Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - BAYERISCHES FERNSEHEN/1158: Woche vom 22.02. bis 28.02.2020


Bayerisches Fernsehen – 9. Programmwoche vom 22.02. bis 28.02.2020


Samstag, 22. Februar 2020


06:00 Xenius (30 Min.) (UT)
Wintertourismus – Hat der Spaß im Schnee Zukunft?
Wissenschaftsmagazin 2020
Wissenschaftsmagazin von: Jan Kerckhoff
Moderation: Caroline du Bled, Gunnar Mergner
Redaktion: Jeanne Rubner

1.200 Schneekanonen an einem Berg: Die "Xenius"-Moderatoren Caroline und Gunnar setzen einige davon in Gang und hinterfragen ihr eigenes Vorurteil: Sind Schneekanonen wirklich solche Energiefresser und Wasserverschwender, als die sie oft dargestellt werden? Sie bekommen überraschende Antworten von einem Wissenschaftler.


06:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Wer stärkt wem den Rücken?
Folge 2480
Deutschland, 2020

Regie: Irene Graef
Redaktion: Daniela Boehm


07:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Verbotene Liebe
Folge 2481
Deutschland, 2020

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm


07:30 Tele-Gym (15 Min.)
Moderation: Ute St. Jean
Redaktion: Steffen Lunkenheimer

Relax – Entspannungstraining


07:45 Panoramabilder / Bergwetter (60 Min.)
Deutschland 2020

Redaktion: Andreas Bönte


08:45 Tele-Gym (15 Min.)
Schlank, Fit & Gesund
Gymnastik für Bauch, Beine, Po
Moderation: Nina Winkler
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


09:00 Sehen statt Hören (30 Min.) (UT)
Wochenmagazin Deutschland, 2020
Redaktion: Isabel Wiemer

Informationen aus Gesellschaft, Kultur, Familie, Arbeit, Freizeit, Sport und Technik werden mit visuellen Mitteln für diejenigen Zuschauer/Innen verständlich gemacht, die den Ton nicht (oder nicht gut) hören können.


09:30 Welt der Tiere (30 Min.) (UT)
Der Igel mit dem Entenschnabel
von: Angelika Sigl
Deutschland, 2004
Redaktion: Christine Peters

Der Schnabeligel, auch Ameisenigel genannt, ist ein Eier legendes Säugetier. Er kommt in ganz Australien in den Wäldern und Savannen bis hoch ins Gebirge vor. Seine Anpassungsfähigkeit macht ihn zum Überlebenskünstler. Die Forscherin Peggy Rismiller hat das Tier zu ihrem Lebenswerk gemacht.

Die ersten Säugetiere vor über 100 Millionen Jahren legten zwar noch Eier wie die Reptilien, trugen das Ei aber bis zum Schlüpfen des Jungen mit sich herum. Eines der Tiere aus dieser Zeit hat bis heute überlebt. Es ist der Schnabeligel, auch Ameisenigel genannt. Er kommt in ganz Australien in den Wäldern und Savannen bis hoch ins Gebirge, ja sogar im Schnee vor. An einem besonderen Ort, der Insel Kangaroo Island, hat er nicht nur einen sicheren Ort zum Überleben gefunden, sondern auch eine Forscherin, die das Tier zu ihrem Lebenswerk gemacht hat, Peggy Rismiller.

Während die ursprüngliche Tierwelt Australiens extrem bedroht und vielfach bereits ausgerottet wurde, konnte sie sich auf Kangaroo Island weitgehend erhalten. Erst vor etwa 9.500 Jahren löste sich die Insel vom Festland. Seitdem ist die Tier- und Pflanzenwelt dort relativ isoliert geblieben. Selbst die Besiedelung vor 200 Jahren hat an dieser Tatsache nur wenig geändert. Frei von Seuchen und anderen Belastungen hat sich hier eine Arche Noah erhalten, die das ursprüngliche Leben auf dem australischen Kontinent spiegelt. In dieser idealen Umgebung hat Peggy Rismiller als erster Mensch die Geheimnisse um das Urzeittier Echidna, den Igel mit dem Entenschnabel, gelüftet.

Angelika Sigl zeigt in ihrem Film, wie sich der Schnabeligel fortpflanzt, wie er sich ernährt, welche anderen Tiere sich mit ihm die Insel teilen und berichtet auch von seinem einzigen Feind, dem Waran.


10:00 Welt der Tiere (30 Min.) (UT)
Nette Nachbarn – Der Känguru-Clan
von: Angelika Sigl
Deutschland, 2006
Redaktion: Christine Peters

Dass Kängurus die Steppen und offenen Wälder Australiens bewohnen, weiß man. Aber dass Kängurus einen beinahe menschlichen Familiensinn haben, erfährt man, wenn man Rooby und Peggy kennenlernt: die Geschichte einer Freundschaft zwischen Mensch und Känguru.

Auf Kangoroo Island, einer Insel im Südwesten Australiens, lebt die Biologin Dr. Peggy Riesmiller. Sie hat vor 13 Jahren ein kleines Grau-Känguru gefunden und hier großgezogen. Rooby, ihr Känguru, lebt heute mit dem ganzen Clan in der Nähe von Peggys Haus. So gelangen der Biologin Beobachtungen, die bisher nicht möglich waren. Sie konnte Neues über die Sozialstruktur einer Kängurugemeinschaft erfahren, konnte sehen, wie Kängurus lernen, und warum es immer einen Chef im Clan geben muss. Es ist eine spannende Reise durch das Familienleben von Kängurus.


10:30 Ich leih dir meinen Mann (90 Min.) (UT)
Spielfilm von: Silke Zertz
Deutschland, 2003

Rollen und Darsteller:
Christine Keller – Ursula Buschhorn
Fabian Brandt – Heio von Stetten
Isa Freytag – Floriane Daniel
Erik Jochimsen – Miroslav Nemec
Luise Keller – Ursula Karusseit
Oskar – Leo Natalis
Siggi – Felix Klare
Charlie – Stefan Rudloff
Junger Mann/Blaumann – Marcel Konrath
Kollegin Hauser – Petra Stöver
Notarzt – Christian Ruth

Regie: Gabi Kubach
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Christine Keller, erfolgreich im Beruf, doch immer noch Single, hegt den brennenden Wunsch nach einem Kind. Die Suche nach dem passenden Vater hat sie inzwischen allerdings frustriert aufgegeben. Am liebsten hätte sie ein Kind ohne Mann. "Ich leih dir meinen Mann" ist eine romantische Komödie über ein unmoralisches Angebot mit überraschenden Folgen mit Ursula Buschhorn, Heio von Stetten, Floriane Daniel, Miroslav Nemec u. a. Regie führte Gabi Kubach.

Nichts törnt Männer mehr ab als eine Prinzessin, die den Drachen selbst tötet. Dieses Dilemma bekommt die beruflich erfolgreiche Sprachwissenschaftlerin Christine Keller - Spezialgebiet "Machtverhältnisse in Zweierbeziehungen" – immer wieder zu spüren. Seit der Jahre zurückliegenden Scheidung von ihrem Kollegen Erik ist die attraktive Mittdreißigerin Single. Denn die Männer ihrer Wahl bekommen schon Angst, wenn sie nur hören, dass die selbstbewusste Christine einen Doktortitel hat. Außerdem ist sie ja schon mit ihrer Arbeit verheiratet und auch ihre Feng-Shui-begeisterte Mutter Luise kostet Zeit und Nerven.

Trotzdem wünscht Christine sich sehnlichst ein Kind – aber bitte ohne Mann. Isa, ihre beste Freundin aus Jugendtagen, weiß die scheinbar perfekte Lösung: Ihre zehnjährige Beziehung zu dem zurückhaltenden Bistro-Wirt Fabian droht in Routine und Langeweile zu ersticken. Da könnte ein kleiner, perfekt dosierter Seitensprung Wunder wirken. Fabian soll der Vater von Christines geplantem Baby werden – doch leider kann der bodenständige Kneipier die "arrogante Yuppie-Tussi" nicht riechen. Christine und Isa müssen tief in die Trickkiste greifen, bis das starke Geschlecht endlich schwach wird. Der Plan funktioniert perfekt – zu perfekt …


12:00 Die Meute der Erben (90 Min.) (UT)
Spielfilm von: Scarlett Kleint, Michael Illner
Deutschland, 2000

Rollen und Darsteller:
Arno Adelmann – Günter Pfitzmann
Ina – Catherine Flemming
Caro – Henriette Confurius
Thekla – Eleonore Weisgerber
Bert – Robert Giggenbach
Bianca – Friederike Wagner
Theodor – Klaus Mikoleit
Romy – Rosemarie Fendel
Nancy – Veronika Fitz

Regie: Ulrich König
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Der pensionierte Bauunternehmer Arno Adelmann lebt zusammen mit seiner umsichtigen Haushälterin Nancy in einer stattlichen Villa am Bodensee. Auf den ersten Blick wirkt der 77-jährige Kauz durchaus ein wenig verschroben – so etwa, wenn er mit seiner doppelläufigen Schrotflinte auf Maulwurfshügel schießt, weil diese ihm seinen schönen Rasen verschandeln. Letztlich aber sitzt das Herz bei ihm am rechten Fleck. Als er mitansehen muss, wie seine neue Nachbarin Ina bei ihrer Renovierung von einer zwielichtigen Baufirma eiskalt über den Tisch gezogen wird, bietet er der netten Apothekerin seine großzügige Unterstützung an. Bis ihr baufälliges Haus fachgerecht in Schuss gebracht ist, lässt Arno die alleinerziehende Mutter mit ihrer kleinen Tochter Caro in seiner ohnehin fast leerstehenden Villa wohnen. Bei Arnos Töchtern Thekla und Bianca sowie seinen Schwiegersöhnen Bert und Theodor schrillen sofort die Alarmglocken. In den Augen der "lieben Verwandtschaft" ist Ina nichts anderes als eine ausgekochte Erbschleicherin, die es auf Adelmanns Millionen abgesehen hat.

Um diesem "Flittchen" zuvorzukommen, versuchen Thekla und Bert mit einem teuer erkauften psychiatrischen Gutachten Arnos Entmündigung zu erwirken. Bei dem hinterhältigen Plan spielt der Selbstmord von Arnos exzentrischer Freundin Romy eine Schlüsselrolle. Für Ina und die gewiefte Haushälterin Nancy gibt es einige Detektivarbeit zu leisten … In der schwungvoll und mit zündendem Witz inszenierten Komödie spielt Günter Pfitzmann hinreißend die Hauptrolle als pensionierter Bauunternehmer. In weiteren Rollen agieren Catherine Flemming, Henriette Confurius, Eleonore Weisgerber, Robert Giggenbach, Rosemarie Fendel und Veronika Fitz.


13:30 Verrückt nach Meer (50 Min.) (UT)
Das Vermächtnis der Maya
Deutschland 2010
Redaktion: Birgitta Kaßeckert

Auf der mexikanischen Insel Cozumel sind Küchenchef Christian Jüngling und Praktikantin Jasmin im Kaktus-Fieber. Die Passagierinnen Eva und Bettina folgen dem Ruf der Maya: hoch zu Ross und tief im Maisfeld. Zur Belohnung gibt's handgemachte Tortillas mit Familienanschluss. Den vier Sängern von Feuerherz stockt in der Mayastadt Tulum der Atem und an der Costa Maya gibt's Wellness auf mexikanisch – im tiefen Schlamm der Lagune von Bacalar.

Mikrokosmos Kreuzfahrtschiff: Die Serie "Verrückt nach Meer" gibt einen tiefen Einblick hinter die Kulissen, wo das passiert, was für das Passagierauge normalerweise unsichtbar bleibt – ob im Maschinenraum, in der Küche oder Backstage direkt vor der Show.


14:20 Verrückt nach Meer (50 Min.) (UT)
Abenteuer in Belize
Deutschland 2010
Redaktion: Birgitta Kaßeckert

In Belize werden die Passagiere Marina und Tobi von Haien umzingelt, während Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß und Reiseleiter Bernd in der legendären Maya-Stadt Altun Ha Einsamkeit genießen. Küchenpraktikantin Jasmin entdeckt ihre Liebe zur kreolischen Küche – und die zu ihren männlichen Kollegen. In Guatemala geht Entertainment-Managerin Cori mit Sänger Manuel auf eine emotionale Spurensuche. Mikrokosmos Kreuzfahrtschiff: Die Serie "Verrückt nach Meer" gibt einen tiefen Einblick hinter die Kulissen, wo das passiert, was für das Passagierauge normalerweise unsichtbar bleibt – ob im Maschinenraum, in der Küche oder Backstage direkt vor der Show.


15:10 Glockenläuten aus der Georgskirche in Reimlingen im Ries (5 Min.)
Deutschland 2001

Redaktion: Ulrich Gambke


15:15 Das Herz der Stadt (45 Min.)
Bamberg in Franken
Deutschland, 2017
Redaktion: Wolfgang Preuss

Für diese Folge ist das Filmteam nach Bamberg in Franken gereist.

Die Brauerei Schlenkerla ist eine Bamberger Institution. Seit Hunderten von Jahren wird hier eine Bamberger Spezialität gebraut, das Rauchbier. Die Bierfahrer Jürgen Hümmer und Jan Dürkop beliefern die Wirtshäuser und Restaurants mit dem für Bamberg so typischen Bier und sie wissen: "Ohne uns hätte hier niemand was zu trinken." Ihr Job verlangt viel von den beiden ab, denn die Altbauten der Stadt sind für Bierfahrer ziemlich tückisch. Anja Döring arbeitet im Odeon, einem kleinen Programmkino, das bereits seit 1956 existiert und als Bastion der Kultur in Bamberg gilt. Das Kino ist vor allem persönlich im Gegensatz zur Multiplex-Konkurrenz – und genau das liebt Anja so am Odeon. "Wir spielen auch für nur einen Gast", sagt sie und schüttet süßes Popcorn in eine Schachtel.

Stefan Wilsner alias Velo Willy verdankt seinen Spitznamen seiner Leidenschaft für Fahrräder, die er hobbymäßig zu Hause in seiner kleinen Werkstatt repariert und restauriert. Mittlerweile gilt er als Geheimtipp für Radfahrer – vor allem, weil Willy mit Herzblut schraubt und nur den Einkaufspreis der Ersatzteile berechnet. Eine seiner Kundinnen ist Kathrin Hillmann, eine weitere kleine Berühmtheit in Bamberg, deren extravaganter Kleidungsstil einfach ins Auge fällt. Und das ist auch gut so, findet Kathrin, die sich auf den Weg zu ihrer Schicht macht. Sie arbeitet im Pizzini, einer Weinbar, die seit über 100 Jahren existiert. Kathrin steht hier hinter der Bar und fühlt sich wohl, in dieser weltoffenen Bamberger Kneipe, wo einfach jeder so sein kann, wie er ist.

Der Charakter einer Stadt entwickelt sich erst mit den Menschen, die in ihr leben und eine Stadt mit Leben füllen und prägen. In "Herz der Stadt" werden Menschen gezeigt, die in Freising, Passau, Regensburg, Bamberg und Augsburg wohnen und arbeiten.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


16:15 natur exclusiv (45 Min.) (AD, UT)
Spessart und Steigerwald
von: Marion Pöllmann
Deutschland, 2016
Redaktion: Christine Peters

Beeindruckende Flugaufnahmen zeigen den Spessart und Steigerwald aus ungewohnten Perspektiven.

Der Spessart und der Steigerwald sind die beiden größten Laubwaldgebiete in Bayern. Hier finden sich Reviere mit jahrhundertealten Buchen und Eichen. Während der Spessart sich nördlich des Mains über die sanften Höhen aus Sandstein und Gneis erstreckt, zieht sich der Steigerwald südöstlich davon über die Hügel zwischen Bamberg, Würzburg und Nürnberg. Getrennt und gleichzeitig verbunden sind die beiden Gebiete durch das Maintal.

Beeindruckende Flugaufnahmen entführen in die malerische Landschaft von Spessart und Steigerwald und verbinden die witzigen, überraschenden und beeindruckenden Geschichten aus der Natur. Sei es die seltene Kreuzotter im Schnee, die Fledermaus, die Fische jagt oder der Wanderfalter aus Afrika. Highspeed- und andere Spezialkameras bieten einzigartige Einblicke selbst in die Welt kleinster Tiere. Umso größer wirken da Wildschwein, Hirsche und Biber, die mit einmaligem Verhalten überraschen. Bis zu fünf Kamerateams sammelten über zwei Jahre lang Bilder, die für Staunen, Lachen und Bewunderung sorgen und die Schönheit dieses wertvollen Landstrichs deutlich machen.


17:00 Anna und die Haustiere (15 Min.) (UT)
Dalmatiner
Sendereihe von: Matthias Glück
Moderation: Annika Preil
Redaktion: Stefanie Baumann

Tierreporterin Anna will herausfinden, welche Tiere für ein Zusammenleben mit Kindern geeignet sind. Von Anja, die zwei Dalmatiner-Rüden besitzt, erfährt sie Wissenswertes über diese Hunderasse. Anna besucht die Dalmatiner-Rüden Luca und Sky und erfährt von ihrer Besitzerin Anja, was man alles bei der Haltung von Dalmatinern beachten sollte.

Dalmatiner sind Laufhunde und brauchen viel Bewegung. Früher wurden sie als Begleithunde von Kutschen adeliger Familien eingesetzt und in Amerika haben sie die Löschfahrzeuge der Feuerwehr begleitet. Damit Dalmatiner ausgelastet sind, müssen sie aber auch geistig gefordert werden. Anja zeigt Anna Kunststückchen, die sie Luca beigebracht hat. Er kann den Lichtschalter an- und ausschalten und die Fernbedienung bringen. Das ist für Anja, die im Rollstuhl sitzt, eine große Hilfe. Als Höhepunkt des Tages darf Anna mit Anja und ihren Hunden Zughundesport machen. Bei schönstem Wetter ziehen Sky und Luca Anjas Tandem-Rollstuhl-Fahrrad. Bei dem Tempo muss auch Anna kräftig in die Pedale treten.


17:15 Blickpunkt Sport (30 Min.)
Deutschland 2020

Moderation: Tom Meiler
Redaktion: Fritz Häring


17:45 Zwischen Spessart und Karwendel (45 Min.) (UT)
Deutschland 2020
Moderation: Florian Schrei, Florian Hartmann
Redaktion: Florian Maurice

Echtes entdecken, genau hinschauen, sich Zeit nehmen – "Zwischen Spessart und Karwendel" gibt Einblicke in Geschichte und Gegenwart von Bayerns Regionen. Mit Porträts von Menschen, die etwas Besonderes tun und mit Themen, die von einem lebendigen und verantwortungsvollen Umgang mit Heimat erzählen. Moderatoren sind im Wechsel Florian Schrei und Florian Hartmann.


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


19:00 Gut zu wissen (30 Min.) (UT)
Wissenschaftsmagazin 2020
Moderation: Willi Weitzel
Redaktion: Jeanne Rubner

Das Samstags-Magazin "Gut zu wissen" mit Moderator Willi Weitzel im BR Fernsehen unterhält, informiert und überrascht.

Aktuelles Wissen, Unterhaltung und Spannung garantiert: "Gut zu wissen" will informieren und begeistern. Die Themen der Sendungen bieten Service und Alltagsrelevanz. Sie vermitteln den Hintergrund für aktuelle und auch kontroverse Themen. Ob Erdbeben, Dieselgate oder Doping – "Gut zu wissen" mit Willi Weitzel bietet das Wissen hinter den Schlagzeilen und erklärt, warum Wissenschaft für unseren Alltag so wichtig ist. Denn hinter den Fakten stecken viele unerwartete Geschichten.


19:30 Kunst + Krempel (30 Min.) (UT)
Deutschland 2020
Redaktion: Florian Maurice

Namhafte Fachleute aus Museen und Kunsthandel bringen die Familienschätze der Besucher zum Sprechen und bewerten sie, nicht selten mit erstaunlichen Ergebnissen. Antiquitäten werden so in "Kunst + Krempel" zum Vehikel von Zeitreisen, auf die die Sendung den Zuschauer mitnimmt.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Anja Miller


20:15 Kehraus (90 Min.) (UT)
Spielfilm Deutschland, 1983

Rollen und Darsteller:
Ferdinand Weitel – Gerhard Polt
Annerose Waguscheit – Gisela Schneeberger
Arno von Mehling – Nikolaus Paryla
Professor Heinzel – Jochen Busse
Dr. Berzelmeier – Dieter Hildebrandt
African-Bavarian – Charles M. Huber
Klofrau – Maria Singer

Regie: Hanns Christian Müller
Redaktion: Walter Greifenstein

Böses Erwachen für Gabelstaplerfahrer Ferdinand Weitel: Ausgerechnet am Rosenmontag schwatzt ihm ein Versicherungsvertreter unnötige Versicherungen auf, die fast die Hälfte seines Nettogehalts ausmachen.

Der Versicherungsvertreter Arno von Mehling schwatzt dem Gabelstaplerfahrer Ferdinand Weitel ausgerechnet am Rosenmontag überflüssige Versicherungen auf. Schockiert stellt der Arbeiter später fest, dass diese Policen fast die Hälfte seines Nettogehalts ausmachen. Er macht bei Frau Waguscheit, einer Angestellten der Versicherung mit dem Namen "Fidelitas", einen Termin aus, um einige der Versicherungen wieder loszukriegen. Er soll an einem Dienstag oder Donnerstag vorbeikommen. Weitel entscheidet sich für den Faschingsdienstag und trifft ausschließlich auf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die alles andere als Arbeiten im Sinn haben. Herr von Mehling, der auf seine Provision angewiesen ist, versucht Herrn Weitel konsequent aus dem Weg zu gehen. Keiner im sechsten Stock der Firma weiß allerdings, dass sie alle schon längere Zeit vom Vorstand mithilfe von Überwachungskameras beobachtet werden, mit dem Ziel etliche Mitarbeiter zu feuern, um Kosten einzusparen. Die Sekretärin Annerose Waguscheit nimmt sich des herumirrenden Weitel an und steuert ihn auf dem hausinternen Faschingsball geschickt durch das Chaos aus Bier, Schampus und Schnaps, aus Intrige und Wollust, bis es nicht nur zur Konfrontation zwischen ihm und Mehling, sondern auch zur explosiven Auseinandersetzung zwischen Chefetage und Mittelbau kommt.

Hanns Christian Müller inszenierte den satirischen Film "Kehraus" 1983 mit Gerhard Polt, Gisela Schneeberger und Dieter Hildebrandt in den Hauptrollen. "Kehraus" ist eine witzige, manchmal zynische Satire über die Machtlosigkeit des kleinen Mannes gegenüber den Chefetagen dieser Welt sowie eine Persiflage auf den Fasching. Im Film werden mehrere fiktive Faschings-Schlager eingespielt ("Heut hau'n wir auf die Pauke" aus der gleichnamigen Episode aus "Fast wia im richtigen Leben", "Ich esse Rindsbratwurst", "Im Böhmerwald, da ist es kalt", "Ich bin ene Vampir"), die sich durch ausgesprochen sinnlose Texte auszeichnen – sozusagen als Persiflage auf den Fasching. Das Drehbuch wurde 1984 mit dem Deutschen Filmpreis in Gold ausgezeichnet und Gerhard Polt bekam im gleichen Jahr den Ernst-Lubitsch-Preis für seine komödiantische Leistung. Aufgrund von Rechtsstreitigkeiten war "Kehraus" 25 Jahre nicht im Fernsehen zu sehen.

"Die böseste deutsche Komödie seit Langem … Das Kino hat jedenfalls einen Komiker dazugewonnen, dem ideal die Gratwanderung zwischen Parodie und Rollen-Komik, anarchischem Witz und engagierter Humanität liegt." (Eckhart Schmidt, Münchner Merkur, Nov. 1983)


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


22:00 Valentinaden (90 Min.)
Kurzfilm Deutschland, 2017
Mitwirkende:
Karl Valentin
Liesl Karlstadt

Redaktion: Walter Greifenstein

Die "Valentinaden" zeigen sechs einzigartige Kurzfilme des legendären Karl Valentin mit der unverwechselbaren Liesl Karlstadt an seiner Seite. Die Moderation zwischen den Filmen übernimmt BR-Moderator Christoph Süß, bekannt aus der BR-Sendung "quer".

Stimmen zu Karl Valentin: "Karl Valentin war ein genialer Clown, auch ein großer Artist und Musiker. Ein bayerischer Buster Keaton. Mit diesem verband ihn die Art seiner Groteske, jene unlogische, überlogische Kunst, Dinge überraschend aus dem Zusammenhang herauszugreifen. Aber das ist nur die eine Seite. Man wird das Geheimnis seiner Komik niemals ganz begreifen. Und das ist vielleicht ihr tiefstes Geheimnis" (Hans Sahl). Für Kurt Tucholsky war Valentin einmalig, "weil er ein seltener, trauriger, unirdischer, maßlos lustiger Komiker ist, der links denkt". "Er ist weniger ein Schauspieler, denn er spielt keine Rollen. Er ist mehr als ein Schauspieler, denn er ist das, was er 'spielt' … rasch eingeordnet ist er ein Komiker, aber er ist eigentlich gar nicht komisch, sondern tragisch" (Franz Blei).

In der Apotheke
Deutschland 1941

In dem letzten der über 30 kurzen Komödien oder Sketche mit und von dem genialen Querdenker, die meisten mit seiner kongenialen Partnerin Liesl Karlstadt, die zwischen 1913 und 1941 entstanden, verlangt der Kunde Valentin von der Apothekerin Liesl Karlstadt eine Arznei für ein sechs Monate altes Kind. Dass er weder ein Rezept hat, noch den Namen des Medikaments kennt, macht die Sache nicht gerade leicht.

Der Zithervirtuose
Deutschland 1934

Karl Valentin beginnt nach langen umständlichen Vorbereitungen mit dem Lied "Liebesperlen". Dabei beachtet er strikt das Wiederholungszeichen kurz vor dem Schlussakkord und setzt immer wieder von vorne an. Der Bühnenvorhang schließt sich und hebt sich, schließt sich und … Valentin sitzt unverdrossen da und spielt, ihm ist inzwischen ein langer Vollbart gewachsen.

Im Photoatelier
Deutschland 1932

In Abwesenheit ihres Meisters kämpfen "Im Photoatelier" die beiden Gesellen Karl Valentin und Liesl Karlstadt einen verzweifelten Kampf mit ihren unerwünschten Kunden und mit der Tücke des Objekts – oder wie man in diesem Fall sagen könnte – des Objektivs. Lange Zeit galt das kleine Meisterwerk als verschollen, bis 1963 ein Nitrofilm auftauchte: "In seinem dramatischen Aufbau ist das Stück eine ideale Studie über Opfer-Täter-Beziehungen. Lückenlos reiht sich der Film in Valentins bissige Menschen- und Berufsstudien ein. Das Duo decouvriert das Klischee des braven und fleißigen deutschen Handwerkers oder Angestellten." (Roland Keller)

Theaterbesuch
Deutschland 1934

Liesl Karlstadt und ihr Ehemann haben Theaterkarten für Goethes "Faust" von ihrer Hauswirtin bekommen. Gattin Liesl scheucht ihren trägen Gatten, doch die Schwierigkeiten reißen nicht ab, die Zeit läuft ihnen davon. Als schließlich alles geregelt scheint, sind die Karten nicht aufzufinden. Eindringlich haben die beiden vorgeführt, was man alles anstellen kann, um nicht ins Theater gehen zu müssen. Alles umsonst, die Karten tauchen auf – und sie sind für den folgenden Tag! Der "Faust" ist also trotz aller Anstrengungen nicht an ihnen vorübergegangen. Es ist ein Film über "die Hölle der Kleinbürgerehe" (Georg Seeßlen): "Ihr Spiel, das zwischen kleinbürgerlicher Vorstellungswelt und Ehestreit hin- und herpendelt, ist köstlich und großartig, doch ohne Spur von Fröhlichkeit, eher von boshafter Schärfe. Liesl Karlstadt und Valentin balancieren zwischen Bösartigkeit und Lachen, ohne abzustürzen. Das ist die hohe Kunst der beiden" (Karl Valentin und seine Filme).

Im Schallplattenladen
Deutschland 1934

König Kunde als Anarchist: Karl Valentin betritt einen Schallplattenladen – und damit beginnt für die Verkäuferin Liesl Karlstadt ein Martyrium. Er lässt sich alles vorführen, mäkelt an allem herum, möchte viereckige Platten ohne Loch … die Situation eskaliert, Liesl Karlstadt resigniert und ihr Kunde tobt sich aus. Etliche Grammofonplatten und Teile des Interieurs gehen zu Bruch. Hier lassen sich bestens die Mechanismen Valentinesker Komik ablesen: Am Anfang steht die Provokation, das grausame Spiel mit den Nerven des Gegenübers, es folgen das Verwirrungsmanöver, die Wortklaubereien und das Umkehrprinzip, bevor genüsslich zur Destruktion geschritten wird – und er, ein Schlachtfeld hinterlassend, den Schauplatz des Geschehens ungerührt verlässt.

So ein Theater
Deutschland 1934

Als "Musikverhinderungsfilm eine Variation der 'Orchesterprobe'", Valentin geigt permanent falsch und treibt den Kapellmeister Karlstadt in den Wahnsinn – "der Musiker und der Dirigent als natürliche Gegner, die sich mit absurden Dialogen bekämpfen" (Roland Keller). Und der Kampf geht weit über den Musiksaal hinaus, das Gefecht läuft weiter in einem Postamt – bis zur scheinbaren Versöhnung. Nach der Pause kommt es noch schlimmer: Der Auftritt einer Sängerin, Valentins falsche Begleitung, ein klemmender Vorhang und ein Tapezierer am falschen Ort sorgen für das vollkommene Desaster.


23:30 Agathe kann's nicht lassen (90 Min.) (AD, UT)
Alles oder nichts
Kriminalfilm von: Maximilian Krückl
Deutschland / Österreich, 2005

Rollen und Darsteller:
Agathe Heiland – Ruth Drexel
Cornelius Stingermann – Hans Peter Korff
Kommissar Krefeld – Maximilian Krückl
Direktor Mühlheim – Gunter Berger
Conrad von Klier – Miguel Herz-Kestranek
Marion von Klier – Sonja Kirchberger
Bernd Teubner – Gunther Gillian

Regie: Helmut Metzger
Redaktion: Gaby Schramm

Agathe (Ruth Drexel) hat eine Reise für zwei Personen gewonnen. Gemeinsam mit ihrem Freund Stingermann (Hans Peter Korff) will sie den einwöchigen Aufenthalt in einem Tiroler Luxushotel genießen. Doch prompt stolpert Agathe dort über eine Leiche: die Croupière Viola. Offiziell leitet zwar Kommissar Krefeld (Maximilian Krückl, auch das Drehbuch stammt von ihm) die Ermittlungen, aber die bayerische Miss Marple lockt den Mörder in eine Falle. Regie in dieser Krimikomödie führte Helmut Metzger.

Hobbykriminalistin Agathe ist Gewinnerin eines Kreuzworträtsels. Der Preis ist ein exklusiver Wellness-Urlaub für zwei Personen. Natürlich muss ihr Freund Stingermann sie in das Tiroler Fünfsternehotel begleiten, wo Agathe dank ihrem speziellen Radar sofort auf das Ehepaar von Klier aufmerksam wird: Mit seiner attraktiven Frau Marion und dem jungen Assistenten Bernd, der gleichzeitig der heimliche Geliebte seiner Gattin ist, will Geschäftsmann Conrad von Klier offenbar ein wenig ausspannen und das Glück am Spieltisch suchen. Doch Agathe wittert, dass hier etwas faul ist. Als sie einen heftigen Streit zwischen Conrad von Klier und der Croupière Viola mitbekommt, scheint sich ihre Ahnung zu bestätigen: Noch in derselben Nacht liegt Viola ermordet in der Damentoilette. Kommissar Krefeld, der mit seiner Geliebten Rosi zufällig im selben Hotel wohnt, ist nicht begeistert, dass er schon wieder in einem Fall ermitteln muss, bei dem die Querdenkerin Agathe ihm auf die Finger schaut. Zusammen mit dem lethargischen österreichischen Kollegen Brachl sichtet Krefeld die Videobänder der Überwachungskameras. Zu sehen ist, dass Viola kurz vor ihrem Tod einen heftigen Streit mit ihrem Verlobten hatte, dem Skilehrer Andy Boehmer. Brachl lässt Andy verhaften – was Agathe etwas voreilig findet. Denn als kurz darauf Conrad von Klier tot im Pool liegt, sind für Agathe eigentlich alle Hotelgäste verdächtig. Auf einer Hüttenfeier von Hotelier Mühlheim stellt Agathe dem Mörder eine raffinierte Falle, die sie aber auch selbst in Gefahr bringt.


01:00 Die Meute der Erben (85 Min.) (UT)
Spielfilm von: Scarlett Kleint, Michael Illner
Deutschland, 2000

Regie: Ulrich König
Redaktion: Gabriele Tafelmaier


02:25 natur exclusiv (45 Min.) (AD, UT)
Spessart und Steigerwald
von: Marion Pöllmann
Deutschland, 2016

Redaktion: Christine Peters


03:10 Anna und die Haustiere (15 Min.) (UT)
Dalmatiner
Sendereihe von: Matthias Glück

Moderation: Annika Preil
Redaktion: Stefanie Baumann


03:25 Zwischen Spessart und Karwendel (45 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Florian Maurice


04:10 Gut zu wissen (30 Min.) (UT)
Wissenschaftsmagazin 2020

Moderation: Willi Weitzel
Redaktion: Jeanne Rubner


04:40 Kunst + Krempel (35 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Florian Maurice


05:15 – 06:00 Space Night (45 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013
Redaktion: Helge Freund

Astronomie ist eine der ältesten Wissenschaften überhaupt – und gleichzeitig eine der modernsten: Heutige Astronomen nutzen fortschrittlichste Technologie, um immer tiefer und mit immer größerer Detailschärfe ins Weltall zu blicken. Hubble, Apex, Alma oder La Siola heißen beispielsweise die Teleskope, mit denen das Weltall erforscht wird. Der Film zeigt faszinierende Bilder und Animationen, die alle auf den Ergebnissen der Weltraumforschung dieser Teleskope basieren.

*

Sonntag, 23. Februar 2020


06:00 Lindenstraße (30 Min.) (UT)
Was man nicht ändern kann …
Deutschland, 2020
Redaktion: Daniela Boehm

Harte Zeiten für Antonia: Nach den dramatischen Ereignissen der Vorwoche hat sie der Polizei gestanden, dass sie Konstantin zu Unrecht beschuldigt hat. Und damit noch nicht genug. Ihr Vater Momo muss ins Gefängnis.

Alex befürchtet, dass Ben ihm seine Stellung als Vater von Elias streitig machen will. Als die beiden auf der Lindenstraße aneinandergeraten, wird Ben sogar handgreiflich. Wenig später bietet sich Alex eine Gelegenheit seinen Kontrahenten auszuschalten. Nina besucht mit Baby Ida ihre Polizeiwache und ist beunruhigt: Ihr Kollege Kreitmayr, der aus seiner rechten Gesinnung keinen Hehl macht, wird die Wache in Zukunft leiten. Obwohl sie in Elternzeit ist, will Nina etwas dagegen unternehmen …


06:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Vertagtes Unglück
Folge 2482
Deutschland, 2020

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm


07:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Verständnislos
Folge 2483
Deutschland, 2020

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm


07:30 Tele-Gym (15 Min.)
Starker Rücken

Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


07:45 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2020

Redaktion: Andreas Bönte


08:40 2 Helden auf 8 Pfoten (80 Min.) (Dolby Surround, UT)
Step Dogs
Familienfilm Kanada, 2013

Rollen und Darsteller:
Josh – Dylan Schmid
Lacey – Eliana Jones
Terrance – Ryan Belleville
Louie – Joris Jarsky
Krystal – Shannon Jardine

Familienfilm von: Willem Wennekers
Regie: Geoff Anderson
Redaktion: Cornelia Ackers

Schauspielerin Sabrina zieht mit ihrer Nichte und deren Hündin Cassie zu ihrem Mann und dessen Sohn aufs Land. Dort trifft die verwöhnte Cassie auf den Schäferhund Meatball. Zuerst können die beiden sich gar nicht gut riechen, aber als Diebe versuchen, ins Haus einzubrechen, verteidigen die Hunde gemeinsam mit allen Mitteln ihr Zuhause.

Die erfolgreiche, frisch vermählte Schauspielerin Sabrina zieht mit ihrer Nichte Lacey und deren Hündin Cassie zu ihrem Mann Rick und dessen Sohn aufs Land. Nun soll die verwöhnte Stadthündin Cassie sich mit dem rüpeligen Schäferhund Meatball anfreunden, auch die eingebildete Lacey soll sich mit Ricks Sohn Josh arrangieren. Sowohl die Zweibeiner als auch die Vierbeiner können sich anfangs gar nicht gut leiden. Trotzdem reisen Sabrina und Rick in die Flitterwochen und die Kinder und Hunde müssen für ein paar Tage allein das Haus hüten. Als allerdings zwei Diebe, einer von ihnen ist Sabrinas erst kürzlich entlassener Assistent, versuchen, Sabrinas wertvollen Diamanten zu stehlen, verbünden sich die kleine Cassie und der große Meatball und zeigen den Einbrechern im wahrsten Sinne des Wortes die Zähne.


BR-KLASSIK
10:00 Juan Diego Flórez und das Münchner Rundfunkorchester (60 Min.)
Opernarien aus Italien und Frankreich
Deutschland 2014 Dirigent: Manuel López-Gómez Redaktion: Beate Sampson

Der brillante Koloratur-Tenor Juan Diego Flórez singt in einem Konzert mit dem Münchner Rundfunkorchester in der Philharmonie im Gasteig in München Arien von Donizetti, Verdi, Massenet, Bizet, Gounod u. a.

Der peruanische Weltklasse-Tenor Juan Diego Flórez ist zurzeit der Inbegriff des "tenore di grazia". In diesem lyrischen Fach ist er fast unangefochten und begeistert sein Publikum mit seiner geradezu unbegrenzt beweglichen, ungemein wandlungsfähigen Stimme. Dazu hat sich Flórez nicht nur durch seine stimmlichen Fähigkeiten und seine strahlenden Spitzentöne eine treue Fangemeinde geschaffen; auch mit seinem Aussehen schlägt er sein Publikum in den Bann.

Ein Flórez-Konzert wie das 2014 in Münchner Gasteig aufgezeichnete, sollte man deshalb nicht nur hören, sondern auch sehen: ein echter Hingucker. Mit dem Münchner Rundfunkorchester und Dirigent Manuel López-Gómez konzentrierte sich Flórez auf das französische Repertoire von Gounod, Massenet und Bizet und ergänzte es mit Arien von Donizetti und Verdi.


11:00 Der Sonntags-Stammtisch (60 Min.)
Bayerisch – Bissig – Bunt
Deutschland 2020

Moderation: Hans Werner Kilz
Redaktion: Margot Waltenberger-Walte


12:00 quer (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Moderation: Christoph Süß
Redaktion: Christoph Thees

…quer durch die Woche mit Christoph Süß


12:45 Bayern erleben (45 Min.) (UT)
Passau – USA: Eine Suche nach den Vorfahren
von: Ralph-Jürgen Schoenheinz
Deutschland, 2017

Redaktion: Matthias Eggert


13:30 Querbeet (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020

Moderation: Sabrina Nitsche
Redaktion: Christine Peters


14:00 Gut zu wissen (30 Min.) (UT)
Wissenschaftsmagazin 2020

Moderation: Willi Weitzel
Redaktion: Jeanne Rubner


14:30 natur exclusiv (45 Min.) (UT)
Amerikas Naturwunder – Yosemite
von: Oliver Goetzl
Deutschland, 2016
Redaktion: Sabine Eschenweck

Er ist berühmt für seine Extreme und einer der populärsten Parks in den USA – der Yosemite Nationalpark. Fast senkrechte Felswände, darunter der weltberühmte Half Dome, ragen knapp 1.500 Meter in den Himmel. In unmittelbarer Nähe steht ein Wald aus Mammutbäumen, viele davon sind weit über 1.000 Jahre alt. Mit fast 740 Metern sind die Yosemite Falls die höchsten Wasserfälle Nordamerikas. Oliver Goetzl hat atemberaubende Bilder des Yosemite Nationalparks und seiner Tierwelt eingefangen. Die Tierwelt des Yosemite Nationalparks ist faszinierend: Im Schatten des markanten Felsvorsprungs El Capitan geht der scheue Rotluchs auf Beutefang und zieht seine Jungen auf, Kojoten und Steinadler liefern sich spektakuläre Kämpfe und Schwarzbären werden zu geschickten Ameisenfressern.

Der Yosemite Nationalpark ist in vielerlei Hinsicht ein Ort der Extreme. Im Winter hängt der Nebel wie ein Schleier über dem Yosemite Valley. Für die Tiere des Nationalparks eine harte Zeit, denn an Nahrung zu gelangen ist schwierig. Der Rotluchs hat eine ganz besondere Technik entwickelt, um unter Schnee und Gras Wühlmäuse aufzuspüren. Auch der Kojote jagt kleine Nagetiere. Für ihn kann es gefährlich werden, wenn sich ein Steinadler für seine Beute interessiert. Mit fast zweieinhalb Metern Spannweite ist der Greifvogel ein ernst zu nehmender Gegner. Mit dem Frühling taucht neues Leben im Park auf. Die Rotluchsmutter hat Nachwuchs und zeigt den Kleinen, wie man jagt. Nun werden auch die Schwarzbären wieder aktiv. Nach Monaten des Winterschlafs sind sie ausgehungert und zeigen sich bei der Nahrungssuche äußerst flexibel.

Zu den Wahrzeichen des Nationalparks gehören auch die gewaltigen Wasserfälle. Darunter die Yosemite Falls, die zu den höchsten Wasserfällen der Welt gehören. Im Frühling schwellen sie durch das Schmelzwasser an. An den Ufern des Merced River ist der Sierra-Molch in Paarungsstimmung. Dieser Schwanzlurch kommt nur in den Bergen der Sierra Nevada vor und ist sehr selten. Der Sommer ist eine extrem trockene Zeit. Nicht selten reicht ein Funke, um verheerende Waldbrände zu entfachen. Für die einen ein Fluch, für die uralten Mammutbäume ein Segen. Durch die zerstörerische Kraft des Feuers bekommen sie mehr Platz zum Wachsen und ihre Samen brauchen sogar die Hitze des Feuers, um keimen zu können.

Wenn das Jahr zur Neige geht, ist es an der Zeit Reserven für den Winter anzulegen. Während der über dreijährigen Dreharbeiten für die Reihe "Amerikas Naturwunder" entstanden spannende Tiergeschichten und atemberaubende Flugaufnahmen von den Naturdenkmälern des Yosemite Nationalparks. Erst aus der Vogelperspektive wird die wahre Größe der weltberühmten Felsformationen El Capitan oder Half Dome sichtbar.


15:15 Heimat der Rekorde (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019

Redaktion: Ingmar Grundmann


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


16:15 Unser Land (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020

Moderation: Florian Kienast
Redaktion: Christine Schneider


16:45 Euroblick (30 Min.) (UT)
Magazin 2020

Redaktion: Matthias Ott


17:15 Schuhbecks (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Wolfgang Preuss

Meine neubayerische Küche

Die Gerichte dieser Folge: "Bayerischer Filetiermarsch" vom Saibling, Reindlbraten "Bayerischer Hias", "Fugger"-Nuggets

Immer, wenn ein Ministerpräsident oder ein Wiesnwirt ins Festzelt einzieht, erklingt der Defiliermarsch. Die zackige Musik hat den Münchner Sternekoch Alfons Schuhbeck zu seinem "Bayerischen Filetiermarsch" inspiriert, einem Dreierlei vom Saiblingsfilet. Auch das nächste Gericht hat seine Geschichte – der saftige Reindlbraten ist dem legendären Wilderer und Volkshelden Matthias Klostermayr, alias Bayerischer Hias, gewidmet. Und wer dann noch Appetit hat, dem seien die goldgelben Nuggets mit selbst gemachtem Ketchup empfohlen – in Erinnerung an die steinreichen Augsburger Fugger.


17:45 Schwaben & Altbayern (45 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland 2020
Redaktion: Florian Maurice

Magazin über Land und Leute in Schwaben, der Oberpfalz, Ober- und Niederbayern. Mit einer Vielfalt von Themen, die aktuelle Entwicklung, ungewöhnliche, überraschende und liebevolle Begegnungen ermöglichen. Moderiert wird die Sendung im Wechsel von Heike Götz und Eva Mayer.

Frankenschau
Franken
Deutschland, 2020

Moderation: Rüdiger Baumann
Redaktion: Thomas Rex


18:30 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


18:45 Bergauf-Bergab (30 Min.) (UT)
Das Magazin für Bergsteiger
Magazin 2020

Redaktion: Steffen Lunkenheimer


19:15 Unter unserem Himmel (45 Min.) (UT)
Horch amoll – Mundarten im Dinkelsbühler Dreieck
Dokumentation von: Steffi Kammermeier
Deutschland, 2020
Redaktion: Frida Buck

Wohl kaum eine Gegend in Bayern ist sprachlich so vielfältig wie die um die Stadt Dinkelsbühl, denn hier vermischen sich mittelfränkische, schwäbische und altbairische Mundarten. Zusammen mit dem urwüchsigen Hohenlohisch-Fränkischen und zwei alten Geheimsprachen wird das Dinkelsbühler Dreieck an der bayerisch-württembergischen Grenze zu einer außergewöhnlichen Sprachlandschaft.

Drei verschiedene Sprachregionen stoßen im Dinkelsbühler Dreieck aneinander, was zu einem interessanten Mischmasch zwischen mittelfränkischen, schwäbisch-alemannischen und altbairischen Tönen geführt hat. Dazu kommen noch das urwüchsige Hohenlohisch-Fränkische und zwei historisch gewachsene Geheimsprachen, die bis heute erhalten sind, obwohl sie nur noch wenige Menschen sprechen. Die Filmautorin Steffi Kammermeier, die schon seit vielen Jahren Mundart-Filme für das BR Fernsehen dreht, hat sich im Dinkelsbühler Dreieck, d. h. der Region zwischen Frankenhöhe und Hesselberg, umgesehen und viele interessante Menschen kennengelernt. Wobei sie ihre Sprachforschungen keineswegs mit bitterem Ernst verfolgt: In ihren Filmen gibt es immer was zum Schmunzeln und Lachen. Und diesmal auch zum Staunen: Denn wer kennt schon die alte Viehhändlersprache Lachoudisch, die heute nur noch im Ort Schopfloch gesprochen wird? Und das Jenische, die Sprache der fahrenden Händler? Dabei waren sie in alten Zeiten weit verbreitet. Jakob Kronenwetter ist jenischer Herkunft und verkauft mit über 70 Jahren immer noch auf Märkten. Er gewährt dem BR-Team einen Einblick in das geheimnisvolle Leben der heute kaum noch bekannten Jenischen.

Mit den beiden Geheimsprachen hat sich Professor Alfred Klebsch von der Universität Erlangen befasst, während der Dinkelsbühler Gymnasiallehrer Dr. David Neu zum Spezialisten für seinen Stadtdialekt geworden ist. Aber wenn man dem Fischer Karl Wiesinger, dem Gastwirt Heiner Sindel, den Dürrwanger Harles-Sängern oder den Kabarettisten Christoph Maul und Jochen Schaible einfach nur zuhört, begreift man die Sprachvielfalt dieser Region auch von allein.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Anja Miller


20:15 Wehe wenn wir losgelassen (90 Min.) (Dolby Surround, UT)
Fränkischer Narrennachwuchs in Veitshöchheim
Deutschland 2020 Produzent: Eine Produktion mit dem Fastnacht-Verband Franken e.V. Redaktion: Norbert Küber

Kinder- und Jugendprunksitzung aus fränkischen Vereinen in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim, Schau- und Marschtänze der besten Kinder- und Jugendgarden aus Franken und Büttenreden der besten fränkischen Kinder- und Jugendkarnevalisten. Neuigkeiten bei der Narrennachwuchssitzung des Fastnacht-Verbands Franken: Erstmals wird die Jugendsitzung zur Primetime ausgestrahlt und Sitzungspräsidentin Nina Chocholaty aus Markt Bibart sucht einen Nachfolger. Doch wer ist einer solchen Aufgabe gewachsen?

Vielleicht ist ja jemand unter den Büttenrednern? 2020 stehen auf der Bühne in Veitshöchheim: Marco Breitenbach von der Schwarzen 11 in Schweinfurt, Dominik Hausin aus Homburg und viele weitere Nachwuchsnarren aus Franken. Bereits zum 14. Mal bietet die Sendung einen Mix aus zündenden Bütten, Musik und Tanz. Auch diesmal haben sich die Jugendlichen wieder einen Fastnachtsprofi eingeladen: den Würzburger Bauchredner Sebastian Reich mit seiner reizenden Nilpferddame Amanda.


21:45 Blickpunkt Sport (75 Min.)
Deutschland 2020
Moderation: Tom Meiler
Redaktion: Fritz Häring

mit Sportschau und Sport aus Bayern


23:00 Rundschau Sonntags-Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


23:15 Heißmann + Rassau (45 Min.) (UT)
Franken wie's stinkt und lacht
Deutschland, 2019

Redaktion: Corbinian Lippl


00:00 Kehraus (90 Min.) (UT)
Spielfilm Deutschland, 1983

Regie: Hanns Christian Müller
Redaktion: Walter Greifenstein


01:30 Schuhbecks (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Redaktion: Wolfgang Preuss

Meine neubayerische Küche


02:00 Wehe wenn wir losgelassen (90 Min.) (Dolby Surround, UT)
Fränkischer Narrennachwuchs in Veitshöchheim
Deutschland 2020

Redaktion: Norbert Küber


03:30 Frankenschau (45 Min.)
Deutschland, 2020

Moderation: Rüdiger Baumann
Redaktion: Thomas Rex


04:15 Schwaben & Altbayern (45 Min.)
Deutschland 2020

Redaktion: Florian Maurice


05:00 Euroblick (35 Min.) (UT)
Magazin 2020

Redaktion: Matthias Ott


05:35 – 06:00 Space Night (25 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Helge Freund

*

Montag, 24. Februar 2020


06:00 Bergauf-Bergab (30 Min.) (UT)
Das Magazin für Bergsteiger
Magazin 2020

Redaktion: Steffen Lunkenheimer


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3326
Deutschland, 2020

Redaktion: Daniela Boehm


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Gesunder Rücken

Moderation: Andy Fumolo
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (40 Min.)
Deutschland 2020

Redaktion: Andreas Bönte


08:15 Tele-Gym (15 Min.)
Fit in den Winter
Skigymnastik für jedermann, präsentiert von Peter Schlickenrieder.
Skigymnastik Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:30 Frech & Frei (30 Min.) (UT)
Das Beste aus der Närrischen Weinprobe 2018
Deutschland 2018
Redaktion: Norbert Küber

Ein Blick zurück auf die "Närrische Weinprobe" im Jahr 2018, gemeinsam mit Michl Müller. Gezeigt werden Ausschnitte der Auftritte unter anderem von Michl Müller selbst, vom Newcomer Thomas Väth, Doris Paul sowie vom Wortakrobaten Oliver Tissot. "Spilk" und die "Eselsohren" nehmen die Politik musikalisch aufs Korn.


09:00 Frech & Frei (30 Min.)
Das Beste aus Franken Helau 2019
Deutschland 2019
Redaktion: Norbert Küber

"Franken Helau" kam 2019 aus der unterfränkischen Fastnachtshochburg Karlstadt am Main. Aus den Reihen der ansässigen Karnevalsgesellschaft Die Schwedenmännli kommen Künstler wie Marion Mahlo oder Matthias Walz, die bereits in der Veitshöchheimer Prunksitzung "Fastnacht in Franken" aufgetreten sind.

Mit "Franken Helau" verfolgt der Bayerische Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Fastnacht-Verband Franken das Ziel Fastnacht, Fasching und Karneval in seiner ursprünglichen Form zu bewahren und einem großen Publikum zu präsentieren. Matthias Walz erinnert an die schönsten Momente aus der Sendung 2019.


09:30 Frech & Frei (30 Min.)
Mysterium Fränkische Fastnacht
Deutschland 2019
Redaktion: Norbert Küber

Wie lässt sich der Erfolg der "Fastnacht in Franken" erklären. Was macht den fränkischen Humor aus? Weshalb sind die fränkischen Gardetänzer bundesweit seit Jahren die erfolgreichsten? Warum steht das Deutsche Fastnachtmuseum in Franken und nicht in den Hochburgen Mainz oder Köln?

Ein Reportageteam machte sich auf die Suche nach dem Mysterium der fränkischen Fastnacht. Ein Karnevalsphilosoph aus Köln, der langjährige Sitzungspräsident von "Mainz bleibt Mainz", die Fastnachtsikone Margit Sponheimer, die fränkischen Komödianten Volker Heißmann und Martin Rassau und viele andere haben überraschende Antworten parat.


10:00 Franken Helau (90 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
aus dem närrischen Frankenwald
Deutschland 2020 Redaktion: Norbert Küber

Fastnachtssitzung aus einem Verein wechselnd aus den drei fränkischen Regierungsbezirken: "Franken Helau" zeigt die fränkische Fastnacht in ihrer ursprünglichen Form, 2020 aus Steinwiesen.

"Franken Helau" wird 2020 von der Faschingsgesellschaft Steinwiesen gestaltet. Die Frankenwälder präsentieren sich mit Witz, Tanz und mitreißender Livemusik. Vielfalt, die sich auch im Dialekt widerspiegelt, denn vom oberfränkischen Steinwiesen ist es ein Katzensprung ins benachbarte Thüringen. Neben Büttenreden von Lokalmatadoren wie Wolfgang Baumann oder Moni Reißig darf sich das Publikum auf bunte Schau- und beeindruckende Gardetänze freuen.

Mit "Franken Helau" verfolgt der Bayerische Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Fastnacht-Verband Franken e. V. das Ziel, Fastnacht, Fasching und Karneval in seiner ursprünglichen Form zu bewahren und einem großen Publikum zu präsentieren. Die Auswahl trifft der Fastnacht-Verband Franken in Abstimmung mit dem BR. Die Sendung "Franken Helau" kommt abwechselnd aus einem der fränkischen Regierungsbezirke. Nach Markt Bibart in Mittelfranken und dem unterfränkischen Karlstadt ist nun wieder Oberfranken an der Reihe.


11:30 Schwaben weissblau, hurra und helau (180 Min.) (AD, UT)
Deutschland, 2020 Redaktion: Christian Rudnitzki

Die Bayerisch-Schwäbische Prunksitzung aus Memmingen


14:30 Wehe wenn wir losgelassen (90 Min.) (Dolby Surround, UT)
Fränkischer Narrennachwuchs in Veitshöchheim
Deutschland 2020

Redaktion: Norbert Küber


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020
Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2020

Moderation: Karin Schubert
Redaktion: Gerhard Kockert


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


19:00 Schwaben helau – Die großen Knaller (30 Min.) (UT)
Deutschland 2019 Redaktion: Christian Rudnitzki

Das Beste aus "Schwaben weissblau – hurra und helau"

BR Fernsehen zeigt Faschingshöhepunkte und die größten Knaller der vergangenen Jahre aus "Schwaben weissblau – hurra und helau". Wie immer sorgen die Publikumslieblinge aus der Region für Superstimmung in farbenprächtiger Fastnachtskulisse.

Es gibt ein Wiedersehen mit dem Kabarettisten Wolfgang Krebs in seiner Paraderolle als Edmund Stoiber, dem Bauchredner Perry Paul und seiner Mauskatze Amadeus, Mundart-Dichterin Waltraud Mair alias Meichlböcks Zenta, dem grantelnden Hausmeister Jürgen Richter und vielen Künstlern mehr, die alle garantiert für "weissblaue" Superstimmung sorgen.


19:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Im Streit
Folge 2484
Deutschland, 2020

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Felix Brunner – Shayan Hartmann
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Brunner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer
Sarah Brandl – Sophie Reiml
Christian Preissinger – Jonathan Gertis
Josephine Drechsler – Mira Mazumdar
Max Brunner – Michael A. Grimm
Sebastian Wildner – Herbert Ulrich
Valentina Götz – Lilly Reulein
Bürgermeister Fischer – Ferdinand Dörfler

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm

Florian wirft Veronika verärgert Scheinheiligkeit vor und Roland versucht zu vermitteln. Kann er die brenzlige Situation entschärfen?


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Anja Miller


20:15 Heimat der Rekorde (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Redaktion: Ingmar Grundmann

Claudia Pupeter stellt Spitzenleistungen und Superlative aus Bayern vor. Denn: Der Freistaat steckt voller Rekorde und fast täglich werden neue Rekordleistungen erbracht! Die Moderatorin trifft die Rekordhalter mit ihren unglaublichen Geschichten – diesmal u. a. mit der achtfachen Deutschen Meisterin im karnevalistischen Tanzsport und die älteste Pizzeria Deutschlands in Würzburg.

Claudia Pupeter verabredet sich mit dem Komödianten Volker Heißmann in der Faschingshochburg Röttenbach in Mittelfranken. Dort stellen sie einen Rekord der Superlative vor: Liana Wolf ist achtfache Deutsche Meisterin im karnevalistischen Tanzsport in der Disziplin Tanzmariechen. "Buon appetito" heißt es auch heute noch in der ältesten Pizzeria Deutschlands in Würzburg in Unterfranken. Und in Reichertshofen in der Oberpfalz begleitet Claudia Pupeter den Weltmeister der Seniorenklasse im Fingerhakeln zu einem Wettbewerb auf bayerischer Ebene. Die ersten Lichtbilder Deutschlands kommen aus München. Und auch der älteste noch in Betrieb befindliche Flugplatz Deutschlands ist in Oberschleißheim bei München in Oberbayern beheimatet.

Doch damit nicht genug: Der Weltmeister der Waldarbeit kommt ebenfalls aus Bayern. Marco Trabert ist in Hausen/Rhön in Unterfranken zu Hause.


21:00 Bayern erleben (45 Min.) (UT)
Die bayerische Toskana
von: Markus Schmidbauer
Deutschland, 2018
Redaktion: Christine Peters

Eine Landschaft, bei der man ins Träumen gerät: malerische Flusstäler, duftende Wacholderheiden, bunte Blumenwiesen, schattige Wälder, geheimnisvolle Höhlen, beeindruckende Felsriesen und der Duft von Thymian und Salbei. Eine Szenerie, die einen gedanklich in die Toskana oder die Provence entführt. Doch diese Toskana liegt in Ostbayern: der Bayerische Jura, ein Eldorado für Pflanzen und Tiere.

Traumhafte Flusstäler, blütenreiche Trockenmagerrasen, malerische Kalkfelsen und geheimnisvolle Karsthöhlen – das alles findet man im Bayerischen Jura. Aufgrund seiner Ähnlichkeit wird dieses Gebiet auch als bayerische Toskana bezeichnet. In deren Zentrum liegen das Lauterachtal und der südlich angrenzende Truppenübungsplatz Hohenfels. Der Insektenreichtum dieses Gebiets ist so enorm, dass besonders viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten hier leben, unter anderem auch die seltenste Fledermaus Deutschlands: die Große Hufeisennase.

Rudi Leitl ist naturschutzfachlicher Betreuer dieser Region und Leiter des Fledermaushauses in Hohenburg. In den Südlagen der Täler herrscht nahezu mediterranes Klima. Zwischen Wacholdern blühen seltene Orchideen wie die Riemenzunge. Auch Küchenschelle und Kreuzenzian sind hier zu Hause. Deshalb hat dort auch der Kreuzenzian-Ameisenbläuling seinen bayerischen Verbreitungsschwerpunkt.

Vor allem das Lauterachtal hat es in sich: Über 160 seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten konnten bisher nachgewiesen werden. Bewahrt hat sich dieses Refugium der Artenvielfalt auch wegen der traditionellen Beweidung. Seit Jahrhunderten haben Hirten mit ihren Wanderherden die Landschaft gestaltet und ihren einzigartigen Charakter bis heute geprägt. Der Schäfer Thomas Inzelsperger zieht mit seiner Schafherde durch das Lauterachtal, gelegentlich muss er dabei auch Straßen benutzen und das ist nicht ungefährlich.

Die Lauterach selbst ist ein Fischgewässer erster Güte. Grundquellen entlang ihres Verlaufs halten die Wassertemperatur im Sommer deutlich unter 20 Grad und im Winter bei etwa 8 Grad. Deshalb gibt es hier auch noch die heimische Bachforelle. Hans Eiber, einer der bekanntesten deutschen Fliegenfischer, angelt dort besonders gern. Der Truppenübungsplatz Hohenfels stellt ein einzigartiges Naturrefugium dar. Seit über 80 Jahren wird hier weder gespritzt noch gedüngt. Dies hat eine unglaubliche Lebensfülle und Artenvielfalt zur Folge. Vor allem Insekten profitieren davon.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


22:00 Lebenslinien (45 Min.) (UT)
Christl und ihre tanzenden Marktweiber
Dokumentarfilm von: Beate Greindl
Deutschland, 2019
Regie: Beate Greindl
Redaktion: Christiane von Hahn

Christl Lang ist die Chefin der tanzenden Marktweiber vom Viktualienmarkt, die am Faschingsdienstag immer Tausende Schaulustige aus der ganzen Welt in die Münchner Innenstadt locken. Die Gruppe ist Christls zweite Familie und hilft ihr, schwere Zeiten zu überstehen.

Christl ist das Herz der tanzenden Marktweiber vom Münchner Viktualienmarkt. Jedes Jahr am Faschingsdienstag zieht deren Tanzvorführung viele Tausend Zuschauer an. Christl ist eigentlich gelernte Friseurin. Mit Anfang 20 heiratet sie in einen Gärtnereibetrieb ein und steht schon bald selber auf dem Markt, wo sie Gemüse und Obst verkauft. Sie liebt die Atmosphäre des Platzes und den Kontakt mit den Menschen. Schnell spricht sich die Qualität ihrer Ware herum und sie macht auch Star-Köche wie Eckart Witzigmann zu ihren Stammkunden. Ende der 80er-Jahre steigt sie bei den tanzenden Marktweibern ein. Der Tanz wird schnell ein wichtiger Teil in ihrem Leben. Denn als sie zu der Gruppe stößt, muss sie den Tod ihrer lang ersehnten und über alles geliebten Tochter verkraften.


22:45 Fast wia im richtigen Leben (45 Min.)
Deutschland

Regie: Hanns Christian Müller
Mitwirkende: Gerhard Polt Gisela Schneeberger
Redaktion: Elmar Jaeger

Humoresken mit Gerhard Polt und Gisela Schneeberger

In der ersten Folge von "Fast wia im richtigen Leben" tritt Gerhard Polt u. a. als Herr Neureich mit Adelsstolz, als zufriedener Kleingartenbesitzer in der Flughafen-Einflugschneise und als Gastgeber auf, der vergeblich auf seinen Freund Löhlein wartet.

Auf einzigartige Weise ist es Gerhard Polt und Regisseur Hanns Christian Müller in dieser schon legendären Satireserie gelungen, die gedankenlose Bösartigkeit und Selbstzufriedenheit so mancher Mitbürger vorzuführen. Gezeigt werden alle schauspielerischen Facetten des genialen Kabarettisten und Volksschauspielers. Geplant sieben Teile, wöchentlich


23:30 Luise Kinseher – Live auf der Bühne! (55 Min.) (UT)
Mamma Mia Bavaria
Deutschland, 2019

Redaktion: Helge Rösinger-v.Kotze


00:25 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


00:30 Tango gefällig? (105 Min.)
(Out to Sea)
Spielfilm USA, 1997

Rollen und Darsteller:
Herb Sullivan – Jack Lemmon
Charlie Gordon – Walter Matthau
Liz La Breche – Dyan Cannon
Vivian – Gloria DeHaven
Gil Godwyn – Brent Spiner
Mavis LaBreche – Elaine Stritch
Mac Valor – Hal Linden
Jonathan Devereaux – Donald O'Connor
Cullen Carswell – Edward Mulhare
Ellen Carruthers – Rue McClanahan

Regie: Martha Coolidge
Redaktion: Walter Greifenstein

20 Jahre nach "Ein seltsames Paar" schwingen das "Odd Couple" Walter Matthau und Jack Lemmon in der turbulenten Komödie als knurrige Tanzlehrer das Tanzbein: Der unverbesserliche Spieler Charlie überrascht seinen verwitweten Schwager Herb mit Tickets für eine Luxuskreuzfahrt. Was er verschweigt: Beide sind als professionelle Partnertänzer verpflichtet. Während Charlie hofft, sich trotz zwei linker Füße eine Millionärin an Land zu ziehen, hegt Herb wahre Gefühle für Witwe Vivian.

Charlie (Walter Matthau) ständig pleite und immer auf der Suche nach lukrativen Geldquellen, überredet seinen verwitweten Schwager Herb (Jack Lemmon), ihn auf eine Luxuskreuzfahrt zu begleiten. Kaum an Bord bemerkt Herb, dass die Sache einen klitzekleinen Haken hat. Die erhoffte Luxussuite entpuppt sich nämlich als winzige Mannschaftskabine und die Tickets müssen sich die beiden als Eintänzer erarbeiten. Wie nicht anders zu erwarten, bleibt die Hauptarbeit mal wieder an Herb hängen, da Charlie gar nicht tanzen kann. Stürmische Zeiten stehen den beiden Gigolos bevor, denn ihr militärisch geschulter Chef Godwyn hat nur seine Beförderung im Kopf. Mit Drill und Disziplin hält er die Truppe auf Trab. Als Charlie dann allerdings der millionenschweren Blondine Liz (Dyan Cannon) nachstellt und Herb seiner reizenden Tanzpartnerin Vivian (Glora De Haven) schöne Augen macht, sind die Turbulenzen nicht mehr aufzuhalten.

Seicht und leicht darf "Tango gefällig?" nur deshalb sein, weil zwei Meister der alten Komödiantenschule hier als spätberufene Gigolos brillieren. Der 78-jährige Walter Matthau und der 73-jährige Jack Lemmon, selbst die besten Freunde, purzeln von 1966 bis 1998 insgesamt achtmal gemeinsam durch diverse Komödien. Matthau flirtet mithilfe seiner Gummigrimassen schamlos mit Ladys, die seine Enkelinnen sein könnten, und Lemmon tänzelt mit seinem liebenswerten Dackelblick noch einmal als charmanter Liebhaber herum, wobei er diesmal seinen berühmten Tango aus "Some like it hot" zitieren darf. "Tango gefällig?" ist der vorletzte gemeinsame Film des Duos, bevor sich Matthau und Lemmon mit "Immer noch ein seltsames Paar" 1998 endgültig in die Rente verabschiedeten. Der "Original Motion Picture Soundtrack" wurde von David Newman komponiert. Dieser "swinging" Soundtrack ist randvoll von Tanzpalast-Klassikern. Er beinhaltet neu aufgenommene Versionen von klassischen Tanzsongs wie "Cheek to Cheek", "Sway", "Oye Como Va", "Celebration", "Sea Cruise" und Boby Darin's großem internationalen Hit "More". Brent Spiner, in einer Nebenrolle als schleimiger Party-Anheizer, singt selbst einige Songs.


02:15 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Im Streit
Folge 2484
Deutschland, 2020

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm


02:45 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


04:00 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2020

Moderation: Karin Schubert
Redaktion: Gerhard Kockert


04:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


05:00 Abendschau (35 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


05:35 – 06:00 Space Night (25 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Helge Freund

*

Dienstag, 25. Februar 2020


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Im Streit
Folge 2484
Deutschland, 2020

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3327
Deutschland, 2020

Redaktion: Daniela Boehm


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Deutschland, 2017
Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer

Happy Balance


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2020

Redaktion: Andreas Bönte


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Prävention Osteoporose
Deutschland 2003
Moderation: Mia Schmidt, Claudia Schlienz
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:45 Giraffe, Erdmännchen & Co (50 Min.)
Deutschland, 2012
Redaktion: Sabine Eschenweck

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


09:35 Die Närrische Weinprobe (135 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Deutschland 2020
aus dem Staatlichen Hofkeller zu Würzburg

Produzent: Eine Produktion in Zusammenarbeit mit dem Fastnacht-Verband Franken e. V. Moderation: Martin Rassau von der Comödie Fürth Redaktion: Norbert Küber

Echte fränkische Urgewächse bietet die "Närrische Weinprobe" aus dem Staatlichen Hofkeller der Residenz in Würzburg. Diese Weinverkostung der besonderen Art präsentieren Martin Rassau und Nicole Then, unterstützt von fränkischen Kabarettisten.

Spaß und Stimmung im wohl schönsten Weinkeller der Welt – das gibt es nur in Würzburg bei der "Närrischen Weinprobe". Unter der Residenz wird zwischen jahrhundertealten Fässern gelacht, gefeiert und vom Wein gekostet. Durch die Sendung führt Martin Rassau von der Comödie Fürth. An seiner Seite: die Weinexpertin und ehemalige Deutsche Weinkönigin Nicole Then. Auf der Bühne stehen Künstler wie Michl Müller und Fredi Breunig - bekannt aus der Kultsendung "Fastnacht in Franken" sowie Nachwuchskünstler, die hier eine Chance bekommen, sich auf der Fernsehbühne zu beweisen. So imitiert etwa Thomas Ullrich die Stimmen der bayerischen Polit-Prominenz und Bernd Zehnter verzaubert das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes. Außerdem neu dabei: Susi Keller von der Hundsbacher Karnevalsgesellschaft. Die "Närrische Weinprobe" bietet eine bunte Mischung aus Wortwitz, Musik und süffigem Wein im einmaligen, stimmungsvollen Ambiente des Hofkellers.


11:50 Veitshöchheim außer Rand und Band (25 Min.) (UT)
Prominente und Narren im Fastnachtsfieber
Deutschland 2020 Redaktion: Norbert Küber

Reportage über die Vorbereitungen der "Fastnacht in Franken", vom roten Teppich in Veitshöchheim und es wird hinter die Kulissen der TV-Livesendung geblickt und auf die After-Show-Party. (Gekürzte Fassung)

Wer in den Mainfrankensälen über den roten Teppich läuft, hat es geschafft. Die "Fastnacht in Franken" ist das gesellschaftliche Ereignis in der närrischen Zeit. Promis aus Politik, Wirtschaft und Kultur geben sich bei der großen Prunksitzung ein Stelldichein. Am Ende knallt die Konfetti-Kanone und alle stimmen in das "Feierabendlied" ein, doch die Lichter gehen danach noch lange nicht aus. Das bunte Treiben geht weiter, und mitten drin: die Macher der "Fastnacht in Franken"-Reportage.


12:15 Fastnacht in Franken (225 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Prunksitzung des Fastnacht-Verband Franken in Veitshöchheim
Deutschland 2020 Redaktion: Norbert Küber

Auch 2020 dürfen sich die Gäste im Saal und die Zuschauer vor den Fernsehern auf eine spannende und mitreißende Prunksitzung freuen: die Kultsendung "Fastnacht in Franken". Mit dabei ist wie immer die bayerische Prominenz aus Kirche, Politik und Wirtschaft. Die Fastnacht präsentiert dreieinhalb Stunden Tanz, Musik und Büttenreden vom Feinsten aus den Veitshöchheimer Mainfrankensälen.

Gleich zwei Jubiläen werden 2020 in den Mainfrankensälen gefeiert: Die Kultsendung "Fastnacht in Franken" wird 33 und der Fastnacht-Verband Franken 66 Jahre alt. Eine gute Gelegenheit, um die bayerische Prominenz aus Kirche, Politik und Wirtschaft sowie die Crème de la Crème der fränkischen Fastnacht-Szene wieder nach Veitshöchheim einzuladen. Auch 2020 dürfen sich die Gäste im Saal und die Zuschauer vor den Fernsehern auf eine spannende und mitreißende Prunksitzung freuen. Die Kultsendung steht für Unterhaltung auf höchstem Niveau. Seit 1987 wird die "Fastnacht in Franken" live ausgestrahlt und ist im BR Fernsehen seit den 1990er-Jahren die erfolgreichste Sendung überhaupt. Bekannte Fastnacht-Stars wie der Kabarettist Michl Müller, der Bauchredner Sebastian Reich mit Nilpferddame Amanda, das Komödianten-Duo Volker Heißmann & Martin Rassau und Büttenredner Peter Kuhn geben der Sitzung eine besondere Würze. Dazu tanzen die besten Garden und Tanzmariechen, die zu Deutschlands Spitze gehören.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020
Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2020

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


19:00 Schwaben helau – Die großen Knaller (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020 Redaktion: Christian Rudnitzki

Das Beste aus "Schwaben weissblau – hurra und helau"


19:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Wenn Worte nichts nutzen …
Folge 2485
Deutschland, 2020

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Felix Brunner – Shayan Hartmann
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Brunner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer
Sarah Brandl – Sophie Reiml
Christian Preissinger – Jonathan Gertis
Josephine Drechsler – Mira Mazumdar
Max Brunner – Michael A. Grimm

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm

Max und Bamberger hecken gemeinsam einen Plan aus, um Florian und Veronika zu einer Aussprache zu bringen. Ob ihre Idee wohl funktioniert?


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Anja Miller


20:15 Der große Fastnachts-Kehraus (230 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland 2020
Redaktion: Norbert Küber

Neben Liveelementen vom Kehraus gibt es auch einen Rückblick auf die Höhepunkte der fünf großen Fastnachtssendungen des BR "Die Närrische Weinprobe", "Franken Helau", "Schwaben weissblau", "Fastnacht in Franken" und "Wehe wenn wir losgelassen".

dazwischen:21:45 Rundschau Magazin
Nachrichten (VPS: 21:45)
Deutschland, 2020
für Hörgeschädigte

Redaktion: Anja Miller


00:05 Monaco Franze – Der ewige Stenz (50 Min.) (UT)
Herr der sieben Meere
Deutschland, 1982

Rollen und Darsteller:
Monaco Franze – Helmut Fischer
Annette von Soettingen – Ruth Maria Kubitschek
Irmgard – Erni Singerl
Manni Kopfeck – Karl Obermayr
Olga – Christine Kaufmann
Dr. Schönferber – Alexander Hegarth

Regie: Helmut Dietl
Redaktion: Elmar Jaeger

"Freibeuter" Monaco darf im Fasching endlich bei Lilly ran, doch wartet in ihrer Wohnung eine unangenehme Überraschung auf ihn. Seine Frau hingegen ist nach dem Hofball des "Sonnenkönigs" unauffindbar verschwunden …

Der Fasching ist für München was im Rheinland der Karneval ist, eine Art Fieber. Von diesem Fieber wird der Monaco regelmäßig erfasst. Zusammen mit dem Kripokollegen Kopfeck macht er alljährlich die Vorstadtbälle unsicher. Wie jedes Jahr beschließt Annette am Maskenball der feinen Kreise teilzunehmen und wie jedes Jahr muss der Franze, dem diese Veranstaltung viel zu langweilig ist, dagegen Maßnahmen ergreifen. Grippekrank muss er ins Bett. Doch den Kranken quält die Erinnerung an den jährlichen Hausball im "Donnersberger Hof" und an eine gewisse junge Dame. Er stürzt sich ins Getümmel. Aber weder der Fasching noch der "Donnersberger Hof" sind noch das, was sie einmal waren.


00:55 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


01:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Wenn Worte nichts nutzen …
Folge 2485
Deutschland, 2020

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm


01:30 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


02:45 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2020

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert


03:15 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


03:45 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


04:15 Giraffe, Erdmännchen & Co (55 Min.)
Deutschland, 2012
Redaktion: Sabine Eschenweck

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


05:10 – 06:00 Space Night (50 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Helge Freund

*

Mittwoch, 26. Februar 2020


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Wenn Worte nichts nutzen …
Folge 2485
Deutschland, 2020

Regie: Julian Plica
Redaktion: Daniela Boehm


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3328
Deutschland, 2020

Redaktion: Daniela Boehm

Christoph vermutet Paul hinter Annabelles Verschwinden. Pfarrer Rimpel erlebt eine Überraschung. Franzi erfährt ein Geheimnis. Tim spürt, dass mit Paul etwas nicht stimmt, und auch André wundert sich über Pauls Verhalten. Nur Christoph ahnt, dass Paul etwas mit dem Verschwinden von Annabelle zu tun hat.

Pfarrer Rimpel bekommt durch Werner mit, dass Prinz und Prinzessin von Lichtfeld-Baaden am Fürstenhof residieren. So ein hoher Besuch in seinem Gottesdienst wäre ein großer Prestigegewinn für ihn! Doch als er sich zur Fürstensuite schleicht, um das Prinzenpaar abzufangen, erlebt er eine Überraschung. Nachdem Tim Nadja einen Heiratsantrag gemacht hat, will Franzi zu Tim auf Abstand gehen. Aber das ist nicht so einfach, denn Nadja genießt ihren Triumph in vollen Zügen und provoziert Franzi, wo sie nur kann. Doch dann bekommt Franzi ungewollt ein Gespräch zwischen Nadja und Dirk mit, das sie aufhorchen lässt …


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
aktiv & beweglich mit 60+
Moderation: Gabi Fastner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer

Bewegung ist die beste Möglichkeit, ein gesundes und selbstständiges Leben bis ins hohe Alter zu führen. Ohne Bewegung lassen wichtige Funktionen nach, die Muskeln werden schwächer, die Gelenke unbeweglicher, der Gleichgewichtssinn schwindet. Schuld ist nicht allein der Alterungsprozess, sondern auch, wie die körperlichen Fähigkeiten trainiert werden. "TeleGym – aktiv & beweglich mit 60+" stellt tägliche, kurze Trainingseinheiten vor, die körperlich als auch geistig mobil und fit halten, man gewinnt an Sicherheit im Alltag und wird gesund älter. Durch das Schulen der Sinne wird die Reaktionsgeschwindigkeit verbessert und Verletzungen und Stürze vermieden. Das sanfte, dynamische Figur- und Gesundheitstraining sorgt für ein jugendlich frisches und sicheres Auftreten.


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2020

Redaktion: Andreas Bönte


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Fit – auch ohne Sport
Deutschland 2007

Moderation: Mia Schmidt
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:45 Giraffe, Erdmännchen & Co (50 Min.)
Deutschland, 2012
Redaktion: Sabine Eschenweck

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


09:35 Elefant, Tiger & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Mitteldeutscher Rundfunk
Redaktion: Sabine Eschenweck

Geschichten aus dem Leipziger Zoo


10:25 Abenteuer Namibia – Wo die Wüste lebt (45 Min.) (UT)
von: Andreas Ewels
Deutschland, 2009 Redaktion: Sabine Eschenweck

Normalität gibt es nicht in der Namib, einer der ältesten Wüsten der Welt: Trockenheit, Hitze und ewig wandernder Sand beherrschen das Land. Dennoch gibt es nirgendwo sonst auf der Erde ein so vielfältiges Wüstenleben wie in Namibia. In der Namib, eine der ältesten Wüsten der Welt, gibt es ein vielfältiges Wüstenleben. Ein Mysterium, dem die Journalistin Birgit Peters und der Naturfilmer Thomas Behrend auf die Spur kommen wollen.

Erstes Ziel des Teams sind die Wüstenlöwen. Nur 120 Tiere leben in der gesamten Namib. Birgit Peters und Thomas Behrend treffen den Zoologen und Löwen-Experten Dr. Philip Stander. Mit seiner Hilfe folgen sie den scheuen Raubkatzen. Auf ihrem Weg durch die Wüste orientieren sich die drei an den Lebensadern der Namib, den Trockenflusstälern. Hier treffen sie auf die mächtigsten Bewohner der Namib, die Wüstenelefanten. Die Riesen kommen mit den kargen Bedingungen gut zurecht. Doch lange kann das Team die Tiere nicht beobachten. Es beginnt zu regnen – ein seltenes Naturwunder in der Wüste. Die sengende Hitze legt den Fluss in der Namib rasch wieder trocken. Dennoch scheint eine unterirdische Wasserquelle die Pflanzen vor dem Vertrocknen zu bewahren.

Der deutsche Geograf Dr. Jürgen Kempf vermutet, dass ein Wasserreservoir im Osten Namibias die Täler zusätzlich mit Wasser versorgt. Um diese Theorie zu belegen, wagt Thomas, selbst erfahrener Unterwasserkameramann, mit einem Team von Spezialisten einen einzigartigen Tauchgang: Es geht 100 Meter tief hinab in einen Höhlensee unter der Wüste.

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Mit dem Rad durch China (45 Min.) (UT)
Abenteuer in Yunnan
von: Ariane Reimers
Deutschland, 2014
Redaktion: Sabine Eschenweck

Eine Reise mit dem Fahrrad führt Ariane Reimers und ein Kamerateam viele tausend Höhenmeter hinauf in die Berge Yunnans. Von der Millionenstadt Kunming über die berühmten Altstädte von Dali und Lijiang bis in die sagenhafte Stadt Shangri-La mit ihrem buddhistischen Tempelbezirk. Immer abseits der großen Straßen, auf kleinen Teerstraßen und Schotterstrecken. Yunnan ist Chinas bunteste Provinz, viele der ethnischen Minderheiten haben hier ihr Zuhause: Tibeter, Hui, Bai, Yi, Miao.

Die Dörfer in den Bergen Yunnans sind immer noch schwer erreichbar. Früher lebten die Bergbewohner nahezu abgeschottet von der Umwelt. So konnten sie ihre Sprachen und Kulturen bewahren. Die Landschaft ist wunderschön: tolle Bergpanoramen, Reisterrassen, Seen, Flüsse mit spektakulären Schluchten, buddhistische Tempel. Aber auch eine ziemliche Strapaze für die Radwanderer: Ein unentwegtes Auf und Ab, Einsamkeit wechselt ab mit quirligen Städten und Touristenverkehr. Die größte Frage aber war: Wie werden die müden Radfahrer in den entlegenen Dörfern aufgenommen? Sind die Menschen in Yunnan eher freundlich gegenüber den Fremden oder zurückhaltend? Um das zu erfahren, ist Ariane Reimers mit dem Kamerateam aufgebrochen zu dieser abenteuerlichen Reise.


11:55 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Nicht mit mir!
Serie von: Andreas Püschel
Deutschland, 2016
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Sylvia Haas – Nina Weniger
Simon Haas – Tom Mikulla
Oskar Brentano – Leonard Scholz
Max Brentano – Moritz Franz Pötzsch
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri

Regie: Frauke Thielecke
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Durch die Kunstfehlerklage von Kris Haas sind die Zukunftspläne von Philipp Brentano und Arzu plötzlich Schall und Rauch. Brentano hat bereits gekündigt, um mit seiner Familie nach Norwegen auszuwandern. An Philipps letztem Arbeitstag in der Sachsenklinik taucht ausgerechnet Kris mit Schmerzen und Fieber in der Notaufnahme auf. Philipp stellt eine beginnende Blutvergiftung fest und muss Kris klarmachen, dass sein Arm nach der Wundheilung sehr wahrscheinlich nicht mehr voll funktionsfähig sein wird. Da es sein letzter Dienst ist, muss Philipp den Patienten an Roland Heilmann übergeben. Kris fleht den Klinikleiter an, alles für ihn zu tun. Doch Roland bestätigt Philipps Prognose. Als sich Kris' Zustand weiter verschlechtert, droht tatsächlich die Amputation seines Arms.

Heiter bis tödlich


12:40 Alles Klara (50 Min.) (AD, UT)
Der letzte Stempel
Serie von: Claus-Michael Rohne
Deutschland, 2013
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Klara Degen – Wolke Hegenbarth
Paul Kleinert – Felix Eitner
Frau Dr. Müller-Dietz – Alexandra Maria Surholt
Tom 'Ollie' Ollenhauer – Christoph Hagen Dittmann
Jonas Wolter – Jan Niklas Berg
Sylvia Wegener – Winnie Böwe
Jörg Wegener – Stephan Grossmann
Lena Wegener – Antonia Görner
Dr. Münster – Jörg Gudzuhn
Robert Baumann – Sönke Möhring

Regie: Andi Niessner
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Sekretärin Klara Degen bekommt im Revier der Kripo Harz Besuch von "Onkel" Jarmurske, einem älteren Herrn, der mit seiner Frau Helga früher in der Nachbarschaft von Klara und ihrer Schwester Sylvia gewohnt hat. Onkel Jarmurske hat in seiner Post einen blutverschmierten Harzer Wandernadel-Pass gefunden. Er weiß sogar von wem dieser stammt: Gerd Mechtersheim, Mitglied des Wandervereins und nicht gerade der beste Freund von Jarmurske.

"Onkel" Jarmurske hat in seiner Post einen blutverschmierten Harzer Wandernadel-Pass gefunden. Er weiß sogar, dass er von Gerd Mechtersheim stammt, Mitglied des Wandervereins. Mechtersheim und Jarmurske lagen immer wieder im Clinch. Am gleichen Morgen finden Wanderer an einer Station der Harzer Wandernadel eine abgetrennte Hand, die einen Stempel umklammert. Nachdem die Identität des Handträgers eindeutig geklärt werden konnte – es handelt sich tatsächlich um Gerd Mechtersheim – stellt sich die Frage, wo sich der restliche Körper befindet. Laut Aussage von Dr. Münster überlebt man mit einer abgetrennten Hand nicht lange, zumindest nicht ohne sofortige medizinische Hilfe. Aufgrund der Hinweise aus dem gestempelten Wanderpass überprüfen die Kollegen zunächst die letzten Stützpunkte …

Klara ist unterdessen damit beschäftigt, dafür zu sorgen, dass "Onkel" Jarmurske nicht zu Unrecht beschuldigt oder gar verhaftet wird, denn, dass er der Täter gewesen sein soll, kann sie nicht glauben. Als sie dem wahren Täter schließlich auf die Spur kommt, wird es wieder einmal mehr als brenzlig für sie, aber Hauptkommissar Kleinert kann sie rechtzeitig vor dem Schlimmsten bewahren.


13:30 Polizeiinspektion 1 (30 Min.)
Katzen und Kassetten
Fernsehserie von: Michael Braun
Deutschland, 1979

Rollen und Darsteller:
Franz Schöninger – Walter Sedlmayr
Frau Gmeinwieser – Rosl Mayr
Helmut Heinl – Elmar Wepper
Moosgruber – Max Griesser
Heinrich – Dieter Eppler
Gernot Vilsmeier – Rainer Basedow

Regie: Michael Braun
Redaktion: Elmar Jaeger

Frau Gmeinwieser hilft, einen Bankraub aufzuklären, aber zuerst will ihr niemand glauben. Frau Gmeinwieser wird fast über den Haufen gerannt von einem – wie sie meint – kriminellen Subjekt. Schöninger mag ihrer "Beobachtung" keinen Glauben schenken. Vielleicht war sein Blick durch eine kommende Angina getrübt. Es wurde aber tatsächlich eine Bank überfallen. Heinl muss sich für seinen Kollegen Schöninger mächtig einsetzen, um die gekränkte Frau zur Aussage zu bewegen. Die Hinweise führen zur Ergreifung des Täters, einem besonders törichten Münchner Räuber. Obwohl der kranke Schöninger sich ins Bett geflüchtet hat, gelingt es seiner Frau und Heinl, Frau Gmeinwieser zu ihm zu bringen, damit sie die vorher versprochene Genugtuung erhält.


14:00 Essen verändert die Welt (45 Min.)
Reiche Schlemmer und arme Schlucker
3 Folgen
Doku-Reihe 2012
Redaktion: Werner Reuß

In der ersten Episode von "Essen verändert die Welt" wird der Fokus auf die unterschiedlichen Esskulturen von arm und reich gerichtet – angefangen von der Frühgeschichte der Menschheit über die ersten Hochkulturen, die Antike und das Mittelalter bis zur Gegenwart. Oft war es der Mangel an Nahrungsmitteln, der zu dramatischen Umbrüchen geführt hat. Die Französische Revolution hatte massive Auswirkungen auf die Entstehung unserer Restaurantlandschaft. Und ohne die Entdeckung des Feuers hätte sich eine Esskultur gar nicht erst entwickeln können. Die ägyptische Hochkultur und die Pyramiden konnten nur entstehen, weil es die Ägypter verstanden, ganze Heerscharen von Bauarbeitern an Ort und Stelle zu verköstigen. Im antiken Rom feierten reiche Patrizier bacchantische Gelage und labten sich an dekadenten Köstlichkeiten wie Flamingozungen, Fasanenhirn oder Pfauen aus Babylonien. Im Mittelalter definierte die unterschiedliche Rangordnung der Stände, was letztendlich auf den Teller kam …

"Essen verändert die Welt": Unsere Esskultur ist weit mehr als die Summe unserer Essgewohnheiten, in ihr spiegeln sich gesellschaftliche Konventionen, Werte und Entwicklungen wider. Schon immer hat die Wahl der Speisen den Sozialstatus bestimmt, von arm bis reich: Der Mensch ist, was er isst. Die Dokumentation gleicht einer Zeitreise, welche die Kulturgeschichte des Essens nacherzählt und aufzeigt, wie das Essen die Welt verändert hat. Der Zwang sich zu ernähren, hat die Menschen erfinderisch gemacht. Um gut essen und trinken zu können, hat die Menschheit sich einiges einfallen lassen. Diese Geschichte ist verblüffend eng mit dem Gang der Welt verknüpft. Es lohnt, sie näher kennenzulernen, das gilt auch für die Schattenseiten. 3 Teile, täglich


14:45 Zeit und Ewigkeit (15 Min.) (UT)
Gedanken zum Aschermittwoch mit Abt Johannes Eckert OSB
Deutschland, 2019
Redaktion: Helge Freund

Geht mir etwas ab in meinem Leben? Habe ich im Laufe der Jahre etwas verloren, was mir früher wichtig war? Was möchte ich wiederfinden? Viele Menschen stellen sich Fragen wie diese.

"Es geht darum zu prüfen, was meinem Lebensglück dient oder was mich daran hindert, meine Lebensfreude zu finden", meint Johannes Eckert, Abt der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München und Andechs. Er umschreibt damit den Kern der vorösterlichen Bußzeit. Die 40 Tage der Fastenzeit sollen dazu dienen, den Geschmack am Leben neu zu entdecken. Bei dieser Suche nach Leben in Fülle haben sich im Laufe der Geschichte drei Blickrichtungen bewährt: "Schau nach innen, schau nach außen und schau nach oben!". Abt Johannes Eckert ist überzeugt, dass es sich lohnt, seinen Blick laufend zu schärfen, um damit sich selbst, seine Mitmenschen und Gott auf faszinierende Weise neu zu entdecken.


15:00 Aschermittwoch in Würzburg (60 Min.) (UT)
Zelebrant: Bischof Franz Jung
Deutschland, 2020
Redaktion: Andrea Kammhuber

Gottesdienst mit Bischof Franz Jung

Für die Karnevalisten ist am Aschermittwoch alles vorbei. Für Christen beginnt mit diesem Tag die 40-tägige österliche Buß- und Fastenzeit. Den Gläubigen wird Asche aufgelegt als Zeichen der Umkehr und Buße. Aus dem Feuer genommen, das am Ort des Osterfeuers brennt, steht die Asche für Wandlung ins Leben hinein, für die Zuwendung zum Licht. Das wird im Gottesdienst in der Sepultur des Würzburger Domes spürbar. Die Grabkapelle des Würzburger Domkapitels zeugt mit ihrer architektonischen Klarheit und den farbigen Fenstern zum Kirchenjahr von Georg Meistermann von diesem vorösterlichen Wandlungsprozess ins Leben hinein. Die Botschaft der Texte, die musikalische Vertiefung durch die Würzburger Dommusik, die Riten und Zeichen, das Licht und die Farbigkeit des Raumes – alles verbindet sich zum Anfangsimpuls für den vorösterlichen Wandlungsprozess ins Leben.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020
Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2020

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


19:00 STATIONEN (30 Min.) (UT)
Die Stille und der Lärm der Welt
Gesellschaftsmagazin Deutschland, 2020
Moderation: Benedikt Schregle
Redaktion: Sabine Rauh

Endlich Stille – diese Sehnsucht hat wohl jeder ab und zu: angesichts des Lärms von Verkehr und Industrie, in dichten Wohnlagen und Zeiten des unentwegten Online-Gezwitschers. Dabei ist die Stille schwer zu fassen und – wenn sie denn mal eintritt – manchmal schwer auszuhalten. Sie kann bedrohlich wirken, aber auch zu einem spirituellen Weg werden, wenn der Mensch auf sich selbst – und Gott – zurückgeworfen ist. Viele machen sich gerade in der Fastenzeit auf diesen Weg. Wie aber geht es Menschen, die unfreiwillig in der Stille leben? Wünschen sie sich den Lärm der Welt?

Religion erleben – der Name "STATIONEN" ist Programm. Ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste der Religionen oder Stationen des Lebens: Es wird gefragt, wie Menschen denken und glauben. Religion soll (mit) zu erleben sein, um die eigene Orientierung in einer komplizierten Welt zu finden.


19:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Zu zweit in die Zukunft
Folge 2486
Deutschland, 2020

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Felix Brunner – Shayan Hartmann
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Brunner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer
Sarah Brandl – Sophie Reiml
Christian Preissinger – Jonathan Gertis
Josephine Drechsler – Mira Mazumdar
Max Brunner – Michael A. Grimm
Bürgermeister Fischer – Ferdinand Dörfler

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm

Fischer wird von Schattenhofer angehalten, seine Beliebtheit in der Bevölkerung zu steigern. Kann Rosi ihn dabei unterstützen?


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Anja Miller


20:15 Münchner Runde (45 Min.) (UT)
Talk-Runde Deutschland, 2020

Moderation: Christian Nitsche
Redaktion: Jan Zimmermann


21:00 Kontrovers (45 Min.) (UT)
Deutschland 2020
Redaktion: Andreas Bachmann

"Kontrovers" geht den Dingen auf den Grund – neugierig und mit sorgfältiger Recherche. Das Team unter Leitung von Andreas Bachmann liefert Hintergründe und Analysen zu aktuellen Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die "Kontrovers"-Reporter sprechen mit den Menschen vor Ort, decken Missstände auf und konfrontieren die Verantwortlichen. Damit stößt "Kontrovers" Diskussionen an und setzt Themen – engagiert, hartnäckig und pointiert.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


22:00 DokThema (45 Min.) (UT)
Jungbrunnen Joghurt? Chinesen pilgern in ein bulgarisches Dorf
von: Till Rüger
Deutschland, 2020
Redaktion: Birgit Engel

Er gilt in Bulgarien als mystisches Elixier für langes Leben: Joghurt aus den Rhodopen. Damit werden nun auch Milchprodukte in China beworben. Und schon machen sich die Chinesen auf – zum Ort des langen Lebens – in das kleine bulgarische Bergdorf Momchilovtsi.

Viele Chinesen zieht es jedes Jahr in das kleine bulgarische Dorf Momchilovtsi in den Rhodopen nahe der griechischen Grenze. Alle interessieren sich nur für eines: den Lactobacillus bulgaricus, die berühmte bulgarische Joghurt-Kultur. Im chinesischen Fernsehen wirbt die Staatsmolkerei aus Shanghai mit der lebensverlängernden Wirkung des Joghurts aus dem bulgarischen Bergdorf, denn die Menschen dort werden besonders alt. Mit dem Joghurt verdienst die chinesische Staatsmolkerei Millionen. Doch ist dieser Joghurt tatsächlich ein Jungbrunnen?

Joghurt boomt auch in Deutschland. Der durchschnittliche Joghurt-Verzehr stieg in den vergangenen Jahren auf 16,8 kg pro Kopf und Jahr und ist inzwischen beliebter als Milch, so eine Umfrage des Milch-Industrieverbandes. Deshalb beschäftigen sich auch Wissenschaftler hier mit der Wirkung von Joghurt. In Dresden am Max-Plank-Institut hoffen die Forscher aus Stoffen, die das Bakterium Lactobacillus bulgaricus in den Joghurt abgibt, ein Medikament zu entwickeln, das gegen Parkinson helfen könnte. Hat Lactobacillus bulgaricus tatsächlich gesundheitliche Wirkungen?

Der Autor Till Rüger drehte für "DokThema" in Momchilovtsi, Sofia, Dresden und München. Er versuchte dem Joghurt Boom in China aber auch in Deutschland auf den Grund zu gehen und herauszufinden, ob bulgarischer Joghurt tatsächlich das Leben verlängern kann.


22:45 Gegen Reformation (45 Min.) (UT)
Die katholische Antwort auf Luther
von: Peter Beringer
Österreich, 2018

Regie: Peter Beringer
Redaktion: Wolfgang Küpper

Gemeinschaftsproduktion von ORF und BR Fernsehen, schildert die Entstehungsgeschichte und die Auswirkungen der Gegenreformation.

Seit vier Jahrhunderten ist der Petersdom in Rom das Kirchengebäude, das wie kein zweites den Katholizismus symbolisiert. Der Petersdom ist aber auch Ausgangspunkt einer zuweilen kriegerisch ausgetragenen religiösen Auseinandersetzung in Europa. Auf Martin Luthers Reformation folgte die Gegenreformation. Reformatoren und Gegenreformatoren haben sich fast zwei Jahrhunderte bekämpft. Millionen Menschen verloren in dieser Zeit der Konfessionsfehde ihr Leben. Die politische Ordnung Europas und die damaligen Weltvorstellungen wurde in ihrem Innersten erschüttert. Der Film von Peter Beringer, eine


23:30 kinokino (20 Min.)
Deutschland, 2020

Redaktion: Carlos Gerstenhauer


KINOKINO MOVIENIGHT
23:50 Familie Jones – Zu perfekt, um wahr zu sein (90 Min.) (UT) (VPS: 23:45)
(The Joneses)
Spielfilm USA, 2009

Rollen und Darsteller:
Jenn – Amber Heard
Kate Jones – Demi Moore
Steve Jones – David Duchovny
Larry Symonds – Gary Cole
Mick Jones – Ben Hollingsworth
Summer Symonds – Glenne Headly

Regie: Derrick Borte
Redaktion: Walter Greifenstein

Als die Bilderbuchfamilie Jones in ein schickes Haus in einem wohlhabenden Vorort zieht, werden sie bald von den Nachbarn glühend beneidet. Doch der Schein trügt, denn in Wahrheit sind die gut aussehenden Erfolgsmenschen gar keine Familie. Im Auftrag einer Marketingfirma sollen sie als vermeintlich authentische Vorbilder ihren gut betuchten Nachbarn die neuesten Konsumgüter schmackhaft machen. US-Spielfilm von 2009 mit Demi Moore und David Duchovny in den Hauptrollen.

Auf den ersten Blick sind die Joneses die perfekte Familie: schön, wohlhabend, erfolgreich. Als sie ein elegantes Haus in einem reichen Vorort beziehen, richtet sich sofort die Aufmerksamkeit der gut situierten Nachbarn auf sie. Der dynamische Steve und seine attraktive Frau Kate verstehen sich trotz langjähriger Ehe blendend und ihre beiden fast erwachsenen Kinder Mick und Jenn wären der Stolz eines jeden Elternpaars. Vor allem aber scheint die ganze Familie stets auf dem neuesten Stand der Warenwelt zu sein. Egal ob Handy, Fernseher, Sportausrüstung oder Auto: die Joneses beeindrucken ihre Nachbarn fortwährend mit den allerneuesten Modellen. Das ist kein Zufall, denn in Wahrheit sind die Erfolgsmenschen gar keine Familie, sondern arbeiten als eine Art Undercover-Einheit für eine Marketingfirma. Als beneidenswerte Vorbilder sollen sie ihren Nachbarn das Ideal der schönen neuen Konsumwelt vorleben. Zunächst scheint der Plan bestens zu funktionieren.

Die Joneses finden schnell Anschluss und steigern die Verkaufsraten in der Gegend. Die ehrgeizige Kate sieht sich in der Firmenhierarchie sogar bereits die Stufe zum begehrten "Icon"-Status erklimmen. Allerdings droht dieser Karrieretraum an einer Reihe von Komplikationen zu scheitern, denn hinter der idyllischen Fassade der Scheinfamilie lauern ernste Konflikte: "Tochter" Jenn beginnt eine Affäre mit einem wesentlich älteren, verheirateten Mann, während "Sohn" Mick für Aufregung sorgt, weil er auf einer Party den neuesten Alkopop an Minderjährige verteilt und sein schwules Coming-Out erlebt. Zwar können die Joneses ihre Enttarnung immer wieder im letzten Moment verhindern, doch Steve, der neu im Team ist, kommt mit dem zynischen Rollenspiel zunehmend schwerer zurecht. Ein tragisches Ereignis in der Nachbarschaft bringt das Fass schließlich zum Überlaufen.

Die Tragikomödie "Familie Jones – Zu perfekt, um wahr zu sein" nimmt die Auswüchse der Konsumgesellschaft und die Methoden der modernen Werbebranche ins satirische Visier. Ohne erhobenen Zeigefinger, aber mit bissigem Witz zeichnet der junge Regisseur Derrick Borte das gar nicht so unrealistische Porträt einer Gesellschaft, die sich vor allem über Statussymbole definiert. Demi Moore spielt als unterkühlte Werbeagentin eine echte Paraderolle, während "Californication"-Star David Duchovny sich einmal mehr als vielschichtiger Charakterdarsteller beweist. Seine Weltpremiere feierte der Film beim renommierten Toronto Film Festival.


01:20 Rundschau Nacht (5 Min.) (VPS: 01:15)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller


01:25 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT) (VPS: 01:20)
Zu zweit in die Zukunft
Folge 2486
Deutschland, 2020

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


01:55 Wir in Bayern (75 Min.) (UT) (VPS: 01:50)
Magazin Deutschland, 2020

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


03:10 Gegen Reformation (45 Min.) (UT) (VPS: 03:05)
Die katholische Antwort auf Luther
von: Peter Beringer
Österreich, 2018
Regie: Peter Beringer
Redaktion: Wolfgang Küpper


03:55 Frankenschau aktuell (30 Min.) (VPS: 03:50)
Deutschland, 2020
Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert


04:25 Abendschau – Der Süden (30 Min.) (VPS: 04:20)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


04:55 Abendschau (35 Min.) (UT) (VPS: 04:50)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


05:30 – 06:00 Space Night (30 Min.) (VPS: 05:25)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013 Redaktion: Helge Freund

*

Donnerstag, 27. Februar 2020


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Zu zweit in die Zukunft
Folge 2486
Deutschland, 2020

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3329
Deutschland, 2020
Redaktion: Daniela Boehm

Lucy erfährt die Wahrheit. Franzi informiert Tim über die vermeintliche Affäre von Nadja und Dirk. Lucy versetzt Bela. Alfons will weiterhin keinen Kontakt zu seinem Bruder. Lucy stellt Paul wegen seines merkwürdigen Verhaltens zur Rede. Zunächst weicht Paul ihren Fragen aus, doch dann gesteht er ihr aufgewühlt, dass Annabelle Romy ermordet hat. Lucy ist geschockt.

Franzi berichtet Tim von ihrer Vermutung, dass Nadja und Dirk eine heimliche Affäre haben. Tim macht sich sofort auf den Weg, um die beiden in flagranti zu erwischen. Doch was Tim zu sehen bekommt, entspricht nicht seinen Erwartungen … Bela gibt sich einen Ruck und lädt Lucy ins Bräustüberl ein. Zu seiner Überraschung sagt sie zu und er beschließt, ihr endlich seine Liebe zu gestehen. Doch Lucy versetzt den enttäuschten Bela. André steht ihm tröstend zur Seite.

Hildegard versucht, Alfons dazu zu bewegen, Kontakt zu seinem Bruder Günther aufzunehmen. Doch Alfons bleibt stur.


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
Aerobic, Bewegung, Tanz

Moderation: Johanna Fellner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2020

Redaktion: Andreas Bönte


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Emotional Moves
Deutschland 2003

Moderation: Franz Öttl, Lil Rösch, Isabella Pelzer
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:45 Giraffe, Erdmännchen & Co (50 Min.)
Deutschland, 2012
Redaktion: Sabine Eschenweck

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


09:35 Elefant, Tiger & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Mitteldeutscher Rundfunk
Redaktion: Sabine Eschenweck

Geschichten aus dem Leipziger Zoo


10:25 Abenteuer Urwald – Unter Gorillas (45 Min.) (UT)
von: Stefanie Zeyn, Thomas Behrend
Deutschland, 2010 Redaktion: Sabine Eschenweck

Mithilfe einheimischer Fährtenleser begibt sich Filmautor Thomas Behrend auf die Suche nach einer Gorilla-Familie. Niemand weiß, wo sich Makumbas Gruppe genau aufhält. Doch auf ihrem Weg hinterlassen die Tiere verräterische Spuren, denen die Filmer folgen: Handabdrücke im Schlamm oder abgefressene Rinde an Bäumen und Lianen. Auch wenn die Gorilla-Familie den Umgang mit Menschen gewohnt ist – Vorsicht ist das oberste Gebot bei den Begegnungen.

Im Nationalpark Dzanga Sangha in der Zentralafrikanischen Republik leben gut 3.000 Westliche Flachlandgorillas. Sie sind die weniger bekannten Verwandten der gut erforschten Berggorillas. Thomas Behrend folgt mit einem Filmteam dem Silberrücken Makumba und seiner Familie viele Monate auf Schritt und Tritt. In diesem "Making of" berichtet der Tierfilmer von seinen beeindruckenden Begegnungen mit den Königen des Dschungels.

Flachlandgorillas leben gut versteckt im Dschungel, deshalb gibt es nur wenige Filme über sie. In dem 4.000 Quadratkilometer großen Dzanga Sangha Nationalpark aber gibt es eine Forscherin, die gemeinsam mit ihrem Team seit vielen Jahren eine Gorilla-Familie an Menschen gewöhnt. Sieben Jahre dauerte es, bis die Gorillas auch in Anwesenheit von Menschen ihr gewohntes Verhalten zeigten. Mithilfe der britischen Primatenforscherin Angelique Todd gelingt es, dem älteren Gorilla-Männchen Makumba und seiner Familie zu folgen, ohne dass die Tiere durch die Anwesenheit des Kamerateams gestört werden. Mit seltenen Aufnahmen berichtet der Filmautor Thomas Behrend aus dem Leben der Flachlandgorilla-Familie und der Menschen, die sie erforschen.

Länder – Menschen – Abenteuer


11:10 Die gefährlichsten Schulwege der Welt (45 Min.) (UT)
Sibirien
von: Raphael Lauer
Deutschland, 2013
Mitteldeutscher Rundfunk Redaktion: Sabine Eschenweck

Diese Folge der Reihe "Die gefährlichsten Schulwege der Welt" begleitet drei Schulkinder im äußersten Osten Russlands – in einer Region, in der der arktische Wind das Land ungehindert in eine Kältekammer verwandelt. Der achtjährige Alioscha trödelt gerne. Das sorgt bei seiner Mutter Irina für Angst und Unbehagen, denn Trödeln kann am kältesten bewohnten Ort der Welt durchaus lebensgefährlich sein. Wer sich zu lange ungeschützt in der Kälte aufhält, läuft Gefahr zu erfrieren. Bei durchschnittlichen Wintertemperaturen von minus 40 Grad Celsius wird im sibirischen Oimjakon alles Alltägliche zur Herausforderung. Und der tägliche Schulweg wird für die Kinder des 500-Seelen-Ortes zum Abenteuer. Denn Alioscha und seine Schulkameraden haben den kältesten Schulweg der Welt.

Für "Die gefährlichsten Schulwege der Welt" taucht das Filmteam ein in verschiedene Kulturen der Welt, die in noch völlig ursprünglichen und von der Zivilisation beinahe unentdeckten Landschaften leben. Es begleitet Schulkinder beginnend in ihrem Lebensumfeld über den Schulweg bis in die unterschiedlichen Schulen. Die Kinder klettern, balancieren, leiden: alles für das eine Ziel – ein besseres Leben.


11:55 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Nicht von dieser Welt
Serie von: Martina Müller
Deutschland, 2016
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Ludwig Peters – Hermann Beyer
Susi Schweikert – Lotte Ohm
Udo Schweikert – Michael Lott
Barfrau Moni – Sabine Vitua
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri

Regie: Peter Wekwerth
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Als Udo Schweikert mit einer Sprunggelenksfraktur in die Sachsenklinik eingeliefert wird, steht schnell fest, dass er mehrere Wochen nicht arbeiten kann. Udo hadert mit seinem Schicksal, und auch seine Frau Susi bringt ihm wenig Mitgefühl entgegen. Die beiden haben ein Lokal von Susis Eltern geerbt und stecken alle Zeit und Energie in die Wiedereröffnung. Nebenbei muss Udos Spedition weiterlaufen und ihre kleine Tochter will auch versorgt sein. Leas Vater Ludwig Peters kommt nach Leipzig, um sich von einer Nieren-OP zu erholen. Statt sich auszuruhen, arbeitet der Wissenschaftler jedoch weiter wie besessen an seiner Forschungsarbeit. Lea bittet Dr. Kaminski, ihren Vater noch einmal zu untersuchen. Dabei zeigt sich Ludwig wenig kooperativ. Er glaubt, Kaminski sei Teil einer Verschwörung gegen ihn.

Martin Stein muss sich eingestehen, dass es außer Arbeit wenig in seinem Leben gibt.


12:40 Alles Klara (50 Min.) (AD, UT)
Rundflug in den Tod
Serie von: Khyana El Bitar
Deutschland, 2016
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Klara Degen – Wolke Hegenbarth
Paul Kleinert – Felix Eitner
Frau Dr. Müller-Dietz – Alexandra Maria Surholt
Tom 'Ollie' Ollenhauer – Christoph Hagen Dittmann
Jonas Wolter – Jan Niklas Berg
Dr. Münster – Jörg Gudzuhn

Regie: Thomas Freundner
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Zum Geburtstag bekommt Hauptkommissar Paul Kleinert von seinen Kollegen einen Rundflug geschenkt. Zum Glück geht er nicht an Bord: Das Flugzeug stürzt ab – Sabotage! Hauptkommissar Paul Kleinert hat Geburtstag und wird von seinen Kollegen mit einem ganz besonderen Geschenk überrascht: ein Rundflug über den Harz! Der Spaß endet tragisch. Vor den Augen von Klara Degen, Kriminalrätin Dr. Müller-Dietz und den Kommissaren Ollenhauer und Wolter stürzt das Kleinflugzeug ab. Sofort ist klar, dass dieses Unglück keiner überlebt haben kann. Doch einer schafft es: Paul Kleinert! Aufgrund seiner Flugangst hatte er die Maschine kurz vor dem Start verlassen. Nachdem Dr. Gertrud Müller-Dietz in ihrem Schock schon Jonas Wolter die Ermittlungen übertragen hat, muss Kleinert sich nun wohl oder übel mit Zuarbeiten begnügen.

Der Pilot Arndt Simon hinterlässt seine Verlobte Inga Winter, die ein Kind von ihm erwartet, und seinen querschnittsgelähmten Bruder Eric, mit dem er sehr erfolgreich die Flugschule im Harz betrieb. Als klar wird, dass kein technischer Defekt, sondern Sabotage zum Absturz führte, gerät Rudolph Larsson, der Inhaber einer konkurrierenden Flugschule, unter Verdacht. Immerhin wurde er am Tatort gesichtet und hat durchaus ein Motiv …


13:30 Polizeiinspektion 1 (30 Min.)
Eine Art Freund
Fernsehserie von: Herbert Reinecker
Deutschland, 1979

Rollen und Darsteller:
Franz Schöninger – Walter Sedlmayr
Helmut Heinl – Elmar Wepper
Melka – Klaus Schwarzkopf
Josef Lussich – Dirk Galuba
Anni Lussich – Gaby Herbst

Regie: Theodor Grädler
Redaktion: Elmar Jaeger

Als Melka, ein "alter Kunde" Schöningers, aus dem Gefängnis entlassen wird, versucht sein Schwiegersohn ihn zu einem Einbruch zu überreden.

Schöninger holt Melka, einen alten "Kunden", der ihm schon fast zum Freund geworden ist, vom Gefängnis ab. Melka freut sich auf seine Wohnung, doch die ist regelrecht besetzt von seiner Tochter und seinem Schwiegersohn Lussich. Lussich legt es darauf an, Melka aus der Wohnung zu vertreiben. Er schlägt Melka einen Einbruch vor. Mit dem Erlös des Unternehmens will Lussich eine andere Wohnung suchen. Melka geht darauf ein, vertraut sich jedoch Schöninger an. Als die Inspektion 1 durch einen "anonymen" Anruf vorgewarnt wird, kann Schöninger nicht nur am Tatort, sondern auch bei Lussich zufassen, denn Melkas Tochter steht plötzlich auf der Seite ihres Vaters und sagt gegen Lussich aus.


14:00 Essen verändert die Welt (45 Min.)
Altes Europa und neue Speisen
Doku-Reihe 2012
Redaktion: Werner Reuß

In der zweiten Folge der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Essen verändert die Welt" begibt sich das Filmteam auf die Spuren großer Wandlungen. Mit der Entdeckung der Neuen Welt und dem Aufbruch in die Neuzeit beginnt der Siegeszug von Nahrungsmitteln, die uns heute selbstverständlich sind: Kartoffeln, Mais und viele weitere Früchte aus den neu entdeckten Ländern Amerikas bereichern den europäischen Speiseplan. Und dabei schreiben diese Nahrungsmittel manchmal auch große Geschichte. Die Kartoffel beispielsweise: Sie hatte es anfangs schwer, in der Alten Welt akzeptiert zu werden. Zu geheimnisvoll war das Nachtschattengewächs, giftig seine Blüten. Und doch gelang es ihr, den Menschen über Hungersnöte hinwegzuhelfen und ab der Mitte des 18. Jahrhunderts verstärkt auf europäischen Tellern zu liegen. Doch die Kartoffel löste andererseits auch Krisen aus, verantwortete die erste große Auswanderungswelle nach Amerika und ist damit Katalysator weltpolitischer Ereignisse. Doch nicht nur die Kartoffel, auch Mais, Tomate oder Ananas schreiben, seitdem sie ihrerseits Europa erobert haben, an der Weltgeschichte mit. So verändern Nahrungsmittel ganze Nahrungssysteme und es wird deutlich, dass es nicht selbstverständlich und unveränderlich ist, wie wir heute essen. Denn was und wie wir essen wird bis heute von dynamischen Prozessen beeinflusst. So hat in jüngerer Zeit die Pizza eine beeindruckende Biografie. Sie zeigt den Wandel eines Nahrungsmittels und die Art, wie wir uns ernähren am deutlichsten: Die Pizza ist wandelbar, passt zu den Single-Haushalten unserer Zeit und wird von allen geliebt. Dazu hat die Pizza auch noch eine Reihe spannender Anekdoten zu erzählen.

"Essen verändert die Welt": Unsere Esskultur ist weit mehr als die Summe unserer Essgewohnheiten, in ihr spiegeln sich gesellschaftliche Konventionen, Werte und Entwicklungen wider. Schon immer hat die Wahl der Speisen den Sozialstatus bestimmt, von arm bis reich: Der Mensch ist, was er isst. Die Dokumentation gleicht einer Zeitreise, welche die Kulturgeschichte des Essens nacherzählt und aufzeigt, wie das Essen die Welt verändert hat.


14:45 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2018
Erstausstrahlung im Ersten: 28.06.2019
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Elmar Jaeger

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft. Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:30 Schnittgut. Alles aus dem Garten (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019 Redaktion: Thomas Neuschwander

Frühlingskranz

Gartenexperte Volker Kugel zeigt den Rückschnitt eines Zwetschgenbaums.

Experten geben Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020
Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2020

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


19:00 mehr/wert (30 Min.) (UT)
Wirtschaftsmagazin Deutschland, 2020
Redaktion: Dieter Lehner

Das Magazin für Wirtschaft und Soziales


19:30 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Ruhe vor dem Sturm
Folge 2487
Deutschland, 2020

Rollen und Darsteller:
Annalena Brunner – Heidrun Gärtner
Rosi Kirchleitner – Brigitte Walbrun
Theresa Brunner – Ursula Erber
Gregor Brunner – Holger Matthias Wilhelm
Felix Brunner – Shayan Hartmann
Florian Brunner – Tommy Schwimmer
Veronika Brunner – Senta Auth
Martin Kirchleitner – Hermann Giefer
Hubert Kirchleitner – Bernhard Ulrich
Uschi Kirchleitner – Silke Popp
Mike Preissinger – Harry Blank
Roland Bamberger – Horst Kummeth
Lorenz Schattenhofer – Werner Rom
Katharina Benninger – Carina Dengler
Monika Vogl – Christine Reimer
Benedikt Stadlbauer – Andreas Geiss
Fanny Brunner – Katrin Lux
Sascha Wagenbauer – Eisi Gulp
Pfarrer Simon Brandl – Ferdinand Schmidt-Modrow
Michael Gerstl – Gerd Lohmeyer
Sarah Brandl – Sophie Reiml
Christian Preissinger – Jonathan Gertis
Josephine Drechsler – Mira Mazumdar
Max Brunner – Michael A. Grimm
Bürgermeister Fischer – Ferdinand Dörfler

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm

Rosi nimmt überglücklich Fischers Heiratsantrag an. Wie wird das Umfeld auf die Verlobung reagieren?


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Anja Miller


20:15 quer (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Moderation: Christoph Süß
Redaktion: Christoph Thees

…quer durch die Woche mit Christoph Süß

Das aktuelle Wochenmagazin "quer" präsentiert ungewöhnliche Blicke auf das Zeitgeschehen. Kritisch und informativ, bissig und direkt, aber auch unterhaltsam führt Moderator Christoph Süß durch die Themen der Woche aus Politik, Gesellschaft, Szene, Sport und Kultur – aus neuen, "queren" Blickwinkeln.


21:00 Helmut Schleich – Live auf der Bühne! (45 Min.) (UT)
Höhepunkte aus "Kauf, Du Sau"
Deutschland 2019 Redaktion: Helge Rösinger-v.Kotze

"Kauf, Du Sau!" heißt das aktuelle Soloprogramm des Münchner Kabarettisten Helmut Schleich. Gewohnt scharfzüngig rückt er dabei der vom Kaufrausch narkotisierten Gesellschaft zu Leibe.

Sie sollen kaufen – und wenn sie nichts kaufen, fliegen sie raus! Aber sie sollen nicht nur kaufen – sondern auch verkauft werden. Nämlich für dumm! Weil Waren und Wahrheiten sich leichter unters Volk bringen lassen, wenn keiner zu genau hinschaut. Helmut Schleich, eine der markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft, durchleuchtet sarkastisch den zeitgenössischen Lifestyle, räumt auf mit lieb gewonnenen Vorurteilen, gefährlichen Halbwahrheiten und bequemer Ahnungslosigkeit.


21:45 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


22:00 Ringlstetter (45 Min.)
Deutschland, 2020
Moderation: Hannes Ringlstetter
Redaktion: Christian Rudnitzki

Moderator, Kabarettist, Musiker und Schauspieler Hannes Ringlstetter empfängt jede Woche interessante Gäste. Es geht um die Themen der Woche, Politik, den Wahnsinn des Alltags, das Leben und um das, was die Gesellschaft bewegt. Zur Seite steht ihm Caro Matzko, Zündfunk-Moderatorin auf Bayern 2 sowie Fernsehmoderatorin von Wissenssendungen. Die Musik kommt von der Band Ringlstetter.


22:45 Das Institut – Oase des Scheiterns (30 Min.) (AD, UT)
Kallalabale und Liebe
Comedy-Serie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Johann Gmeiner – Rainer Reiners
Haschim – Omar El-Saeidi
Jördis Otto – Nadja Bobyleva
Titus Lohse – Robert Stadlober
Margarete Hoffmann – Swetlana Schönfeld
Dr. Anneliese Eckart – Christina Große

Comedy-Serie von: Robert Löhr
Regie: Lutz Heineking Jr.
Redaktion: Bettina Ricklefs

Jördis' Schülerin Saida ist verliebt, und die mitfühlende Jördis entwirft mit ihr zusammen einen Liebesbrief. Erst beim letzten Satz erfährt Jördis freilich, dass der Brief für Haschim gedacht ist. Jördis muss um jeden Preis verhindern, dass eine Kisbekin ihrem Schwarm hübsche Augen macht!

In einer panischen Übersprunghandlung übergibt Jördis Saidas Liebesbrief an den arglosen Titus – und bringt ihn damit in Teufels Küche. Erst recht, als Saidas sittenstrenge Brüder auf den Plan treten und herausfinden wollen, welcher Strolch es auf ihre unverheiratete Schwester abgesehen hat … Margarete und Dr. Eckart stoßen derweil unter der Bibliothek auf einen Schutzraum der ehemaligen DDR-Botschaft und schließen sich versehentlich darin ein. In der ostdeutschen Druckkammer kommt es bald zu Spannungen zwischen Ossi-Bibliothekarin und Wessi-Chefin, und die anschließende Schlägerei der beiden Frauen wird erst von einem Zufallsfund unterbrochen: 25 Jahre altes kisbekisches Opium, das sie zum Nutzen des Instituts verkaufen könnten …


23:15 Babylon Berlin (45 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Folge 11
Serie von: Tom Tykwer, Henk Handloegten, Achim von Borries
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Gereon Rath – Volker Bruch
Charlotte Ritter – Liv Lisa Fries
Wolter – Peter Kurth
August Benda – Matthias Brandt
Greta – Leonie Benesch
Helga Rath – Hannah Herzsprung
Alfred Nyssen – Lars Eidinger

Regie: Tom Tykwer, Achim von Borries, Henk Handloegten
Redaktion: Gaby Schramm

Gereon Rath (Volker Bruch) unternimmt mit dem Polizeifotografen Gräf (Christian Friedel) einen waghalsigen Flug über Russland, um Beweismaterial gegen die Schwarze Reichswehr zu sammeln. Trotz widriger Bedingungen und unter Beschuss stehend gelingt es ihnen, belastende Bilder zu schießen. Charlotte (Liv Lisa Fries) muss bei ihrer Bewerbung für die Polizei einen Rückschlag hinnehmen.

Der junge Kommissar Gereon Rath wird am Ende der 1920er-Jahre nach Berlin versetzt und ermittelt in einem Sumpf aus Drogen, Korruption, Kunst und Extremismus. Für Buch und Regie der vielfach preisgekrönten Serie "Babylon Berlin" waren Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries verantwortlich. Hochkarätig besetzt ist die Serie mit Volker Bruch, Liv Lisa Fries, Peter Kurth, Matthias Brandt Bis 12.03.2020 zwei Folgen immer donnerstags, außer am 20.02.2020


00:00 Babylon Berlin (40 Min.) (AD, Dolby Surround, UT)
Folge 12
Serie von: Tom Tykwer, Henk Handloegten, Achim von Borries
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Gereon Rath – Volker Bruch
Charlotte Ritter – Liv Lisa Fries
Wolter – Peter Kurth
August Benda – Matthias Brandt
Greta – Leonie Benesch
S. Sorokina / Nikoros – Severija Janusauskaite
Kardakow – Ivan Shvedoff
Alfred Nyssen – Lars Eidinger

Regie: Tom Tykwer, Achim von Borries, Henk Handloegten
Redaktion: Gaby Schramm

Rath (Volker Bruch) ist erleichtert, nach seinem riskanten Flug wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Seine Freude währt jedoch nicht lange, als er vom Mord an einem Kollegen erfährt. Charlotte (Liv Lisa Fries) macht sich deswegen Vorwürfe und auf der Suche nach dem Täter erhärtet sich ein anfänglicher Verdacht. Bis 12.03.2020 zwei Folgen immer donnerstags, außer am 20.02.2020


00:40 Startrampe (30 Min.)
Unterwegs mit der Indie-Pop-Band Blond aus Chemnitz
Deutschland 2018
Redaktion: Frederik Kunth

Blond, das sind die beiden Schwestern Nina und Lotta Kummer und ihr Kinderfreund Johann Bonitz. Nach eigener Aussage kennen sie sich schon immer. Da bereits ihre Eltern befreundet waren, haben die drei "gezwungenermaßen" schon früh gemeinsam Urlaub und irgendwann auch Musik gemacht. Nach ersten Cover-Versionen im Kinderzimmer und diversen Gigs bei Familienfeiern haben Blond dann auch eigene Songs geschrieben. Auf dem Label Atomino Tonträger, das an den gleichnamigen Chemnitzer Club angeschlossen ist, veröffentlichten Blond 2016 das selbst betitelte Debüt und legten 2017 die Nachfolge-EP "Trendy" nach. Die Texte: mal auf Deutsch, mal auf Englisch, aber immer mit einer guten Portion Selbstironie und Humor. Der Sound: meist tanzbar, seltener auch mal melancholisch und nachdenklich. Live legen Blond eine derart selbstbewusste und mitreißende Show hin, dass man sie einer so jungen Band erst mal gar nicht zutraut: exotische Kostüme, merkwürdige Cover-Versionen, Rap- und Tanz-Einlagen. Deswegen waren sie auch schon im Vorprogramm von Zugezogen Maskulin und Kraftklub auf Tour. Zu der Band mit K haben Nina und Lotta ohnehin ein sehr spezielles Verhältnis: Frontmann Felix und Bassist Till tragen den gleichen Nachnamen und sind ihre Brüder.

Startrampe-Host Fridl Achten ist Blond-Fan und hat die drei in ihrer Heimatstadt Chemnitz besucht. Nachdem sie ihm ihren Proberaum gezeigt haben, geht es in den Kostümfundus des Theaters. Im exotischen Dress gibt es dann eine exklusive Session, bevor die drei am Tresen des Atomino ihre Heimatverbundenheit diskutieren. Außerdem machen sich Band und Fridl gemeinsam auf die Jagd nach dem heiligen Social Media-Gral, dem Meme-Gold, dem Like-Garanten: Sie wollen ein Bandfoto mit einem Alpaka machen.


01:10 PULS Festival 2019 (60 Min.)
Konzert 2019
Mitwirkende: Alice Phoebe Lou

Redaktion: Christoph Lindemann


02:10 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Ruhe vor dem Sturm
Folge 2487
Deutschland, 2020

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


02:40 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


02:45 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


04:00 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2020

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert


04:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


05:00 Abendschau (35 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


05:35 – 06:00 Space Night (25 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013

Redaktion: Helge Freund

*

Freitag, 28. Februar 2020


06:00 Dahoam is Dahoam (30 Min.) (AD, UT)
Ruhe vor dem Sturm
Folge 2487
Deutschland, 2020

Regie: Jochen Müller
Redaktion: Daniela Boehm


06:30 Sturm der Liebe (50 Min.) (UT)
Folge 3330
Deutschland, 2020
Redaktion: Daniela Boehm

Paul bringt sich in Gefahr. Franzi macht Nadja eine Kampfansage. Natascha will Michael unbedingt glauben.

Lucy ist von den jüngsten Ereignissen sehr mitgenommen und Bela steht ihr mitfühlend zur Seite. Unterdessen läuft Paul in seinem unendlichen Schmerz verzweifelt zu dem Ort, an dem Romy und er geheiratet haben, bis er entkräftet bei eisigen Temperaturen zu Boden fällt und liegen bleibt … Nadja nutzt die peinliche Situation geschickt aus und lässt Franzi als Lügnerin dastehen. Tim verdächtigt Franzi daraufhin, aus Eifersucht gehandelt zu haben. Als sich die beiden Frauen das nächste Mal begegnen und Nadja erneut ihre Überlegenheit demonstriert, platzt Franzi endgültig der Kragen.

Natascha will Michael unbedingt vertrauen und hofft, dass er nach der Aufklärung von Romys Tod weniger gestresst ist. Doch dann erwischt sie Michael erneut bei der Einnahme von Tabletten und stellt ihn zur Rede.


07:20 Tele-Gym (15 Min.)
gesund & schön – funktionelles Figurtraining

Moderation: Gabi Fastner
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


07:35 Panoramabilder / Bergwetter (55 Min.)
Deutschland 2020
Redaktion: Andreas Bönte


08:30 Tele-Gym (15 Min.)
Yoga-Pilates-50plus
Deutschland 2009

Moderation: Yvonne Haugg
Redaktion: Steffen Lunkenheimer


08:45 Giraffe, Erdmännchen & Co (50 Min.)
Deutschland, 2012
Redaktion: Sabine Eschenweck

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


09:35 Elefant, Tiger & Co (50 Min.) (UT)
Deutschland, 2017
Mitteldeutscher Rundfunk
Redaktion: Sabine Eschenweck

Geschichten aus dem Leipziger Zoo


10:25 Wildes Skandinavien – Grönland (45 Min.) (UT)
von: Uwe Anders
Deutschland, 2011
Redaktion: Sabine Eschenweck

Grönland ist die größte Insel der Erde mit einem Herz aus Eis: 1,7 Millionen Quadratkilometer groß und bis zu drei Kilometer dick ist Grönlands Eiskappe. Gezeigt wird der andauernde Überlebenskampf der arktischen Tierwelt.

Kalbende Gletscher, schwimmende Eisberge und Polarlichter – Grönland ist die größte Insel der Erde mit einem Herz aus Eis. Im Nordosten der Insel liegt der größte Nationalpark der Erde, das Reich von Eisbären, Moschusochsen und Walrössern. In den menschenleeren Weiten leben auch weiße Wölfe. An den Küsten brüten Millionen von Krabbentauchern. Bei Brutbeginn im Frühjahr formieren sie sich manchmal zu riesigen Schwärmen – ein einzigartiges Naturschauspiel. Lange, dunkle Winter mit eisigen Schneestürmen machen Grönland zu einem Lebensraum für Spezialisten. Selbst die mächtigen Moschusochsen geraten jetzt an ihre Grenzen. Der Nahrungsmangel macht ihnen zu schaffen. Nur die Stärksten überleben bis zum nächsten Frühjahr, wenn der Schnee endlich das Land freigibt und die Tundra zu blühen beginnt. Anders als für Moschusochsen ist gerade der arktische Sommer für Eisbären die schwierige Jahreszeit. Sie jagen Robben vom Meereis aus, wenn es im Sommer schmilzt, wird die Nahrung für die Bären knapp.

Im Film "Wildes Skandinavien – Grönland" wird der andauernde Überlebenskampf der arktischen Tierwelt gezeigt. Atemberaubende Landschaftsaufnahmen und spannende Tiergeschichten machen den Film von Uwe Anders so besonders.


11:10 Querbeet Classix (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2014
Redaktion: Christine Peters
Orientgarten in Berlin

Magazinsendung für alle, die an gärtnerischen Themen interessiert sind. Mit jahreszeitlich abgestimmten Pflanzenporträts, praktischen Tipps zur Pflanzenpflege, Vorstellung von Heil-und Giftpflanzen, Rezepten, Aufnahmen aus europäischen Gartenanlagen.


11:55 In aller Freundschaft (45 Min.) (AD, UT)
Schwere Zeiten
Serie von: Klaus Jochmann
Deutschland, 2016
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Alexander Weber – Heio von Stetten
Jürgen Strauber – Jaecki Schwarz
Alia Jandali – Sulaika Lindemann
Karim Jandali – Maamar Abbou
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri

Regie: Peter Wekwerth
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Alia Jandali wird nach einem Sturz in die Sachsenklinik eingeliefert. Die junge Frau kann gerade so Dr. Roland Heilmann und Dr. Kathrin Globisch darüber informieren, dass sie ihren siebenjährigen Bruder Karim vermisst. Kurz darauf verliert sie das Bewusstsein. Während Alias Kopfwunde operiert wird, macht sich Kathrins Lebensgefährte Alexander Weber auf die Suche nach dem kleinen Jungen und findet ihn. Rolands Tochter Lisa, die gerade ein Praktikum in der Sachsenklinik macht, kümmert sich um Alias Bruder Karim. Klinikleiter Dr. Roland Heilmann verlässt einen wichtigen Termin mit dem Gesundheitsdezernenten Strauber und Sarah Marquardt vorzeitig wegen eines vorgeschobenen Notfalls. Strauber fühlt sich brüskiert.


12:40 Alles Klara (50 Min.) (AD, UT)
Herz aus Glas
Serie von: Khyana El Bitar
Deutschland, 2016
Mitteldeutscher Rundfunk

Rollen und Darsteller:
Klara Degen – Wolke Hegenbarth
Paul Kleinert – Felix Eitner
Frau Dr. Müller-Dietz – Alexandra Maria Surholt
Tom 'Ollie' Ollenhauer – Christoph Hagen Dittmann
Jonas Wolter – Jan Niklas Berg
Sylvia Wegener – Winnie Böwe
Jörg Wegener – Stephan Grossmann
Lena Wegener – Antonia Görner
Dr. Münster – Jörg Gudzuhn
Robert Baumann – Sönke Möhring

Regie: Thomas Freundner
Redaktion: Gabriele Tafelmaier

Constanze Hegemann, Inhaberin einer erfolgreichen Glasbläserei wird tot aufgefunden. Gleichzeitig fehlt von ihrer 16-jährigen Tochter Tina jede Spur. Klara, Kleinert, Tom Ollenhauer und Jonas Wolter ermitteln in alle Richtungen …

Eine singende Glaskugel ist der Verkaufsschlager der Quedlinburger Glasbläserei. Hauptkommissar Paul Kleinert kann mit dem Gedudel nichts anfangen, aber dennoch soll ein solches Exemplar das Präsent für das Dienstjubiläum von Kriminalrätin Dr. Müller-Dietz werden. Als seine Sekretärin Klara Degen die Glaskugel abholen will, tappt sie mitten in einen Mordfall. Die Inhaberin der renommierten und international erfolgreichen Glasbläserei, Constanze Hegemann, liegt tot in ihrem Showroom. Zudem ist Tina, die 16-jährige Tochter der Toten, verschwunden. Und so müssen Hauptkommissar Kleinert und seine Kollegen nicht nur den gewaltsamen Tod von Constanze aufklären, sondern auch von einem möglichen Entführungsfall ausgehen.

Sowohl Frau Hegemanns Lebensgefährte Heiner Wölke gerät ins Visier der Ermittler als auch verschiedene Mitarbeiter. Klara Degen hingegen versucht, dem Glaskünstler Konstantin Musil aus dem Weg zu gehen, weil das vor kurzem gemeinsam erlebte Date keiner Wiederholung bedarf. Doch ausgerechnet ihn soll Klara unter die Lupe nehmen, Befehl von Kleinert. Musil arbeitete mit Constanze Hegemann an einer sehr erfolgsversprechenden Innovation. Für Klara, Kleinert, Tom Ollenhauer und Jonas Wolter gibt es viel zu tun und so finden sie bis zuletzt keine Zeit, ihrer Chefin Dr. Müller-Dietz gebührend zum Dienstjubiläum zu gratulieren.


13:30 Polizeiinspektion 1 (30 Min.)
Die Abwerbung
Fernsehserie von: Franz Geiger
Deutschland, 1979

Rollen und Darsteller:
Franz Schöninger – Walter Sedlmayr
Moosgruber – Max Griesser
Helmut Heinl – Elmar Wepper
Ilona Heinl – Uschi Glas
Herr Kampers – Klaus Wildbolz
Isolde – Helga Anders

Regie: Zbynek Brynych
Redaktion: Elmar Jaeger

Bei Heinl und seiner Ehefrau Ilona kriselt es …

Der schwere und unregelmäßige Polizeidienst beeinträchtigt das Familienleben der Heinls. Eine Ferienbekanntschaft, der Industrielle Kampers, taucht auf und bietet Helmut Heinl die Leitung des Werkschutzes seiner Kölner Fabrik an, zu glänzenden Bedingungen. Doch Heinl hängt an seiner Inspektion und der Stadt. Die Folge ist ein Ehezwist, Ilona fährt zu ihrer Mutter, die Scheidung zeichnet sich ab. Bei einem Einsatz verletzt sich Heinl. Dieser Umstand und Schöningers väterliche Vermittlung lassen Ilona zu ihrem Mann und ihrer Ehe zurückfinden.


14:00 Essen verändert die Welt (45 Min.)
Mobiler Mensch und satter Magen
Doku-Reihe 2012
Redaktion: Werner Reuß

Im Pariser Großmarkt Rungis, dem Paradies für Gourmets, werden Lebensmittel aus aller Welt gehandelt. Unsere Nahrung legt oft weite Wege zurück bis sie schließlich auf unserem Teller landet. Das war nicht immer so. Früher musste jeder Mensch selbst weite Wege zurücklegen, um für sich und seine Familie Nahrung zu beschaffen. Mobil zu sein, war schlicht eine Frage des Überlebens. Der Mensch konnte erst sesshaft werden, als es das Essen mit ihm tat. Er domestizierte Tiere, bewirtschaftete Felder, entwickelte eine nachhaltige Vorratshaltung und begann mit den Überschüssen Handel zu treiben. Das erste Handelsgut war Salz. Salz wurde zum "weißen Gold", und der Handel mit diesem Gut begründete "Salzstraßen" und mächtige Städte. Die nächsten Weltmeister in Sachen Mobilität waren die exotischen Gewürze. Ihre "Autobahn" war die Seidenstraße.

Als 1453 die Osmanen Konstantinopel eroberten und den Gewürzhandel blockierten, brach Kolumbus in die Neue Welt und Vasco da Gama nach Indien auf. Es waren die Gewürze, die den Menschen anspornten, zu neuen Ufern aufzubrechen und die Grundlagen für die großen Handelsrouten zu schaffen, die heute die Welt umspannen. Im 19. Jahrhundert beschleunigte sich der Transport von Nahrungsmitteln enorm. Moderne Methoden der Konservierung und die rasche Verstädterung brachten für die Arbeiter das Ende der Selbstversorgung. Jetzt begann die bis heute fortdauernde Entfremdung der Bevölkerung von den Nahrungsmitteln. Das Essen hat über Jahrtausende die Welt, in der wir heute leben, geprägt und auch in Zukunft wird das Essen die Welt verändern und Geschichte schreiben.

"Essen verändert die Welt": Unsere Esskultur ist weit mehr als die Summe unserer Essgewohnheiten, in ihr spiegeln sich gesellschaftliche Konventionen, Werte und Entwicklungen wider. Schon immer hat die Wahl der Speisen den Sozialstatus bestimmt, von arm bis reich: Der Mensch ist, was er isst. Die Dokumentation gleicht einer Zeitreise, welche die Kulturgeschichte des Essens nacherzählt und aufzeigt, wie das Essen die Welt verändert hat.


14:45 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (UT)
Deutschland, 2019
Erstausstrahlung im Ersten: 01.07.2019
Moderation: Alexander Bommes
Redaktion: Elmar Jaeger

In dieser Quizshow geht es um Wissen, Schnelligkeit, Teamgeist und Risikofreude. Vier Kandidaten fordern einen Quizchampion, den sogenannten "Jäger" heraus. Keine leichte Aufgabe, denn die Jäger sind ausgewiesene Quizprofis aus der deutschen Quiz-Nationalmannschaft. Moderator Alexander Bommes, der die Quizshow seit 2012 moderiert, wird wie immer mit den Kandidaten leiden und mit ihnen jubeln, falls sich der Jäger geschlagen geben muss.


15:30 Schnittgut. Alles aus dem Garten (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2019 Redaktion: Thomas Neuschwander

Primeln

Es gibt ausdauernde Stauden unter ihnen und kurzlebige Saisonschönheiten.

Experten geben Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen.


16:00 Rundschau (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


16:15 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020
Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss

"Wir in Bayern" ist das Heimatmagazin im BR Fernsehen, immer montags bis freitags von 16.15 bis 17.30 Uhr. Hier wird alles präsentiert, was unsere Heimat so liebens- und lebenswert macht: traditionelle Handwerkskunst, echte Originale und junge Leute mit hippen Hobbys, traumhafte Landschaften und die schönsten Feste in Bayern. Außerdem gibt es viele Tipps für den Alltag in Sachen Gesundheit und Garten, Familie und Freizeit, Haushalt und Lifestyle. Jeden Tag wird in der Studioküche frisch gekocht oder ein köstlicher Kuchen gebacken. Dabei verraten die Konditoren, Spitzen- und Sterneköche nicht nur ihre exklusiven Rezepte, sondern auch ihre besten Tricks, damit das Nachkochen und Backen zu Hause besonders gut gelingt.

Außerdem können die Zuschauer bei Ratespielen mitmachen: Bei "Kennst mi?" geht's um bayerische Orte und Promis, bei "Host mi?" um bayerische Dialektwörter. Und am Donnerstag ist "Bayernlos"-Tag: Drei Kandidaten versuchen bei der "Zweiten Chance" ihr Glück am Gewinnrad.


17:30 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Schwaben & Altbayern
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern

Frankenschau aktuell
Franken
Deutschland, 2020

Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert


18:00 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


18:30 Rundschau (30 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


19:00 Unser Land (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020

Moderation: Florian Kienast
Redaktion: Christine Schneider


19:30 Landgasthäuser Bayern (30 Min.) (UT)
Landshut
Deutschland, 2017
Redaktion: Wolfgang Preuss

Diese Gerichte werden vorgestellt: Kalbstafelspitz mit Steinpilzen, saure Leber mit Gemüse-Garnitur, Prinzregententorte, Barbarie-Entenbrust, Entrecôte im Kräutermantel mit Pimientos de Padron, Schweinefilet im Kräutermantel mit Kartoffeltalern und Reherl Alle vier Jahre gerät Landshut in helle Aufregung, wenn die halbe Stadt mitspielt, um der Hochzeit von Bayernherzog Georg mit Hedwig, der Tochter des polnischen Kaisers Kasimir, zu gedenken. 2021 ist es wieder soweit. Doch auch ohne Fürstenhochzeit ist Landshut einen Ausflug wert. Auf der Mühleninsel lädt die Villa Rauchensteiner zur Einkehr, wo hungrige Gäste – inmitten der Isar – mit einem zarten Entrecôte und Pimientos (geröstete Paprikaschoten) verwöhnt werden.

Weithin sichtbar thront Burg Trausnitz über Landshut. Darunter lockt das Café Belstner seit 1868 mit verführerischen Torten. Spezialität des Hauses ist die bekannte Prinzregententorte. Beeindruckt davon zeigte sich sogar ein renommierter Gourmet-Führer: Er reihte das Café unter die 20 besten Konditoreien in Deutschland ein. Das Feinkosthaus Stegfellner lässt die Herzen der Landshuter Gourmets höherschlagen, zumal wenn die charmante Küchenchefin Eva bayerisch-österreichische Schmankerl oder eine französische Barberie-Ente mit Feigen serviert. Sehenswert sind auch die Figuren der Künstlerin Margot Kollmannsberger. Lange Kerle mit fröhlichen Gesichtern sind ihr Markenzeichen. Ungewöhnlich ist der Werkstoff, den die Künstlerin verwendet – sie formt ihre Rasselbande aus Fliesenkleber. Stolze 50 Kilo bringt so ein steinerner Landshuter auf die Waage.

Folgende Restaurants, Cafés und Gasthäuser werden besucht: Hotel-Gasthof Goldene Sonne; Café und Konditorei Belstner; Metzgerei, Feinkost und Restaurant Stegfellner; Restaurant Rauchensteiner; Gasthof Luginger, Mirskofen – Essenbach


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
Deutschland 2020

Redaktion: Anja Miller


20:15 Hubert und Staller (45 Min.) (UT)
Über sieben Brücken
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Franz Hubert – Christian Tramitz
Johannes Staller – Helmfried von Lüttichau
Reimund Girwidz – Michael Brandner
Lena Winter – Klara Deutschmann
Martin Riedl – Paul Sedlmeir
Dr. Anja Licht – Karin Thaler
Yazid – Hannes Ringlstetter
Barbara Hansen – Monika Gruber
Dr. Jasmin Lessing – Laura Preiss
Bernhard Dobel – Peter Bosch
Gretl Dobel – Barbara de Koy
Karin Noll – Caroline Ebner
Volker Schütte – Sebastian Müller-Stahl
Dr. Stefan Noll – Andreas Heinzel
Physiotherapeutin – Ines Hollinger

Familienserie von: Thomas Kämpf, Oliver Mielke
Regie: Anna-Katharina Maier
Redaktion: Elmar Jaeger

Revierleiter Girwidz ist aus dem wohlverdienten Jahresurlaub zurück. Um den Kontrast zwischen gebräunter Haut und strahlendweißem Lächeln zu unterstützen, schlägt ihm seine Frau ein Bleaching der Zähne vor. Girwidz sucht daraufhin seinen Zahnarzt Dr. Noll auf, der, kaum dass er Girwidz eine Bleachingschiene auf den Oberkiefer gesetzt hat, von der Klingel an der Praxistür unterbrochen wird. Als der Zahnarzt nach mehreren Minuten immer noch nicht zurückgekehrt ist, geht Girwidz nachsehen und findet Dr. Noll mit einer Spritze in der Halsschlagader vor der Tür liegend vor. Caroline Fuchs stellt sehr schnell Tod durch Vergiftung fest. Der Mörder hat Noll ein hochgiftiges Pflanzenschutzmittel verabreicht.

Hubert und Staller finden heraus, dass Nolls Ehefrau das gleiche Pflanzenschutzmittel im heimischen Garten benutzt. Und Karin Noll scheint sogar ein Motiv zu haben. In der Praxis hat Hubert einen Stapel Parktickets gefunden, die beweisen, dass Noll in München regelmäßig einen Saunaclub besucht hat – das hat seine Frau Karin aber nicht gestört. Tief beeindruckt von der empathischen Haltung der Zahnarztwitwe sucht Staller mithilfe von Hubert nach weiteren Verdächtigen. Heißer Kandidat ist Bootsverleiher Bernhard Dobel, dem Zahnarzt Noll versehentlich bei der Extraktion eines Weisheitszahns den Kiefer gebrochen hat. Doch welche Bewandtnis hat der geheimnisvolle Zettel mit der ebenso geheimnisvollen Botschaft, die Pathologin Fuchs in Nolls Kittel vorfindet? Jene Botschaft führt Hubert und Staller geradewegs ins Zahnlabor des Prothesenhersteller Volker Schütte …


21:00 Hubert und Staller (50 Min.) (UT)
Zu gut für diese Welt
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Franz Hubert – Christian Tramitz
Johannes Staller – Helmfried von Lüttichau
Reimund Girwidz – Michael Brandner
Lena Winter – Klara Deutschmann
Martin Riedl – Paul Sedlmeir
Dr. Anja Licht – Karin Thaler
Yazid – Hannes Ringlstetter
Barbara Hansen – Monika Gruber
Maria Strobl – Zora Thiessen
Ben Strobl – Benedikt Blaskovic
Stefan Haider – Jean-Luc Bubert
Michael Haider – Günter Schaupp

Familienserie von: Philip Kaetner, Oliver Mielke
Regie: Anna-Katharina Maier
Redaktion: Elmar Jaeger

Hubert und Staller halten bei einer Routinekontrolle die hübsche Maria Strobl in ihrem Cabrio auf. Erst, als die Frau weg ist, bemerkt Staller Blut an der Hand seines Kollegen, der sich am Kofferraum des Cabrios aufgestützt hatte. Weil sie nun unbedingt einen Blick in den Kofferraum des Wagens werfen wollen, geben sie eine Fahndung an ihre Kollegen durch.

Tatsächlich hält das gesuchte Cabrio kurz darauf direkt vor Riedl an einer Kreuzung. Der will die Fahrerin zur Rede stellen, als er sie offenbar wiedererkennt und einfach weiterfahren lässt! Vor seinen Kollegen verschweigt Riedl die Begegnung und macht sich auf zum Hof der Familie Strobl, während Hubert das Blut an seiner Hand untersuchen lässt. Ein DNA-Abgleich zeigt, dass das Blut am Cabrio von dem Schwerkriminellen Stefan Haider stammt, der in München gemeldet, aktuell aber nicht aufzufinden ist. Riedl trifft indes auf dem Hof der Familie Strobl auf Ben Strobl, der den Hof nach dem Tod seines Vaters übernommen hat.

Ben und Riedl kennen sich aus Schultagen, da Riedl damals mit Bens Schwester Maria Strobl zusammen war – seiner großen (und bisher einzigen) Liebe! Und bei der handelt es sich tatsächlich um die gesuchte Cabrio-Fahrerin! Das Wiedersehen ist jedoch frostig: Wie sich herausstellt ist Ben in den letzten Jahren auf die schiefe Bahn geraten und hat erst kürzlich eine Gefängnisstrafe abgesessen. Auch Maria scheint etwas zu verbergen – sie behauptet dreist, dass Riedl sich geirrt haben muss: Sie habe nicht in dem Cabrio gesessen!


21:50 Rundschau Magazin (15 Min.) (UT)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


22:05 Heinrich del Core (45 Min.)
Ganz arg wichtig
Redaktion: Christian Rudnitzki

Eines ist dem preisekrönten Kabarettisten und Comedian Heinrich del Core "ganz arg wichtig": mit wahren Begebenheiten des Alltags sein Publikum einen ganzen Abend lang zu unterhalten.

Heinrich del Core – "Ganz arg wichtig": Mit dem schwäbischen Charme eines Halbitalieners beschreibt Heinrich del Core in seinem neuen Programm alltägliche Kuriositäten. Voller Selbstironie und Komik zieht der Italo-Schwabe das Publikum in den Bann seiner Alltagsgeschichten, die durch seine Schilderungen zu kuriosen, teils absurden Begebenheiten werden – ein Mix aus Situationskomik, Charisma und Sprachwitz. Mit Heinrich del Core treffen Italien und Deutschland, Comedy und Kabarett aufeinander. Er befasst sich mit einem innovativen Dusch-WC, gewährt Einblicke in die Abiturzeitschrift seiner Tochter und scheitert kläglich beim Versuch, männlich emanzipiert mit seiner Frau essen zu gehen. Vor ihm sind weder moderne Medien wie Facebook sicher noch Männer ab 50 auf E-Bikes.


CLASSIX – FILMKLASSIKER IM BR
22:50 Rivalen unter roter Sonne (110 Min.)
Soleil rouge
Frankreich / Großbritannien / Italien, 1971

Rollen und Darsteller:
Gotch Kink – Alain Delon
Link Stuart – Charles Bronson
Kuroda Jubie – Toshiro Mifune
Cristina – Ursula Andress
Pepita – Capucine

Regie: Terence Young
Redaktion: Walter Greifenstein

Grandiose Mischung aus Western und Samurai-Film aus dem Jahr 1971 von James-Bond Regisseur Terence Young mit Charles Bronson, Ursula Andress, Alain Delon und Toshiro Mifune in den Hauptrollen. In Arizona, zur Zeit des Wilden Westens, um 1870, versuchen der Samurai Kuroda zusammen mit dem Banditen Link ein sehr wertvolles japanisches Schwert zurückzuerobern, welches während eines Überfalls in die Hände des Bandenchefs Gotch gefallen ist.

In Arizona, zur Zeit des wilden Westens, um 1870, versuchen der Samurai Kuroda zusammen mit dem Banditen Link ein sehr wertvolles japanisches Schwert zurück zu erobern, welches während eines Überfalls in die Hände des Bandenchefs Gotch gefallen ist. Um Gotch in die Falle zu locken, entführen die beiden seine Geliebte Christina. Aus Notwehr tötet sie einen Indianer, was ihnen einen ganzen Indianerstamm auf den Hals hetzt. Während sich die drei gegen Indianer verteidigen müssen, kommt es zum entscheidenden Gefecht mit dem Bandenchef.

"Rivalen unter roter Sonne" von James-Bond-Regisseur Terence Young ist ein Western der ungewöhnlichen Art, denn durch das Aufeinandertreffen zweier sehr unterschiedlicher Kulturen kommt eine Mischung aus Western und Samurai-Film zustande. Weiteres Merkmal des "Exoten-Westerns" ist seine Top-Besetzung: Neben Charles Bronson, Toshiro Mifune und Alain Delon spielt Sex-Ikone Ursula Andress. Die Aufnahmen stammen nicht von einem amerikanischen, sondern von dem großen französischen Kameramann Henri Alekan, bekannt geworden durch Filme wie "Ein Herz und eine Krone", "Topkapi" und "Der Himmel über Berlin". Und für die Musik zeichnet "Doktor Schiwago"-Komponist Maurice Jarre verantwortlich.

"Publikumswirksame Mischung aus Western und Samurai-Film; dank des ironischen Untertons durchgehend unterhaltsam." (Lexikon des internationen Films)


CLASSIX – FILMKLASSIKER IM BR
00:40 Zwei irre Typen auf der Flucht (85 Min.) (UT)
(Les fugitifs)
Spielfilm Frankreich, 1986

Rollen und Darsteller:
François Pignon – Pierre Richard
Jean Lucas – Gérard Depardieu
Kommissar Duroc – Maurice Barrier
Jeanne Pignon – Anaï Bret
Jean Benguigui, Assistent von Ducoc – Philippe Lelievre

Regie: Francis Veber
Redaktion: Walter Greifenstein

Französische Krimikomödie aus dem Jahr 1986 mit Pierre Richard und Gérard Depardieu in den Hauptrollen. Als Jean wieder einmal aus dem Knast entlassen wird, schwört er sich, nie wieder in Konflikt mit dem Gesetz zu kommen. Als er kurz darauf eine Bank aufsucht, wird ausgerechnet diese von Möchtegern-Räuber François ausgeraubt. Doch dieser Überfall endet im Fiasko und Jean wird als Geisel genommen.

Jean Lucas hat ein ellenlanges Strafregister als Bankräuber vorzuweisen. Doch der Profigangster scheint geläutert und schwört sich bei seiner Entlassung aus dem Knast, fortan nicht mehr mit dem Gesetz in Konflikt zu geraten. Als er am Tag seiner Haftentlassung eine Bankfiliale aufsucht, kommt es zu einem folgenschweren Zwischenfall: Denn ausgerechnet diese Bank will Möchtegern-Bankräuber François Pignon ausrauben! Doch der Überfall endet im Fiasko und Jean wird von François als Geisel genommen, um dem Zugriff der Polizei zu entgehen. Aus Sicht des Kommissars Duroc besteht selbstverständlich kein Zweifel, dass Jean der eigentliche Täter ist und François das Opfer. So bleibt dem ehemaligen Profi-Ganoven keine Wahl, als zunächst einmal die Sache selber in die Hand zu nehmen …

Regisseur Francis Veber hat mit "Zwei irre Typen auf der Flucht" eine vergnügliche Mischung aus Gangsterfilm, Komödie und purem Klamauk geschaffen. Die beiden Hauptdarsteller Pierre Richard und Gérard Depardieu glänzen in ihren Rollen als tollpatschiger Bankräuber und kerniger Macho. Bereits 1981 spielten das Duo in "Ein Tollpatsch kommt selten allein" zusammen, zwei Jahre später amüsierten sie das Publikum als "Zwei irre Spaßvögel". Bei beiden vorangegangenen Filmen führte ebenfalls Francis Veber Regie.


02:05 Rundschau Nacht (5 Min.)
Nachrichten – Berichte – Wettervorhersage
Deutschland, 2020

Redaktion: Anja Miller


02:10 Wir in Bayern (75 Min.) (UT)
Magazin Deutschland, 2020

Moderation: Michael Sporer
Redaktion: Wolfgang Preuss


03:25 Frankenschau aktuell (30 Min.)
Deutschland, 2020
Moderation: Charly Hilpert
Redaktion: Gerhard Kockert


03:55 Abendschau – Der Süden (30 Min.)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das Wichtigste aus Südbayern


04:25 Abendschau (30 Min.) (UT)
Deutschland, 2020
Redaktion: Anja Miller

Das bewegt Bayern heute


04:55 Heinrich del Core (50 Min.)
Ganz arg wichtig

Redaktion: Christian Rudnitzki


05:45 – 06:00 Space Night (15 Min.)
Flight through the Skies
Deutschland, 2013
Redaktion: Helge Freund
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
Bayerisches Fernsehen – Programminformationen
9. Woche – 22.02. bis 28.02.2020
Bayerischer Rundfunk, Pressestelle, 80300 München
Tel. 089/ 59 00 – 32 14
Zuschauerredaktion:
Tel. 089/38 06-50 78
E-Mail: zuschauerservice@br-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 14. Februar 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang