhand einfallen, um die 60 Kilogramm schwere Ameisenbärin dazu zu bewegen, in die Transportbox zu steigen. Allerlei Tricks wendet auch der clevere Gorilla-Mann Ivo an, wenn es darum geht, so viele Futterpellets wie möglich aus Metallröhren zu fummeln. Die Langohrziegen-Zwillinge Matze und Mila hingegen sind in Sachen Nahrungsaufnahme noch voll und ganz auf die Trinkhilfe von Pflegerin Jana Simon angewiesen, denn die Ziegenmutter will einfach nicht still stehen. Relativ unkompliziert geht dafür die Klauenpflege bei den Dromedaren im Tierpark über die Bühne. Die halbwüchsigen Kamel-Mädchen Hettie, Violett und Sweetie sind sogar ganz verrückt nach der Pediküre mit Gartenschere. Ein wahres Wunder der Natur ist im Zoo-Insektarium zu beobachten: Drachenkopfähnliche Schmetterlingsraupen verwandeln sich nach diversen Entwicklungsstadien am Ende in imposante Bananen- bzw. Eulenfalter.


10:40 Panda, Gorilla & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 265

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Bei den Affen im Tierpark sind die Dianameerkatzen Hera und Solar das erste Mal Eltern geworden! Leider hat die Meerkatzenmutter ihr Jungtier nach der Geburt nicht angenommen, sodass sich zurzeit die Tierpfleger rund um die Uhr um das Affenbaby kümmern. Auch im Zoo gibt es eine neue Attraktion: Nach gut anderthalb Jahren Bauzeit ist jetzt das neue Vogelhaus eröffnet worden! Es ist bereits das dritte in der Geschichte des Zoologischen Gartens. 5.200 Quadratmeter groß ist das großzügig gestaltete Vogelparadies! Das moderne Gebäude umfasst drei große Freiflugräume und insgesamt 100 Volieren, die thematisch den Kontinenten Afrika, Australien und Asien gewidmet sind. Stolz führt Reviertierpfleger Jörg Ulbricht durch sein imposantes Reich. Ebenfalls beeindruckend ist momentan noch der Größenunterschied bei den sechs Spornschildkröten-Kindern im Vergleich zu ihren Eltern. Kaum zu glauben, dass die winzigen Jungtiere in rund vier Jahren zur drittgrößten Schildkrötenart der Welt herangewachsen sein werden! Bei dem Zwergflusspferd-Pärchen Debbie und Josef herrscht in Sachen Kinderkriegen leider "tote Hose". Ihr letztes Jungtier kam 2008 zur Welt. Dafür hält der freche Sohn von Flusspferd Kathi die Tierpfleger ordentlich auf Trab. Der kleine Max ist mittlerweile ein halbes Jahr alt und seit ein paar Tagen mit der Großfamilie auf der Wiese des Flusspferdhauses zu sehen. Besonders zutraulich ist zurzeit Fingertier-Mann Mario. Sein gleichnamiger Tierpfleger überrascht ihn heute mit einer Süßspeise, bei deren Verzehr das Fingertier seinem Namen alle Ehre macht. Nebenan im Gehege sitzt seine neuste Fingertier-Perle, die ihn mit "außerirdischen" Rufen zum Paaren animieren will. Außerdem bei "Panda, Gorilla & Co.": Veränderte Herdenkonstellation bei den Giraffen im Zoo und die beiden Baribal-Brüder Kenai und Koda, die mittlerweile die Attraktion des Bärenschaufensters sind.


11:30 Quarks im Ersten (30 Min.) (HDTV, UT)
Die Geheimnisse unseres Körpers


12:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


12:05 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Nachwirkungen
Folge 160
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Dr. Elias Bähr – Stefan Ruppe
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Tom Zondek – Tilman Pörzgen
Mikko Rantala – Luan Gummich
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Julia Berger – Mirka Pigulla
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Fiete Petersen – Adrian Gössel
Gabi Bähr – Irene Kugler
Antonia Menzel – Anna Overdiek

Regie: Daniel Anderson
Drehbuch: Liane Porthun

Gabi Bähr, die Mutter von Elias Bähr, wird von ihrem Neffen Fiete Petersen für eine Nachsorgeuntersuchung ins Johannes-Thal-Klinikum gebracht. Obwohl sich Elias' Mutter angeblich viel besser fühlt, muss er eine beunruhigende Entdeckung machen. Auch Ausbilder Dr. Niklas Ahrend und Chefärztin Prof. Patzelt bestätigen, dass Gabi Bährs Herzerkrankung zurückgekehrt ist und sie schnell operiert werden muss. Gabi nimmt die Diagnose gefasst auf, will sich nicht weiter damit beschäftigen und bittet Elias und Fiete, es genauso zu halten. Elias möchte sich damit ablenken, dass er bei Fiete ein mysteriöses Symptom untersucht. Doch die Sorge um seine Mutter holt ihn bald ein und kanalisiert sich in großem Misstrauen gegenüber Vivi, die bei der geplanten Herz-Operation assistieren soll … Antonia Menzel taucht nicht zum ersten Mal in der Notaufnahme des JTKs auf. Dr. Franziska Ruhland ist diese Patientin von früheren Besuchen nur allzu gut bekannt, aber sie muss sich erst um akutere Fälle kümmern. Dieses Mal ist sich Antonia allerdings sicher, einen Herzinfarkt erlitten zu haben und dringend Hilfe zu benötigen. Die Assistenzärzte Tom Zondek und Mikko Rantala, die zu mehr selbstständigen Handeln aufgerufen wurden, nehmen sich der Patientin an und kommen zum vermeintlich gleichen Ergebnis wie sie. Zum Glück greift Franziska rechtzeitig ein! Unterdessen möchte Wolfgang Berger Julia und Vivi ein Wellness-Wochenende spendieren, damit sie den geplatzten Tauchurlaub nachholen können. Es scheint aber, als könne niemand sonst den bereits eingeplanten Tagungsbesuch übernehmen. Da muss Berger kreativ werden.


12:55 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


13:00 Lilly Schönauer – Liebe auf den zweiten Blick (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Spielfilm Deutschland / Österreich, 2012

Rollen und Darsteller:
Sophie – Henriette Richter-Röhl
Julian – Andreas Kiendl
Johann – Erwin Steinhauer
Franz – Michael Mendl
Mia – Hilde Dalik
Martin – Christoph von Friedl
Simon – Michael Steinocher
Lissi – Franziska Singer
Rosa – Brigitte Jaufenthaler
Schorsch – Stefan Matousch
Herr Eindorfer – Franz Xaver Zach
Frau Eindorfer – Margarethe Tiesel

Regie: Peter Sämann
Drehbuch: Andrea Brown
Musik: Otto M. Schwarz
Kamera: Gero Lasnig

Sophie ist eine moderne Bäuerin aus Leidenschaft. Die tüchtige junge Frau träumt von der Umstellung des elterlichen Bauernhofs auf ökologische Landwirtschaft. Ihr Verlobter Martin würde ihr bei diesem anspruchsvollen Projekt nur zu gerne unter die Arme greifen, doch Sophie ist sich noch nicht ganz im Klaren, ob der Sohn eines wohlhabenden Großbauern wirklich der Richtige ist. Mit der überraschenden Rückkehr ihrer Jugendliebe Julian, der in den USA Karriere als Banker gemacht hat, werden vergessen geglaubte Gefühle in ihr wach. Sophie muss eine Entscheidung treffen. Die junge Bäuerin Sophie (Henriette Richter-Röhl) verfolgt ein ambitioniertes Projekt: Sie möchte den finanziell angeschlagenen elterlichen Hof auf biologische Landwirtschaft mit artgerechter Tierhaltung umstellen. Mit Unterstützung ihres Freundes Martin (Christoph von Friedl), dessen Heiratsantrag sie ein wenig überrumpelt, könnte dieser Plan gelingen. Während Sophie noch grübelt, ob der reiche Großbauernsohn tatsächlich der Mann ihres Lebens ist, steht wie aus dem Nichts ihre Jugendliebe Julian (Andreas Kiendl) vor ihr. Vor 15 Jahren waren beide ein Paar – bis Julian nach New York aufbrach, um Karriere als Börsenmakler zu machen. Nun ist er nach Hause zurückgekehrt, um in der Privatbank seines Vaters (Michael Mendl) zu arbeiten. Gleich sein erster Auftrag führt ihn auf den Hof von Sophie, deren Businessplan er auf Herz und Nieren überprüfen soll. Erwartungsgemäß kommt es dabei zu Spannungen, die bodenständige Bäuerin zeigt dem arroganten Städter zunächst die kalte Schulter. Doch dann findet sie heraus, dass Martin hinter ihrem Rücken Pläne schmiedet, um ihren Vater Johann (Erwin Steinhauer) nach der Hochzeit in eine Seniorenresidenz abzuschieben. Vom Egoismus ihres Verlobten enttäuscht, beginnt Sophie, ihre Heiratspläne zu überdenken. Gleichzeitig flammen die alten Gefühle zu Julian wieder auf. Als dessen Bank überraschend den nötigen Kredit verweigert, ist Sophie tief enttäuscht: Wem soll sie nun noch trauen? In diesem Film aus der gefühlvoll-romantischen Lilly-Schönauer-Reihe entdecken Henriette Richter-Röhl als patente Bio-Bäuerin und Andreas Kiendl in der Rolle des charmanten Bankers ihre Liebe auf den zweiten Blick. Mit Erwin Steinhauer, Christoph von Friedl und Charakterkopf Michael Mendl. "Liebe auf den zweiten Blick": In diesem modernen Heimatfilm aus der erfolgreichen Lilly-Schönauer-Reihe erkennt eine junge Biobäuerin, dass sie ihren Gefühlen trauen muss. Dabei entdecken Henriette Richter-Röhl als ambitionierte Landwirtin und Andreas Kiendl in der Rolle eines smarten Bankers ihre Liebe neu. In den weiteren Hauptrollen sind Erwin Steinhauer, Christoph von Friedl und Charakterkopf Michael Mendl zu sehen. Peter Sämann inszenierte nach einem Buch der renommierten Autorin Andrea Brown. Gedreht wurde in der wunderschönen Steiermark.


14:30 Rentnercops (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Solang wir noch am Leben sind
Folge 13
Fernsehserie Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Edwin Bremer – Tilo Prückner
Günter Hoffmann – Wolfgang Winkler
Vicky Adam – Katja Danowski
Hui Ko – Aaron Le
Dr. Rosalind Schmidt – Helene Grass
Heidrun Hoffmann – Verena Plangger
Tina – Isabelle Barth
Hanno – Christian Hockenbrink
Joschua – Paul Eilert
Lotta – Katharina Witza
Polizeipräsident Plocher – Michael Prelle

Regie: Christoph Schnee
Drehbuch: Christoph Benkelmann, Sonja Schönemann
Redaktion: Elke Kimmlinger (WDR mediagroup), Nils Wohlfarth (WDR mediagroup)

Edwin hat Geburtstag, was er schon als Zumutung an sich empfindet: schon wieder ein Jahr älter. Er begeht ihn gemeinsam mit Günter als Zuschauer eines Billardturniers in bester miesepetriger Stimmung. Edwins Geburtstagswunsch: einmal vor Hui Ko am Tatort zu sein. Der Wunsch geht schneller in Erfüllung als gedacht, denn der Besitzer des Billardsalons wird Minuten später ermordet …


15:15 Rentnercops (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Niemals geht man so ganz
Folge 14
Fernsehserie Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Edwin Bremer – Tilo Prückner
Günter Hoffmann – Wolfgang Winkler
Vicky Adam – Katja Danowski
Hui Ko – Aaron Le
Dr. Rosalind Schmidt – Helene Grass
Heidrun Hoffmann – Verena Plangger
Tina – Isabelle Barth
Hanno – Christian Hockenbrink
Joschua – Paul Eilert
Lotta – Katharina Witza
Polizeipräsident Plocher – Michael Prelle

Regie: Frauke Thielecke
Drehbuch: Sonja Schönemann
Redaktion: Elke Kimmlinger (WDR mediagroup), Nils Wohlfarth (WDR mediagroup)

Bei den Ermittlungen zum Tod eines Ehepaares sind Günter und Edwin völlig unterschiedlicher Meinung: Während Günter an einen gemeinsamen Selbstmord des Paares aufgrund einer Alzheimer-Erkrankung des Ehemannes glaubt, geht Edwin von einem Mord aus. Täter ist eines der beiden erwachsenen Kinder. Edwin und Günter versteigen sich in eine absurde Wette hinsichtlich des Tathergangs: Der Verlierer muss sich den Schnauzbart abrasieren. Auch Vicky, die eher Günters Meinung ist, und Hui, der auf Edwins Seite ist, werden in den Streit hineingezogen.


16:00 W wie Wissen (30 Min.) (HDTV, UT)
Der Kampf um das Moor

Moderation: Dennis Wilms
Redaktion: Carola Richter (BR)

Suche nach einem Torfersatz

Der Mensch und das Moor, diese Beziehung hat eine lange Geschichte. Über Jahrtausende hinweg hat der Mensch das Moor bekämpft. Unheimlich war es, nutzlos, störend. Also wurden Moore trockengelegt, um sie für die Landwirtschaft nutzen zu können. Und bis heute werden die Moore genutzt, um Torf zu gewinnen. Für Torf gibt es immer noch einen gigantischen Markt. Gerade im Gemüseanbau bei der Aufzucht der Keimlinge ist Torf noch schwer zu ersetzen. In Deutschland findet zwar nahezu kein Torfabbau mehr statt, bis 2025 soll er ganz eingestellt sein. Doch dafür ziehen die Torfmaschinen längst woanders gewaltige Schneisen in die Moorlandschaften, zum Beispiel im Baltikum. Gewonnen wird dabei Torf für Garten- und Gemüsebau, aber auch der sogenannte Energietorf, der in speziellen Kraftwerken zur Stromerzeugung verbrannt wird: ein ökologischer Wahnsinn! Denn bereits die Trockenlegung von Mooren setzt große Mengen des Treibhausgases CO2 frei und heizt damit den Klimawandel an. Außerdem geht wichtiger Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere durch die Trockenlegung verloren – ein ökologischer Supergau, der inzwischen aus Deutschland in andere Länder verlagert wird. Mehr Moore und Feuchtgebiete müssen wieder vernässt und renaturiert werden. Dabei ist eine schonende landwirtschaftliche Nutzung von Mooren durchaus möglich – die sogenannte Paludikultur. Manche Nutzpflanzen gedeihen gut auf Moorböden, und auch eine Beweidung ist möglich. Torferde hat erstaunliche Fähigkeiten. Sie kann ein Vielfaches ihres Gewichts an Wasser speichern und ist gleichzeitig locker und nährstoffreich. Torfersatzprodukte gibt es zwar inzwischen viele, doch den perfekten Ersatz bislang noch nicht. Das Torfwerk Ramsloh hat hundert Jahre lang klassisch Torf abgebaut, nun baut das Unternehmen auf hier eine neue, nachhaltige Zukunftsperspektive auf: Auf 14 Hektar abgetorfter Fläche wird Torfmoos angebaut. Die Herausforderung: Moos ist eine Sporenpflanze, die bisher nicht professionell kultiviert worden ist. Noch weiß niemand so genau, was sie zum Wachsen im Freiland braucht. An diesem Problem arbeitet der renommierte Moosforscher Prof. Ralf Reski in Freiburg. In seinem molekularbiologischen Labor wächst Torfmoos in fünf Bioreaktoren heran. Gesucht sind besonders leistungsfähige Arten, die sich für den kommerziellen Anbau kreuzen und züchten lassen. Die ersten Ergebnisse sind vielversprechend. Ziel ist es, in Zukunft anstelle von Original-Torf Torfmoose einsetzbar zu machen. Dann wäre Torf auch im Garten verzichtbar, die Hobbygärtner müssten umdenken. Mit Maßnahmen wie Renaturierung, Vernässung und die erfolgreiche Produktion von Torfmoos könnte der Arten- und Klimaschutz unterstützt werden und die Moore ihre wichtige Rolle als CO2-Senker wieder erfüllen.


Deutschland-Reportage
16:30 Land unter bei der Landärztin (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Silke Kujas

Montagmorgen. Der Warteraum ist voll. Oft wollen zu Wochenbeginn fast 300 Patienten in der Landarztpraxis im hessischen Hainzell behandelt werden. Dr. Silvia Steinebach ist gern für ihre Patienten da. Sie ist Landärztin aus Leidenschaft. "Leider haben wir fast gar keine Zeit mehr", klagt die junge Ärztin, "ich möchte mit meinen Patienten sprechen, sie untersuchen und beraten, aber den halben Tag bin ich mit Bürokratie beschäftigt, mit Hygienerichtlinien, Arbeitsschutz, Arznei- und Heilmittelrichtrichtlinien". Und jetzt soll sie auch noch rund 17.000 Euro Honorar zurückzahlen – weil sie zu viele Patienten beim Sterben zuhause palliativ therapiert und begleitet hat. So will es die Prüfstelle der Kassenärztlichen Vereinigung und Krankenkassen. Vor fünf Jahren hat die Autorin Silke Kujas Silvia Steinebach zum ersten Mal begleitet, als diese die Landarztpraxis übernahm. Inzwischen ist die Praxis gewachsen und die Ärztin - gerade weil sie viele Hausbesuche macht – bekannt und geschätzt in ihrer Region. Sie hat mittlerweile sehr viel mehr Patienten, aber auch viel mehr Arbeit mit Vorschriften, Richtlinien und Dokumentation. Die Autorin zeigt, wie die Landärztin für die beste Versorgung ihrer Patienten kämpft und alles dafür tut, um als Hausärztin nicht nach unternehmerischen, sondern nach medizinischen Grundsätzen handeln zu können.


17:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 Brisant (37 Min.) (HDTV, UT)


17:47 Das Wetter im Ersten (3 Min.) (HDTV, UT)


17:50 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Sportschau (30 Min.) (HDTV, UT)
3. Liga

Moderation: Gerhard Delling


18:30 Sportschau (87 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)

Moderation: Gerhard Delling

Fußball-Bundesliga
Der 8. Spieltag
Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96
VfB Stuttgart – Borussia Dortmund
FC Augsburg – RB Leipzig
VfL Wolfsburg – FC Bayern München
1. FC Nürnberg – TSG 1899 Hoffenheim
Eintracht Frankfurt – Fortuna Düsseldorf
2. Liga
Der 10. Spieltag
Holstein Kiel – 1. FC Köln
DSC Arminia Bielefeld – SpVgg Greuther Fürth
1. FC Heidenheim 1846 – 1. FC Magdeburg


19:57 Lotto am Samstag (3 Min.) (HDTV)

Moderation: Franziska Reichenbacher

Gewinnzahlen der 42. Ausspielung


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Schlagerbooom 2018 – Alles funkelt! Alles glitzert! (195 Min.) (HDTV, AD, UT)

Produzent: Eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, des ORF und des SRF in Zusammenarbeit mit Jürgens TV
Gäste: Roland Kaiser, der Kelly Family, Andy Borg, Pur, Maite Kelly, Ben Zucker, Ross Antony, Michelle und Matthias Reim, Eloy de Jong, Marianne Rosenberg, Howard Carpendale, Santiano, Sasha

Endlich ist es wieder soweit: Mit der Eurovisionsfanfare startet am 20. Oktober live um 20:15 Uhr der "Schlagerboom 2018"! In diesem Jahr lautet das Motto "Alles funkelt! Alles glitzert!" Die Dortmunder Westfalenhalle ist seit langer Zeit ausverkauft: Über 12.000 Fans feiern mit Florian Silbereisen die TV-Schlagershow des Jahres – mit ganz vielen Schlagern zum Mitsingen! Und mit Roland Kaiser, der Kelly Family, Andy Borg, Pur, Maite Kelly, Ben Zucker, Ross Antony, Michelle und Matthias Reim, Eloy de Jong, Marianne Rosenberg, Howard Carpendale, Santiano, Sasha sowie vielen, vielen weiteren Stars (Änderungen vorbehalten)!


23:30 Tagesthemen (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Caren Miosga

mit Wetter


23:50 Das Wort zum Sonntag (5 Min.) (HDTV, UT)

Mitwirkende: Alfred Buß (Unna)


23:55 Inas Nacht (60 Min.) (HDTV, UT)
Late-Night-Show

Moderation: Ina Müller
Gäste: Matthias Opdenhövel, Torsten Sträter, Element of Crime, Elle King
Redaktion: Christoph Pellander

Late-Night-Show mit der Kabarettistin, Sängerin und Moderatorin Ina Müller und nach Müllerin Art: Talk, Comedy und viel, viel Musik in der Hamburger Kneipe "Zum Schellfischposten". Als ersten Gast begrüßt Ina Müller an diesem Abend den ARD-"Sportschau"-Moderator Matthias Opdenhövel. Er erzählt von seiner Zeit als Messdiener, seinen Erlebnissen mit Boris Becker und seiner Arbeit als Skisprung-Kommentator. Zudem gibt er seine Einschätzung zur nächsten Fußball-WM in Katar ab. Zum Gespräch hinzu kommt der Kabarettist und Comedian Torsten Sträter. Er gesteht Ina Müller, dass er der langsamste Herrenschneider des Universums war und geht mit ihr Punkt für Punkt seine teils recht eigenwilligen acht Lebensregeln durch. Musik kommt von der Band "Element of Crime", die seit mehr als 25 Jahren die deutschsprachige Popmusik prägt, insbesondere durch die Texte ihres Sängers Sven Regener. Den Abend beschließt die mehrfach "Grammy"-nominierte US-Musikerin Elle King, die ihr neues Album exklusiv bei "Inas Nacht" vorstellt. Wie immer mit dabei sind auch die 20 Herren des Wilhelmsburger Shanty-Chors die "Tampentrekker", die vor den Kneipenfenstern die Stellung halten und für musikalische Intermezzi sorgen. 14 Personen bestreiten das Publikum – mehr passen nicht rein bei "Inas Nacht", aber die dürfen dafür mit Bierdeckel-Fragen ein bisschen mithelfen. Und alle werden wieder bestens versorgt von der Kneipenwirtin Frau Müller – nicht verwandt und verschwägert mit Ina. Klingt leicht chaotisch? Soll es auch!


00:55 Seite an Seite (115 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
(Stepmom)
Spielfilm USA, 1998

Rollen und Darsteller:
Isabel Kelly – Julia Roberts
Jackie Harrison – Susan Sarandon
Luke Harrison – Ed Harris
Anna Harrison – Jena Malone
Ben Harrison – Liam Aiken
Dr. Sweikert – Lynn Whitfield
Duncan Samuels – Darrell Larson
Mrs. Franklin – Mary Louise Wilson
Cooper – Andre Blake

Regie: Chris Columbus
Drehbuch: Gigi Levangie, Jessie Nelson
Musik: John Williams
Kamera: Donald M. McAlpine

Freundinnen kann man Isabel und Jackie nicht gerade nennen. An der neuen Liebe ihres Ex-Mannes Luke lässt die eifersüchtige Jackie kein gutes Haar, auch ihre beiden Kinder haben sich dank der mütterlichen Sticheleien geschworen, Dad's "Neue" einfach schrecklich zu finden. So sehr sich Isabel und Luke auch bemühen, sie können das verzwickte Familien-Chaos nicht wirklich entschärfen. Das ändert sich erst durch Jackies schwere Erkrankung - allmählich wachsen sie zu einer echten Familie zusammen. Rosenkrieg noch über die Scheidung hinaus. Jackie (Susan Sarandon) fällt es schwer zu akzeptieren, dass es eine neue Frau im Leben ihres Ex-Mannes Luke (Ed Harris) gibt: die sehr viel jüngere, ein bisschen flippige Modefotografin Isabel (Julia Roberts), die er bald heiraten möchte. Vor allem passt es ihr nicht, ihre beiden Schätze, die Kinder Ben (Liam Aiken), 8, und Anna (Jena Malone), 12, in Isabels Obhut zu wissen, wenn gerade "Papa-Wochenende" ist. Und Isabel, die eigentlich nie Kinder haben wollte, versucht Luke zuliebe, sich irgendwie in ihrer Rolle als mütterliche Freundin zurechtzufinden. Doch ihre lockere Art, die chronische Unpünktlichkeit, überhaupt der ein wenig chaotische Lebensstil geben Super-Mom Jackie, genügend Gelegenheiten, ihr den Kopf zu waschen. Und mittendrin: Luke, der versucht, die Wogen zu glätten. Harmonie sieht anders aus. Auch Ben und Anna mögen Isabel überhaupt nicht, zumal Anna insgeheim hofft, dass ihre Eltern wieder zusammenfinden. Die Kinder leiden am meisten unter der ganzen Situation, den offen ausgetragenen Konflikten, den unterschwelligen Spannungen. Als Isabel die beiden zu einem Foto-Shooting mitnimmt, ist Ben plötzlich weg. Und für Jackie das Maß voll. Ben findet sich zwar quietschvergnügt wieder ein – aber Jackie, das geborene Muttertier, will "dieser Person" den Umgang mit ihren Kindern gerichtlich verbieten lassen. Die Auseinandersetzungen eskalieren, auch Isabel hat es satt, wie im Märchen als böse Stiefmutter abgestempelt zu werden, sosehr sie sich auch Mühe gibt, die Zuneigung der Kinder zu gewinnen. Noch dazu, wo sie in ihrem Fulltime-Job unversehens Schwierigkeiten bekommt und mit einem Mal zwischen Karriere und Mutterpflichten steht. Als Jackie dann von ihrer Krebsdiagnose überrascht wird und Isabel zufällig davon erfährt, beginnt sich das Verhältnis der beiden Frauen zueinander zu ändern. Jackie sieht ein, dass sie ihre Abneigung überwinden und loslassen muss, damit die Patchwork-Familie auf Dauer funktioniert. Gefühlskino in all seinen Schattierungen mit zwei großartigen Hauptdarstellerinnen: Sensible, tragische und nachdenklich stimmende Momente wechseln sich mit unbeschwerten komödiantischen Szenen ab. Zwei starke Frauenrollen: Die befreundeten Hollywoodstars Susan Sarandon und Julia Roberts fanden in diesem berührenden Filmstoff Gelegenheit, einmal gemeinsam vor der Kamera zu stehen. Regisseur Chris Columbus, komödienversiert durch Kinohits wie "Kevin - Allein zu Haus" und "Mrs. Doubtfire – Das stachelige Hausmädchen", bewies, dass er es auch versteht, ernstere Themen nuancenreich umzusetzen: mit dem richtigen Maß an Gefühl und Humor. Vor allem gelingt es ihm ausgezeichnet, Familienkonflikte auch aus Sicht der Kinder zu beleuchten.


02:50 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


02:55 A Single Man (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Spielfilm USA, 2009

Rollen und Darsteller:
George – Colin Firth
Charley – Julianne Moore
Kenny – Nicholas Hoult
Jim – Matthew Goode
Carlos – Jon Kortajarena
Alva – Paulette Lamori
Jennifer Strunk – Ryan Simpkins
Mrs. Strunk – Ginnifer Goodwin
Mr. Strunk – Teddy Sears

Regie: Tom Ford
Drehbuch: Tom Ford, David Scearce
Musik: Abel Korzeniowski
Kamera: Eduard Grau

Die schockierende Nachricht vom Unfalltod seines langjährigen Geliebten Jim raubt dem Literaturprofessor George Falconer jeglichen Lebensmut. In Gedanken kehrt er an jene Orte zurück, an denen er mit ihm glücklich war. Er beschließt, sich umzubringen. Doch die unerwartete Begegnung mit einem jungen Studenten reißt den Trauernden aus seiner Lethargie. Auf dem Höhepunkt der Kuba-Krise im Jahr 1962 wird die amerikanische Öffentlichkeit von der Angst vor einem Atomkrieg beherrscht. Professor George Falconer (Colin Firth), der an der Universität von Los Angeles Literatur unterrichtet, lässt das alles völlig kalt. Vor acht Monaten starb sein Lebensgefährte Jim (Matthew Goode) bei einem Autounfall, seither hat sich George mit seiner heimlichen Trauer in einen Kokon eingesponnen. Denn in der Ära des Kalten Kriegs sind nicht nur Kommunisten, sondern auch Homosexuelle geächtet. Sogar die Teilnahme an der Beerdigung seines Geliebten war unerwünscht. Nun lebt der stille Akademiker nur noch in der Erinnerung an 16 glückliche Jahre mit Jim und findet keinen Zugang zur Gegenwart, geschweige denn Hoffnung für die Zukunft. Er beginnt, sich auf seinen Selbstmord vorzubereiten, akribisch und mit Stil. Der Revolver ist geladen, die Papiere geordnet und das letzte Treffen mit seiner platonischen Freundin Charley (Julianne Moore) arrangiert. Doch seit einiger Zeit läuft ihm immer wieder der Student Kenny (Nicholas Hoult) über den Weg, der offenbar mehr als nur Rat bei ihm sucht. Eine zärtliche Liebesnacht mit dem sensiblen jungen Mann verändert alles – und doch soll es schicksalhaft die letzte für George sein. In dieser filmischen Elegie glänzt Colin Firth als einsamer Homosexueller, der seine Trauer hinter einer perfekten Fassade versteckt. Mit seiner stilvollen Romanverfilmung gelingt dem Modemacher Tom Ford ein beeindruckendes Regiedebüt, in dem jedes einzelne Bild von ausgewählter Schönheit ist. Mit der formvollendeten Verfilmung von Christopher Isherwoods berühmtem Roman "Der Einzelgänger" feierte der Modeschöpfer Tom Ford einen sensationellen Einstieg in die Filmbranche. Das feinfühlige Drama des ehemaligen Designers, der vor seinem Wechsel auf den Regiestuhl den Modekonzern Gucci revolutionierte, fand nicht nur bei der Kritik begeisterte Zustimmung. Der Grenzgänger zwischen den Künsten, dem man es schwerlich nachtragen kann, dass er in seinem Film eigene Kreationen verwendete, schildert Georges Einsichten an seinem letzten Lebenstag mit unprätentiöser Eleganz, Takt und Humor. Im Gleichmaß dahinfließende Bilder führen den Zuschauer ins spießige Kalifornien der 60er Jahre und in ein Ambiente, in dem jede Einstellung Fords Sinn für Proportionen und Stil verrät. Neben hervorragenden Nebendarstellern wie Julianne Moore als Seelenverwandter Charley und Nachwuchstalent Nicholas Hoult in der Rolle des Studenten Kenny triumphiert Hauptdarsteller Colin Firth als selbstironischer und lebensmüder Melancholiker. Mit seinen beredten Augen, die nach innen zu blicken scheinen, macht er Georges Qualen fast physisch erfahrbar. Die Rolle brachte dem Briten zahlreiche Auszeichnungen ein, darunter eine Nominierung für den Oscar, den er 2011 schließlich für "The King's Speech" erhielt.


Deutschland-Reportage

04:25 Land unter bei der Landärztin (33 Min.) (HDTV, UT)


04:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


05:00 – 05:30 Brisant (30 Min.) (HDTV)

*

Sonntag, 21. Oktober 2018


Kinderprogramm
05:30 Willi wills wissen (25 Min.) (UT)
Was bewegt den Roboter?

Redaktion: Birgitta Kaßeckert

Roboter sind einfach faszinierend, auch Willi staunt über sie und will herausfinden, wie sie funktionieren. Bei einer Firma in Augsburg macht der Reporter Bekanntschaft mit Industrierobotern. Einer von ihnen wurde zum Fahrgeschäft umgebaut und wirbelt Willi kopfüber und sich wild im Kreis drehend ordentlich durch die Luft. Gut durchgeschüttelt darf der Reporter einen Blick in das Gehirn eines Roboters werfen – in einen Computer. Ohne Computer und ein Programm, das ihn steuert, rührt sich ein Roboter nämlich nicht vom Fleck. Und das heißt auch: Weil Menschen diese Programme schreiben, können sie kontrollieren, was ein Roboter macht. "Hol das Stöckchen! Na hopp!" Willi hat kein Glück. Genau wie ein echter Hund hört Aibo manchmal – und manchmal eben nicht. Denn auch, wenn es so wirkt, als hätte der Roboterhund einen eigenen Willen: Aibo tut ausschließlich das, was ihm seine Entwickler einprogrammiert haben. In Japan wird der Roboter bereits in Altersheimen eingesetzt, um einsamen Menschen Gesellschaft zu leisten. Im Deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt e.V. lernt Willi einen ganz besonderen Roboter kennen: Eine Hand, die eines Tages einmal den Astronauten im Weltall – im wahrsten Sinne des Wortes – zur Hand gehen soll. Aber auch für irdische Zwecke forschen die Entwickler: Ein Glas Wasser einschenken, Klavier spielen und einen Ball fangen hat die Roboterhand schon drauf. Und schließlich ist Willi noch auf dem Fußballplatz. In einem Raum in der Technischen Universität München arbeiten Studenten daran, schachtelgroße Roboter zu echten Torjägern auszubilden. Gar nicht so einfach, sie so zu programmieren, dass sie die Spielsituation richtig erkennen und als Mannschaft gemeinsam den Ball ins gegnerische Tor bringen. Und auch für Roboter gilt: Wer foult, sieht die gelbe Karte!


Kinderprogramm
05:55 Wissen macht Ah! (25 Min.) (UT)
Sooooo süß!

Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Heute geht es bei Shary und Ralph richtig niedlich, herzig und süß zu: Dabei zeigen sie, wofür Katzen ihre Zungenpapillen einsetzen, verraten die acht wissenschaftlich erwiesenen Sinne des Menschen, basteln einen Herzchenanhänger aus Casein – und beantworten die folgenden entzückenden Fragen:
Warum und wie schnurren Katzen?
Katze müsste man sein! Da darf man stundenlang faul auf dem Sofa hängen und bekommt dafür auch noch jede Menge Streicheleinheiten. Gerade dann stimmt so ein Stubenkater auch gerne sein wohliges Schnurren an. Aber weshalb gibt er dieses Geräusch von sich? Und womit erzeugt er es?
Warum stecken Babys und Kleinkinder alles in den Mund?
Warum haben Hühner so einen Lappen unter dem Kinn?
Wozu hat das Warzenschwein Warzen?
Warum hat man nach dem Schwimmen manchmal Wasser im Ohr und was kann man dagegen tun?


Kinderprogramm
06:20 Durch die Wildnis – Sierra Nevada (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 12 von 20
Abenteuerserie Deutschland, 2017

Heute wird mal wieder der Wagemut der sechs Abenteurer auf die Probe gestellt. Auf einem 40 Meter hohen Klettersteig müssen sie sich zum nächsten Camp hangeln. Er ist die einzige Möglichkeit, das Camp ohne mühsamen Umweg zu erreichen. Die einzelnen Etappen haben es in sich: Die sechs müssen nach der ersten Kletteraktion über eine wacklige Seilbrücke balancieren und das letzte Stück noch mal steil nach oben klettern. Nur, wenn alle den direkten Weg wählen, bekommt die Gruppe den nächsten Wildnis-Umschlag.


Kinderprogramm
06:45 Durch die Wildnis – Sierra Nevada (20 Min.) (HDTV, UT)
Folge 13 von 20
Abenteuerserie Deutschland, 2017

In der Wildnis müssen die sechs Abenteurer auf viele Bequemlichkeiten der Zivilisation verzichten. Für Mädchen ist das an manchen Tagen im Monat besonders schwer. Zum Glück können die drei Mädchen miteinander über alles sprechen und teilen so freundschaftlich alle Sorgen. Die Herausforderung hat es heute wieder mal in sich: Alle sechs müssen an einem "Flying Fox" von einer Klippe über eine Schlucht rauschen. Das kostet ganz schön Überwindung.


Kinderprogramm
07:05 Tigerenten Club (60 Min.) (HDTV, UT)
Halloween Party im "Tigerenten Club"

Produzent: Der "Tigerenten Club" ist eine Produktion des Südwestrundfunks für Das Erste und KiKA

Der Club zum Mitmachen
Spiele, Spaß und spannendes Wissen

Heute gibt's Süßes oder Saures: Im "Tigerenten Club" wird eine große Halloween-Party gefeiert! Johannes hat coole Tipps für das perfekte Gruselfest vorbereitet, Ferdinand von den Tigerenten wird in ein Monster verwandelt – und die beiden Erschrecker Mathias und Tina sorgen für den perfekten Grusel im Studio. Auch die Tigerenten und Frösche sorgen wieder für Spaß und Action und spielen nicht nur um den goldenen Pokal, sondern auch um eine Spende an ein Hilfsprojekt. Süßes oder Saures! Das fordern die Kids heute im "Tigerenten Club". Hilfe bekommen sie dabei von den beiden Live-Erschreckern Mathias und Tina vom Hamburger Scream Team. Mathias und Tina erschrecken für ihr Leben gern. Dafür lassen sie sich aufwendige Kostüme und gruselige Masken einfallen. Um zu erschrecken lassen die beiden keine Gelegenheit aus: Auf Jahrmärkten, in Freizeitparks, in gruseligen Maislabyrinthen und natürlich auf Halloween-Partys sind sie unterwegs und üben sich in der hohen Kunst des Erschreckens. Im "Tigerenten Club" zeigen Mathias und Tina, welche Tricks und Requisiten sie verwenden, damit sich die Leute echt gruseln. Ferdinand von den Tigerenten wird im Studio in ein Monster verwandelt und Tigerenten-Reporterin Jonna hat Mathias hinter den Kulissen einer Geisterbahn auf dem Hamburger Dom begleitet – und eine echte Erschrecker-Ausbildung erhalten. Außerdem haben die beiden natürlich jede Menge gruselige Tipps für eine schrecklich schöne Halloween-Party im Gepäck. Johannes Zenglein feuert als Moderator die zwei Schulklassen bei den Spielen an und ist gespannt, welche von ihnen den goldenen Pokal und die Spende für das Hilfsprojekt gewinnt. Dieses Mal treten die Frösche der Realschule Calw in Baden-Württemberg und die Tigerenten des Schubart-Gymnasiums aus Ulm – auch in Baden-Württemberg - gegeneinander an.


Kinderprogramm
08:05 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT)
Katze in Not
Folge 87
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2018

Endlich gibt es eine Katze auf dem Reiterhof. Ebby soll sterilisiert werden, doch damit ist Lucy überhaupt nicht einverstanden. Am Operationstag lässt sie das junge Tier einfach frei. Die Katze taucht nicht wieder auf und bleibt verschwunden. Lucy macht sich vergeblich auf die Suche. Als sie Ebby bei der kleinen Mia findet, geht es plötzlich um Leben und Tod. Denn Mia hat Schokopudding an die Katze verfüttert …


Kinderprogramm
08:35 Tiere bis unters Dach (25 Min.) (HDTV, UT)
Mutterkuh
Folge 88
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2018

Lang ist es her, da hat Paulina ein kleines Kalb gerettet. Tag und Nacht hat sie es gefüttert und gestreichelt. Vinzenz hat ihr deshalb das Tier geschenkt und Paulina hat es Felicia genannt. Als Felicia jetzt selbst ein Kalb bekommt, will Paulina, dass Kuh und Kalb Prinzi zusammen bleiben. Vinzenz dagegen will die beiden trennen – wie er es bei all seinen Kühen und Kälbern macht. Ein Streit entbrennt; denn wem gehört die Kuh: Paulina, die sie gerettet oder Vinzenz, der sie die letzten Jahre gefüttert hat?


Kinderprogramm
09:00 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT)
Lieber Biber
Folge 89
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2018

Petra und Jakob auf dem Pferdehof sind besorgt; der Bach mit dem Trinkwasser für ihre Pferde ist fast versiegt. Jan und Paulina gehen dem Problem auf den Grund und entdecken eine Biberburg – durch die wird das Wasser im Bachlauf gestaut. Doch Biber stehen unter Naturschutz, sie können nicht einfach vertrieben werden, außerdem steht die Biberburg auf dem Land der Grieshabers und Vinzenz will nicht helfen, weil er einen Zorn gegen Jakob hegt. Eine verfahrene Situation, bei der eigentlich nur Philip Hansen helfen kann.


Kinderprogramm
09:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT)

Lach- und Sachgeschichten


10:00 Tagesschau (3 Min.) (HDTV, UT)


Kinderprogramm
10:03 Sechs auf einen Streich – Die Märchenshow im Ersten (57 Min.) (HDTV, UT)
Folge 4

Moderation: Sven Lorig
Gäste: Gesine Cukrowski

Wie hieß das Pferd im Märchen "Die Gänsemagd"? Wer spielte den Prinzen in der ARD-Neuverfilmung des Märchenklassikers "Dornröschen"? Wer ist der wahre Märchenexperte? Das will Moderator Sven Lorig in "Sechs auf einen Streich – Die Märchenshow im Ersten" testen. Zwei Familien treten gegeneinander an und zeigen in Fragerunden und Actionspielen rund um die Märchenwelt, was sie drauf haben. Die Gewinner-Familie erhält eine märchenhafte Reise. Moderator Sven Lorig, bekannt vom "ARD-Morgenmagazin" und vom "Dings vom Dach", wird dabei unterstützt von Hurlebutz, einem tierischen Märchenexperten. In "Sechs auf einen Streich – Die Märchenshow im Ersten" gibt es ein außerdem ein Wiedersehen mit Darstellern aus der gleichnamigen erfolgreichen ARD-Filmreihe. Gaststar dieser Sendung ist Gesine Cukrowski, die in dem Märchen "Die Bremer Stadtmusikantin" als Bäuerin vor der Kamera stand. Aufgezeichnet wurde die Märchenshow im Schlosspark in Fulda.


Kinderprogramm
11:00 Die Bremer Stadtmusikanten (60 Min.) (HDTV, UT)
Märchenfilm Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Bauerstochter Lissi – Anna Fischer
Knecht Johann – Johannes Zirner
Bauer Georg – Florian Martens
Bäuerin Martha – Gesine Cukrowski
Abdecker – Michael Lott
Bauer Sittler – Frank Giering
Räuberhauptmann – Hartmut Lange
Erster Räuber – Matthias Brenner
Zweiter Räuber – Andreas Pauls
Dritter Räuber – Tim Plätzer

Regie: Dirk Regel
Drehbuch: David Ungureit
Kamera: Philipp Timme
Redaktion: Britta-Susann Lübke (Radio Bremen), Regina Weber, Ole Kampovski (NDR)

"Etwas Besseres als den Tod finden wir überall", denken sich Esel, Hund, Katze und Hahn, nachdem Bäuerin Martha beschlossen hat, die alternden Tiere des Hofes zu Wurst und Suppe verarbeiten zu lassen. Sie beschließen, fortan ihr Glück als Stadtmusikanten in Bremen zu suchen – und flüchten in die Freiheit. Aber sie sind nicht die Einzigen auf dem Weg nach Bremen. Lissi liebt den Johann und Johann liebt die Lissi. Nur leider ist Lissi die Bauerstochter und Johann "nur" der Knecht. Lissis Vater, Bauer Georg, und vor allem ihre Stiefmutter Martha, die Lissi an den reichen Nachbarsbauern verheiraten möchte, wollen diese Liebe um jeden Preis verhindern. Als Johann vom Hof geschickt wird, bleibt Lissi keine andere Wahl. Genau wie die Tiere vertraut sie der Hoffnung, etwas Besseres als den Tod überall zu finden. Lissi folgt ihrem Johann nach Bremen und trifft auf dem Weg die Tiere. Auf der Suche nach einem Nachtlager gelangen sie gemeinsam zum Haus einer Räuberbande. Dort erproben die Bremer Stadtmusikanten ihr gesangliches Talent mit durchschlagendem Erfolg: Sie vertreiben die Räuber und führen die Liebenden wieder zueinander. Als Lissi und Johann im Räuberhaus Kisten voller Gold entdecken, nimmt ihr Schicksal eine weitere Wendung. Jetzt können sie heiraten. Die Tiere schenken ihnen den Schatz, denn sie haben etwas gefunden, das wertvoller ist als Gold – ihre Freundschaft.


12:00 Tagesschau (3 Min.) (HDTV, UT)


12:03 Presseclub (42 Min.) (HDTV, UT)


12:45 Europamagazin (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Hendrike Brenninkmeyer


13:15 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


13:30 Freie Fahrt ins Glück (90 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm Deutschland, 2007

Rollen und Darsteller:
Karla – Gila von Weitershausen
Werner – Michael Mendl
Conny – Suzan Anbeh
Stefan – Kai Scheve
Ruth Amsik – Marlen Diekhoff
Markus – Krystian Martinek
Jule – Mathilde Bundschuh
Max – Timon Straka
Günther – Paul Faßnacht
Ursula – Catrin Striebeck
Kellnerin – Kim Fisher

Regie: Ariane Zeller
Drehbuch: Jessica Schellack, Kerstin Oesterlin
Musik: Wolfgang Pose
Kamera: Til Maier

Karla und Werner haben 35 harmonische Ehejahre hinter sich. Wenn es allerdings um Ferien geht, ist es aus mit der Einigkeit. Eine Woche in einem luxuriösen Wellness-Hotel, damit geht für Karla ein Traum in Erfüllung. Doch während sie Meditation und Whirlpool in vollen Zügen genießt, erduldet Werner Schlammbäder und Schonkost nur, weil er sich auf den anschließenden lang ersehnten Urlaub im Wohnmobil freut. Den rustikalen Freuden des Campings konnte aber Karla noch nie etwas abgewinnen. Als dann noch Werners anhängliche langjährige Campingfreunde auftauchen, dauert es nicht lange, bis sie wutentbrannt abreist. Karla folgt dem Hilferuf ihrer Tochter, die den Nordseeurlaub mit ihrem Mann Stefan nicht genießen kann, weil der lebhafte Nachwuchs seine Eltern strapaziert. Obwohl Werner mit schlechtem Gewissen nachgereist kommt, entspannt sich die Situation keineswegs. Als Werner die charmante Witwe Ruth und Karla den attraktiven Markus kennenlernt, wird die Lage sogar ziemlich kritisch. Nach 35 Ehejahren ist die Liebe zwischen Karla (Gila von Weitershausen) und Werner (Michael Mendl) merklich eingerostet. Ein prickelnder Besuch im luxuriösen Wellness-Hotel soll ihr Gefühlsleben wieder in Schwung bringen. Tatsächlich fühlt Karla sich im Whirlpool und bei der Meditation wie neu geboren. Doch Werner erduldet Schlammbäder und Schonkost nur, weil er sich auf den anschließenden Urlaub im Wohnmobil freut, an dem seine Gattin zähneknirschend teilnimmt. Karla konnte Camping noch nie etwas abgewinnen, doch Werner liebt den Ruf der Natur. Beide geben sich wirklich Mühe, doch als Werner sich mehr und mehr um seine fidelen Camping-Freunde Günther (Paul Faßnacht) und Ursula (Catrin Striebeck) kümmert, fühlt Karla sich vernachlässigt und reist wütend ab. Auf dem Heimweg erhält sie den Notruf ihrer Tochter Conny (Suzan Anbeh), die sich den wohlverdienten Urlaub mit ihrem Mann Stefan (Kai Scheve) auch anders vorgestellt hat. Die beiden Kinder Jule (Mathilde Bundschuh) und Max (Timon Straka) halten ihre jungen Eltern so sehr auf Trab, dass ihnen keine freie Minute bleibt, um über Connys Rückkehr in ihren Beruf als Fotografin zu sprechen. Kurzerhand fährt Karla nach Amrum, um die beiden zu entlasten. Auch Werner kommt angereist, doch so schnell glätten sich die Wogen nicht: Während Karla sich im kuscheligen Ferienhaus um die Enkelkinder kümmert, darf Werner in seinem heißgeliebten Wohnmobil nächtigen. Die Situation spitzt sich zu, als Werner die campingbegeisterte Witwe Ruth (Marlen Diekhoff) und Karla den attraktiven Markus (Krystian Martinek) kennenlernt. Sind 35 Ehejahre so schnell vergessen? In Ariane Zellers Familienkomödie "Freie Fahrt ins Glück" haben Gila von Weitershausen und Michael Mendl alle Hände voll zu tun, bis sie sich als Paar am Ende wieder zusammenraufen. Ariane Zeller inszenierte die Familienkomödie "Freie Fahrt ins Glück" mit Herz und Witz. Gila von Weitershausen und Michael Mendl spielen ein schrulliges Paar, das trotz empfindlicher Differenzen die Liebe neu entdeckt. Gedreht wurde auf der malerischen Nordseeinsel Amrum.


15:00 Urlaub mit kleinen Folgen (90 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm Deutschland, 2010

Rollen und Darsteller:
Billie – Muriel Baumeister
Kurt – Tim Bergmann
Elke – Gaby Dohm
Juan – Gunther Gillian
Pilar – Cornelia Schmaus
Montse – Isabel Janela
Teresa – Sonia Serrano
Jordi – Georg Tryphon
Markus – Stephan Baumecker

Regie: Markus Bräutigam
Drehbuch: Adrienne Bortoli, Ulrike Zinke
Musik: Siggi Mueller
Kamera: Carl Finkbeiner

Als die hübsche Marketingexpertin Billie einige Wochen nach dem heißen Urlaubsflirt mit dem spanischen Konditor Juan feststellt, dass sie schwanger ist, entscheidet sie sich für das Kind und ein Leben in Spanien. Doch kann Billies und Juans Liebe auch im Alltag bestehen? Schließlich gibt es da noch Billies früheren WG-Mitbewohner Kurt, nun stolzer Besitzer einer kleinen Schokoladenmanufaktur in Barcelona. Billie ahnt nicht, dass der treue Freund sich erneut Hals über Kopf in sie verliebt hat. Beruflich könnte es für die attraktive Berliner Marketing-Expertin Billie (Muriel Baumeister) kaum besser laufen. Doch ein paar Wochen nach ihrem traumhaften Spanien-Urlaub, in dem sie sich in den charmanten Konditor Juan (Gunther Gillian) verliebt hat, stellt sie fest, dass sie schwanger ist. Trotz anderweitiger Karriereplanung entscheidet sie sich für das Kind. Aus Erfahrung rät ihre Mutter Elke (Gaby Dohm), es alleine großzuziehen. Doch Billie hat sich stets nach einer "richtigen" Familie gesehnt und bricht kurz entschlossen nach Spanien auf, um Juan wiederzufinden – was sich jedoch schwieriger gestaltet als erwartet. Dafür trifft sie unverhofft ihren einstigen WG-Mitbewohner Kurt (Tim Bergmann) wieder, der in Barcelona eine edle Schokoladenmanufaktur geerbt hat. Kurt war schon damals in sie verliebt, aber immer zu schüchtern, ihr seine Gefühle zu zeigen. Während Billie für Kurt ein neues Marketingkonzept entwirft, findet sie dank seiner vermeintlich selbstlosen Unterstützung endlich den Vater ihres Kindes. Juan ist zwar überrascht, aber er will es mit Billie versuchen. Auch Juans Mutter Pilar (Cornelia Schmaus) nimmt die Deutsche wie eine Tochter auf. Doch im Gegensatz zu ihrer leidenschaftlichen Urlaubsbeziehung kommt Billie der prosaische Alltag in einer kleinen Bäckerei auf dem Land bald spanisch vor. Liebt sie Juan denn wirklich? Als plötzlich heftige Gefühle zu Kurt aufflammen, steht Billie vor einer schweren Entscheidung. Die romantische Komödie über zwei alte Freunde, die auf abenteuerlichen Umwegen ihre Liebe zueinander wiederentdecken, ist großartig besetzt mit Tim Bergmann und Muriel Baumeister. Dritter im Bunde ist Gunther Gillian, in weiteren Rollen spielen Gaby Dohm und Cornelia Schmaus. Muriel Baumeister, Tim Bergmann und Gunther Gillian spielen die Hauptrollen in dieser zauberhaften Komödie. Außerdem zu sehen sind Gaby Dohm und Cornelia Schmaus. Mit viel Gespür für Situationskomik inszenierte Markus Bräutigam nach einem pointenreichen Buch von Adrienne Bortoli und Ulrike Zinke. Gedreht wurde in Berlin und Barcelona.


Erlebnis Erde
16:30 Alaskas Bären (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ein Sommer unter Grizzlys
Folge 1
Film von: Joseph Pontecorvo

Braun-, Schwarz- und Eisbären – Alaska hat sie alle zu bieten. Um sich ein unverfälschtes Bild von ihrem Leben machen zu können, reist der Ökologe und Naturschützer Chris Morgan 5000 Kilometer durch den größten, nördlichsten und westlichsten Bundesstaat der Vereinigten Staaten. In der nahezu unberührten Küstenlandschaft der Alaska-Halbinsel trifft er auf eine außergewöhnliche Grizzly-Gesellschaft. Auf engem Raum leben hier so viele Braunbären zusammen wie nirgendwo sonst. Bärenmutter Nadie führt ihre beiden im Frühjahr geborenen Jungen durch die üppigen Seggenwiesen. Lauter neue Eindrücke für die Grizzlykinder: die Grashalme, die Düfte, die vielen Artgenossen. Jeden Tag lernen sie dazu. Während der Paarungszeit muss sich die Familie ihren Weg durch die gefährliche Kampfzone der Rivalen bahnen. Aus sicherer Entfernung beobachten die Kleinen, wie in der Arena am Fluss kolossale Männchen ihre Kräfte messen. Im Juli füllt sich der Strom langsam mit Lachsen, die zu ihren Laichgewässern landeinwärts streben. Für die Grizzlys eine Zeit des Überflusses, aber auch der Konflikte. Es gibt Streit um die besten Fangplätze. Nur resolute Tiere wie Nadie kommen voll auf ihre Kosten. Oft setzt sich die erfahrene Mutter gegen Männchen durch, die doppelt so groß sind wie sie. Gut für ihre Jungen: Dank vieler frischer, fettreicher Mahlzeiten sind sie am Ende der Saison gesund und kugelrund. Die langen Wintermonate werden die drei Bären in ihrer Schlafhöhle gut überstehen.


17:15 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:30 Echtes Leben (30 Min.) (HDTV, UT)
Liebesheirat unerwünscht – Wenn der Bräutigam aus Indien kommt
Film von: Claudia Wörner

Redaktion: Sabine Rauh

Es geschieht bei einer Studentenparty in Würzburg: Gabriel aus Bangalore in Indien und Maria aus Weingarten am Bodensee verlieben sich. Als Gabriel nach drei Monaten wieder nach Indien zurückkehrt, beginnen sie eine Fernbeziehung – über 7400 Kilometer. Sie schreiben und skypen täglich und besuchen sich so oft es geht. Währenddessen suchen Gabriels Eltern unermüdlich nach einer passenden Ehefrau für ihren Sohn. Als Gabriel und Maria nach acht Jahren vom Heiraten träumen, sind die indischen Eltern entsetzt. Eine Liebesheirat widerspricht ihren Werten und ihrer Tradition. Noch immer werden in Indien 90 Prozent der Ehen von den Eltern arrangiert. Auch Marias Eltern sorgen sich wegen des indischen Bräutigams. Sie fürchten, ihre Tochter an das weit entfernte Indien zu verlieren. Gabriel und Maria versuchen die Eltern zu beruhigen, müssen aber bald mit weiteren Problemen kämpfen. Immer wieder verlangen die deutschen Behörden Urkunden, Beglaubigungen und Zeugnisse, die man in Indien gar nicht kennt. Und immer wieder werden ihre Hochzeitspläne über den Haufen geworfen.


18:00 Sportschau (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Julia Scharf


18:30 Bericht aus Berlin (19 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Thomas Baumann


18:49 Gewinnzahlen Deutsche Fernsehlotterie (1 Min.) (HDTV)


18:50 Lindenstraße (30 Min.) (HDTV, UT)
Überraschend gekommen
Folge 1692
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Neyla Beimer – Dunja Dogmani
Nina Zöllig – Jacqueline Svilarov
Iffi Zenker – Rebecca Siemoneit-Barum
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Roland Landmann – Axel Holst
Timo Zenker – Michael Baral
Jack Aichinger – Cosima Viola
Erster Musiker – Aydo Abay
Zweiter Musiker – Jonas Pfetzing

Regie: Iain Dilthey
Drehbuch: Philipp Neubauer
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Christoph Berg
Redaktion: Götz Schmedes

Nina ist frustriert. Sie fühlt sich mit der Vorbereitung von Klaus' Überraschungsgeburtstagsparty allein gelassen, während alle um sie herum offenbar glücklich sind. Iffi hat eine Affäre mit Roland, Neyla ist schwanger von Klaus. Der Traum von Kind und Familie mit irgendeinem Mann scheint für Nina in unerreichbare Ferne gerückt zu sein. Doch ihre Stimmung hebt sich auf der Party, als die Band einen kaum noch erwarteten Auftritt hat. Jack wähnt sich mit Timo in einer fast normalen Arbeitssituation, bis sie ihren Schlüssel vermisst. Sie ist verunsichert. Stalkt Timo sie etwa doch noch immer?


19:20 Weltspiegel (40 Min.) (HDTV, UT)
Auslandskorrespondenten berichten

Moderation: Andreas Cichowicz


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Tatort (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
KI
Fernsehfilm Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:

Kriminalhauptkommissar Ivo Batic – Miroslav Nemec

Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr – Udo Wachtveitl

Robert Degner – Dirk Borchardt

Brigitte Degner – Lisa Martinek

Melanie Degner – Katharina Stark

Anna Velot – Janina Fautz

Christian Wilmots – Thorsten Merten

Bernd Fehling – Florian Panzner

Kriminalkommissar Kalli Hammermann – Ferdinand Hofer

Kriminalkommissar Ritschy Semmler – Stefan Betz

Gerichtsmediziner Dr. Matthias Steinbrecher – Robert Joseph Bartl

Regie: Sebastian Marka
Drehbuch: Stefan Holtz, Florian Iwersen
Musik: Thomas Mehlhorn
Kamera: Willy Dettmeyer
Redaktion: Stephanie Heckner

Im Fall der verschwundenen Melanie machen Batic und Leitmayr eine merkwürdige Entdeckung: Eine Stimme aus dem Laptop des Mädchens fragt nach Melanie. Was Batic und Leitmayr zuerst für einen Chatbot halten, entpuppt sich bald als hochkomplexe Künstliche Intelligenz (KI). Am "Leibniz-Rechenzentrum" in München ist man entsetzt. Niemand kann sich erklären, wie dieses Programm aus einem laufenden EU-Projekt auf den Laptop des Mädchens gelangen konnte. Nachforschungen ergeben schnell, dass das Forschungsprojekt gehackt und eine Kopie der geheimen Forschungs-KI namens "Maria" erstellt wurde. Melanie hatte mit "Maria" regen Kontakt, auch im Moment ihres Verschwindens. Weiß "Maria" mehr über das Verschwinden von Melanie? Für die Ermittler stellt sich zusätzlich die Frage, wie man eine KI als Zeugen vernimmt, während die Zeit davonläuft. Denn jede Stunde mehr lässt die Hoffnung sinken, das Mädchen noch lebend zu finden. Die 14-jährige Melanie Degner ist ein einsames Kind. Ihr Vater hat die Familie verlassen und lebt mit einer neuen Frau und deren Sohn zusammen. Melanies Mutter ist mit der Situation überfordert. Auf ihrem Laptop hat Melanie einen Gesprächspartner gefunden, der ihre beste Freundin wurde: Maria. "Maria" ist die gehackte Version einer Künstlichen Intelligenz, die am "Leibniz-Rechenzentrum" in München im Rahmen eines milliardenschweren EU-Projekts erforscht wird. Wie sie auf den Rechner des Mädchens gelangen konnte, kann sich keiner der Verantwortlichen erklären. Doch sicher ist, dass nur jemand aus den LRZ-Kreisen in der Lage wäre, eine solche Kopie zu erstellen, die immer noch auf das Rechensystem zugreift. Die Ermittlungen beginnen, als Melanie verschwindet. Bei der Suche nach Spuren im Zimmer des Mädchens wird Leitmayr plötzlich von einer Stimme aus dem Laptop angesprochen. Die Stimme fragt nach Melanie und stellt sich als "Maria" vor. Der Verdacht, dass "Maria" mehr über das Verschwinden von Melanie weiß, steht bald im Raum. Doch die Daten der Kommunikation zwischen Melanie und "Maria" wurden von dem unbekannten Hacker mit einem Passwort geschützt. Fasziniert von "Maria" ist Anna Velot, hochbegabt, Abitur mit 15, und jüngste Mitarbeiterin des Projektleiters Fehling. "K42 ist ein Ferrari. Aber wir lassen sie in einer 30er Zone fahren" sagt Anna und stellt fest, wie viel weiter sich "Maria" gegenüber dem Original entwickelt hat. "Maria" ist der Original-Forschungs-KI inzwischen weit überlegen, weil sie sich nicht an die strikten Projektrichtlinien halten musste, sondern sich über ein Peer-to-Peer-Netzwerk mit Hunderten anonymer Nutzer im Netz gleichzeitig unterhalten konnte. Für Batic und Leitmayr stellt sich unterdessen die Frage, wer die Künstliche Intelligenz gespiegelt hat und welche Verbindung derjenige zu Melanie und ihrem Verschwinden hat. Die Zeit läuft. Jede Stunde mehr lässt die Hoffnung sinken, das Mädchen noch lebend zu finden. Sicher ist nur: "Maria" weiß mehr. Aber wie kommuniziert man mit einer KI? Und kann eine KI vor Gericht ein belastbarer Zeuge sein?


21:45 Anne Will (60 Min.) (HDTV, UT)


22:45 Tagesthemen (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Caren Miosga

mit Sport und Wetter


23:05 ttt – titel thesen temperamente (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Max Moor


KinoFestival im Ersten
23:35 Der Moment der Wahrheit (113 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
(Truth)
Spielfilm Australien / USA, 2015

Rollen und Darsteller:
Mary Mapes – Cate Blanchett
Dan Rather – Robert Redford
Mike Smith – Topher Grace
Lucy Scott – Elisabeth Moss
Andrew Heyward – Bruce Greenwood
Lieutenant Colonel Bill Burkett – Stacy Keach jun.
Mark Wrolstad – John Benjamin Hickey
Lawrence Lanpher – Dermot Mulroney
Lieutenant Colonel Roger Charles – Dennis Quaid
Josh Howard – David Lyons
Betsy West – Rachael Blake
Dick Hibey – Andrew McFarlane
Mary Murphy – Natalie Saleeba
Nicki Burkett – Noni Hazlehurst
Robert Mapes – Connor Burke

Regie: James Vanderbilt
Drehbuch: James Vanderbilt
Musik: Brian Tyler
Kamera: Mandy Walker

Im Wahljahr 2004 stößt TV-Produzentin Mary Mapes (Cate Blanchett) auf brisante Informationen über die Militärzeit von George W. Bush. Seit langem möchte sie Gerüchte aufgreifen, dass sich der amtierende US-Präsident als junger Mann dank politischer Protektion vor dem Vietnamkrieg drücken konnte. Nun taucht die Kopie eines Dokuments auf, wonach er sogar seinen vergleichsweise beschaulichen Dienst in der texanischen Nationalgarde teilweise schwänzte. Daraus möchte Mary eine Skandalstory für die angesehene Nachrichtensendung "60 Minutes" von Fernsehlegende Dan Rather (Robert Redford) machen. Unter hohem Zeitdruck versucht Marys Recherche-Team, zu dem auch ein ehemaliger Colonel (Dennis Quaid) und der junge Reporter Mike Smith (Topher Grace) gehören, die Geschichte wasserdicht zu machen. Als ein früherer Offizier der Nationalgarde die Vorwürfe bestätigt, geht der eilig fertiggestellte Beitrag auf Sendung und sorgt für großes Aufsehen. Bereits am nächsten Tag kommen jedoch Zweifel an der Echtheit des entscheidenden Dokuments auf. Weil sich ein Informant nun distanziert und ein anderer Lügen eingesteht, gerät Mapes immer mehr in die Schusslinie. Schon bald wird aus der preisgekrönten Journalistin eine Gejagte, die um ihren Ruf und ihre Karriere kämpfen muss. Das Politdrama "Der Moment der Wahrheit" bezieht sich auf einen Skandal, der zunächst den amerikanischen Präsidenten in Nöte brachte und schließlich die Macher eines CBS-Fernsehbeitrags den Job kostete. Im Stile einer Dokumentation nimmt James Vanderbilt bei seinem Regiedebüt eindeutig Partei für die preisgekrönte TV-Produzentin Mary Mapes, deren biografische Buchvorlage er mit Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett in der Hauptrolle verfilmte. An ihrer Seite spielt Hollywoodlegende Robert Redford, der bereits in dem Watergate-Film "Die Unbestechlichen" die Machenschaften eines Präsidenten aufdeckte, den langjährigen CBS-Anchorman Dan Rather, der ebenfalls am Ende gehen musste.


01:28 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


01:30 50/50 – Freunde fürs (Über)Leben (93 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
(50/50)
Spielfilm USA, 2011

Rollen und Darsteller:
Adam – Joseph Gordon-Levitt
Kyle – Seth Rogen
Katherine – Anna Kendrick
Rachael – Bryce Dallas Howard
Alan – Philip Baker Hall
Richard – Serge Houde
Dr. Ross – Andrew Airlie
Mitch – Matt Frewer
Phil – Peter Kelamis
Jackie – Kennedy Jessica Parker
Diane – Anjelica Huston

Regie: Jonathan Levine
Drehbuch: Will Reiser
Musik: Michael Giacchino
Kamera: Terry Stacey

Die Diagnose trifft den 27-jährigen Adam wie ein Schlag: Er hat Krebs. An seiner Wirbelsäule sitzt ein bösartiger Tumor, die Überlebenschancen stehen 50:50. Seine Mutter und seine Freundin kommen mit seiner Erkrankung nur schwer zurecht. Doch der sensible Adam will sich seinen Lebensmut nicht nehmen lassen. Mit Unterstützung seines besten Freundes Kyle, einem Frauenhelden mit großem Herzen und noch größerer Klappe, nimmt er den Kampf gegen die Krankheit auf. Doch dann erfährt er, dass die Chemotherapie bei ihm nicht anschlägt. Der 27-jährige Adam Lerner (Joseph Gordon-Levitt) arbeitet als Radiojournalist in Seattle. Er ist ein sportlicher Typ und fühlt sich gut – wenn da nicht neuerdings diese furchtbaren Rückenschmerzen wären. Von seinem Arzt erhält Adam schließlich die Diagnose: Krebs. Im unteren Bereich seiner Wirbelsäule sitzt ein bösartiger Tumor. Mit einer Chemotherapie kann man die Krankheit möglicherweise in den Griff bekommen, seine Überlebenschancen stehen bei 50:50. Als Adam seiner Familie und seinen Freunden von der Erkrankung erzählt, reagieren diese auf unterschiedliche Weise schockiert: Während seine überfürsorgliche Mutter (Anjelica Huston) sich am liebsten pausenlos um ihn kümmern würde, ist seine Freundin Rachael (Bryce Dallas Howard) von der Situation überfordert. Obwohl sie immer für ihn da sein wollte, begleitet sie Adam nicht zu den Chemo-Sitzungen ins Krankenhaus und versäumt es immer wieder, ihn von der Klinik abzuholen. Die Beziehung gerät in die Krise. Allein Adams bester Freund und Kollege Kyle (Seth Rogen) geht mit der Erkrankung auf unbefangene und humorvolle Weise um – der leichtlebige Partyhengst wittert sogar die Chance, mit der traurigen Geschichte Frauen ins Bett zu bekommen. Diese Sorglosigkeit verletzt Adam. Er glaubt, dass Kyle den Ernst der Lage nicht erkennt und nur an sich selbst denkt. Seelischen Halt findet er bei der jungen, unerfahrenen Psychotherapeutin Katherine (Anna Kendrick), die seinen Fall als Basis für ihre Doktorarbeit nutzen möchte. Durch die Gespräche mit ihr gelingt es ihm, seine eigenen Ängste zu verarbeiten und die Reaktionen seiner Mitmenschen besser zu verstehen. Doch dann erhält Adam eine niederschmetternde Nachricht: Die Chemotherapie schlägt bei ihm nicht an. Seine letzte Chance ist eine risikoreiche Operation an der Wirbelsäule. Auf sensible Weise verbindet der vielfach preisgekrönte Film tragische und humorvolle Elemente und gewinnt dem schwierigen Thema ungewöhnliche Aspekte ab. Der feinfühlig inszenierte Film wirft einen ungewöhnlichen Blick auf ein schwieriges Thema. Er verbindet die Chronik einer Krebserkrankung mit der Geschichte einer tiefen Freundschaft. Drehbuchautor Will Reiser verarbeitete dabei auch seine eigenen Erfahrungen als Krebspatient – eine Zeit, in der ihm sein Freund Seth Rogen zur Seite stand, der nun auch im Film mitwirkt. Diese persönliche Note gibt der Geschichte gerade auch in den humorvollen Momenten eine große Wahrhaftigkeit. Daneben profitiert der Film von einem exzellenten Darstellerensemble, allen voran Hauptdarsteller Joseph Gordon-Levitt, bekannt aus "Sin City 2" und "Inception". "50/50 – Freunde fürs (Über)Leben" wurde auf mehreren Festivals preisgekrönt und erhielt eine Reihe von Kritikerpreisen; bei den Golden Globe Awards wurde er in den Kategorien Bester Film und Bester Hauptdarsteller nominiert.


03:03 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


03:05 Anne Will (60 Min.) (HDTV, UT)


04:05 ttt – titel thesen temperamente (30 Min.) (HDTV, UT)


04:35 Deutschlandbilder (13 Min.) (HDTV)


04:48 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


04:50 – 05:30 Weltspiegel (40 Min.) (HDTV, UT)

*

Montag, 22. Oktober 2018

(Die mit * gekennzeichneten Sendungen werden im Rahmen des ARD/ZDF-Vormittagsprogramms gesendet)


* 05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Andreas Wunn


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3020
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 19.10.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Wie kann man hartnäckige Preisschildchen an Waren abbekommen? Erkennt man die Frische eines Fisches an seinen Zähnen? Baden-Württemberg ist das Land der Häuslebauer – aber leben dort wirklich die meisten Eigenheimbesitzer? Diese und viele weitere spannende und kuriose Fragen rund um den ganz normalen Alltag gibt es im SWR-Wissensquiz "Meister des Alltags". Moderator Florian Weber stellt die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. "Verstehen Sie Spaß?"-Gastgeber Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für einen guten Zweck – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Der Erlös geht heute an das MedMobil – Medizinische Versorgung für Menschen am Rande der Gesellschaft in Stuttgart sowie an die Aktion "Ein Bett" des Thaddäusheims in Mainz.


11:15 Wer weiß denn sowas? (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2757
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Ben – Hakim-Michael Meziani
Britta – Jelena Mitschke
Carla – Maria Fuchs
Anna – Anjorka Strechel
Eliane – Samantha Viana
Eteri – Marija Mauer
Torben – Joachim Kretzer
Erika – Madeleine Lierck-Wien
Moritz – Felix Jordan
Hannes – Claus Dieter Clausnitzer
Christian – Marlon Putzke
Sibylle – Johanna Liebeneiner

Regie: Christoph Klünker, Patrik Fichte
Drehbuch: Chris Schwotzer
Musik: Tunepool
Kamera: Rainer Nolte, Ulli Köhler
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Eva leidet unter der Trennung von Thomas, verschweigt ihm aber weiterhin, dass sie Geschwister sind. Bis Thomas Eva tief verletzt angreift und sie sich endlich erklärt: Sie sind Bruder und Schwester! Sonja hat sich für ihre Familie entschieden, der sie alles verdankt, und hat sich deshalb von Tilmann getrennt. Doch der Schmerz ist übermächtig. Aber trotz allen Kummers ist Sonja froh, Eva nicht länger anlügen zu müssen. Sie versucht, sich mit Arbeit und Moritz' Hochzeitsplanung abzulenken. Tilmann steht nach Sonjas Trennung neben sich, erst nach einer Motorradtour mit Ben ist er ruhiger und gesteht Anna die Trennung von Sonja. Eteri entscheidet sich für die Ausbildung im Hotel und Moritz verlängert seinen Arbeitsvertrag bei Carla. Beide versichern sich, wie glücklich sie sind, und freuen sich auf die Hochzeit. Hannes will beim internationalen Handwerkertreffen Kesurokai mitmachen, bei dem Eteri dolmetscht. Christian lehnt ab, da Hannes Schuhmacher ist, nicht Zimmermann. Aber Hannes bleibt hartnäckig.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3021
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Denise Saalfeld – Helen Barke
Joshua Winter – Julian Schneider
Annabelle Sullivan – Jenny Löffler
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
André Konopka – Joachim Lätsch
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer – Melanie Wiegmann
Tina Kessler – Christin Balogh
Boris Saalfeld – Florian Frowein
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Tobias Ehrlinger – Max Beier
Henning Winter – Anton Algrang
Kriminalhauptkommissar Meyser – Christoph Krix

Regie: Stefan Jonas, Sabine Landgraeber
Drehbuch: Oliver Thaller, Thomas Lemke
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Böses Erwachen im "Fürstenhof". Der "Fürstenhof" erlebt eine schicksalhafte Nacht. Henning raubt die Juwelen und ahnt dabei nicht, dass sein Komplize in der Wohnung der Saalfelds einen Mord plant. Inzwischen findet sich Eva im Bett eines Mannes wieder, der nicht Robert ist. Denise hat einen Atemstillstand und gerät in Lebensgefahr. Tina erlebt einen romantischen Moment. Natascha und Michael werden in einer peinlichen Situation erwischt, während Paul einen Verlust erleidet. Als die Polizei noch in der Nacht das Verbrechen untersucht, steht der Hauptverdächtige schon bald fest. Nur André plagen eigene Probleme: Er muss zum Gericht.


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Camping (50 Min.) (HDTV, UT)
Mit Hund auf dem Platz
Folge 14
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Redaktion: Christina Herßebroick, Ralf Fronz (MDR)

Auf den Hund gekommen. Die Retro-Mopsdame der Dauercamper Gisela und Horst ist ein fideles Mädchen und braucht ein wenig Erziehung. Die gibt es im Südsee-Camp auf dem eigenen Hundeplatz. Doch Mops Paula ist nicht die fleißigste Schülerin. Jugendweihe auf dem Campingplatz. Alina ist ab heute kein Kind mehr und das wird am Bergwitzsee ordentlich gefeiert. Und wie es sich für echte Camper gehört: im Zelt und mit einem Schluck Erdbeerbowle. Mieten, um frei zu sein. Sabine und Hansi wollen an der Nordsee auf neue Gedanken kommen. Dafür haben sie sich zum ersten Mal in einem Wohnwagen eingemietet. Gleich hinterm Deich in der frischen Luft vom Wattenmeer. Den Campingplatz von oben sehen. Dachdeckermeister Bernd hat für seine Daniela eine Überraschung geplant: einen Flug mit einem Gleitschirm über den Caravanpark am Tennsee. Was Daniela wohl von der Vogelperspektive hält? Die 30-teilige Doku Serie besucht vier Campingplätze in Deutschland. An den Alpen, an der Nordsee, in der Lüneburger und der Dübener Heide.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Wer weiß denn sowas? (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume
Gäste: Mike Krüger, Torsten Sträter


18:50 Morden im Norden (55 Min.) (HDTV, AD, UT)
Über den Tod hinaus
Folge 78
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Finn Kiesewetter – Sven Martinek
Lars Englen – Ingo Naujoks
Dr. Hilke Zobel – Proschat Madani
Heinz Schroeter – Veit Stübner
Nina Weiss – Julia Schäfle
Dr. Henning Strahl – Christoph Tomanek
E. Ernst – Jürgen Uter
Ulrich Harmsen – Michael Mendl
Eva Harmsen – Esther Esche
Tanja Sanftrieder – Katrin Heß
Alexander Harmsen – Jens Atzorn
Isabelle Harmsen – Ines Lutz
Pfarrer – Harald Burmeister

Regie: Dirk Pientka
Drehbuch: René Förder, Stephan Pächer
Redaktion: Diana Schulte-Kellinghaus, Alena Wessling, Karsten Willutzki

Der Selfmade-Millionär und geniale Erfinder Ulrich Harmsen ist tot. Aufgrund seiner schweren, unheilbaren Krankheit hat er Suizid begangen – glaubt zumindest seine Familie. Bis die aufgebrachte Tanja Sanftrieder die Trauerzeremonie sprengt. Sie ist sich sicher: Harmsen wurde ermordet. Seine Leiche dürfe nicht eingeäschert werden, denn dann werden alle Beweise vernichtet. Finn Kiesewetter und Lars Englen sind sich des heiklen Auftrags bewusst, die Trauerfeier des angesehenen Lübecker Unternehmers zu stoppen. Doch tatsächlich stellt sich bei der Obduktion heraus, dass Harmsen einem Mord zum Opfer gefallen ist. Mit Gewalt wurde dem Schwerkranken eine Medikamenten-Überdosis eingeflößt. Schnell rückt Harmsens Familie in den Fokus der Ermittler. Kurz vor seinem Tod gab es einen heftigen Streit mit seiner Tochter Isabelle. Mit der Begründung, sie müsse lernen, auf eigenen Füßen zu stehen, wollte Harmsen ihr jegliche finanzielle Unterstützung streichen. Das hätte das Aus für das Herzensprojekt seiner Tochter bedeutet: ein Künstlerhaus für traumatisierte Flüchtlinge in Berlin. Auch Harmsens Frau Eva macht sich verdächtig, als sie ein falsches Alibi angibt. Und sein Sohn Alexander hatte darunter zu leiden, dass sein übermächtiger Vater ihm nie die Leitung der Firma zugetraut hat. Aber welche Rolle spielt Tanja Sanftrieder, die Frau, die die Ermittlungen erst ins Rollen gebracht hat und die pikanterweise mehr als nur Harmsens Sterbehelferin war?


19:45 Wissen vor acht – Zukunft (5 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die Katastrophen-Watte

Moderation: Anja Reschke

Wer sagt, dass bei einem Malheur nicht auch mal etwas Gutes herauskommt? Eine versehentlich in großen Mengen produzierte Wachswatte erweist sich zufällig als große Hilfe im Kampf gegen Umweltkatastrophen. Wie es zu dem Missgeschick kam und was die Watte kann, erzählt Anja Reschke in "Wissen vor acht – Zukunft".


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anja Kohl


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Die Aldi-Brüder (90 Min.) (HDTV, UT)
Dokumentarfilm Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Theo Albrecht – Arnd Klawitter
Karl Albrecht – Christoph Bach
Heinz-Joachim Ollenburg – Peter Kurth
Paul Kron – Ronald Kukulies
Mia Albrecht – Hannah Schröder
Cilly Albrecht – Adina Vetter

Regie: Raymond Ley
Drehbuch: Dirk Eisfeld, Hannah Ley, Raymond Ley
Kamera: Philipp Kirsamer, Ansgar Krajewski
Szenenbild: Harald Turzer

Am 29. November 1971 wird der Unternehmer Theo Albrecht Opfer einer Entführung. Gefordert wird die bis dato höchste Lösegeldsummer der Bundesrepublik. Es folgen 17 Tage Martyrium. Zum Zeitpunkt der Entführung ist es gerade zehn Jahre her, dass die Albrecht-Brüder die Bundesrepublik unter sich in Nord und Süd aufgeteilt hatten. Ihre Geschäfte führten sie seitdem getrennt. Für das packende Dokudrama "Die ALDI-Brüder" hat Regisseur Raymond Ley diese 17 Tage der Entführung zum Dreh- und Angelpunkt seiner Erzählung über eine der bedeutendsten und gleichsam geheimnisvollsten Unternehmerfamilien Deutschlands gemacht. In zahlreichen Rückblicken in die Kindheit der beiden Brüder sowie die Zeit des Aufbaus ihres Handelsimperiums, erzählt der Film "Die ALDI-Brüder" zudem die Geschichte von zwei der bedeutsamsten Unternehmer in der jungen Bundesrepublik und damit auch ein Stück deutsche Wirtschaftsgeschichte. Theo Albrecht (gespielt von Arnd Klawitter) verantwortete ALDI Nord, Karl (Christoph Bach) die Läden von ALDI Süd. Sparsamkeit war von jeher das Erfolgsrezept der katholischen Brüder – sowohl was die Ausstattung ihrer Läden anging, als auch ihren eigenen Einkauf. In den Läden der Albrechts gab es weder Regale für die Artikel noch Verkaufs-Personal. Keine freiwillige Entscheidung der beiden Brüder, wie Walther Vieth, der 1961 als Geschäftsführer den ersten ALDI-Laden eröffnete, im Film erklärt: "Das ALDI-Prinzip ist aus der Not geboren worden. Die kleinen Läden, die die beiden Brüder nach dem Krieg aufgebaut hatten in den Arbeitersiedlungen, liefen nicht mehr. Der ALDI-Diskont ist wirklich als Arme-Leute-Laden entstanden." Mit niedrigen Preisen und einem schmalen Sortiment machten die Albrechts schnell ein Millionengeschäft und wurden zu wohlhabenden Männern. Durch die Trennung ihres Wirkungsbereichs in Nord und Süd wurden die bis dahin unzertrennlichen Brüder aber auch zu Konkurrenten: Wie veränderte sich dadurch das Verhältnis innerhalb der Familie? Wie unterschieden sich die Albrechts in ihrer Führung der Geschäfte? Und wer war erfolgreicher? Durch viele Gespräche und Recherchen gelang Regisseur Ley für diesen Film erstmals, eine authentische Charakterstudie der sagenumwobenen Unternehmer-Brüder. "Die ALDI-Brüder" ist eine Produktion der AVE in Koproduktion mit WDR (Federführung), NDR, SWR und CCC, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW.


Exclusiv im Ersten
21:45 Das Milliardenbusiness der Schleppermafia (30 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Tarek Khello, Christian Werner

Im Verborgenen werden zehntausende Menschen nach Europa und nach Deutschland geschleust: zum Beispiel mit erschlichenen Touristen- und Studienvisa oder mit Scheinarbeitsverträgen. Die Methoden werden dabei immer raffinierter. Durch Netzwerke von Erfüllungsgehilfen auf allen Ebenen und über Grenzen hinweg verschleiern die Schlepper ihre Geschäfte. So brachte ein syrisch-polnischer Familienverband Syrer für durchschnittlich 8.000 Euro pro Person mit erschlichenen Touristenvisa nach Deutschland. Die Chefin des Schleuserringes sitzt mittlerweile in U-Haft, der Prozess gegen die Bande soll demnächst in Berlin beginnen. Banden- und gewerbsmäßige Schleusung betreibt auch ein deutsch-indischer Schlepperring in Eilenburg (Sachsen), ohne jedoch harte Sanktionen fürchten zu müssen, da er eine Gesetzeslücke nutzt. Die Kriminellen arrangieren Scheinehen zwischen rumänischen und tschechischen Frauen auf der einen und indischen oder pakistanischen Männern auf der anderen Seite. Kostenpunkt: 20.000 Euro. Für die staatlichen Sicherheitsorgane ist es schwer, auf nationaler Ebene erfolgreich gegen diese Banden vorzugehen. Zwei Jahre recherchierten Reporter des ARD-Magazins "FAKT" im Milieu der Schleppermafia und hatten Kontakt zu den Köpfen der kriminellen Netzwerke. Für die Reportage sprachen sie mit Insidern und Geschleusten. Sie begleiteten auch die Ermittlungsarbeit der Bundespolizei – ein exklusiver Einblick in die wenig Methoden der international agierenden Banden.


22:15 Tagesthemen (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ingo Zamperoni

mit Wetter


Die Story im Ersten
22:45 Die Hand am Po (45 Min.) (HDTV, UT)
Macht und Sex am Arbeitsplatz
Film von: Nicola Graef

Redaktion: Kuno Haberbusch (NDR), Nicole Ripperda (WDR)

Siegfried Mauser führte ein erfolgreiches Leben als Musiker. Als Professor leitete er die Musikhochschule in München und das Mozarteum in Salzburg, wurde als Pianist gefeiert. Doch hat er auch Frauen sexuell belästigt? Herbst 2015. Zwei Kolleginnen von Prof. Mauser machen bei der Polizei eine Aussage. Es geht um sexuelle Nötigung. Eine wirft Mauser vor, versucht zu haben, ihr einen Zungenkuss zu geben. Die andere, dass der Professor sie an der Brust berührt habe. Die Staatsanwaltschaft München beginnt zu ermitteln. Es folgt ein Prozess, der über zwei Instanzen bis hin zur Revisionsentscheidung gehen wird. Die beiden Frauen und auch Professor Mauser schildern in dieser Dokumentation, wie sie diesen Prozess erleben. Der Angeklagte bewertet die Ereignisse, die Jahre zurückliegen, mit einem ganz eigenen Blick. Er sehe sich als Kind der 70er Jahre, offen und sexuell aufgeschlossen, mitnichten habe er die Situationen ausnutzen wollen und die Frauen gegen ihren Willen genötigt. Das ist seine Version bis heute. Dass er einer Kollegin an die Brust gefasst habe, sei aus Freundschaft und gegenseitiger Zuneigung entstanden. Die Frauen erzählen von dem Gefühl der Erniedrigung. Und davon, wie sehr es sie belaste, dass sich das Verfahren gegen Siegfried Mauser über Jahre zieht und sie selbst mit den Vorfällen nicht abschließen können. Spätestens seit der "MeToo"-Debatte ist klar, dass viele Menschen – vor allem Frauen - sexuelle Belästigung erlebt haben. Doch was genau bedeutet es, am Arbeitsplatz damit konfrontiert zu sein? Wenn es um Macht und Abhängigkeiten geht, wenn vielleicht sogar der eigene Job daran hängt? Das hat auch eine Berliner Chirurgin schmerzlich erlebt. Die Ärztin berichtet in dieser Dokumentation von den Annäherungsversuchen ihres Vorgesetzten und dem Entzug wichtiger Aufgaben am Arbeitsplatz, nachdem sie ihren Vorgesetzten abgewiesen habe. Ihr Fall landete vor dem Arbeitsgericht, verhandelt wurde – wie so oft in solchen Fällen – nicht der Vorwurf der sexuellen Belästigung, sondern die später folgende Kündigung der Ärztin. So gab es am Ende auch kein Urteil darüber, ob ihre Vorwürfe juristisch als sexuelle Belästigung zu werten sind oder nicht. Für die Ärztin bleibt das Erlebte eine traumatische Erfahrung. Sie hat sich ausgeliefert und ungeschützt gefühlt. Und das bis heute nicht vergessen. Ein Jahr nach den aufsehenerregenden Enthüllungen um sexuelle Belästigungen des Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein erzählt die Autorin Nicola Gräf in ihrem Film "Die Hand am Po" von den Nöten der Opfer von sexueller Belästigung und zeigt, wie vielschichtig die Fälle sind und dass es auch nach "MeToo" für Betroffene keine einfachen Lösungen gibt.


Geschichte im Ersten
23:30 Kaiser a. D. – Wilhelm II. im Exil (45 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Dagmar Wittmers

Er war der letzte Kaiser. Man warf Wilhelm II. vor, einen Krieg angezettelt zu haben. Für ihn aber schlimmer, er hat diesen Krieg verloren – und muss ins Exil. Er will mit allen Mitteln zurück auf den Thron. Er wechselt die Taktik. Er geht unheilvolle Allianzen ein und wird endgültig ein Totengräber der Monarchie in Deutschland. Das Leben nach dem Thron – das Leben im Exil – dauerte über 20 Jahre. Es war ein abgrundtiefer öffentlicher Abstieg: Vom mächtigsten Mann der Welt zum Exilmonarchen ohne Reich. 23 Jahre verbringt der letzte deutsche Kaiser in seinem Exil in Holland. Holzfällen und Rosenzucht sind sein Zeitvertreib. Doch sein politisches Leben ist mit der Flucht vor 100 Jahren, im November 1918, nicht vorbei. Der Kampf um seine Rückkehr auf den Thron gibt er nie auf. Ihn treibt die Überzeugung, nur er kann Deutschland führen. Wilhelm II. beruft sich auf seine Geburt und auf sein Gottesgnadentum. Er wechselt die Taktik und sucht verzweifelt immer neue Verbündete. Dabei geht er unheilvolle Allianzen ein. In "Huis Doorn" – seinem letzten Wohnsitz – blieb die Zeit stehen: Unverändert sind alle Räume so eingerichtet geblieben wie zu seinen Lebzeiten. Ein Exilhofstaat, konserviert als Museum. Der Film erzählt an den Originalschauplätzen in Holland, mit außergewöhnlichen Filmaufnahmen aus den Exiljahren Wilhelm II. und nutzt dabei Briefe und Tagebuchaufzeichnungen. So entsteht die Geschichte eines Mannes, der mit allen Mitteln seine Macht zurückerlangen will. Der britische Historiker John C. G. Röhl und Aurelie Pahud de Mortanges, eine der letzten Zeitzeuginnen, die Wilhelm II. noch persönlich kannten, kommen zu Wort.


00:15 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


00:35 Tatort (93 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
KI
Fernsehfilm Deutschland, 2018
Vom 21.10.2018

Regie: Sebastian Marka
Drehbuch: Stefan Holtz, Florian Iwersen


02:08 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


02:10 Die Aldi-Brüder (90 Min.) (HDTV, UT)

Regie: Raymond Ley
Drehbuch: Dirk Eisfeld, Hannah Ley, Raymond Ley


Geschichte im Ersten
03:40 Kaiser a. D. – Wilhelm II. im Exil (45 Min.) (HDTV, UT)


04:25 Brisant (18 Min.) (HDTV)


04:43 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


Die Story im Ersten

04:45 – 05:30 Die Hand am Po (45 Min.) (HDTV, UT)

*

Dienstag, 23. Oktober 2018


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Andreas Wunn


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3021
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 22.10.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Welche Hausmittel helfen eigentlich gegen übermäßiges Schwitzen? Stimmt es, dass man bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle nicht die Wahrheit sagen muss? Und kann man Wollhandschuhe mit essigsaurer Tonerde tatsächlich wasserdicht machen? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: Denn mit den Antworten bei "Meister des Alltags" lernt man fürs tägliche Leben! Moderator Florian Weber stellt die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. "Verstehen Sie Spaß?"-Gastgeber Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für einen guten Zweck – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Heute geht der Erlös an zwei Projekte der Kinderhilfsaktion "Herzenssache". Zum einen nach Kehl an die Lackierwerkstatt von Riverside Kustomz e. V., sowie an ein Bildungsförderungsprojekt für Migrantinnen des Notrufs Frauen gegen Gewalt e. V. in Westerburg.


11:15 Wer weiß denn sowas? (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2758
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Ben – Hakim-Michael Meziani
Britta – Jelena Mitschke
Carla – Maria Fuchs
Anna – Anjorka Strechel
Eliane – Samantha Viana
Eteri – Marija Mauer
Torben – Joachim Kretzer
Erika – Madeleine Lierck-Wien
Moritz – Felix Jordan
Hannes – Claus Dieter Clausnitzer
Christian – Marlon Putzke
Prof. Maibaum – Sebastian Dunkelberg

Regie: Christoph Klünker, Patrik Fichte
Drehbuch: Chris Schwotzer
Musik: Tunepool
Kamera: Rainer Nolte, Ulli Köhler
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Thomas ist fassungslos, dass er und Eva Geschwister sein sollen. Auch wenn er nun den Grund für die Trennung kennt, kann er mit der Situation nicht umgehen – zu tief sind seine Gefühle für Eva, die einfach nicht sein dürfen. Anna versteht nicht, dass Tilmann nicht um Sonja kämpfen will. Ihr macht ihr Chef Prof. Maibaum das Leben schwer. Als Maibaum eine Schwester runtermacht, wird es Anna zu bunt und sie macht ihm eine wütende Ansage. Nur um dann zu realisieren, dass sie damit ihren Platz in der Chirurgie aufs Spiel gesetzt hat. Torben muss erkennen, dass Thomas ihm in Sachen Volksnähe einiges voraus hatte. Fast ist er neidisch, wie nah Thomas den Menschen kommen kann. Eva fliegt nach Rotterdam, um dort mit Feddersen über eine stille Teilhaberschaft in der LKM zu verhandeln. Als Gregor von Evas Verhandlungen erfährt, macht er sich ernste Sorgen - was hat sie vor?


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3022
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Denise Saalfeld – Helen Barke
Joshua Winter – Julian Schneider
Annabelle Sullivan – Jenny Löffler
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
André Konopka – Joachim Lätsch
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Tina Kessler – Christin Balogh
Boris Saalfeld – Florian Frowein
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Tobias Ehrlinger – Max Beier
Henning Winter – Anton Algrang
Kriminalhauptkommissar Meyser – Christoph Krix

Regie: Stefan Jonas, Sabine Landgraeber
Drehbuch: Inka Thelen, Thomas Lemke
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Joshua wird verdächtigt. Annabelle verfolgt einen Plan. Alfons und Hildegard fliegen nach New York. André verschwindet. Robert verdächtigt Joshua, mit Henning gemeinsame Sache gemacht zu haben, und zu seinem Entsetzen findet sich dafür schon bald ein Indiz. Tobias wundert sich über Annabelles plötzliches Interesse an ihm und ahnt nicht, dass sie ihn in eine Falle locken will. Hildegard beschließt, ihren Traumurlaub in Angriff zu nehmen: eine Reise mit Alfons nach New York! André wird zu einer Haftstrafe verurteilt. Schweren Herzens macht er sich auf den Weg zum Gefängnis. Doch dort kommt er nie an …


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Camping (50 Min.) (HDTV, UT)
Hoffnung auf Wind
Folge 15
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Redaktion: Christina Herßebroick, Ralf Fronz (MDR)

Hoffnung auf Wind. Ronny braucht beim Aufstehen zwei Dinge: einen guten Kaffee und seine Wetter-App auf dem Smartphone. Damit checkt er den Wind. Den braucht der Kitesurf-Trainer für seinen Job an der Nordsee. Bei Flaute ist er arbeitslos. Wo sind die Töpfe? Astrid ist auf dem Campingplatz am Bergwitzsee als Hausdame für die Ferienwohnungen zuständig. Bei der Abreise der Gäste kontrolliert sie den Zustand der Einrichtungen und weiß wo sie suchen muss: Statt in der Spülmaschine, landen manche Töpfe im See! Lebendige Tradition. Platzchef Andreas hat nicht nur den Caravanpark von seinem Vater übernommen, sondern auch dessen Liebe zu echt bayrischen Spezialtäten wie Haxn und Hendl. Gemeinsam kümmern sich Junior und Senior liebevoll um ihre Gäste am Tennsee. Spargelstechen im Südsee-Camp. Susanne und Christian können im Urlaub einfach nicht faulenzen. Bei den beiden Dauercampern ist auf der Parzelle ständig was los. Heute haben sie Freunde zu einem Spargel-Essen eingeladen. Dafür müssen sie erst mal schwitzen. Die 30-teilige Doku Serie besucht vier Campingplätze in Deutschland. An den Alpen, an der Nordsee, in der Lüneburger und der Dübener Heide.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Wer weiß denn sowas? (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume
Gäste: Jürgen Tarrach, Oliver Korittke


18:50 Familie Dr. Kleist (55 Min.) (HDTV, AD, UT)
Spitz auf Knopf
Folge 98
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Dr. Christian Kleist – Francis Fulton-Smith
Tanja Ewald – Christina Athenstädt
Dr. Michael Sandmann – Luca Zamperoni
Clara Hofer – Lisa-Marie Koroll
Piwi Kleist – Meo Wulf
Paul Kleist – Julian König
Inge März – Uta Schorn
Bernd Spengler – Walter Plathe
Lotte Ewald – Anne Sophie Triesch
Rosalie Sandmann – Nelly Hoffmann
Anke Stoll – Fabienne Haller
Dr. Timotheus von Hatzfeld – Tom Radisch
Nora Mann – Winnie Böwe
Jan Dreves – Daniel Littau
Angelika Pagels – Anne Moll
Volker Pagels – Thomas Rudnick
Carmen Wegener – Charlotte Puder

Regie: Oliver Dommenget
Drehbuch: Bele Nord
Redaktion: Adrian Paul (MDR)

Christians Patientin Angelika Pagels stürzt bei Arbeiten in ihrem Gewächshaus. Sie liegt bereits mehrere Stunden in dem stickigen und durch die Sonne aufgeheizten Glashaus, bis Christian sie auf dem Weg zu einem Hausbesuch findet. Er leitet sofort erste Hilfsmaßnahmen ein und informiert den Rettungsdienst – ein Notfalleinsatz in allerletzter Minute. Doch auch ein kurzer Krankenhausaufenthalt kann ihre Krankheit nicht beheben und ihr Allgemeinzustand verschlechtert sich zusehends. Parallel kümmern sich Tanja und Piwi um die 29-jährige Carmen Wegner, die nach einer Sturzgeburt Rückenschmerzen hat. Tanja diagnostiziert eine Beckenbodensenkung und verschreibt Physiotherapie. Christian und Tanja sind zusammengezogen und glücklich. Die gemeinsame Praxisführung läuft harmonisch – bis sie eine neue medizinisch-technische Assistentin benötigen. Tanja übernimmt die Bewerbungsgespräche und stellt den 23-jährigen Jan Dreves ein. Die Kollegen und auch Christian fremdeln mit dieser Entscheidung, es kommt zu Auseinandersetzungen. Kann Tanja sie am Ende überzeugen oder leidet das Praxisklima langfristig unter ihrem Alleingang? 16 neue Folgen


19:45 Wissen vor acht – Natur (5 Min.) (HDTV, AD, UT)
Haie – Jäger im Visier

Moderation: Thomas D

Haie haben nicht den besten Ruf im Tierreich. Sie sind als kaltblütige Mörder der Meere verschrien. Warum Haie aber mehr Angst vor Menschen haben sollten als der Mensch vor Haien, erläutert Thomas D bei "Wissen vor acht – Natur".


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anja Kohl


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ein verrückter Tag
Folge 829
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Jenne Derbeck – Patrick Kalupa
Falk Michelsen – Arnel Taci
Ines Radebeul – Kerstin Reimann
Hans Berger – Thomas Braungardt
Lisa Schroth – Ella Zirzow
Jonas Heilmann – Anthony Petrifke
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Miriam Schneider – Christina Petersen
Kris Haas – Jascha Rust
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Maria Weber – Annett Renneberg
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Linda Schneider – Isabel Varell

Regie: Mathias Luther
Drehbuch: Julian Gaupp-Maier
Musik: Oliver Kranz, Anselm Kreuzer, Carsten Rocker
Kamera: Heiko Merten, Daniel Blaum

Massenpanik bei einem Leipziger Musikfestival: Es gibt unzählige Verletzte. Die Sachsenklinik ist in höchster Alarmbereitschaft. Chefarzt Dr. Kai Hoffmann schwört sein Team auf einen anstrengenden Tag ein. Mitten im größten Chaos wird er von Assistenzarzt Hans-Peter Brenner aus Versehen außer Gefecht gesetzt und muss mit einer Gehirnerschütterung das Bett hüten. Ausgerechnet jetzt wird auch noch Dr. Lea Peters zu einem Einsatz als Notärztin gerufen. Begleitet wird sie vom Rettungssanitäter Falk Michelsen, der das ganze Gegenteil zur pflichtbewussten, präzisen Ärztin ist, nämlich unkonventionell und spontan. Als die beiden auf der Rückfahrt einen Verkehrsunfall haben, muss Lea im Rettungswagen eine riskante Notoperation durchführen. Bei dem ganzen Stress unterschätzt Dr. Peters ihre eigene Verletzung und bricht bewusstlos zusammen. Ein verrückter Tag in der Sachsenklinik, an dem Dr. Peters mal wieder über sich selbst hinauswächst, und Chefarzt Dr. Hoffmann auch noch vom Krankenbett aus seine Aufgaben als Chefarzt managt.


21:00 In aller Freundschaft (45 Min.)
Zwei schwierige Herren
Folge 830
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Karla Stadlmann – Gertie Honeck
Oskar Stadlmann – René Schoenenberger
Wanda Schäfer – Henriette Nagel
Galerist – Johannes Gabriel
Jonas Heilmann – Anthony Petrifke
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Miriam Schneider – Christina Petersen
Kris Haas – Jascha Rust
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Maria Weber – Annett Renneberg
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Linda Schneider – Isabel Varell

Regie: Mathias Luther
Drehbuch: Thomas Steinke
Musik: Oliver Kranz, Anselm Kreuzer, Carsten Rocker
Kamera: Heiko Merten, Daniel Blaum

Karla Stadlmann kommt in Begleitung ihres Schwagers Oskar in die Sachsenklinik. Kathrin Globisch diagnostiziert einen Tumor im Bauchraum. Karla weigert sich jedoch, sich operieren zu lassen. Seit ihr Mann kürzlich an einem Herzinfarkt gestorben ist, verspürt sie keine Lebensfreude mehr. Oskar, der sie schon lange heimlich liebt, versucht, sie umzustimmen. In der Notaufnahme kommt es zu einem Wiedersehen zwischen Rolf Kaminski und Wanda Schäfer, die eine Verletzung am Hals hat. Mit viel Einfühlungsvermögen versucht Kaminski der jungen Frau zu erklären, dass der Escortservice nicht die richtige Arbeit für sie ist. Nachdem Maria Weber bei Martin Stein eingezogen ist, erleben die beiden ihren ersten WG-Streit: Martin will nur mit Roland und Kathrin eine Art Einweihungsfeier machen, Maria hingegen möchte noch andere Kollegen einladen.


21:45 Report München (30 Min.) (UT)

Moderation: Andreas Bachmann


22:15 Tagesthemen (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ingo Zamperoni

mit Wetter


22:45 Hindafing (45 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Wahlkämpfe
Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Karli Spitz – Heinz-Josef Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Elke – Bettina Mittendorfer
Felix Spitz – Frederic Linkemann
Angie – Johanna Bittenbinder
Jackie Spitz – Kathrin von Steinburg
Rosi Zischl – Sylvia Eisenberger
Hannes – Michael Gampe
Amadou – Joel Sansi
Pfaffinger – Jockel Tschiersch
Schrüll – Christian Lex
Pater Benedikt – Christian Heiner Wolf
Sophie Spitz – Lovis Linnartz

Regie: Boris Kunz
Drehbuch: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz
Musik: David Reichelt, Daniel Vogelmann
Kamera: Tim Kuhn
Redaktion: Elmar Jaeger

Bürgermeister Zischls Gegenkandidat Karli Spitz bekommt Oberwasser, glaubt er doch endlich Beweise in der Hand zu haben, die belegen, dass Alfons Zischl der Vater von Sophie Spitz ist. Aber am Vorabend der Bürgermeisterwahl scheint ein glücklicher Zufall Zischl in die Karten zu spielen: Er kommt einem dunklen Familiengeheimnis der Familie Spitz auf die Spur und versucht, damit den Rücktritt seines Gegenkandidaten zu erzwingen. Doch die Sache geht anders aus als Zischl sich das vorgestellt hat, sodass er am Ende keinen anderen Ausweg sieht, als im heimischen Keller einen Schwung Wahlzettel zu fälschen. Polizist Erol lässt nicht locker und sucht weiter nach Beweisen, um Zischl wegen Verwicklungen in Drogengeschäften oder Menschenhandel zu überführen. Inzwischen vom Dienst suspendiert, bezieht Erol vor dem Haus Zischls Stellung. Dort hat der ehemalige Professor und Liebhaber von Zischls Frau Marie, Hannes aus München, die neu gemalten Bilder entdeckt und will diese gewinnbringend an eine Galerie verkaufen – nur stammen die Bilder nicht von Marie, sondern vom afrikanischen Flüchtling Amadou. In der Zwischenzeit - und zwar gerade in dem Moment, als Erol Zischl bei seinen Unternehmungen mit den Drogen auf dem Tisch und gefälschten Wahlzetteln in der Hand zu entlarven droht – kommt es dort zu einem Unglück. Und plötzlich hat Zischl noch weitaus größere Probleme zu lösen als seine Wiederwahl.


23:30 Hindafing (45 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Energiewende
Folge 6
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Alfons Zischl – Maximilian Brückner
Sepp Goldhammer – Andreas Giebel
Marie Zischl – Katrin Röver
Gabi Goldhammer – Petra Berndt
Karli Spitz – Heinz-Josef Braun
Pfarrer Krauss – Michael Kranz
Erol Yildirim – Ercan Karacayli
Moritz Goldhammer – Roland Schreglmann
Elke – Bettina Mittendorfer
Angie – Johanna Bittenbinder
Jackie Spitz – Kathrin von Steinburg
Rosi Zischl – Sylvia Eisenberger
Nabil – Hassan Akkouch
Shadi – Jasmina al Zihairi
Pfaffinger – Jockel Tschiersch
Schrüll – Christian Lex
Alfons Zischl sen. – Georg Maier
Dr. Goebl – Andreas Schwaiger
Therapeutin – Marie Theres Futterknecht

Regie: Boris Kunz
Drehbuch: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz
Musik: David Reichelt, Daniel Vogelmann
Kamera: Tim Kuhn
Redaktion: Elmar Jaeger

Nach der unabsichtlichen Einnahme einer Überdosis Drogen hat Zischls Frau Marie ihr Gedächtnis verloren und muss jetzt eine Entzugstherapie machen, die eigentlich eher für ihren Mann sinnvoll wäre. Angesichts dessen beschließt Alfons Zischl, den Drogen abzuschwören und seine neue Amtszeit dafür zu nutzen, ein besserer Mensch zu werden. Gemeinsam mit Sepp Goldhammer schmiedet er den Plan, Landrat Pfaffinger hinters Licht zu führen, um so zu verhindern, dass dieser in Hindafing ein großangelegtes Fracking-Projekt ins Leben ruft. Doch Probebohrungen lösen bereits ein erstes Erdbeben aus. Ausgerechnet jetzt holt Bürgermeister Zischl die Vergangenheit ein: Im Hindafinger Weiher taucht eine Leiche auf und sorgt noch einmal für große Turbulenzen mit unerwarteten Konsequenzen für alle Beteiligten. Bei einer einberufenen Pressekonferenz kommt nicht nur Zischl in Erklärungsnöte. An einer völlig unerwarteten Stelle wird dann auch noch die Tatwaffe wieder ins Spiel gebracht. Die Stimmung in Hindafing kocht wegen des Erdbebens und des Mordfalls weiter hoch – und Zischl steht vor einer großen Zukunftsentscheidung.


00:15 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


00:35 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ein verrückter Tag
Folge 829
Fernsehserie Deutschland, 2018

Regie: Mathias Luther
Drehbuch: Julian Gaupp-Maier


01:20 In aller Freundschaft (48 Min.) (HDTV, AD, UT)
Zwei schwierige Herren
Folge 830
Fernsehserie Deutschland, 2018

Regie: Mathias Luther
Drehbuch: Thomas Steinke


02:08 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


02:10 Hindafing (45 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Wahlkämpfe
Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2017

Regie: Boris Kunz
Drehbuch: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz


02:55 Hindafing (45 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Energiewende
Folge 6
Fernsehserie Deutschland, 2017

Regie: Boris Kunz
Drehbuch: Niklas Hoffmann, Rafael Parente, Boris Kunz


Erlebnis Erde
03:40 Alaskas Bären (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Folge 1
Vom 21.10.2018


04:25 Brisant (33 Min.) (HDTV)


04:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


05:00 – 05:30 Report München (30 Min.) (UT)

*

Mittwoch, 24. Oktober 2018


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Andreas Wunn


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3022
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 23.10.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Kann man Knoblauch mit Hilfe der Mikrowelle wirklich schälen? Wie bekommt man am besten Deo-Flecken aus der Wäsche? Und darf man im Rheingau wirklich nackt wandern? Diese und viele weitere spannende und kuriose Fragen rund um den ganz normalen Alltag gibt es im SWR-Wissensquiz! Moderator Florian Weber stellt bei "Meister des Alltags" die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. "Verstehen Sie Spaß?"-Gastgeber Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für einen guten Zweck – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Die Spenden gehen heute an das Projekt "Sturzprävention für Senioren" in Speyer sowie nach Münchingen an den Out-Door-Bewegungsparcours speziell für Senioren.


11:15 Wer weiß denn sowas? (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2759
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Ben – Hakim-Michael Meziani
Britta – Jelena Mitschke
Carla – Maria Fuchs
Anna – Anjorka Strechel
Eliane – Samantha Viana
Eteri – Marija Mauer
Torben – Joachim Kretzer
Erika – Madeleine Lierck-Wien
Moritz – Felix Jordan
Hannes – Claus Dieter Clausnitzer
Christian – Marlon Putzke
Prof. Maibaum – Sebastian Dunkelberg

Regie: Christoph Klünker, Patrik Fichte
Drehbuch: Chris Schwotzer
Musik: Tunepool
Kamera: Rainer Nolte, Ulli Köhler
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Ihr Einsatz bei den Kesurokai-Handwerkern erinnert Eteri daran, warum sie Dolmetscherin werden wollte. Aber sie hat Gunter schon zugesagt. Genau wie Moritz Carla. Anna ermutigt Eteri, ihren Traum nicht aufzugeben. Doch erst, als Moritz von Eteris Zweifeln erfährt und mit ihr spricht, gerät ihre Entscheidung ins Wanken. Annas Kritik an Maibaums Mitarbeiterführung lässt ihn kalt. Doch als Maibaum Anna für seinen eigenen Fehler verantwortlich macht, stellt Britta sich zu Annas Erleichterung hinter sie. Poker um die LKM-Anteile: Gregor befürchtet, dass Eva von Feddersen als stillem Teilhaber Geld bekommen hat und erwägt, sein Angebot an die Stadt zu erhöhen. Derweil hängt Eva in Rotterdam fest – und muss Sonja den Pitch des Damen-Trios um die städtischen Anteile überlassen. Sonja hangelt sich durch Evas Präsentation – und besinnt sich dann auf ihre Kompetenz, die Kreativität und Liebe zur Keramik. Torben will zu Carlas Belustigung genauso beliebt werden wie Thomas – da kommt ihm Merles Gemüse-Verein gerade recht.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3023
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Denise Saalfeld – Helen Barke
Joshua Winter – Julian Schneider
Annabelle Sullivan – Jenny Löffler
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Tina Kessler – Christin Balogh
Boris Saalfeld – Florian Frowein
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Tobias Ehrlinger – Max Beier
Henning Winter – Anton Algrang
Kriminalhauptkommissar Meyser – Christoph Krix

Regie: Lutz von Sicherer, Alexander Wiedl
Drehbuch: Inka Thelen, Thomas Kubisch
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Henning muss seinen Teil des Pakts erfüllen. Denise bekommt ein Jobangebot. Tobias hat ein Geheimnis. Tina ist angeschlagen. Robert fordert Joshua auf, den "Fürstenhof" zu verlassen. Nur Valentina glaubt noch an die Unschuld ihres Halbbruders. Unterdessen muss Henning eine ausstehende Schuld begleichen. Doch dann ändert er kurzerhand seinen Plan. Denise soll bei der Erweiterung des Hotels eine wichtige Rolle spielen. Obendrauf bekommt sie ihr eigenes Atelier. Alles könnte so schön sein – wenn nicht Joshua Bichlheim verlassen würde … Paul ist enttäuscht, dass Romy Kommissar Meyser die Wahrheit gesagt hat. Derweil findet Boris einen Weg, womöglich seine Schulden zu begleichen. Tobias ist darüber allerdings wenig erfreut. Nur warum? Tina hat sich eine Fingerverletzung zugezogen. Da in der Küche jedoch viel los ist, versucht sie, sich nichts anmerken zu lassen.


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Camping (50 Min.) (HDTV, UT)
Deko für das ganze Zelt
Folge 16
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Redaktion: Christina Herßebroick, Ralf Fronz (MDR)

WM-Fieber im Südsee-Camp. Susanne und Christian sind ganz in ihrem Element. Bei jedem geeigneten Anlass greift Susanne tief in ihre riesige Deko-Kiste. Diesmal wird die Parzelle in Schwarz-Rot-Gold geschmückt. Jetzt muss nur noch die Nationalmannschaft gewinnen … Heiße Luft am Bergwitzsee. Günter zündet den Brenner zu seinem Modellballon. Mit der daran hängenden Kamera will er See und Campingplatz von oben fotografieren. Doch als der Wind zunimmt, gerät sein Vorhaben in Gefahr. Dem Maulwurf keine Chance. An der Nordsee gehen besorgte Dauercamper gegen die wühlenden Tiere vor. Da schaut Platzchefin Andrea lieber mal nach dem Rechten. Sie ist seit kurzem neu im Amt und nimmt ihre Aufgabe sehr ernst. Die Abreise verzögert sich. Erhard und Chanika rollen das Vordach auf und klappen die Satellitenschüssel ein. Ihr Luxusliner ist schnell reisefertig gemacht. Nur beim Verladen ihres Kleinstwagens auf den Anhänger gibt es Abstimmungsprobleme zwischen Fahrer und Einweiserin. Die 30-teilige Doku Serie besucht vier Campingplätze in Deutschland. An den Alpen, an der Nordsee, in der Lüneburger und der Dübener Heide.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Wer weiß denn sowas? (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume
Gäste: Paul Panzer, Atze Schröder


18:50 Rentnercops (55 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wie man's macht
Folge 31
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Edwin Bremer – Tilo Prückner
Günter Hoffmann – Wolfgang Winkler
Vicky Adam – Katja Danowski
Hui Ko – Aaron Le
Dr. Rosalind Schmidt – Helene Grass
Heidrun Hoffmann – Verena Plangger
Tina – Isabelle Barth
Hanno – Christian Hockenbrink
Joschua – Paul Eilert
Lotta – Katharina Witza
Polizeipräsident Plocher – Michael Prelle

Regie: Thomas Durchschlag
Drehbuch: Peter Güde
Redaktion: Elke Kimmlinger (WDR), Nils Wohlfarth (WDR)

Günter hat Rücken. So sehr, dass er sich kaum noch die Schuhe binden kann. Und Edwin müsste nach seinem Infarkt eigentlich auch noch eine Reha machen. Da trifft es sich gut, dass ihr nächster Fall sie in eine renommierte Sport- und Rehaklinik führt, in der Dr. Jamm tot aufgefunden wurde. Der Tatverdacht fällt auf den Gärtner der Klinik, mit dessen Frau Jamm offenbar ein Verhältnis hatte. Aber Edwin und Günter haben so ihre Zweifel und gehen inkognito als Patienten in die Klinik. Leider müssen sie ein Zimmer teilen …


19:45 Wissen vor acht – Werkstatt (5 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wieso hält eine Postkarte den Inhalt eines umgedrehten Wasserglases?

Moderation: Vince Ebert

Vince Ebert geht der Frage nach warum eine Postkarte Wasser in einem umgedrehten Glas halten kann. Heute Abend in "Wissen vor acht – Werkstatt".


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anja Kohl


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


FilmMittwoch im Ersten
20:15 Das Leben vor mir (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Cornelius – Matthias Habich
Frank – Stephan Kampwirth
Julia – Eleonore Weisgerber
Natascha – Maren Eggert
Abel – Florian Panzner
Wilhelm – Sebastian Fräsdorf
Carmen – Lola Klamroth

Regie: Anna Justice
Drehbuch: Sathyan Ramesh
Musik: Amaury Laurent Bernier
Kamera: Adrian Cranage
Redaktion: Daniela Mussgiller

Cornelius lebt in einer langen, glücklichen Beziehung mit seinem jüngeren Mann Frank. Da steht nach 30 Jahren ohne jede Ankündigung Julia vor der Tür: die Frau, die Cornelius verließ, nachdem er erkannt hatte, dass er Männer liebt. Und mit der er zwei Kinder hat: Natascha und Abel. Die beiden sind bei ihrem Vater aufgewachsen. Julia, früher eine kämpferische und erfolgreiche Journalistin, ist in San Francisco vereinsamt und pleite gegangen. Cornelius glaubt, sie wird bald sterben. Er nimmt Julia bei sich auf – zum Erstaunen Franks, der wenigstens gern gefragt worden wäre. Die Konfrontation mit seinem früheren Leben erschüttert Cornelius' jetziges Dasein …


21:45 Plusminus (30 Min.) (HDTV, UT)
Wirtschaftsmagazin

Moderation: Simon Pützstück


22:15 Tagesthemen (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ingo Zamperoni

mit Wetter


22:45 Maischberger (75 Min.) (HDTV, UT)


00:00 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


FilmMittwoch im Ersten
00:20 Das Leben vor mir (93 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland, 2018

Regie: Anna Justice
Drehbuch: Sathyan Ramesh


01:53 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


01:55 Ein fürsorglicher Sohn (85 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
(My Son, my Son, what have ye done)
Spielfilm Deutschland / USA, 2009

Rollen und Darsteller:
Brad Macallam – Michael Shannon
Detective Havenhurst – Willem Dafoe
Ingrid Gudmundson – Chloë Sevigny
Lee Meyers – Udo Kier
Detective Vargas – Michael Peña
Brads Mutter – Grace Zabriskie
Onkel Ted – Brad Dourif
Mrs. Roberts – Irma P. Hall
Miss Roberts – Loretta Devine
Officer Slocum – Candice Coke
Little Män – Gabriel Pimentel
Gary – Braden Lynch
Brown – James C. Burns

Regie: Werner Herzog
Drehbuch: Werner Herzog, Herbert Golder
Musik: Ernst Reijseger
Kamera: Peter Zeitlinger

Ein unscheinbarer junger Mann aus einem bürgerlichen Vorort von San Diego tötet ohne ersichtliches Motiv seine Mutter mit einem Schwert. Anschließend verschanzt er sich in seinem Haus. Während ein Sondereinsatzkommando der Polizei nur darauf wartet, die Sache gewaltsam zu beenden, versucht der leitende Police Detective, ihn zum Aufgeben zu überreden. Er befragt Freunde und Kollegen des Täters, wobei sich ganz allmählich die Umstände auffächern, die zu der mysteriösen Bluttat geführt haben könnten. Ein bürgerlicher Vorort von San Diego an einem ganz gewöhnlich erscheinenden sonnigen Tag. Nichts deutet auf das Drama hin, das sich hier in den nächsten Stunden abspielen wird. Brad Macallam (Michael Shannon), ein unscheinbarer junger Laienschauspieler, geht seelenruhig in das Haus seiner Nachbarn, wo seine Mutter (Grace Zabriskie) zum Kaffee zu Besuch ist. Er trägt ein Schwert bei sich, mit dem er seine Mutter ersticht. Als die Polizei eintrifft, hat er sich bereits mit Geiseln (so scheint es zumindest) in seinem Elternhaus verschanzt. Während der leitende Police Detective Hank Havenhurst (Willem Dafoe) versucht, ihn zum Aufgeben zu bewegen, wartet ein Sondereinsatzkommando nur darauf, das Haus zu stürmen. Um die Lage besser einschätzen zu können, befragt Havenhurst Brads Freundin Ingrid (Chloë Sevigny) und den exzentrischen Theaterregisseur Lee (Udo Kier), unter dessen Regie Grad gespielt hat. In zahlreichen Rückblenden werden die letzten Monate von Brads Leben bis zum Mord an der eigenen Mutter aufgefächert: die bewusstseinsverändernde Reise zum Fluss Urubamba in Peru; die Proben für die Hauptrolle in einer Theaterinszenierung der antiken griechischen Tragödie "Elektra", die in einem Muttermord endet; seine eigentümliche Religiosität und sein aufbrausendes Verhalten. Nach und nach erfährt der Polizist mehr über die Hintergründe, ohne jedoch eine einfache oder gar logische Erklärung für die martialische Bluttat zu finden. Werner Herzogs eigenwilliges, von einem realen Fall inspiriertes Psychodrama "Ein fürsorglicher Sohn" zeigt die Charakterdarsteller Michael Shannon und Willem Dafoe in Bestform. In einem meditativen Tonfall und mit inszenatorischer Meisterschaft schildert Werner Herzog in "Ein fürsorglicher Sohn" Szenen eines aus dem Ruder laufenden Lebens. Inspiriert von einem realen Fall, entwickelt er die atmosphärische Charakterstudie eines Amokläufers, herausragend verkörpert von Michael Shannon. Als Produzent zeichnete David Lynch verantwortlich. Auch die Besetzung mit Willem Dafoe und Chloë Sevigny sowie Brad Dourif und Udo Kier in Nebenrollen verspricht keine Mainstreamkost. Zugleich landete Herzog mit diesem Film und mit dem direkt zuvor gedrehten "Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen" einen Festival-Coup: Als erster Regisseur wurde er mit zwei Werken zum Wettbewerb der Filmfestspiele Venedig eingeladen.


03:20 Maischberger (75 Min.) (HDTV, UT)


04:35 Brisant (23 Min.) (HDTV)


04:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


05:00 – 05:30 Plusminus (30 Min.) (HDTV, UT)

*

Donnerstag, 25. Oktober 2018


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Andreas Wunn


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3023
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 24.10.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Woran erkennt man den neuen Fünf-Euro-Schein? Heilen Knutschflecken schneller ab, wenn man Zahnpasta draufschmiert? Und kann man Paprika bedenkenlos grillen, ohne Angst vor krebserregenden Stoffen haben zu müssen? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: Denn mit den Antworten bei "Meister des Alltags" lernt man fürs tägliche Leben! Moderator Florian Weber stellt die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. "Verstehen Sie Spaß?"-Gastgeber Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für einen guten Zweck – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Heute geht der Erlös wieder an zwei Projekte der Kinderhilfsaktion "Herzenssache". Zum einen an das "Event-Mobil – 2. Chance Saarland" in Saarbrücken und an das Tübinger Projekt "Onlineberatung für Jugendliche in Krisen".


11:15 Wer weiß denn sowas? (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2760
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Ben – Hakim-Michael Meziani
Britta – Jelena Mitschke
Carla – Maria Fuchs
Anna – Anjorka Strechel
Eliane – Samantha Viana
Eteri – Marija Mauer
Torben – Joachim Kretzer
Erika – Madeleine Lierck-Wien
Moritz – Felix Jordan
Hannes – Claus Dieter Clausnitzer
Christian – Marlon Putzke
Prof. Maibaum – Sebastian Dunkelberg

Regie: Christoph Klünker, Patrik Fichte
Drehbuch: Chris Schwotzer
Musik: Tunepool
Kamera: Rainer Nolte, Ulli Köhler
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Eva ist optimistisch, dass sie mit Thomas eine geschwisterliche Ebene finden kann. Thomas redet sich ein, seinen Schmerz bald überwunden zu haben. Es kommt zu einem Moment, in dem sich die beiden sehr nah kommen. Wie weit sind sie wirklich auf ihrem Weg zu einer neuen Beziehungsebene? Eteri ist sehr erleichtert, dass Gunter ihren Ausbildungsvertrag kulant auflöst. Damit ist klar: Eteri und Moritz gehen nach Germersheim, aber heiraten werden sie noch in Lüneburg. Eteri freut sich, als ihre Großfamilie ihr Erscheinen ankündigt. Christian und Hannes sind in Not: Ben hat keine Zeit, den Traktor zu reparieren, und Gunter macht Druck. Erika versteht nicht, warum die beiden Männer Gunter nicht einfach die Wahrheit sagen und klärt diesen auf. Anna kann Prof. Maibaum von ihren Fähigkeiten überzeugen. Er bedankt sich für ihren Einsatz mit einem Blumenstrauß, was auch Britta überrascht. Trotzdem will sich Anna in Zukunft nicht alles gefallen lassen.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3024
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Denise Saalfeld – Helen Barke
Joshua Winter – Julian Schneider
Annabelle Sullivan – Jenny Löffler
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer – Melanie Wiegmann
Tina Kessler – Christin Balogh
Boris Saalfeld – Florian Frowein
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Fabien Liebertz – Lukas Schmidt
Tobias Ehrlinger – Max Beier
Henning Winter – Anton Algrang

Regie: Lutz von Sicherer, Alexander Wiedl
Drehbuch: Jens Schleicher, Thomas Kubisch
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Hennings neuer Plan hat fatale Folgen. Denise verteidigt Joshua. Paul und Boris geben sich dem Glücksspiel hin. Hennings spontane Planänderung scheint zunächst aufzugehen. Doch er hat sich dramatisch verkalkuliert. Robert ärgert sich über den Bruch mit Joshua, ist gleichzeitig aber wenig begeistert, als er diesen noch im Hotel antrifft. Denise macht Robert daraufhin eine klare Ansage. Beim spontanen Picknick mit Joshua und Jessica im Wald scheint für Denise kurz darauf alles perfekt. Doch dann hören sie plötzlich Schreie … Statt Romy in sein Geheimnis einzuweihen, tischt Tobias ihr eine Lüge auf. Währenddessen gehen Paul und Boris gemeinsam ins Casino. Einer kehrt mit Gewinn zurück, der andere mit einer Erkenntnis …


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Camping (50 Min.) (HDTV, UT)
Tortillas und Guacamole
Folge 17
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Redaktion: Christina Herßebroick, Ralf Fronz (MDR)

Kutsche statt Wohnmobil. Am Tennsee tauschen Gerd und Ursel ihre über hundert PS gegen zwei Pferde. Sie lassen ihren luxuriösen Camper stehen und machen eine Kutschfahrt in die Berge. Doch dann soll Gerd auch hier die Zügel übernehmen. Mexiko-Feeling im Südsee-Camp. Susanne und Christian wollen mexikanisch kochen. Passend zum WM-Spiel der deutschen Mannschaft. Tortillas und Guacamole. Alles mit frischen Zutaten selbst zubereitet. Wie gelingt das in der Campingküche? Camping im Oldtimer. Emil und Kerstin campen am Bergwitzsee mit einer echten Rarität: einem Qek Junior, gezogen von einem Barkas. In dem Gespann aus DDR-Zeiten darf Enkelin Lea zum ersten Mal auch ohne ihre Mama übernachten. Sitzecke Marke Eigenbau. Peter und Heike bauen sich in Neuharlingersiel eine trendige Lounge-Ecke direkt neben ihren Wohnwagen. Dazu haben die Dauercamper im Baumarkt ein paar Holzpaletten erstanden. Die müssen jetzt nur noch zusammengeschraubt werden. Die 30-teilige Doku Serie besucht vier Campingplätze in Deutschland. An den Alpen, an der Nordsee, in der Lüneburger und der Dübener Heide.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Wer weiß denn sowas? (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume
Gäste: Axel Prahl, Wotan Wilke Möhring


18:50 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (55 Min.) (HDTV, AD, UT)
Berufung
Folge 161
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Dr. Elias Bähr – Stefan Ruppe
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Tom Zondek – Tilman Pörzgen
Mikko Rantala – Luan Gummich
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Julia Berger – Mirka Pigulla
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Louisa Neukamm – Llewellyn Reichman
Jasmin Hatem – Leslie-Vanessa Lill
Fiete Petersen – Adrian Gössel
Norman Schlüter – Peter Sikorski

Regie: Daniel Anderson
Drehbuch: Cornelia Deil
Redaktion: Jana Brandt, Melanie Brozeit

Dr. Elias Bähr eilt per Rettungswagen zu einem Autounfall, wo er auf Louisa Neukamm und Jasmin Hatem trifft. Die beiden Krankenschwestern in spe haben bereits Erste Hilfe beim bewusstlosen Norman Schlüter geleistet, sodass der Patient schnell ins Johannes-Thal-Klinikum gebracht werden kann. Dort kämpfen Dr. Leyla Sherbaz und Vivienne Kling weiter um sein Leben, aber sein Zustand bessert sich nur wenig. Gegenüber Vivi gesteht Norman, dass er sehr unter der Trennung seiner Frau leidet. Sein einziger Wunsch ist es, seinen Sohn endlich wiederzusehen, denn er hat das Gefühl, mit ihm selbst geht es zu Ende. Vivi setzt alles daran, ihm diese Bitte zu erfüllen, weiß sie doch, wie es um Norman steht und dass einen Grund zu kämpfen braucht. Aber seine Ex-Frau scheint die Dringlichkeit des Anliegens nicht zu verstehen. Wird Norman seinen Sohn je wieder sehen? Auch Jasmin und Louisa bangen um den Mann, dessen Leben sie glauben gerettet zu haben. Über die Umstände hat Jasmin nicht bemerkt, dass sie sich beim Unfall ebenfalls leicht verletzt hat. Als ihr Dr. Ahrend mitteilt, dass sich ihr Aufenthalt im JTK dadurch verlängern könnte, wird die kleine Verletzung zum Problem. Sie können auf keinen Fall bleiben, denn Jasmin und Louisa müssen pünktlich in Halle sein, um an der Volkmann-Klinik ihre Ausbildung als Krankenschwestern zu beginnen. Jasmin meint, eine Lösung zu haben. Eine, die allerdings für sie selbst gefährlich werden könnte … Unterdessen hat Wolfgang Berger Elias' Cousin Fiete als Hausmeisterpraktikanten am JTK eingestellt, wo der sich erstaunlich hilfsbereit und nützlich erweist. Schließlich nutzt Fiete auf überraschende Art sein Praktikum, um herauszufinden, was er zukünftig wirklich machen möchte.


19:45 Wissen vor acht – Mensch (5 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wann werden Lebensmittelverpackungen zur Gefahr?

Moderation: Susanne Holst

Beim Einkauf im Supermarkt wird klar: Sehr viele Lebensmittel sind in Plastik eingepackt. Warum diesen Stoff nicht aufheben und zum Beispiel Essen darin erwärmen? Susanne Holst zeigt, was passiert, wenn man die Verpackungen zweckentfremdet.


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anja Kohl


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Babylon Berlin (45 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Folge 11
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Gereon Rath – Volker Bruch
Charlotte Ritter – Liv Lisa Fries
Wolter – Peter Kurth
August Benda – Matthias Brandt
Greta – Leonie Benesch
Helga Rath – Hannah Herzsprung
Alfred Nyssen – Lars Eidinger
S. Sorokina / Nikoros – Severija Janusauskaite
Moritz Rath – Ivo Pietzcker
Armenier – Misel Maticevic
Elisabeth Behnke – Fritzi Haberlandt
Katelbach – Karl Markovics
Wendt – Benno Fürmann
General Major Seegers – Ernst Stötzner
Dr. Schmidt "Anno" – Jens Harzer
Dr. Völcker – Jördis Triebel
Gräf – Christian Friedel
Zörgiebel – Thomas Thieme
Trochin – Denis Burgazliev

Regie: Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten
Drehbuch: Tom Tykwer, Hendrik Handloegten, Achim von Borries
Musik: Johnny Klimek, Tom Tykwer
Kamera: Frank Griebe, Bernd Fischer, Philipp Haberlandt

Gereon Rath (Volker Bruch) unternimmt mit dem Polizeifotografen Gräf (Christian Friedel) einen waghalsigen Flug über Russland, um Beweismaterial gegen die Schwarze Reichswehr zu sammeln. Trotz widriger Bedingungen und unter Beschuss stehend gelingt es ihnen, belastende Bilder zu schießen. Charlotte (Liv Lisa Fries) muss bei ihrer Bewerbung für die Polizei einen Rückschlag hinnehmen.


21:00 Babylon Berlin (45 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Folge 12
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Gereon Rath – Volker Bruch
Charlotte Ritter – Liv Lisa Fries
Wolter – Peter Kurth
August Benda – Matthias Brandt
Greta – Leonie Benesch
Helga Rath – Hannah Herzsprung
Alfred Nyssen – Lars Eidinger
S. Sorokina / Nikoros – Severija Janusauskaite
Moritz Rath – Ivo Pietzcker
Armenier – Misel Maticevic
Elisabeth Behnke – Fritzi Haberlandt
Katelbach – Karl Markovics
Wendt – Benno Fürmann
General Major Seegers – Ernst Stötzner
Dr. Schmidt "Anno" – Jens Harzer
Dr. Völcker – Jördis Triebel
Gräf – Christian Friedel
Zörgiebel – Thomas Thieme
Trochin – Denis Burgazliev

Regie: Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten
Drehbuch: Tom Tykwer, Hendrik Handloegten, Achim von Borries
Musik: Johnny Klimek, Tom Tykwer
Kamera: Frank Griebe, Bernd Fischer, Philipp Haberlandt

Rath (Volker Bruch) ist erleichtert, nach seinem riskanten Flug wieder festen Boden unter den Beinen zu haben. Seine Freude währt jedoch nicht lange, als er vom Mord an einem Kollegen erfährt. Charlotte (Liv Lisa Fries) macht sich deswegen Vorwürfe und auf der Suche nach dem Täter erhärtet sich ein anfänglicher Verdacht.


21:45 Monitor (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Georg Restle

Berichte zur Zeit
"Monitor" will Hintergrund liefern, Diskussionen anstoßen, Themen setzen. Unsere Handschrift: seriöse Information, gepaart mit einer sorgfältigen Analyse. Kritischer, investigativer Journalismus wird in der Redaktion großgeschrieben. "Im Zweifelsfall segeln wir eher gegen den Wind, immer meinungsfreudig, nie ideologisch". So charakterisiert Georg Restle "Monitor". Seit September 2012 leitet er die Sendung. "Monitor", Markenzeichen für kritische Berichterstattung, ist das zweitälteste politische Magazin im deutschen Fernsehen. Wir fragen nach, zeigen, was hinter Schlagworten steckt. Unser Ehrgeiz ist es, unbequem zu sein für die Mächtigen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft – und uns stark zu machen für diejenigen, die sonst kein Gehör finden.


22:15 Tagesthemen (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ingo Zamperoni

mit Wetter


22:45 Ladies Night (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 5
aus dem Gloria-Theater Köln

Moderation: Gerburg Jahnke
Gäste: Lioba Albus, Anny Hartmann, Lizzy Aumeier, Fee Badenius mit ihrer Band

Kabarettistischer Abend mit reiner Frauenbesetzung
Der dunkle November naht, ein Grund mehr für Gerburg Jahnke im Kölner Gloria Theater wieder für ausgelassene Stimmung zu sorgen. Mit Lioba Albus, Anny Hartmann, Lizzy Aumeier und Fee Badenius stehen ihr in der rein weiblichen Show "Ladies Night" vier Gästinnen zur Seite, die garantiert auch die männlichen Zuschauer begeistern werden. Als Frau für gewisse Stunden gilt Lioba Albus alias Mia Mittelkötter. Und wer zum Beispiel ihr Bühnenprogramm "Von der Göttin zur Gattin" kennt, weiß, welche Stunden gemeint sind: Stunden, in denen die lebenskluge Sauerländerin äußerst humorvolle, kabarettistische Anleitungen zum Glücklichsein gibt. Einen ungewöhnlichen Weg hat Anny Hartmann hinter sich. Sie startete grundsolide als Diplom-Volkswirtin, wechselte dann als Comedienne auf deutsche Kleinkunstbühnen und schafft stets spitzzüngig und überaus wortgewandt den Spagat zwischen klassischem Stand-Up und bissiger Satire. Als "Anti-Diva" hat sich Musik-Kabarettistin Lizzy Aumeier einen Namen gemacht. Die "Sexgöttin aus der Oberpfalz" widmet sich mit viel Selbstironie und eindrucksvoller Bühnenpräsenz Themen wie Sex und Macht, Schönheitswahn und Männerträume. Sie vertritt eine ganz eigene "Feelosophie", verpackt ihre Alltagsbeobachtungen in höchst poetische, mal ironische, mal melancholische Lieder: Fee Badenius. Die junge Liedermacherin ist derzeit mit ihrer Band auf großer Deutschland-Tour und präsentiert in der "Ladies Night" einen Song aus dem Album "Feederleicht".


23:30 Jahnke feiert Lisa Fitz (45 Min.) (HDTV, UT)

"Ich feiere Lisa Fitz, weil sie eine der schillerndsten und widersprüchlichsten und besten Künstlerinnen und Kabarettistinnen ist, die ich persönlich kenne. Und ich kenne viele!" Das sagt die Gastgeberin der "Ladies Night" Gerburg Jahnke über ihre Kollegin, die Kabarettistin Lisa Fitz. "Sie macht immer wieder Dinge, die du nicht erwartest, die mutig und authentisch sind. Das fasziniert mich einfach." Viele mal schon kündigte Gerburg Jahnke Lisa Fitz in ihrer Sendung "Ladies Night" im Ersten an: mal als "das blonde Gift aus Bayern", die "schärfste Stute im Stall" oder auch als "die Frau, die trotz ihres Alters noch ihre eigenen Hüften trägt". Und doch hat Gerburg Jahnke beim Eintauchen tief ins Humor-Archiv von und mit Lisa Fitz noch sehr viel Neues entdeckt: "Es ist ja alles noch viel mehr bei ihr; es schillert mehr, es ist bunter und härter, als ich dachte." Wir erleben eine unterhaltsame und liebevolle Hommage der Altmeisterin aus dem Ruhrgebiet an ihre großartige Kollegin aus Bayern: 45 Minuten Frauen-Power pur!


00:15 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


00:35 Babylon Berlin (45 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Folge 11
Fernsehserie Deutschland, 2017

Regie: Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten
Drehbuch: Tom Tykwer, Hendrik Handloegten, Achim von Borries


01:20 Babylon Berlin (48 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Folge 12
Fernsehserie Deutschland, 2017

Regie: Tom Tykwer, Achim von Borries, Hendrik Handloegten
Drehbuch: Tom Tykwer, Hendrik Handloegten, Achim von Borries


02:08 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


02:10 Kommissar Beck – Die neuen Fälle (85 Min.) (FSK 16, UT)
Kuriere des Todes
Folge 4 von 8
Fernsehserie Schweden, 1997

Rollen und Darsteller:
Martin Beck – Peter Haber
Gunvald Larsson – Mikael Persbrandt
Lena Klingström – Stina Rautelin
Joakim Wersen – Per Morberg
Nachbar – Ingvar Hirdwall
Inger – Rebecka Hemse
Jens Loftegard – Frederik Ultvedt
John Banck – Michael Nyqvist
Yvonne Jäder – Anna Ulrika Ericsson
Oljelund – Ottfried Fischer
Gavling – Lennart Hjulström
Peter – Lasse Lindroth
Ermittlerin – Katarina Weidhagen
Ermittler – Sven-Åke Wahlström
Gorzi – Lucian Muscurel
Heimleiterin – Anna Godenius
Reedereichef – Tomas Laustiola
Stallbesitzer – Kjell Lennartsson
Janic Bosgovan – Kemal Görgü

Regie: Kjell Sundvall
Drehbuch: Rolf Börjlind
Musik: Ulf Dageby
Kamera: Olof Johnson

Nach der Explosion eines Taxis mitten in Stockholm kommt Kommissar Beck einer Verbrecherorganisation auf die Spur, die Flüchtlinge zum Schmuggel von Sprengstoff missbraucht. Sein Mitarbeiter Larsson überfährt ein kleines Mädchen und gerät in eine schwere persönliche Krise. Auf der Suche nach den Eltern des Kindes zeichnet sich jedoch eine Verbindung zwischen den beiden Ereignissen ab. Ein fremdländisch aussehender Mann mit zerschlissener Kleidung besteigt ein Stockholmer Taxi und muss sich vom Fahrer Vorhaltungen anhören, dass die Sozialhilfe neuerdings sogar Taxifahrten bezahle. Als der Mann sich obendrein nicht angurten will, redet sich der Fahrer so in Rage, dass er die Kontrolle über den Wagen verliert. Beim Aufprall auf ein anderes Auto explodiert das Taxi. In den geborgenen Leichenteilen findet der Gerichtsmediziner Oljelund (Ottfried Fischer) Überreste eines Sprengstoffes, den der Fahrgast offenbar am Leib trug. Gunvald Larsson (Mikael Persbrandt) telefoniert mit dem Handy, während er mit hoher Geschwindigkeit durch die Innenstadt rast. Dabei überfährt er ein kleines Mädchen, das kurz darauf im Krankenhaus stirbt. Larsson erleidet einen Schock und verbeißt sich in die Aufgabe, die Eltern des Kindes ausfindig zu machen. Vergeblich. Niemand scheint die Kleine zu vermissen. Kommissar Beck (Peter Haber) ruft Larsson schließlich zur Ordnung, denn bei der Taxi-Explosion gibt es eine erste Spur. Ein befreundeter Journalist hatte beiläufig erzählt, wie in Burma Säuglinge zum Rauschgiftschmuggel missbraucht werden, und Beck damit auf die Idee gebracht, dass es auch hier um Schmuggel gehen könnte. Eine Durchsicht der internationalen Liste explosiver Schmuggelgüter ergibt, dass Cäsium 133 - ein kostbarer Rohstoff, der in den Steuersystemen von Satelliten verwendet wird – bei der Berührung mit Luft detoniert. Wenig später finden Beck und Larsson auf einem Gestüt illegale Einwanderer aus Russland, die in einer finsteren Baracke eingepfercht sind. Auf einem Foto, das dem Fahrgast aus dem explodierten Taxi gehörte, erkennt einer der Einwanderer seinen Bruder wieder. Als Beck diesem Polizeiaufnahmen mit den Überresten seines Bruders nach der Explosion zeigt, bestätigt dessen Geständnis Becks Vermutungen hinsichtlich des Cäsiumschmuggels aus Russland. Über die Hintermänner weiß der Einwanderer jedoch nichts. Er erinnert sich lediglich an die Tür eines Hotels, auf die ein Vogel gemalt ist. Larsson jedoch kennt das Hotel, es befindet sich in der Straße, in der er das Kind überfuhr. "Kuriere des Todes", eine packende Folge der Krimireihe um den schwedischen Kommissar Beck, ist mit Peter Haber, Ottfried Fischer und Mikael Persbrandt hervorragend besetzt. Kjell Sundval inszenierte "Kuriere des Todes" als Teil der Krimireihe um die berühmte Figur des schwedischen Kommissars Beck, die auf den Romanen der Kultautoren Maj Sjöwall und Per Wahlöö basiert.


03:35 Ladies Night (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 5


04:20 Brisant (38 Min.) (HDTV)


04:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


05:00 – 05:30 Monitor (30 Min.) (HDTV, UT)

*

Freitag, 26. Oktober 2018


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Andreas Wunn


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3024
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 25.10.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Kann man mit Essig Tomaten haltbar machen? Helfen Brennnesseln tatsächlich gegen Schuppen? Und muss man volljährig sein, wenn man aus der Kirche austreten will? Diese und viele weitere spannende und kuriose Fragen rund um den ganz normalen Alltag gibt es im SWR-Wissensquiz! Moderator Florian Weber stellt bei "Meister des Alltags" die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. "Verstehen Sie Spaß?"-Gastgeber Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für einen guten Zweck – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Der Erlös kommt heute zum einen der diakonischen Einrichtung "Horizont" in Idar-Oberstein zugute, sowie dem Diakoniepunkt Konkordien in Mannheim.


11:15 Wer weiß denn sowas? (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2761
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Ben – Hakim-Michael Meziani
Britta – Jelena Mitschke
Carla – Maria Fuchs
Anna – Anjorka Strechel
Eliane – Samantha Viana
Eteri – Marija Mauer
Torben – Joachim Kretzer
Erika – Madeleine Lierck-Wien
Moritz – Felix Jordan
Hannes – Claus Dieter Clausnitzer
Christian – Marlon Putzke
Simone Falkenstein – Dorothea Schenck

Regie: Mattes Reischel, Johanna Jacky Baier
Drehbuch: Therese Berg
Musik: Tunepool
Kamera: Till Sündermann, Rainer Nolte

Nachdem Eteris gesamte Familie angekündigt hat, zur Hochzeit zu kommen, steht Moritz schwer unter Druck. Denn Eteri wünscht sich nun eine Georgische Hochzeit mit allem Drum und Dran, versteht dann aber, dass dies in der Kürze der Zeit nicht zu schaffen ist. Sie verzichtet auf ihren größten Wunsch – kann Moritz ihn ihr schließlich doch noch erfüllen? Torben überbringt die Entscheidung des Stadtrates: Eva bekommt den Zuschlag für die Anteile der LKM. Während Eva feiert, denkt Gregor jedoch bereits einen Schritt weiter. Sonja ahnt die Verschärfung der Konflikte. Gegen jede Vernunft sind Thomas' Gefühle für Eva unvermindert stark. Gunter steht ihm als Freund zur Seite – und dann sorgt eine Entdeckung für neue Hoffnung. Britta hat plötzlich ein taubes Gefühl in den Fingern und vermutet einen eingeklemmten Nerv als Ursache. Erika und Hannes sind ganz im Spinnrad-Fieber. Leider haben die Beiden keine Ahnung, wie man das Spinnrad bedient.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3025
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Denise Saalfeld – Helen Barke
Joshua Winter – Julian Schneider
Annabelle Sullivan – Jenny Löffler
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer – Melanie Wiegmann
Tina Kessler – Christin Balogh
Boris Saalfeld – Florian Frowein
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Tobias Ehrlinger – Max Beier
Henning Winter – Anton Algrang

Regie: Lutz von Sicherer, Alexander Wiedl
Drehbuch: Carmen Nascetti, Thomas Kubisch
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Joshuas neues Leben beginnt. Xenia ist mit den Nerven am Ende. Große Sorge um André. Boris lässt die Finger vom Glücksspiel. Joshua und Denise wollen den Schreien im Wald auf den Grund gehen, bleiben jedoch erfolglos. Mehr Glück hat Joshua bei der Zimmer-Suche: Er kann zu Tobias und Paul in die WG ziehen! Xenias Tat kostet sie nicht nur Nerven, sondern bringt ihr außerdem heftige Rückenschmerzen ein. Als sie deshalb Michael aufsucht, ist Natascha wenig erfreut. Die Saalfelds und Michael machen sich große Sorgen um den verschwundenen André. Durch Valentina kommt Werner schließlich eine Idee … Nach seiner Pechsträhne sieht Boris ein, dass das Glücksspiel keine Lösung für Geldprobleme ist.


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Camping (50 Min.) (HDTV, UT)
Musik gegen Höhenangst
Folge 18
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Redaktion: Christina Herßebroick, Ralf Fronz (MDR)

Blasmusik im Südsee-Camp. Das Fanfarenkorps aus Hannover ist da und macht ordentlich Stimmung. Der traditionelle Umzug durch das Camp steht an. Musiker Siggi ist aufgeregt: Nach dem Auftritt geht es im Klettergarten in sechs Meter Höhe. Und Siggi hat Höhenangst. Erste Nacht ohne Mama. Am Bergwitzsee hat Lea in einem selten gewordenen Wohnmobil aus DDR-Zeiten übernachtet. Campen mit Oma und Opa im Qek Junior. Nicht nur für Campernachwuchs ein echtes Abenteuer. Mama kocht und Papa spielt. Mit den Kindern. Bei Andrea und Christian sind die Aufgaben im Urlaub klar verteilt. Aber Andrea nutzt die Zeit am Wattenmeer auch für ihre ganz spezielle Erholung. Die findet sie im Badewerk unter einer Schlammpackung. Campinggenuss ganz einfach. Siggi und Christine lieben den Blick aufs Karwendelgebirge. Sie stellen Spaghetti, Tomaten und Wein auf den Campingtisch – und schon stellen sich Freunde zum Essen ein. Ausgerechnet jetzt fehlt das Nudelsieb! Die 30-teilige Doku Serie besucht vier Campingplätze in Deutschland. An den Alpen, an der Nordsee, in der Lüneburger und der Dübener Heide.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Wer weiß denn sowas? (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Kai Pflaume
Gäste: Hans Sigl, Martin Gruber


18:50 Dingsda (55 Min.) (HDTV, AD, UT)

Moderation: Mareile Höppner
Gäste: Bernhard Bettermann, Alexa Maria Surholt, Jan Hofer, Katharina Schubert

Mareile Höppner präsentiert die Neuentwicklung des Klassikers "Dingsda". Das Quiz bietet eine Mischung aus Spiel, Unterhaltung und Spaß. Jeweils zwei prominent besetzte Teams treten gegeneinander an und müssen über mehrere Runden Begriffe erraten, die in Einspielern von Kindern erklärt werden. Die Kinder umschreiben die Rätsel mit ihren Worten - nicht immer gleich nachvollziehbar, aber stets originell und urkomisch. Das Rateteam, das am Ende der Show die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt und spendet seinen Gewinn für einen wohltätigen Zweck.


19:45 Sportschau vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Matthias Opdenhövel

Es gibt einen kompakten Ausblick auf den aktuellen Spieltag der Fußball-Bundesliga und die Zuschauer werden über weitere sportliche Höhepunkte des Wochenendes informiert. Die redaktionelle Federführung für die "Sportschau vor acht" liegt beim WDR.


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Markus Gürne


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


Freitag im Ersten
20:15 In aller Freundschaft – Zwei Herzen (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Kris Haas – Jascha Rust
Dieter Noss – Michael Gwisdek
Helen Larsson – Petra van de Voort
Adirak Bunriang – Frank Richartz
Jakob Heilmann – Karsten Kühn
Eva Bühlig – Anna Hausburg
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Miriam Schneider – Christina Petersen
Dr. Maria Weber – Annett Renneberg
Tamika – Trang le Hong
Masseurin – Kanokwan Ploychad
Busfahrer – Phetkasem Suriyawongwongsa
Luna – Clara Veihelmann
Jonas Heilmann – Anthony Petrifke

Regie: Franziska Hörisch
Drehbuch: Hagen Moscherosch
Musik: Moritz Fischer
Kamera: Uwe Neumeister

Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), die Verwaltungschefin der Sachsenklinik, ist begeistert: Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) soll als Redner bei einem Ärzte-Kongress am Bangkok-Hospital in Thailand auftreten. Alle Reisekosten werden erstattet, auch für eine Vertreterin der Klinikleitung und einen Assistenten. Was für eine Gelegenheit, Gelder und Kooperationen für die Sachsenklinik zu akquirieren! Und dazu noch ein paar Tage Sonne, Strand und buddhistische Lebensart. Roland ist gar nicht begeistert, muss sich aber fügen. Und der junge Pfleger Kris (Jascha Rust), ein Thailandkenner, darf mit als Rolands Assistent. Doch Roland, Sarah und Kris kommen nie in Bangkok an. Ihr Flugzeug wird nach Krabi umgeleitet. Kein Kongress, kein Anschlussflug, nichts geht. Als Entschädigung erhalten sie vom Reiseveranstalter drei Tage in einem Luxus-Ferien-Resort. Was Roland als "Zwangsurlaub" empfindet, scheinen Sarah und Kris sichtlich zu genießen. Roland will schnellstmöglich zurück nach Leipzig, wenn es sein muss, auch über Malaysia. Aber der Bus, den die drei besteigen, fährt nicht nach Malaysia, sondern zu einem Tempel im Urwald. Auf der Fahrt wird Roland als Arzt gefordert und landet mit Kris plötzlich in einem kleinen Urwalddorf ohne Telefonverbindung und Internet. Während Sarah, die im Bus allein zurückgeblieben ist, versucht, mit Hilfe des örtlichen Honorarkonsuls (Michael Gwisdek) und des Polizeipräsidenten (Frank Richartz) Roland und Kris zu suchen, begegnet Roland im Dschungel der attraktiven schwedischen Ärztin Dr. Helen Larsson (Petra van de Voort) wieder. Roland lernt durch Helen eine andere Lebensart kennen und eine ganzheitliche Art zu heilen. Währenddessen kämpft Sarah mit den thailändischen Gepflogenheiten und beginnt, sich langsam Sorgen um ihr Karma zu machen. Aber Roland und Kris haben ganz andere Sorgen. Sie müssen in einer dramatischen Aktion und unter schwierigen Umständen mitten im Urwald das Leben der hochschwangeren Tamika (Trang Le Hong) und ihres Kindes retten. Hier, mitten im Urwald, erfährt Roland nicht, dass sein frischverliebter Sohn Jakob (Karsten Kühn) zu Hause in Leipzig in akuter Lebensgefahr schwebt. Sein transplantiertes Herz ist durch eine Infektion schwer angegriffen und die Kollegen der Sachsenklinik versuchen seit Stunden, Roland zu erreichen. Zurückgekehrt nach Leipzig, muss Roland angesichts seines todkranken Sohnes eine Entscheidung treffen, bei der seine Erfahrungen im Dschungel von Thailand und ein Buddha durchaus eine Rolle spielen. Das Erste feiert mit dem Special "Zwei Herzen" 20 Jahre "In aller Freundschaft" als ebenso erfolgreiche wie beliebte Hauptabendserie.


21:45 Tagesthemen (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ingo Zamperoni

mit Wetter


22:00 Tatort (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Nachtsicht
Fernsehfilm Deutschland, 2017
(Erstsendung 12.3.2017)

Rollen und Darsteller:
Hauptkommissarin Inga Lürsen – Sabine Postel
Hauptkommissar Stedefreund – Oliver Mommsen
Helen Reinders – Camilla Renschke
Gerichtsmediziner Dr. Katzmann – Matthias Brenner
Linda Selb – Luise Wolfram
Kristian Friedland – Moritz Führmann
Jost Friedland – Rainer Bock
Leonie Friedland – Angela Roy
Tajana Noack – Natalia Belitski
Roger Wego – Michael Klammer
Dennis – Billy Buff
Melanie – Annika Schrumpf
Kristian Friedland (als Kind) – Jost Schlenker

Regie: Florian Baxmeyer
Drehbuch: Matthias Tuchmann, Stefanie Veith
Musik: Kat Kaufmann
Kamera: Hendrik A. Kley

Ein junger Mann wird nachts von einem Auto überfahren. Die Bremer Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen) wissen schon bald, dass es kein Unfall war, aber ein Motiv für die Tat scheint es nicht zu geben. Als kurze Zeit später erneut ein junger Mann überfahren wird, ahnen die Kommissare, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben. Spuren am Tatort führen zum ehemaligen Drogenabhängigen Kristian Friedland (Moritz Führmann). Doch der hat für den Zeitpunkt des Mordes ein Alibi. Zum Erstaunen der Kommissare versuchen seine Eltern (Angela Roy und Rainer Bock) mit allen Mitteln, die Ermittlungen von ihm fern zu halten. Was hat die Familie zu verbergen?


23:30 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


20 Jahre "In aller Freundschaft" – Die Jubiläumsnacht 23:40 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT) Wie Fremde Folge 410 Fernsehserie Deutschland, 2008 (Erstsendung 28.10.2008)

Rollen und Darsteller:
Helga Schulze – Marianne Sägebrecht
Christina Buchmann – Iris Böhm
Freddy Kerr – Luca Zamperoni
Jakob Heilmann – Karsten Kühn
Jonas Heilmann – Anthony Petrifke
Lisa Schroth – Ella Zirzow
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Schwester Yvonne – Maren Gilzer
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk

Regie: Frank Gotthardy
Drehbuch: Stephan Wuschansky
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Frank Buschner, Michael Ferdinand

Nachdem Roland seiner Frau Pia den Kuss mit Christina Buchmann gebeichtet hat, hängt bei den Heilmanns der Haussegen schief: Roland und Pia stecken in einer schweren Ehekrise. Während der Vorbereitungen zur 500-Jahr-Feier der Sachsenklinik kommt es in Leipzig zu einem schweren Busunglück. Es gibt viele Schwerverletzte, wahrscheinlich auch Tote. Eine Ausnahmesituation für die ganze Klinik. Als Dr. Martin Stein mit dem Rettungswagen am Unfallort eintrifft, entdeckt er unter den vielen Verletzten Pia Heilmann und deren Enkel Jonas. Beide sind verletzt und müssen in die Klinik eingeliefert werden. Die Ärzte und Schwestern der Sachsenklinik arbeiten bereits am Limit. Roland Heilmann operiert den Busfahrer im Schockraum. Er ist offensichtlich unter schwerem Medikamenteneinfluss gefahren. Die Frau des Busfahrers streitet die Einnahme von Medikamenten jedoch ab und erhebt sogar noch schwere Vorwürfe gegen Roland, als bei der Operation Komplikationen auftreten. Eine weitere Operation ist erforderlich. Nun erfährt Roland endlich, dass auch seine Frau und Enkel Jonas in die Klinik eingeliefert wurden. Bei Jonas wird eine Blutung unter der Schädeldecke festgestellt. Roland muss die Entscheidung treffen, wen er zuerst operieren soll: den Busfahrer oder seinen Enkel. Pia, die nur leichte Verletzungen hat, erkennt Roland nicht. Roland vermutet einen Schock. Die Frau des Busfahrers setzt Roland weiter unter Druck und droht mit rechtlichen Schritten, so dass Prof. Simoni sich gezwungen sieht, Roland vorübergehend vom Dienst zu entbinden. Roland bangt um das Leben von Jonas und muss bestürzt feststellen, dass Pia ihr Gedächtnis verloren hat …


20 Jahre "In aller Freundschaft" – Die Jubiläumsnacht 00:25 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, UT) Tierliebe Folge 535 Fernsehserie Deutschland, 2011 (Erstsendung 18.10.2011)

Rollen und Darsteller:
Dr. Anne Wieland – Annika Ernst
Erik Noak – Maximilian Grill
Juliane Noak – Gina Stiebitz
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Schwester Yvonne – Maren Gilzer
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk

Regie: Frank Gotthardy
Drehbuch: Alexander Pfeuffer
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Kai Uwe Schulenburg, Stephan Motzek

Erik Noak und seine 14-jährige Tochter Juliane lieben die Geschwindigkeit. Der Dachdeckermeister fuhr daher mal wieder schneller als erlaubt und verursachte dabei einen Unfall mit einem Hasen. In der Sachsenklinik diagnostiziert Dr. Martin Stein bei Erik eine Schlüsselbeinfraktur, die operiert werden muss – Juliane scheint unverletzt. Die OP des Vaters verläuft gut, er kann die Klinik bald wieder verlassen. Julianes Mutter, die ihre Tochter um einiges strenger erzieht als ihr Exmann, muss von all dem nichts erfahren. Doch da bricht Juliane plötzlich zusammen. Hunde sind in der Sachsenklinik streng verboten. Als Prof. Simoni mitbekommt, dass ausgerechnet seine Sekretärin Barbara Grigoleit ein verwaistes Tier unter ihrem Schreibtisch versteckt, will der Klinikleiter Hund Hugo persönlich ins Tierheim bringen. Doch plötzlich steht Hygieneärztin Dr. Anne Wieland vor ihm und fordert eine Erklärung.


20 Jahre "In aller Freundschaft" – Die Jubiläumsnacht
01:10 In aller Freundschaft – Nachts in der Sachsenklinik (20 Min.) (HDTV, AD, UT)
Dr. Stein tanzt / Miriam feiert / Dr. Heilmann zaubert / Arzu turnt / Dr. Brentano spielt
Webserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Tom Fichte – Bastian Reiber
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Miriam Schneider – Christina Petersen
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Oberschwester Arzu – Arzu Bazman
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch

Regie: Daniel Drechsel-Grau
Drehbuch: Michael Gantenberg, Alexa Maria Surholt
Musik: Anselm Kreuzer, Carsten Rocker
Kamera: Uwe Neumeister, Axel Petrovan

Dr. Stein tanzt und 4 weitere heitere Episoden aus der Sachsenklinik
Dr. Stein tanzt:
Das hat man nun von seiner Hilfsbereitschaft: Dr. Steins Ruf ist ruiniert! Er fordert von Tom eine öffentliche Rehabilitierung und dafür braucht es Beinfreiheit.
Miriam feiert:
Ordnung muss sein! Auch eine kesse Biene wie Schwester Miriam hat sich an die Regeln zu halten, denkt Tom. Es dein denn, man findet eine Lösung, die für alle befriedigend ist …
Dr. Heilmann zaubert:
Wann erlebt man das schon, dass ein "Gott in Weiß" selber Rat bei einem sucht? Natürlich hilft Tom gerne, aber Dr. Heilmanns wohltätiges Anliegen scheint zunächst mehr als aussichtslos. Doch abwarten!
Arzu turnt:
Der Pförtner Tom Fichte hört merkwürdige Geräusche und was Arzu da im Physioraum treibt, klingt für Tom zu Recht verdächtig, zumal ein gut aussehender Mann im Spiel ist. Und tatsächlich: Schwester Arzu hat ganz erstaunliche Talente!
Dr. Brentano spielt:
Dr. Brentano sucht Toms Hilfe bei einer unkonventionellen Heilmethode. So absurd die Idee auch sein mag, Tom ist, wie immer, hilfsbereit. Aber schon bald steht fest: Brentanos Therapieansatz ist ziemlich verbesserungsbedürftig. Was geschieht in der Sachsenklinik, wenn es Nacht wird, wenn die Arbeit getan ist und der Klinikalltag mit den Träumen verschwimmt? Tom Fichte, der neue Nachtpförtner der Sachsenklinik, hat es ja eigentlich nicht so mit dem Träumen. Tom ist Realist. Er mag seinen Job, übersichtlich und ruhig. Doch da soll er sich getäuscht haben …


20 Jahre "In aller Freundschaft" – Die Jubiläumsnacht 01:30 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT) Tragende Rolle Folge 416 Fernsehserie Deutschland, 2008 (Erstsendung 9.12.2008)

Rollen und Darsteller:
Christina Buchmann – Iris Böhm
Ina Bach – Nina Weniger
Carsten Bach – Matthias Klimsa
Babsi Schmidt – Sandra Steffl
Shakira Schmidt – Sophie Margo Gottwald
Jonas Heilmann – Anthony Petrifke
Bastian Marquardt – Johann Lukas Sickert
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Schwester Yvonne – Maren Gilzer
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk

Regie: Frank Gotthardy
Drehbuch: Axel Hildebrand
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Frank Buschner, Kai-Uwe Schulenburg

Ina Bach kommt mit Bauchschmerzen in die Klinik. Dr. Martin Stein entdeckt einen Tumor in der Leber. Ina befürchtet, nach einer eventuellen Chemotherapie keine Kinder mehr bekommen zu können. Dr. Stein macht eine Biopsie, um herauszufinden, ob es sich überhaupt um Krebs handelt. Schnell ist klar, dass der Tumor gutartig ist. Ina ist sehr erleichtert, denn sie und ihr Mann Carsten wünschen sich Kinder. Zwar haben sie die Familienplanung immer wieder verschoben, doch jetzt soll es konkret werden. Sie macht Carsten Hoffnungen, der schon sehr beunruhigt war, weil seine Frau seit einiger Zeit nicht mehr mit ihm schläft. Bei der Entfernung des Tumors treten ernste Komplikationen auf: Ina stirbt fast. Martin Stein findet heraus, dass sie Antidepressiva genommen hat. Damit wurden ihre "Erregungsstörungen" behandelt, die sie in Wahrheit gar nicht hat. Martin überprüft die Diagnose und stellt fest, dass Ina sehr früh in die Wechseljahre gekommen ist. Ihr Kinderwunsch wird unerfüllt bleiben. Ina traut sich nicht, Carsten die Wahrheit zu sagen. Sie hat Angst, er würde sie nun verlassen. Bei den Heilmanns wird für das Schultheaterstück "Der Bär im Zauberwald" geprobt. Jonas und Bastian sollen mit ihren Klassenkameraden Bäume verkörpern, während Shakira Schmidt die Hauptrolle, den Bären, spielt. Regie führt die Bäckerin Babsi Schmidt. Sarah Marquardt passt es natürlich nicht, dass Bastian nur eine Nebenrolle spielen soll. Sie verdrängt Babsi erfolgreich, doch dann scheitert Sarah an ihrer neuen Aufgabe kläglich.


20 Jahre "In aller Freundschaft" – Die Jubiläumsnacht 02:15 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT) Mit einem Paukenschlag Folge 668 Fernsehserie Deutschland, 2014 (Erstsendung 9.12.2014)

Rollen und Darsteller:
Patrizia Schott – Anja Boche
Arno Leisch – Andreas Nickl
Alexander Weber – Heio von Stetten
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Schwester Julia – Sarah Tkotsch
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk

Regie: Mathias Luther
Drehbuch: Martina Müller
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Bernhard Wagner, Michael Ferdinand

Arno Leisch hat seine eigene Karriere hinten angestellt, um seine Frau Patrizia Schott, eine bekannte Geigerin, zu managen. Kurz vor der Abreise zu einem großen Konzert in Tokio bekommt Arno starke Schmerzen. Er vermutet eine wiederholte Blasenentzündung. Doch Dr. Kaminski diagnostiziert einen Nierenstein, der dringend operiert werden muss. Seine Frau Patrizia ist hin- und hergerissen, entschließt sich aber, nach Tokio zu fliegen und hinterlässt Arno einen Brief. Als Arno aus der Narkose aufwacht, geben ihm der Brief und Patrizias Verhalten Anlass, über seine Ehe nachzudenken. Die Ärzte raten ihm zudem zu einer Änderung seines Lebensstils, da sein Gesundheitszustand aufgrund des Stresses äußerst kritisch ist. Als Patrizia dann plötzlich doch in seinem Zimmer steht, ist Arno überglücklich, bis er den wahren Grund für die Rückkehr seiner Frau erfährt. In der Sachsenklinik stehen große Veränderungen an. Professor Simoni und Oberschwester Ingrid gehen in Rente. Barbara Grigoleit hingegen will bleiben, bis sie feststellen muss, dass auch für sie nichts beim Alten bleiben würde. Barbara zeigt Zivilcourage und trifft eine Entscheidung, die ihr alles andere als leicht fällt.


20 Jahre "In aller Freundschaft" – Die Jubiläumsnacht
03:00 In aller Freundschaft – Nachts in der Sachsenklinik (20 Min.) (HDTV, AD, UT)
Frau Marquardt schreit / Brenner nascht / Kris flüchtet / Dr. Globisch sieht rot / Dr. Weber träumt
Webserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Tom Fichte – Bastian Reiber
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Kris Haas – Jascha Rust
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Maria Weber – Annett Renneberg

Regie: Daniel Drechsel-Grau
Drehbuch: Michael Gantenberg, Alexa Maria Surholt
Musik: Anselm Kreuzer, Carsten Rocker
Kamera: Uwe Neumeister, Axel Petrovan

Frau Marquardt schreit und 4 weitere heitere Episoden aus der Sachsenklinik
Frau Marquardt schreit:
Ein dunkler Geist aus der Vergangenheit sucht Frau Marquardt heim. Tom ist gefordert, ein finsteres Geheimnis ans Tageslicht zu bringen … und das noch in seiner Probezeit.
Brenner nascht:
Brenner steckt sprichwörtlich in der Klemme. Und zwar so richtig. Zu übermächtig wurden spezielle Gelüste. Und nun kann nur noch Tom helfen.
Kris flüchtet:
Kris steckt in der Klemme und zieht den ahnungslosen Tom auch noch mit hinein. Eine dunkle Bedrohung zieht herauf, deren Entstehen Tom allein durch seine Augen heraufbeschworen haben – und deshalb schuld sein soll.
Dr. Globisch sieht rot:
Tom bekommt es mit einer wütenden, blutverschmierten Dr. Globisch zu tun, die zu allem bereit scheint. Als auch noch die Polizei durchs Krankenhaus eilt, schwant ihm nichts Gutes …
Dr. Weber träumt:
Kann das Herz durch die Liebe tatsächlich aussetzen, medizinisch gesehen? Ja, sie kann, wie Tom durch die Behandlung von Dr. Weber lernen muss. Was geschieht in der Sachsenklinik, wenn es Nacht wird, wenn die Arbeit getan ist und der Klinikalltag mit den Träumen verschwimmt? Tom Fichte, der neue Nachtpförtner der Sachsenklinik, hat es ja eigentlich nicht so mit dem Träumen. Tom ist Realist. Er mag seinen Job, übersichtlich und ruhig. Doch da soll er sich getäuscht haben …


Freitag im Ersten
03:20 In aller Freundschaft – Zwei Herzen (93 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Deutschland, 2018

Regie: Franziska Hörisch
Drehbuch: Hagen Moscherosch


04:53 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


04:55 – 05:30 Brisant (35 Min.) (HDTV)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
ARD – Das Erste – Programminformationen
43. Woche – 20.10. bis 26.10.2018
Zuschauerredaktion Das Erste
Postfach 200665
80006 München
Telefon: 089/5900-23344 (täglich von 9.00 Uhr bis 23.00 Uhr)
Fax: 089/5900-24070
E-Mail: info@daserste.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Oktober 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang