Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - SWR/1050: Woche vom 17.11. bis 23.11.2018


Südwestrundfunk – 47. Programmwoche vom 17.11. bis 23.11.2018


Samstag, 17. November 2018


Planet Schule
06:00 Zuflucht gesucht (5 Min.) (HDTV, UT)
Ali aus Afghanistan
(Erstsendung in SWR/SR: 01.03.2014)

Der zehnjährige Ali flieht während des Afghanistan-Krieges mit seiner Großmutter aus seinem Heimatland. Seine Eltern muss er zurücklassen. In Europa angekommen, lassen ihn die Sorge um seine Eltern und die Sehnsucht nach ihnen nicht los. Es vergehen Jahre, in denen er nicht weiß, ob sie noch am Leben sind. Währenddessen muss er sich in sich in seiner neuen Umgebung, insbesondere in der neuen Schule, zurechtfinden.

Planet Schule zur ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit"


06:05 Hallo Glaube! (25 Min.) (HDTV)
Knietzsche und der Glaube
(Erstsendung in Das Erste: 11.06.2017)
Planet Schule zur ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit"

Warum muss man sich taufen lassen, um Christ zu werden? Wie feiern die Juden den Sabbat? Warum essen Moslems kein Schweinefleisch und trinken keinen Alkohol? Der kleine Philosoph Knietzsche geht in drei neuen Episoden auf Spurensuche nach der Religion, dem Glauben und fragt, was es mit dem Aberglauben auf sich hat. Denn manche Menschen sagen: "Glaube kann Berge versetzen" oder "Ich wünsch Dir Hals- und Beinbruch". Warum sagen die das?

In New York gibt es den Chor "Gospel for Teens". Hier treffen sich Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren, um gemeinsam zu singen und zu tanzen, ihren Glauben zu feiern und an andere weiter zu geben.


Planet Schule
06:30 Lebensgemeinschaft Wald (15 Min.) (HDTV)
Pflanzen und Tiere im Wald
(Erstsendung in BR: 21.03.2018)

Deutschland ist ein Waldland. Ein Drittel der Gesamtfläche des Landes decken Wälder. Aber wer weiß schon, welche überraschende Vielfalt an Pflanzen und Tieren in dieser so oft verklärten, deutschen Seelenlandschaft lebt?


Planet Schule
06:45 Die Backstage-Helden (15 Min.) (HDTV, UT)
Berufe bei Musikveranstaltungen
Folge 1 von 2
(Erstsendung in WDR: 18.11.2015)

Die Reihe "Backstage-Helden" stellt Berufsbilder vor, die bei Festivals oder Konzerten zum Einsatz kommen. Denn nur, wenn hinter den Kulissen alles reibungslos läuft, kann vor der Bühne gefeiert werden. Manche der Berufe haben einen klassischen Ausbildungsweg, bei anderen sind es individuelle Stärken und Interessen, die für den Job qualifizieren. Wie wird man eigentlich Bühnenbauer? Was macht eine Veranstaltungskauffrau? Und warum muss ein Stagemanager jede Menge Stress aushalten können? Ohne die vielen Helfer, von denen man als Festival-Besucher nur die wenigsten sieht, würde eine Musikveranstaltung gar nicht funktionieren.

In der ersten Folge stellen wir die Berufsbilder Veranstaltungskauffrau, Bühnenbauer und Stagemanager mit ihren Aufgabengebieten vor. Beim Juicy-Beats-Festival in Dortmund begleiten die Zuschauer dazu Tim, Clara, Saskia und Mark hinter den Kulissen und dabei wird eines sehr schnell klar: Sie alle sind wahre "Backstage-Helden"!


Planet Schule
07:00 Die Backstage-Helden (15 Min.) (HDTV, UT)
Berufe bei Musikveranstaltungen
Folge 2 von 2
(Erstsendung in WDR: 18.11.2015)

Wie wichtig ist gutes Licht? An was alles muss ein Tourmanager denken? Wie wird man Fachkraft für Veranstaltungstechnik? Und wer sorgt eigentlich für guten Ton? Auch im zweiten Teil der Reihe wird schnell klar: Für eine gelungene Musikveranstaltung braucht man viele Leute, die etwas von ihrem Beruf verstehen.

Im Fokus dieser Folge stehen diesmal die Berufe Veranstaltungstechniker Licht und Ton und der des Tourmanagers. Bei einem Konzert der Hip-Hop-Gruppe "Die Orsons" werden Robin, Jens, Lucien und Peter bei ihren Jobs mit der Kamera begleitet – echte "Backstage-Helden"!


Planet Schule
07:15 Ich mach's! (15 Min.) (HDTV)
Fachkraft für Veranstaltungstechnik
Folge 1 von 2
(Erstsendung in ARD-alpha: 09.05.2016)

Berufe im Porträt

Der Job als Veranstaltungstechniker ist abwechslungsreich – jeder Tag bringt neue Herausforderungen. Drei Jahre dauert die Ausbildung insgesamt und die braucht man auch, denn in dem recht neuen Ausbildungsberuf sind mehrere Jobs zusammengefasst: Tontechniker, Beleuchter, Bühnentechniker.


Planet Schule
07:30 Ich mach's! (15 Min.) (HDTV)
Mediengestalter / in in Bild und Ton
Folge 2 von 2
(Erstsendung in ARD-alpha: 20.07.2016)

Berufe im Porträt

Fernsehen ist Mannschaftssport, Radiomachen auch. Viele Menschen müssen zusammenarbeiten, damit Bild und Ton in bester Qualität beim Zuschauer oder Hörer ankommen. Zum unsichtbaren Heer der Helfer, die im Hintergrund für reibungslose Abläufe sorgen, gehören die Mediengestalter Bild und Ton.


Planet Schule
07:45 Babys erstes Lebensjahr (15 Min.) (HDTV)
(Erstsendung in ARD-alpha: 23.01.2009)

Der Film beginnt mit einer Geburt in der Universitätsklinik in Erlangen. Eine Frau bekommt ihr zweites Kind; der Vater des Babys ist bei der Geburt dabei, er unterstützt die Mutter, so gut er kann. Mithilfe der Hebamme kümmert er sich um das Neugeborene, nabelt es ab und badet es. Sobald das Baby vom Blutkreislauf der Mutter getrennt ist, beginnt es zu atmen, mit dem ersten Schrei versorgt es seine Lungen selbstständig mit Luft. Auch der Saugreflex ist dem Baby angeboren, sodass es sofort an der Brust der Mutter trinken kann. Gleich nach der Geburt muss sich das Baby seinem ersten Gesundheitscheck unterziehen. Der Film zeigt die rasante Entwicklung des Babys im ersten Lebensjahr. Dabei wird auch auf die Rolle der Eltern bei der frühkindlichen Entwicklung eingegangen. Die Kamera begleitet das Baby zu Hause und auf dem Weg zum Kinderarzt, wo es die üblichen Vorsorgeuntersuchungen erfährt und seine ersten Impfungen erhält.


Planet Schule
08:00 Wilde Nachbarn (30 Min.) (HDTV, UT)
Mit Spürnase Paulchen unterwegs
(Erstsendung in WDR: 09.11.2011)

Die Städte sind für viele Tiere inzwischen interessante Lebensräume geworden, die sie Wald und Feld vorziehen – Wildtiere, die still und heimlich den städtischen Raum besiedelt haben: Füchse, Fledermäuse, seltene Amphibien und krabbelnde Kulturfolger stellen Spürnase Paulchen, ein kluger Border Collie und sein Frauchen, die junge Biologin Sybille Möckel, in diesem Film vor.

Die beiden befinden sich auf einer spannenden Expedition durch die Stadt. Ihre Mission: für den Sachunterricht der Grundschule Wissenswertes über die Natur um die Ecke kindgerecht entdecken. Vorgestellt werden das heimliche Leben kleiner Stadtfüchse auf dem Friedhof, Ernährungsgewohnheiten und Verhalten von Eichhörnchen, die aus dem Nest gefallen sind, der Körperbau und die Echolotfähigkeiten von Fledermäusen und seltene Amphibien, die plötzlich in Teichen auftauchen. Kleine und witzige Animationen erläutern die Sinne der Tiere.


08:30 Die Fallers – Die SWR Schwarzwaldserie (30 Min.) (HDTV, UT)
An allen Ecken und Enden
Folge 988
Deutschland, 2018
WH von SO

Mitwirkende:
Wolfgang Hepp
Ursula Cantieni
Peter Schell

Regie: Dagmar von Chappuis


09:00 WaPo Bodensee (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ausgerudert
Folge 8 von 8
Fernsehserie Deutschland, 2016
WH von DO
(Erstsendung in Das Erste: 07.03.2017)

Rollen und Darsteller:
Nele Fehrenbach – Floriane Daniel
Andreas Rambach – Ole Puppe
Julia Demmler – Wendy Güntensperger
Pirmin Spitznagel – Simon Werdelis
Mechthild Fehrenbach – Diana Körner
Niklas Fehrenbach – Noah Calvin
Johanna Fehrenbach – Sofie Eifertinger
Hauptmann Aubry – Martin Rapold
Gina Kleber – Barbara Melzl
Anja – Sabine Lorenz
Manfred Görlinger – Thorsten Nindel
Franka Schultz – Teresa Klamert

Regie: Raoul W. Heimrich

Ob die Schüler eines renommierten Internats am Bodensee wirklich in guten Händen sind, fragen sich Nele und ihre Kollegen Andreas Rambach, Pirmin Spitznagel und Julia Demmler, als sie das Verschwinden eines Schülers während des Rudertrainings auf dem See aufklären sollen. Der Steuermann eines Rudervierers bleibt trotz eifriger Suche seiner Kameraden verschollen. Schnell wird Nele klar, dass im Internat ganz eigene Gesetze herrschen, ein gefährliches Schattenreich mit eigenen Herrschern und verbotenen Deals. Die desaströsen Zustände erinnern Nele an die Verantwortung, die sie für ihre eigenen Kinder Johanna und Niklas hat. Das beeinflusst auch ihre Entscheidung, zu der sie privat gedrängt wird. Hauptmann Aubry ist es leid, immer wieder von Nele weggestoßen zu werden. Sie soll sich bitte endlich eindeutig erklären. Ob Neles Mutter Mechthild ihr dabei helfen kann?


09:45 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)
WH von FR

RP: Landesschau (UT)
WH von FR

SR: das saarlandwetter (UT)
WH von FR


09:50 aktueller bericht (40 Min.) (HDTV, UT)
WH von FR


10:30 Nachtcafé (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Gäste bei Michael Steinbrecher
Talkshow
WH von FR
Internet: www.SWR.de/nachtcafe
Moderation: Michael Steinbrecher


12:00 Lichters Originale – Unterwegs im Markgräfler Land (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in SWR/SR: 01.01.2015)


12:45 Marktcheck (45 Min.) (HDTV, UT)
WH von DI


13:30 Der mit dem Wald spricht – Unterwegs mit Peter Wohlleben (45 Min.) (HDTV, UT)
Mit Hannes Jaenicke und Pierre M. Krause durch den Pfälzer Wald
WH von DI
(Erstsendung in SWR/SR: 13.11.2018)


14:15 Haltet die Welt an (90 Min.) (AD, UT)
(RP)
Spielfilm Deutschland, 2010
(Erstsendung in Das Erste: 02.04.2010)

Rollen und Darsteller:
Katja Winzer – Christine Neubauer
Roman Maartens – Filip Peeters
Jürgen Behrendt – Martin Feifel
Silke Maartens – Andrea Lüdke
Antje Langer – Katharina Abt
André Spanuth – Thorsten Merten
Bernd Krückeberg – Jürgen Heinrich
Tim Maartens – Finn Luca Jedamzick
Ole Maartens – Jascha Gebauer
Tobias Winzer – Ludwig Skuras
Frau Kalkreuth – Senta Sommerfeld
Susanne Spanuth – Franziska Mencz
Markus Lohmann – Antoine Monot Jr.
Sina Meyer – Marie Kienecker
Almut – Katrin Kluge

Regie: Hartmut Griesmayr
Musik: Joe Mubare
Kamera: Rolf Greim

Die Krankengymnastin Katja Winzer lebt mit ihrem achtjährigen Sohn Tobias und ihrem Lebensgefährten Jürgen in einem kleinen Ort nahe Bremerhaven. Als Tobias eines Abends nach dem Spielen nicht nach Hause kommt und Rundrufe im gesamten Freundeskreis ergebnislos bleiben, schaltet Katja die Polizei ein. Während die verzweifelte Mutter von dem psychologisch geschulten Hauptkommissar Maartens betreut wird, startet die Polizei die größte Suchaktion in der Geschichte der Bundesrepublik – ohne Erfolg. Für Katja beginnt ein Alptraum aus Warten, Hoffen und Bangen, an dem sie zu zerbrechen droht. Erst Wochen später wird die schreckliche Vorstellung, dass Tobias Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sein könnte, zur Gewissheit.

Ein kleines, idyllisches Städtchen in der Nähe von Bremerhaven. Hier lebt Katja Winzer (Christine Neubauer), die als Krankengymnastin eine eigene Praxis leitet, mit ihrem achtjährigen Sohn Tobias (Ludwig Skuras) und ihrem Lebensgefährten Jürgen Behrendt (Martin Feifel) auf einem ehemaligen Bauernhof. Tobias ist ein aufgeweckter, selbstständiger und zuverlässiger Junge, der sowohl zu seiner Mutter als auch zu Jürgen ein sehr inniges und vertrauensvolles Verhältnis hat. Als er eines Abends nicht vom Spielen nach Hause kommt, startet Katja eine Rundrufaktion im Freundeskreis und fährt den Heimweg des Jungen ab – ohne Ergebnis. Schließlich schaltet sie die Polizei ein. Da in der Region erst wenige Monate zuvor das Mädchen Levke von einem Unbekannten ermordet wurde, setzt ein Großaufgebot an Beamten und Freiwilligen umgehend eine aufsehenerregende Suchaktion in Gang. Der verzweifelten Katja wird Hauptkommissar Roman Maartens (Filip Peeters) zur Seite gestellt: Der erfahrene Polizist und Familienvater verfügt über eine psychologische Ausbildung, um bei solchen Fällen die Familienangehörigen zu betreuen und sie von der sensationslüsternen Presse abzuschotten. Tage vergehen, ohne dass Tobias gefunden wird.

Aus Tagen werden Wochen – zwischen Warten, Hoffen und Selbstvorwürfen verwandelt sich Katjas Leben langsam, aber sicher in einen Alptraum. Während Jürgen die Situation mit Alkohol zu bewältigen versucht und durch sein auffälliges Verhalten ins Visier der Ermittler gerät, steht Roman Katja fest zu Seite. Durch sein Engagement und Mitgefühl droht er sogar seine eigene Familie zu vernachlässigen. Nachdem die größten Suchaktionen in der Geschichte Bundesrepublik auch Wochen nach Tobias' Verschwinden ohne Ergebnis bleiben, hat die Polizeiführung keine Wahl mehr, als die Suche abzubrechen. Katja fühlt sich verraten und enttäuscht. Erst mit der Ergreifung jenes Triebtäters, der auch die kleine Levke ermordet hat, stößt Roman auf eine heiße Spur. Es gelingt ihm, den seelisch labilen Mann zu einem Geständnis zu bewegen. Für Katja scheint diese Wendung zu spät zu kommen: Sie sieht in ihrem Leben keinen Sinn mehr. Ohne ihren Sohn möchte sie nicht weiterleben.

Der Fall des kleinen Felix, der im Oktober 2004 von einem Triebtäter ermordet wurde, sorgte bundesweit für großes Aufsehen. Um den traumatischen Verlust ihres Kindes zu verarbeiten, schrieb die Mutter des Jungen, Anja Wille, drei Jahre später ein Buch über die Geschehnisse: "Und trotzdem lebe ich weiter – Mein Leben ohne Felix". Mit "Haltet die Welt an" ist Regisseur Hartmut Griesmayr eine feinfühlige Adaption des bewegenden Stoffes gelungen. Der hervorragend gespielte und mit der gebotenen Zurückhaltung inszenierte Film macht die enorme seelische Belastung einer Mutter nachfühlbar, die über Wochen hinweg um das Schicksal ihres geliebten Kindes bangen muss. In der Hauptrolle liefert Christine Neubauer als verzweifelte Mutter eine der besten Leistungen ihrer Karriere. Nicht weniger beeindruckend sind Filip Peeters als einfühlsamer Polizist und Martin Feifel als verdächtiger Lebenspartner.

"Haltet die Welt an" ist die sensible filmische Adaption des Buches von Anja Wille, deren Sohn Felix im Jahr 2004 von einem Triebtäter ermordet wurde. Die Hauptrollen spielen Christine Neubauer und Filip Peeters.

BW: Haltet die Welt an (AD, UT)
Spielfilm
Deutschland, 2010
(Erstsendung in Das Erste: 02.04.2010)

Rollen und Darsteller:
Katja Winzer – Christine Neubauer
Roman Maartens – Filip Peeters
Jürgen Behrendt – Martin Feifel
Silke Maartens – Andrea Lüdke
Antje Langer – Katharina Abt
André Spanuth – Thorsten Merten
Bernd Krückeberg – Jürgen Heinrich
Tim Maartens – Finn Luca Jedamzick
Ole Maartens – Jascha Gebauer
Tobias Winzer – Ludwig Skuras
Frau Kalkreuth – Senta Sommerfeld
Susanne Spanuth – Franziska Mencz
Markus Lohmann – Antoine Monot Jr.
Sina Meyer – Marie Kienecker
Almut – Katrin Kluge

Regie: Hartmut Griesmayr
Musik: Joe Mubare
Kamera: Rolf Greim

Die Krankengymnastin Katja Winzer lebt mit ihrem achtjährigen Sohn Tobias und ihrem Lebensgefährten Jürgen in einem kleinen Ort nahe Bremerhaven. Als Tobias eines Abends nach dem Spielen nicht nach Hause kommt und Rundrufe im gesamten Freundeskreis ergebnislos bleiben, schaltet Katja die Polizei ein. Während die verzweifelte Mutter von dem psychologisch geschulten Hauptkommissar Maartens betreut wird, startet die Polizei die größte Suchaktion in der Geschichte der Bundesrepublik – ohne Erfolg. Für Katja beginnt ein Alptraum aus Warten, Hoffen und Bangen, an dem sie zu zerbrechen droht. Erst Wochen später wird die schreckliche Vorstellung, dass Tobias Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sein könnte, zur Gewissheit.

Ein kleines, idyllisches Städtchen in der Nähe von Bremerhaven. Hier lebt Katja Winzer (Christine Neubauer), die als Krankengymnastin eine eigene Praxis leitet, mit ihrem achtjährigen Sohn Tobias (Ludwig Skuras) und ihrem Lebensgefährten Jürgen Behrendt (Martin Feifel) auf einem ehemaligen Bauernhof. Tobias ist ein aufgeweckter, selbstständiger und zuverlässiger Junge, der sowohl zu seiner Mutter als auch zu Jürgen ein sehr inniges und vertrauensvolles Verhältnis hat. Als er eines Abends nicht vom Spielen nach Hause kommt, startet Katja eine Rundrufaktion im Freundeskreis und fährt den Heimweg des Jungen ab – ohne Ergebnis. Schließlich schaltet sie die Polizei ein. Da in der Region erst wenige Monate zuvor das Mädchen Levke von einem Unbekannten ermordet wurde, setzt ein Großaufgebot an Beamten und Freiwilligen umgehend eine aufsehenerregende Suchaktion in Gang. Der verzweifelten Katja wird Hauptkommissar Roman Maartens (Filip Peeters) zur Seite gestellt: Der erfahrene Polizist und Familienvater verfügt über eine psychologische Ausbildung, um bei solchen Fällen die Familienangehörigen zu betreuen und sie von der sensationslüsternen Presse abzuschotten. Tage vergehen, ohne dass Tobias gefunden wird.

Aus Tagen werden Wochen – zwischen Warten, Hoffen und Selbstvorwürfen verwandelt sich Katjas Leben langsam, aber sicher in einen Alptraum. Während Jürgen die Situation mit Alkohol zu bewältigen versucht und durch sein auffälliges Verhalten ins Visier der Ermittler gerät, steht Roman Katja fest zu Seite. Durch sein Engagement und Mitgefühl droht er sogar seine eigene Familie zu vernachlässigen. Nachdem die größten Suchaktionen in der Geschichte Bundesrepublik auch Wochen nach Tobias' Verschwinden ohne Ergebnis bleiben, hat die Polizeiführung keine Wahl mehr, als die Suche abzubrechen. Katja fühlt sich verraten und enttäuscht. Erst mit der Ergreifung jenes Triebtäters, der auch die kleine Levke ermordet hat, stößt Roman auf eine heiße Spur. Es gelingt ihm, den seelisch labilen Mann zu einem Geständnis zu bewegen. Für Katja scheint diese Wendung zu spät zu kommen: Sie sieht in ihrem Leben keinen Sinn mehr. Ohne ihren Sohn möchte sie nicht weiterleben. Der Fall des kleinen Felix, der im Oktober 2004 von einem Triebtäter ermordet wurde, sorgte bundesweit für großes Aufsehen. Um den traumatischen Verlust ihres Kindes zu verarbeiten, schrieb die Mutter des Jungen, Anja Wille, drei Jahre später ein Buch über die Geschehnisse: "Und trotzdem lebe ich weiter – Mein Leben ohne Felix". Mit "Haltet die Welt an" ist Regisseur Hartmut Griesmayr eine feinfühlige Adaption des bewegenden Stoffes gelungen. Der hervorragend gespielte und mit der gebotenen Zurückhaltung inszenierte Film macht die enorme seelische Belastung einer Mutter nachfühlbar, die über Wochen hinweg um das Schicksal ihres geliebten Kindes bangen muss. In der Hauptrolle liefert Christine Neubauer als verzweifelte Mutter eine der besten Leistungen ihrer Karriere. Nicht weniger beeindruckend sind Filip Peeters als einfühlsamer Polizist und Martin Feifel als verdächtiger Lebenspartner.

"Haltet die Welt an" ist die sensible filmische Adaption des Buches von Anja Wille, deren Sohn Felix im Jahr 2004 von einem Triebtäter ermordet wurde. Die Hauptrollen spielen Christine Neubauer und Filip Peeters.

SR: sportarena extra
Saarlandpokal

1. FC Saarbrücken – FC 08 Homburg


15:45 RP: Sport extra (75 Min.) (HDTV, UT)
German Masters Stuttgart – Gespannfahren & Springreiten

BW: Sport extra (HDTV, UT)
German Masters Stuttgart – Gespannfahren & Springreiten


16:15 Off da Hitt (45 Min.)
Mit Schaffern auf Schicht


17:00 Rotterdam, da will ich hin! (30 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in SWR/SR: 22.04.2017) Moderation: Simin Sadeghi

Die Skyline von Rotterdam gehört zu den spektakulärsten in Europa. Bauwerke wie die Erasmusbrücke und die drei markanten Hochhaus-Türme des Rotterdamer Architekten Rem Koolhaas machen diese Stadt zu einem der spannendsten Architekturplätze der Welt. Die imponierenden Wolkenkratzer liegen an den Ufern der Neuen Maas. Auch namhafte internationale Architekten wie Sir Norman Forster und Renzo Piano haben in Rotterdam Wegweisendes geschaffen. Nicht umsonst zählt die "New York Times" Rotterdam zu den zehn Städten der Welt, die man gesehen haben muss.

Die Innenstadt wurde 1940 durch deutsche Bomber fast vollständig zerstört. Die Rotterdamer beschlossen, die Häuser nicht mehr nach altem Vorbild aufzubauen, sondern die Stadt zu einem Experimentierfeld für ambitionierte Architekten zu machen. Zu den wenigen Straßen mit historischem Flair gehört die Witte de Withstraat mit ihren Backsteinhäusern, alternativen Läden und urigen Cafés – sie laden zum Bummeln und Verweilen ein. Rotterdam ist die Stadt der vielen Möglichkeiten, hier gibt es Dinge, die woanders kaum möglich wären. So entdeckt Moderatorin Simin Sadeghi zahlreiche Highlights, aber auch Schräges und Überraschendes.

Von einer Maas-Seite zur anderen kommen die Rotterdamer und ihre Besucher am besten mit den gelb-schwarzen Wassertaxis. Mit ihnen kann man auch den größten Hafen Europas erkunden. Nicht weniger originell der Weg durch einen knallgelben Bretter-Dschungel, finanziert durch Crowdfunding, direkt in eine Dachgarten-Oase mit sensationeller Aussicht. Ein Publikumsmagnet ist die neue Markthalle mit dem riesigen Deckengemälde und den vielfältigen kulinarischen Genüssen. Überhaupt hat Rotterdam für Feinschmecker einiges zu bieten: vom Schnellimbiss der besonderen Art bis zum experimentellen Sterne-Restaurant in einer ganz ungewöhnlichen Gegend. Und wer das Abenteuer sucht, kann sich vom Euromast abseilen – 100 Meter geht es dabei in die Tiefe.


17:30 Praxistest Gerechtigkeit (30 Min.) (HDTV, UT)
Vor Gericht, in der Schule, am Arbeitsplatz
ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit"

Justitia mit ihrer Waage gilt als Symbol der Rechtsprechung und als Garantin für Gerechtigkeit. Vor Gericht sind im demokratischen Rechtssystem alle gleich. Doch selbst Richterinnen und Richter haben daran manchmal Zweifel. Oft sind Aussagen von Angeklagten und Zeugen nicht eindeutig oder widersprechen sich. Wem glaubt das Gericht also? Auch Richter Christian D. meint, Fehlurteile sind trotz aller Sorgfalt nicht immer auszuschließen.

Chancengleichheit in der Bildung wird seit Jahren von Politikern aller Couleur immer wieder postuliert. Die 27-jährige Lehrerin Lisa N. bemüht sich, allen Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihren individuellen Voraussetzungen gerecht zu werden. Seit dem neuen Schuljahr ist sie Klassenlehrerin einer fünften Schulklasse. Sie hat sich vorgenommen, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern auch soziale Kompetenz und solidarisches Verhalten. Druck vom Arbeitgeber, Druck von der Belegschaft: Die Arbeit "zwischen allen Stühlen" kennt Angelo S., Betriebsrat bei Saarstahl, nur zu gut. Seine bisher größte Herausforderung: die Schließung der neuen Saarschmiede.


18:00 BW: SWR Aktuell (12 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


18:05 RP: Die SWR-Reportage (10 Min.) (HDTV, UT)
Rettung aus der Luft – Die Schutzengel von Christoph 10


18:12 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)


18:15 BW: Landesschau Mobil (30 Min.) (UT)
Vellberg

RP: Landesart (UT)
Gerechtigkeit in der Kunst
ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit"

Noch nie war Musik so billig zu haben und als ob das nicht reichen würde, laden sich viele Musik illegal und kostenfrei aus dem Netz runter. Musiker, Künstler, Kuratoren – viele geben alles für ihre Kunst, bekommen aber dafür nicht mal eine faire Bezahlung. "Landesart" will heute wissen: Wer verdient an der Kunst und was ist sie Künstlern und Publikum wert? Mehrere Millionen Klicks auf YouTube und ebenso viele Streams auf Spotify – davon träumen viele junge Musiker. Der Sänger Jon Becker aus Trier hat es geschafft. Doch von Ruhm und Geld gibt es keine Spur. Sein Aufnahmestudio ist auch gleichzeitig sein Schlafzimmer in einer WG. Wie kann es sein, dass Künstler heutzutage Millionen von Menschen im Internet begeistern und dabei nichts bei ihnen hängenbleibt? Ist die digitale Revolution in der Musikbranche eher Fluch oder Segen? Jon Becker erklärt seine Sichtweisen auf das Geschäft.

SR: Mit Herz am Herd
Grießklößchen mit Zwetschgenröster

Sie passen gut zusammen: Sternekoch Cliff Hämmerle, Moderatorin Verena Sierra und das Homburger Original Michel Koch. Mit lockeren Sprüchen und vielen praktischen Tipps findet der unkonventionelle Kochunterricht diesmal mitten im Naturwildpark Freisen statt. Unterstützung erhalten die drei Köche von einem Vierbeiner: Ob der kleine Rothirschbock das Rezept nachkochen wird, bleibt fraglich – die Blumendekoration jedenfalls schmeckt ihm vorzüglich.

Das heutige Dessert könnte auch auf dem Speiseplan des Vegetariers stehen: Grießklößchen mit Zwetschgenröster. Cliffs Tipp: Grobkörnigen Hartweizengrieß verwenden und wie bei der Polenta den flüssigen Teig mit einem Löffel immer wieder über den Topfboden ziehen und leicht anbacken lassen, damit beim Reduzieren der Masse auch Röstaromen entstehen können, die dem Grieß eine besondere Note geben. Übrigens: Mit einem Eisportionierer lässt sich der Teig wunderbar in gleichgroße Kügelchen formen.


18:45 BW: Stadt – Land – Quiz (45 Min.) (UT)
(Erstsendung in SWR: 19.05.2018)

Das Städteduell im Südwesten

Moderator Jens Hübschen spielt heute ein Quiz zum Thema Sprache. Es treten an: Nackenheim in Rheinhessen gegen Calw im Nordschwarzwald. Nackenheim ist der Geburtsort des Schriftstellers Carl Zuckmayer. Aus Calw stammt der Schriftsteller Hermann Hesse. Welche Sprache wird von mehr Menschen als Muttersprache gesprochen: Englisch, Spanisch, Portugiesisch oder Russisch? Wie viele Menschen in Deutschland können Dialekt sprechen? Erkennen die Mitspieler verschiedene Dialekte des Südwestens? Gibt es im Deutschen Wörter mit fünf aufeinanderfolgenden Vokalen? Mit solchen Fragen überrascht Jens Hübschen Menschen, die ihm in Nackenheim und Calw zufällig begegnen.

RP: Stadt – Land – Quiz (UT)
(Erstsendung in SWR: 19.05.2018)

Das Städteduell im Südwesten

Moderator Jens Hübschen spielt heute ein Quiz zum Thema Sprache. Es treten an: Nackenheim in Rheinhessen gegen Calw im Nordschwarzwald. Nackenheim ist der Geburtsort des Schriftstellers Carl Zuckmayer. Aus Calw stammt der Schriftsteller Hermann Hesse. Welche Sprache wird von mehr Menschen als Muttersprache gesprochen: Englisch, Spanisch, Portugiesisch oder Russisch? Wie viele Menschen in Deutschland können Dialekt sprechen? Erkennen die Mitspieler verschiedene Dialekte des Südwestens? Gibt es im Deutschen Wörter mit fünf aufeinanderfolgenden Vokalen? Mit solchen Fragen überrascht Jens Hübschen Menschen, die ihm in Nackenheim und Calw zufällig begegnen.

SR: Flohmarkt


19:15 daten der woche (30 Min.) (HDTV, UT)


19:30 BW: SWR Aktuell (27 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)


19:45 aktueller bericht am Samstag (14 Min.) (HDTV, UT)


19:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (UT)

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)


19:59 das saarlandwetter (1 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Verstehen Sie Spaß? – Spezial (190 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
(Erstsendung in Das Erste: 25.08.2018) Moderation: Guido Cantz

Es geht hoch hinaus für Guido Cantz! Heute begrüßt der Moderator das Publikum von der Zugspitze zu einer Spezialausgabe der großen SWR Samstagabendshow "Verstehen Sie Spaß?". Es stehen die lustigsten 20 Filme mit der versteckten Kamera aus den letzten beiden Jahren auf dem Programm – und darunter finden sich jede Menge Highlights, bei denen Prominente entweder ihre Lockvogel-Qualitäten unter Beweis stellten oder selbst in die Falle gelockt wurden.

Das "Verstehen Sie Spaß?"-Team musste buchstäblich über Leichen gehen, um das Ermittler-Duo Axel Prahl und Jan Josef Liefers beim Dreh für den Münsteraner "Tatort" aus dem Konzept zu bringen – und konfrontierte die "Tatort"-Kommissare kurzerhand mit einem ziemlich untoten Toten alias Guido Cantz als Mordopfer in der Gerichtsmedizin. Auch Mario Barth machte als Lockvogel eine außerordentlich gute Figur. Der Comedian setzte alle Hebel in Bewegung, um Dance-Koryphäe DJ Bobo von seinen ebenso eingängigen wie anrüchigen Ballermann-Hits zu begeistern – und ihn als Produzenten zu gewinnen. Luke Mockridge ist normalerweise für jeden Spaß zu haben. Aber eine von "Verstehen Sie Spaß?" zusammen mit seinen Eltern Bill Mockridge und Margie Kinsky fingierte Wehrdienstmusterung trieb selbst den sonst stets gut aufgelegten Comedian an den Rand der Verzweiflung. Auch Mark Forster wurde nach allen Regeln der Kunst reingelegt: Der Sänger ließ sich in Österreich zu einem Auftritt der besonderen Art verpflichten. Nicht nur, dass seine Bühne eher einer Baustelle glich – verkleidet als extravagante Lizzy brachte zudem Guido Cantz den Musikstar in arge Bedrängnis.

Auch Volks-Rock'n'Roller sind nicht vor der versteckten Kamera sicher: Andreas Gabalier ging Guido Cantz und seinem "Verstehen Sie Spaß?"-Team bereits zum zweiten Mal auf den Leim und geriet in eine Verkehrskontrolle, die ihm einiges abverlangte. Auch bei Musikerkollegin Francine Jordi schnappte die Falle zu: Bei einem Fankonzert in den Schweizer Bergen sah sich der Schlagerstar nicht nur mit unerklärlichen Soundcheck-Problemen, sondern auch mit einem überaus penetranten Stalker konfrontiert.


23:25 Kleine Schiffe (90 Min.) (AD, UT)
(BW)
Spielfilm Deutschland, 2013
(Erstsendung in Das Erste: 06.12.2013)

Rollen und Darsteller:
Franziska Funk – Katja Riemann
Lilli – Aylin Tezel
Andreas Funk – Hans-Werner Meyer
Hermann – Peter Franke
Simon – Christoph Schechinger
Tina – Hedi Kriegeskotte
Dr. Fohringer – Falk Rockstroh
Akademieprofessor – Andreas Windhuis
Leitende Hebamme – Veronika Nowag-Jones
Ärztin – Yasmina Djaballah
Pfleger – Jan Radermacher
Hebamme – Nadine Schori
Beraterin – Regina Stötzel
Polizist – Christian Concilio
Polizistin – Christiane Braunschweig
Eddi – Julian Simon

Regie: Matthias Steurer
Musik: Michael Klaukien, Andreas Lonardoni
Kamera: Stefan Ditner

Eine unerwartete Nachricht kommt selten allein: Erst erfährt die Mittvierzigerin Franziska von ihrem Arzt, dass sie nicht in den Wechseljahren ist, sondern schwanger. Und als sie nach Hause kommt, um ihrem Ehemann davon zu erzählen, steht der schon mit gepackten Koffern da: Er hält die neurotische Kontrollwut seiner Frau nicht mehr aus. So sehr Franziska sich immer ein Kind wünschte: Als alleinerziehende Mutter sieht sie keine Perspektive. Doch dann lernt sie zufällig die ebenfalls schwangere, 19-jährige Lilli kennen. Die flippige junge Frau wirbelt Franziskas streng geregelten Alltag gewaltig durcheinander – und zeigt ihr, was für ein wunderbares Abenteuer das Leben sein kann, wenn man es nur zulässt.

Hitzewallungen, Benommenheit, Schwindel: Die Hamburger Krankengymnastin Franziska (Katja Riemann) ist überzeugt, dass sie unter Symptomen der beginnenden Wechseljahre leidet. Beim Frauenarzt bekommt die Mittvierzigerin jedoch eine etwas andere Ursache für ihre Befindlichkeiten genannt: Sie ist schwanger. Franziska fällt aus allen Wolken. Nach Jahren der unerfüllten Kinderwünsche hatte sie die Hoffnung längst aufgegeben. Doch als sie ihrem Mann von der freudigen Neuigkeit erzählen will, wird sie von ihm mit einer anderen Nachricht kalt erwischt: Andreas (Hans-Werner Meyer) packt seine Koffer und zieht aus. Er sieht die Ehe in einer Sackgasse und Franziskas manischen Sauberkeits- und Kontrolltick erträgt er sowieso schon lange nicht mehr.

Damit droht der Traum von Kind und Familie ein jähes Ende zu nehmen. Getrieben von ihren Neurosen und der Angst vor der Risikoschwangerschaft sieht Franziska keine Chance für sich und das Baby. Ihr Entschluss zu einem Abbruch steht fest – bis sie zufällig der 19-jährigen Lilli (Aylin Tezel) begegnet. Die quirlige Lebenskünstlerin ohne festen Wohnsitz ist ebenfalls schwanger, freut sich aber trotz aller Widrigkeiten riesig auf die Mutterschaft. Dieser geballte Lebensmut bringt auch Franziska zum Umdenken. Gegen alle Ängste und Zweifel beschließt sie, ihr Kind zur Welt zu bringen. Nicht nur das: Als Lilli eines Tages bei ihr vor der Tür steht, lässt Franziska sich dazu hinreißen, die Wohnungslose vorübergehend aufzunehmen. Damit prallen zwei Welten aufeinander. Mit Lilli ziehen nicht nur schräge Müslis und Fastfood in Franziskas wohlgeordnetes Stadthäuschen, sondern auch so ungewöhnliche Abendbeschäftigungen wie Billardspielen mit dem jungen Flugzeugbauer Simon (Christoph Schechinger). Für Franziska wird er, obwohl 20 Jahre jünger, schnell zu einer unverzichtbaren Stütze – und mehr. Und so findet sich Franziska plötzlich in einem ganz neuen Leben wieder – bis eines Tages Andreas wieder vor der Tür steht.

Mit der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Silke Schütze ist Matthias Steurer eine gefühlvolle Komödie gelungen, die bei aller Heiterkeit auch leisere und ernstere Töne anschlägt. Erfrischende Charaktere und eine lebensnahe Geschichte machen den Film zu einem leichtfüßigen, dabei aber anspruchsvollen Vergnügen. Neben der glänzend aufgelegten Katja Riemann ist die Newcomerin Aylin Tezel zu sehen, die durch ihre Rolle in "Almanya – Willkommen in Deutschland" bekannt wurde. Regisseur Matthias Steurer adaptiert den Erfolgsroman von Silke Schütze als schwungvolle Komödie mit ernsten Untertönen.

RP: Kleine Schiffe (AD, UT)
Spielfilm
Deutschland, 2013
(Erstsendung in Das Erste: 06.12.2013)

Rollen und Darsteller:
Franziska Funk – Katja Riemann
Lilli – Aylin Tezel
Andreas Funk – Hans-Werner Meyer
Hermann – Peter Franke
Simon – Christoph Schechinger
Tina – Hedi Kriegeskotte
Dr. Fohringer – Falk Rockstroh
Akademieprofessor – Andreas Windhuis
Leitende Hebamme – Veronika Nowag-Jones
Ärztin – Yasmina Djaballah
Pfleger – Jan Radermacher
Hebamme – Nadine Schori
Beraterin – Regina Stötzel
Polizist – Christian Concilio
Polizistin – Christiane Braunschweig
Eddi – Julian Simon

Regie: Matthias Steurer
Musik: Michael Klaukien, Andreas Lonardoni
Kamera: Stefan Ditner

Eine unerwartete Nachricht kommt selten allein: Erst erfährt die Mittvierzigerin Franziska von ihrem Arzt, dass sie nicht in den Wechseljahren ist, sondern schwanger. Und als sie nach Hause kommt, um ihrem Ehemann davon zu erzählen, steht der schon mit gepackten Koffern da: Er hält die neurotische Kontrollwut seiner Frau nicht mehr aus. So sehr Franziska sich immer ein Kind wünschte: Als alleinerziehende Mutter sieht sie keine Perspektive. Doch dann lernt sie zufällig die ebenfalls schwangere, 19-jährige Lilli kennen. Die flippige junge Frau wirbelt Franziskas streng geregelten Alltag gewaltig durcheinander – und zeigt ihr, was für ein wunderbares Abenteuer das Leben sein kann, wenn man es nur zulässt.

Hitzewallungen, Benommenheit, Schwindel: Die Hamburger Krankengymnastin Franziska (Katja Riemann) ist überzeugt, dass sie unter Symptomen der beginnenden Wechseljahre leidet. Beim Frauenarzt bekommt die Mittvierzigerin jedoch eine etwas andere Ursache für ihre Befindlichkeiten genannt: Sie ist schwanger. Franziska fällt aus allen Wolken. Nach Jahren der unerfüllten Kinderwünsche hatte sie die Hoffnung längst aufgegeben. Doch als sie ihrem Mann von der freudigen Neuigkeit erzählen will, wird sie von ihm mit einer anderen Nachricht kalt erwischt: Andreas (Hans-Werner Meyer) packt seine Koffer und zieht aus. Er sieht die Ehe in einer Sackgasse und Franziskas manischen Sauberkeits- und Kontrolltick erträgt er sowieso schon lange nicht mehr.

Damit droht der Traum von Kind und Familie ein jähes Ende zu nehmen. Getrieben von ihren Neurosen und der Angst vor der Risikoschwangerschaft sieht Franziska keine Chance für sich und das Baby. Ihr Entschluss zu einem Abbruch steht fest – bis sie zufällig der 19-jährigen Lilli (Aylin Tezel) begegnet. Die quirlige Lebenskünstlerin ohne festen Wohnsitz ist ebenfalls schwanger, freut sich aber trotz aller Widrigkeiten riesig auf die Mutterschaft. Dieser geballte Lebensmut bringt auch Franziska zum Umdenken. Gegen alle Ängste und Zweifel beschließt sie, ihr Kind zur Welt zu bringen. Nicht nur das: Als Lilli eines Tages bei ihr vor der Tür steht, lässt Franziska sich dazu hinreißen, die Wohnungslose vorübergehend aufzunehmen. Damit prallen zwei Welten aufeinander. Mit Lilli ziehen nicht nur schräge Müslis und Fastfood in Franziskas wohlgeordnetes Stadthäuschen, sondern auch so ungewöhnliche Abendbeschäftigungen wie Billardspielen mit dem jungen Flugzeugbauer Simon (Christoph Schechinger). Für Franziska wird er, obwohl 20 Jahre jünger, schnell zu einer unverzichtbaren Stütze – und mehr. Und so findet sich Franziska plötzlich in einem ganz neuen Leben wieder – bis eines Tages Andreas wieder vor der Tür steht.

Mit der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Silke Schütze ist Matthias Steurer eine gefühlvolle Komödie gelungen, die bei aller Heiterkeit auch leisere und ernstere Töne anschlägt. Erfrischende Charaktere und eine lebensnahe Geschichte machen den Film zu einem leichtfüßigen, dabei aber anspruchsvollen Vergnügen. Neben der glänzend aufgelegten Katja Riemann ist die Newcomerin Aylin Tezel zu sehen, die durch ihre Rolle in "Almanya – Willkommen in Deutschland" bekannt wurde. Regisseur Matthias Steurer adaptiert den Erfolgsroman von Silke Schütze als schwungvolle Komödie mit ernsten Untertönen.

SR: aktuell


23:30 Kleine Schiffe (85 Min.) (HDTV, AD, UT)
Spielfilm Deutschland, 2013
(Erstsendung in Das Erste: 06.12.2013)

Rollen und Darsteller:
Franziska Funk – Katja Riemann
Lilli – Aylin Tezel
Andreas Funk – Hans-Werner Meyer
Hermann – Peter Franke
Simon – Christoph Schechinger
Tina – Hedi Kriegeskotte
Dr. Fohringer – Falk Rockstroh
Akademieprofessor – Andreas Windhuis
Leitende Hebamme – Veronika Nowag-Jones
Ärztin – Yasmina Djaballah
Pfleger – Jan Radermacher
Hebamme – Nadine Schori
Beraterin – Regina Stötzel
Polizist – Christian Concilio
Polizistin – Christiane Braunschweig
Eddi – Julian Simon

Regie: Matthias Steurer
Musik: Michael Klaukien, Andreas Lonardoni
Kamera: Stefan Ditner


00:55 Die Diebin & der General (90 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm Deutschland, 2005
(Erstsendung in Das Erste: 08.12.2005)

Rollen und Darsteller:
Jessie Fischer – Katja Riemann
Der General Walter Voss – Jürgen Hentsch
Thomas Wartmann – Heio von Stetten
Claus Voss – Peter Kremer
Toby Fischer – Mischa Knobloch
Vanessa Voss – Edda Leesch
Schwester Illona – Ina Holst
Frau Schanz – Herma Koehn
Manfred – Ralph Misske
Frau Bräucker – Charlotte Asendorf
Helmut – Johannes Allmayer
Filialleiter – Jörg Pose

Regie: Miguel Alexandre
Musik: Dominic Roth
Kamera: Peter Indergand

Wegen Ladendiebstahls und Sachbeschädigung wird Jessie Fischer, eine alleinerziehende Mutter mit ziemlich großer Klappe, zu gemeinnütziger Arbeit in einem Altenpflegeheim verurteilt. Dort lernt sie Walter Voss, genannt "der General", kennen. Das Schicksal des griesgrämigen Pensionärs, der von seinen erwachsenen Kindern entmündigt und ins Heim abgeschoben wurde, berührt sie und sie beschließt, für ihn zu kämpfen. Doch als die teure Taschenuhr des Generals verschwindet, wird die bereits wegen Diebstahls verurteilte Jessie verdächtigt.

Jessie Fischer (Katja Riemann) ist eine alleinerziehende Mutter, die sich mehr schlecht als recht durchwurschtelt. Dank ihrer großen Klappe und einem eigenwilligen Gerechtigkeitssinn bleibt sie nie lange in einem Job. Als sie wieder einmal gefeuert wird, weil sie ein Glas Krabben für ihren Sohn Toby (Mischa Knobloch) mitgehen ließ, demoliert sie das Auto des Filialleiters (Jörg Pose) – und wird zu 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Doch Jessie ist ein Stehaufmännchen: Sie nimmt einen Halbtagsjob in einem Coffeeshop an und arbeitet die andere Hälfte des Tages ihre Strafe als Aushilfsbetreuerin in einem Seniorenheim ab. Obwohl die Doppelbelastung ihr zu schaffen macht, kann sie die Augen nicht davor verschließen, dass die einsamen Alten im Heim Liebe und Zuwendung brauchen. Besonders Walter Voss (Jürgen Hentsch) alias "der General", ein renitenter, verbitterter Griesgram, erweckt Jessies Interesse. Die beiden Sturköpfe ähneln sich, weswegen es zwischen ihnen erst einmal kracht. Doch allmählich findet Jessie heraus, dass hinter der Fassade des verwirrten Sonderlings ein bewegendes Schicksal steckt: Nach dem Tod seiner geliebten Frau durchlitt der General eine Phase geistiger Verwirrung. Sein Sohn Claus (Peter Kremer) und seine Tochter Vanessa (Edda Leesch) ließen ihn entmündigen und nahmen ihm Haus und Vermögen weg. Jessie entschließt sich, für ihn zu kämpfen.

Der patente Lehrer Thomas (Heio von Stetten), von Jessies Liebreiz hin- und ihrem Elan mitgerissen, will ihr helfen. Doch als die kostbare Taschenuhr des Generals plötzlich verschwindet, gerät Jessie in Verdacht: Einmal Diebin, immer Diebin … "Die Diebin & der General" ist eine lebensnah erzählte, gesellschaftskritische Komödie mit Humor und Gefühl. Katja Riemann ("Die Apothekerin", "Der Job seines Lebens") in der Rolle der chaotischen Mutter und Jürgen Hentsch ("Die Manns – Ein Jahrhundertroman", "Der zweite Frühling") als liebenswürdiger Querkopf zeigen eine bewegende Darstellung. Auch die weiteren Rollen sind glänzend besetzt mit Heio von Stetten ("Verführung in 6 Gängen"), Mischa Knobloch ("Die Pferdeinsel"), Peter Kremer ("Siska") und Edda Leesch ("Das Herz ist rot"). Regisseur Miguel Alexandre ("Für immer im Herzen"), Adolf-Grimme-Preisträger für "Grüße aus Kaschmir", inszenierte nach einem Buch von Martin Rauhaus ("Für immer im Herzen").

Die gesellschaftskritische Komödie "Die Diebin & der General" erzählt die anrührende Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem verbitterten Insassen eines Altersheims und einer chaotischen jungen Mutter, die dort gemeinnützige Arbeit ableisten muss. Mit Katja Riemann, Jürgen Hentsch, Peter Kremer und Heio von Stetten.


02:25 Kleine Schiffe (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Spielfilm Deutschland, 2013
WH
(Erstsendung in Das Erste: 06.12.2013)

Rollen und Darsteller:
Franziska Funk – Katja Riemann
Lilli – Aylin Tezel
Andreas Funk – Hans-Werner Meyer
Hermann – Peter Franke
Simon – Christoph Schechinger
Tina – Hedi Kriegeskotte
Dr. Fohringer – Falk Rockstroh
Akademieprofessor – Andreas Windhuis
Leitende Hebamme – Veronika Nowag-Jones
Ärztin – Yasmina Djaballah
Pfleger – Jan Radermacher
Hebamme – Nadine Schori
Beraterin – Regina Stötzel
Polizist – Christian Concilio
Polizistin – Christiane Braunschweig
Eddi – Julian Simon

Regie: Matthias Steurer
Musik: Michael Klaukien, Andreas Lonardoni
Kamera: Stefan Ditner


03:55 Die Diebin & der General (90 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm Deutschland, 2005
WH
(Erstsendung in Das Erste: 08.12.2005)

Rollen und Darsteller:
Jessie Fischer – Katja Riemann
Der General Walter Voss – Jürgen Hentsch
Thomas Wartmann – Heio von Stetten
Claus Voss – Peter Kremer
Toby Fischer – Mischa Knobloch
Vanessa Voss – Edda Leesch
Schwester Illona – Ina Holst
Frau Schanz – Herma Koehn
Manfred – Ralph Misske
Frau Bräucker – Charlotte Asendorf
Helmut – Johannes Allmayer
Filialleiter – Jörg Pose

Regie: Miguel Alexandre
Musik: Dominic Roth
Kamera: Peter Indergand


05:25 – 06:00 Landesschau Mobil (35 Min.) (HDTV, UT)
Vellberg
WH

*

Sonntag, 18. November 2018


06:00 Schätze der Welt – Erbe der Menschheit (30 Min.) (HDTV)
Vom Feuer der Erde – Kamtschatka und die Äolischen Inseln – Russland/Italien
(Erstsendung in SWR/SR: 19.01.2010)


06:30 Sehen statt hören (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung in BR: 17.11.2018)


Menschen unter uns
07:00 Uns hat der Krieg nicht getrennt (30 Min.) (HDTV, UT)
Christen, Juden und Muslime in Sarajewo
(Erstsendung in Das Erste: 03.06.2018)

Vier Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: eine Muslima, ein orthodoxer Christ, ein Katholik und ein Jude. Alle vier stammen aus Sarajewo und leben dort miteinander. Wie schafft es die Stadt auf dem Balkan, dass an diesem Ort die Menschen trotz ihres unterschiedlichen Glaubens friedlich bleiben? In Sarajewo existieren seit Jahrhunderten vier Religionen. Es gibt 90 Moscheen, 20 Kirchen und drei Synagogen auf engstem Raum. Leben und leben lassen – das große Geheimnis der Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas?

Nur ein paar Kilometer von Sarajewo entfernt beginnt das Gebiet der Republika Srpska. Regelmäßig drohen die bosnischen Serben mit einem Referendum und der Abspaltung ihres Landesteiles und sehen sie als unvermeidlich an. Auch muslimische Fundamentalisten sind auf dem Vormarsch. Sichtbares Zeichen ist die von Saudi-Arabien finanzierte neue König-Fahd-Moschee. Mit ihr wuchs auch der Einfluss des Islam auf die Politik. Länder wie Saudi-Arabien oder die Türkei haben in Bosnien und Herzegowina hunderte Millionen Euro investiert. Inzwischen wachsen auch bei den Bosniaken die Zweifel, ob diese religiös motivierten Investitionen dem Zusammenhalt im Land nicht mehr schaden als nutzen. Von den vier Einwohnern Sarajewos im Film jedenfalls hat jeder eine Erklärung, warum das Zusammenleben der Religionen und der drei Ethnien trotz aller Spannungen um sie herum funktioniert.


07:30 Tele-Akademie (45 Min.) (HDTV)

Prof. Dr. Oliver Nachtwey – Die Abstiegsgesellschaft –
Wieso der soziale Fahrstuhl stecken bleibt

Seit dem Wirtschaftswunder gilt Deutschland als eines der Länder, in denen Armut nur eine marginale Rolle spielte. Angesichts der Euphorie über "die neue Vollbeschäftigung", wie sie in Büchern und Tageszeitungen verkündet wird, übersieht man allerdings leicht, wie groß die soziale Ungleichheit hierzulande geworden ist, wie der Niedriglohnsektor gewachsen ist und die Prekarität zugenommen hat. Unter der Oberfläche einer scheinbar stabilen Gesellschaft erodieren seit langem die Pfeiler der sozialen Integration, mehren sich Abstürze und Abstiege.

In diesem Vortrag geht es am Beispiel der deutschen Entwicklung um einen fundamentalen gesellschaftlichen Wandel, der sich in den meisten westlichen kapitalistischen Staaten vollzieht. Aus der Gesellschaft des Aufstiegs und der sozialen Integration ist, so Oliver Nachtwey, eine Gesellschaft des sozialen Abstiegs, der Prekarität und Polarisierung geworden. Professor Dr. Oliver Nachtwey bekleidet den Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse an der Universität Basel. Zuvor lehrte er an den Universitäten Göttingen, Frankfurt und Darmstadt.


08:15 natürlich! (30 Min.) (HDTV, UT)
Natur und Umwelt im Südwesten
WH von DI


08:45 Schnittgut. Alles aus dem Garten (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung: 29.10.2018 in BR)


09:15 Bodenseegeschichten (45 Min.) (HDTV, UT)
Grenzgänge
(Erstsendung in SWR/SR: 03.06.2018)

Man kaufte ein, hüben und drüben, wo es gerade billiger war, man feierte zusammen, heiratete von hier nach dort – wie es zwischen engen Nachbarn so üblich ist. Dütsche und Schwyzer, Deutsche und Schweizer, wussten um die Unterschiede und um das, was sie aneinander hatten in der Doppelstadt Konstanz-Kreuzlingen. Bis zum Ersten Weltkrieg, als der freiheitlich gesinnten Schweiz der Hurra-Patriotismus der Deutschen unheimlich wurde. Mit der Nazidiktatur geriet die Nachbarschaft zur Zerreißprobe. Die Schweiz wollte neutral bleiben. Um jeden Preis.

Ein Relikt aus jener Zeit ist der Festungsgürtel Kreuzlingen, der "antifaschistische Schutzwall" der Schweizer gegen die deutschen Expansionsgelüste. Elf Kilometer lang. Der ehemalige Oberst Urs Ehrbar kennt die geheimen Bunker und führt zu raffiniert getarnten Bauernhäusern und Holzstapeln. Kampfbunker, die bis heute von ihm und anderen Ex-Militärs gepflegt werden. Heidi Hofstetter ergänzt dieses Kapitel durch bewegende Fotos und Geschichten von Zeitzeugen. Ihr Vater war Grenzwächter in Kreuzlingen und sie hat im Kreuzlinger Museum Rosenegg alles gesammelt, was das Verhältnis von "hüben und drüben", beleuchtet. Zeugnisse vom Schlagbaum. Und natürlich muss auch vom Schicksal des Georg Elser erzählt werden, der nach dem nur knapp gescheiterten Attentat auf Adolf Hitler an der Schweizer Grenze geschnappt wurde.

Grenzen zu Land, aber keine Grenze zu Wasser. Der 63 Kilometer lange Bodensee, obwohl von drei Staaten umzingelt, kommt ohne Trennungslinien aus. Und wenn zur alljährlichen Regatta elegante Segelboote die Wasseroberfläche zerschneiden, dann bilden nicht selten gemischte Deutsch-Schweizer Teams die Mannschaft. Grenzen haben sie -wenn überhaupt - nur noch im Kopf, die sich sportlichen Frotzeleien entladen. Heute ist man wieder "mitenand und durenand" wie Heidi Hofstetter sagt. Und darüber sind sich in diesem Film Historiker, Handballerinnen und Bürgermeister der Doppelstadt einig.


10:00 Bodenseegeschichten (45 Min.) (UT)
Salem – Kloster, Schloss, Eliteschule
(Erstsendung in SWR/SR: 03.06.2018)

Die Dokumentation begibt sich auf die Suche nach dem, was man den "Geist von Salem" nennen könnte – jenes Geheimnis, das einen Ort auszeichnet, der vor 800 Jahren von Zisterzienser Mönchen gegründet wurde, 1802 an die Markgrafen von Baden überging und 1920 um eine Schule mit einem bis heute herausragenden pädagogischen Konzept erweitert wurde. 800 Jahre lebendige Geschichte.

Bis heute bewahrt ein Museum die Erinnerungen an das klösterliche Leben. Was unter dem Leitspruch "Beten und Arbeiten – ora et labora" in Abgeschiedenheit und Askese begonnen hatte, entwickelte sich über die Jahrhunderte zu einem Imperium. Die fleißigen Mönche waren wirtschaftlich erfolgreich und ihre Äbte bewiesen ihre Macht und Unabhängigkeit mit prachtvollen Bauten und Inneneinrichtungen. Stuck bis in die Pferdeställe. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist Salem Stammsitz des Hauses Baden, durch dessen Ahnengalerie der heutige Stammhalter Erbprinz Bernhard führt. Stolz ist er, dass es gelungen ist, die Tradition der Mönche mit ihren Gärten und Weinbergen aufrecht zu erhalten und in den Gemäuern das Miteinander von Schlossherren, Handwerkern und Internatsschülern weiter zu führen. Sein Urgroßvater, Prinz Max von Baden, hatte 1920 mit seinem Vertrauten Kurt Hahn in Salem eine der ersten Reformschulen der Welt gegründet. Seither gilt sie als Ausbildungsstätte internationaler Nachwuchseliten.

Und da schließt sich der Kreis zum zisterziensischen Geist: Die Verbindung von "Kopf und Hand" ist bis heute eines der Prinzipen der Schule. "Erziehung zur Verantwortung" und das tägliche Miteinander verschiedener Kulturen – über 40 Nationen – prägen die Schüler. Eine Haltung, die sie vom Bodensee in die Welt tragen sollen. Natürlich fordert so ein geschichtsträchtiger Ort seinen Tribut: Er will bewahrt und gepflegt sein. 50 Millionen Euro hat das Land Baden-Württemberg für die aufwändige und liebevolle Restaurierung des barocken Juwels bereitgestellt. Die Hälfte der Renovierung ist mittlerweile geschafft. Salem präsentiert sich wieder in seiner Pracht – fast wie nach dem Wiederaufbau nach der Brandkatastrophe 1697.


10:45 Gartengeschichten (45 Min.) (HDTV, UT)
Grüner Wohnen
(Erstsendung in SWR/SR: 06.04.2018)

Grüner Wohnen ist hip – und Zimmerpflanzen sind absolut im Trend! Kein Cafe, kein Ladengeschäft ohne Topfpflanze. Die Gartengeschichten führen in Gärtnereien, die Zimmerpflanzen produzieren, zu professionellen Raumbegrünern und zu Menschen, die sich mit den passenden Gefäßen auskennen.

Themen:

Bizarre Gewächse mit ungewöhnlichem Lebensstil – Fleischfressende Pflanzen

Exotische Schönheiten für faule Zimmergärtner – Schmetterlingsorchideen

Grüne Raumkonzepte für Zuhause – Vertikales Grün

Ein schöner Garten bezaubert. Edel gestaltet oder bäuerlich-romantisch, mit Teich oder Terrasse – es gibt viele kleine Paradiese. Die Gartenbesitzer erzählen ihre Geschichten vom Pflanzen, Pflegen und Ernten, von kleinen Erfolgserlebnissen und vom großen Glück in ihrem grünen Wohnzimmer. Die Sendereihe "Gartengeschichten" besucht liebevoll gestaltete Privatgärten, gibt Tipps fürs Gärtnern, stellt Kräuterfrauen und ihre Rezepte vor. Sie richtet sich an Hobbygärtner, Garteninteressierte, Blumenliebhaber und Freunde der Natur. Durch die 45-minütigen Sendungen führt Volker Kugel, Direktor im Blühenden Barock Ludwigsburg.


11:30 Nur der Berg kennt die Wahrheit (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Deutschland / Österreich, 2011
(Erstsendung in Das Erste: 02.11.2012)

Rollen und Darsteller:
Johanna – Mira Bartuschek
Ferdinand – Xaver Hutter
Jörg – Bernhard Schir
Marlies – Lilian Klebow
Veronika – Julia Cencig
Veverl – Stella Butz
Emerenz – Angelika Rossaro
Toni – Simon Jung
Simon Wimmer – Franz Solar
Gidi – Gerhard Liebmann
Rudi Angerer – Peter Raffalt

Regie: Hartmut Griesmayr
Musik: Joe Mubare
Kamera: Rolf Greim

Die Tourismusexpertin Johanna ist wenig erfreut, als sie ein Werbekonzept für eine abgelegene Region in der Steiermark entwickeln soll. Ihre Freundin und Kollegin Marlies hingegen zeigt sich von dem Projekt hellauf begeistert und so übernimmt nicht Johanna, sondern Marlies den Auftrag. In dem berühmten Bergsteiger und Charmeur Ferdinand Plocher findet Marlies das ideale Zugpferd für die Kampagne. Dann aber kommt die junge Frau während einer Recherchereise in den Bergen ums Leben. Erschüttert und von Schuldgefühlen geplagt, reist Johanna in die Steiermark, um die Formalitäten zu regeln. Dabei stößt sie auf Hinweise, dass Marlies' tragischer Unfall sich möglicherweise anders abspielte als offiziell behauptet wird.

Die beiden Freundinnen Johanna (Mira Bartuschek) und Marlies (Lilian Klebow) sind beim österreichischen Tourismusverband darauf spezialisiert, Marketingkampagnen zu entwerfen. Als Johanna eine abgelegene Bergregion in der Steiermark als neues "Genussziel" vermarkten soll, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. Das eingefleischte Stadtkind kann mit Bergen, Bauernhöfen und Glockengeläut überhaupt nichts anfangen. Ihre Freundin und Kollegin Marlies hingegen liebt die Berge über alles und ist daher Feuer und Flamme, als sie auf Johannas Empfehlung hin den Zuschlag für das Projekt bekommt. Es gelingt ihr sogar, den weltberühmten Bergsteiger Ferdinand Plocher (Xaver Hutter) für die Kampagne zu gewinnen – wobei sie auch persönlichen Gefallen an dem charmanten Naturburschen findet. So scheint alles bestens: Johanna kann in Wien bleiben, während die quirlige Marlies sich zur Recherche in den Bergen tummelt. Bis Johanna die schockierende Nachricht erhält, dass ihre Freundin ums Leben gekommen ist. Fassungslos und von schweren Schuldgefühlen geplagt, reist sie in die Steiermark, um Marlies' Leichnam nach Hause zu bringen. Dort trifft sie auch Ferdinand wieder, der bei seinem Besuch in Wien zwar hemmungslos mit ihr geflirtet hatte, nun aber plötzlich auf Distanz geht.

Wie zuvor schon Marlies mietet Johanna ein Gästezimmer auf dem Almhof von Ferdinands Bruder Jörg (Bernhard Schir), einem verbitterten Eigenbrötler, der alleine für seine kranke Tochter Veverl (Stella Butz) sorgen muss. Die fortwährenden Streitigkeiten zwischen den ungleichen Brüdern machen Johanna misstrauisch. Auch sonst verdichten sich die Hinweise, dass Marlies' Kletterunfall sich anders abspielte als behauptet. Obwohl sie bei den Dorfbewohnern auf eine Mauer des Schweigens stößt, recherchiert sie unermüdlich weiter. Und wenngleich Ferdinand ihr dabei keine wirkliche Hilfe ist, kommen die beiden sich emotional näher. Je mehr Zeit Johanna mit dem passionierten Gipfelstürmer verbringt, desto mehr lernt sie die ehrfurchtgebietende, majestätische Bergwelt schätzen. So beginnt sie sich ausgerechnet in jenen Mann zu verlieben, der am meisten über die wahren Umstände des Todes ihrer Freundin zu wissen scheint.

Der mysteriöse Unfalltod einer jungen Frau, die lange schwelende Feindschaft zweier Brüder und die Geschichte einer aufkeimenden Liebe: Auf packende Weise verbindet das Drama "Nur der Berg kennt die Wahrheit" diese Handlungsstränge zu einem modernen Heimatfilm. Das Drehbuch von Brigitte Blobel ("Der letzte Patriarch") greift Motive aus Ludwig Ganghofers Bestseller "Der Edelweißkönig" auf und gibt ihnen ein zeitgemäßes Gewand. Die Hauptrollen spielen Mira Bartuschek, zuletzt in Gregor Schnitzlers Kinohit "Resturlaub" zu sehen und der aus Österreich stammende Publikumsliebling Xaver Hutter. Gedreht wurde "Nur der Berg kennt die Wahrheit" an Originalschauplätzen in Wien und im steirischen Salzkammergut.

Mira Bartuschek und Xaver Hutter spielen die Hauptrollen in diesem packenden Drama nach Motiven eines Romans von Ludwig Ganghofer.


13:00 odysso – Wissen im SWR (45 Min.) (HDTV, UT)
Vorsicht, Lebensgefahr!
WH von DO
Moderation: Dennis Wilms

Viele Menschen fürchten sich, Opfer von Terroranschlägen und Naturkatastrophen zu werden – obwohl die Wahrscheinlichkeit dafür relativ gering ist. Andere Lebensrisiken, etwa die Sturzgefahr im Haushalt oder Nebenwirkungen von Medikamenten, werden unterschätzt. Auch sterben Jahr für Jahr viele Menschen an Krankheiten, die auf eine ungesunde Lebensweise zurückzuführen sind. Wenn die negativen Folgen des Verhaltens weit in der Zukunft liegen, gelingt es leicht, sie zu verdrängen. "odysso" zeigt die wahren Risiken und größten Versicherungsirrtümer. Außerdem: Was treibt Menschen an, die sich bewusst in Lebensgefahr begeben?


13:45 Gesundheitsrisiko Ruhestand (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in RBB: 22.11.2017)


14:30 Der Meineidbauer (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Deutschland / Österreich, 2012
(Erstsendung in Das Erste: 27.09.2013)

Rollen und Darsteller:
Franz Bruckner – Günther Maria Halmer
Anna Sobek – Suzanne von Borsody
Ignaz – Max Tidof
Josef Puganig – Heikko Deutschmann
Marie Sobek – Josefina Vilsmaier
Toni Bruckner – Aaron Karl
Wirtin Ursula – Monika Gruber
Karl Bruckner – Miguel Herz-Kestranek
Kräutersepp – Hans von Borsody
Richter – Ralph Schicha
Rosi – Doris Plörer

Regie: Joseph Vilsmaier
Musik: Otto M. Schwarz
Kamera: Joseph Vilsmaier

Der wohlhabende Bauer Karl Bruckner und seine Verlobte Anna stehen kurz vor der Hochzeit, als Karl bei einem Autounfall ums Leben kommt. Während für Anna eine Welt zusammenbricht, nutzt Karls Stiefbruder Franz die Gelegenheit, um den familieneigenen Hof in seinen Besitz zu bringen. Er lässt Karls Testament, in dem Anna bedacht worden war, verschwinden und schwört einen Meineid, dass es nie ein Nachlassdokument gab. Anna wird vom Hof gejagt und verlässt mit ihrer kleinen Tochter das Dorf. Jahre später kehrt sie zurück, um endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen. Sie ahnt nicht, dass Franz zu allem fähig ist, um sein Geheimnis zu bewahren.

Schon lange sind der vermögende Bauer Karl Bruckner (Miguel Herz-Kestranek) und seine Verlobte Anna (Suzanne von Borsody) ein glückliches Paar. Nun wollen sie endlich heiraten. Karls verwitwetem Stiefbruder Franz (Günther Maria Halmer) ist Anna jedoch ein Dorn im Auge. Er glaubt fest daran, dass die alleinerziehende Mutter es nur auf Karls Besitz abgesehen hat. Immer wieder geraten die Brüder darüber in heftige Streitigkeiten, doch Karl lässt sich nicht beirren. Dann aber kommt er mitten in den Hochzeitsvorbereitungen bei einem Autounfall ums Leben. Für Anna bricht eine Welt zusammen. Franz nutzt derweil die Situation skrupellos aus, um sich den familieneigenen Bauernhof als Alleinerbe zu sichern: Er lässt Karls Letzten Willen, in dem Anna bedacht worden war, verschwinden und schwört vor Gericht einen Meineid, dass es nie ein Testament gab. Die mittellose Anna jagt er vom Hof. Im Dorf als habgierige Erbschleicherin verschrien, zieht sie mit ihrer Tochter Marie in die Stadt.

Zwölf Jahre später scheinen die alten Geschichten längst vergessen. Bis Anna überraschend nach Virgen zurückkehrt. Eigentlich will sie nur ihre inzwischen erwachsene Tochter Marie (Josefina Vilsmaier) nach Hause holen, die ohne Wissen ihrer Mutter eine Stelle in ihrem Heimatort angenommen hat. Aber mit der Ankunft kehren bei Anna auch die schmerzhaften Erinnerungen zurück. Sie fasst den Entschluss, Franz nach all den Jahren endlich zur Rechenschaft zu ziehen. Mit Unterstützung des Dorfpolizisten Josef (Heikko Deutschmann) beginnt sie Nachforschungen anzustellen. Vor allem der plötzliche Reichtum des einstigen Knechts Ignaz (Max Tidof) macht sie misstrauisch. Auch Marie versucht, durch ihre enge Freundschaft zu Franz' gleichaltrigem Sohn Toni (Aaron Karl) mehr über die damaligen Geschehnisse zu erfahren. Stück für Stück kommt die Wahrheit ans Licht. Franz wird immer mehr in die Enge getrieben. Doch Anna ahnt nicht, zu welchen Taten der Meineidbauer fähig ist, um die alten Geschichten ein für alle Mal zu begraben.

Ludwig Anzengrubers Volksstück "Der Meineidbauer" wurde mehrfach verfilmt, unter anderem 1956 mit Christiane Hörbiger und Hans von Borsody, der in einem kurzen Gastauftritt auch in der Neuverfilmung zu sehen ist, während seine Tochter Suzanne von Borsody neben Günther Maria Halmer die Hauptrolle spielt. Der mehrfach preisgekrönte Regisseur Joseph Vilsmaier, bekannt vor allem durch aufwendige Kinofilme wie "Comedian Harmonists" und "Nanga Parbat", inszeniert den Stoff als zeitgemäßes Drama über eine Frau, die gegen jede Chance für eine späte Gerechtigkeit kämpft. Neben der Regie zeichnet Vilsmaier auch für die eindrucksvolle Kameraarbeit verantwortlich. Gedreht wurde der Film an Originalschauplätzen in Osttirol. Regisseur Jospeh Vilsmaier inszenierte Ludwig Anzengrubers berühmtes Volksstück als packendes Familiendrama.


TAGESTIPP
16:00 Sport extra (75 Min.) (HDTV, UT)
Springreiten – Großer Preis von Stuttgart
Livesendung
LIVE,
Moderation: Lea Wagner
Reporter: Vanessa Sieck

Olympiasieger, Welt- und Europameister: Nur die besten Springreiter der Welt satteln beim Stuttgart German Masters. Beim Großen Preis von Stuttgart geht es für die Reiter nicht nur um den Sieg, sondern auch um wichtige Weltcup-Punkte für die Qualifikation zum Weltcupfinale. Der Große Preis ist mit 100.000 Euro und einem Auto für die Gewinnerin oder den Gewinner dotiert.


17:15 Die Montagsmaler (45 Min.) (HDTV, UT)
Lecker & Lustig – Lang & Wendig
Folge 12
(Erstsendung in SWR/SR: 25.09.2018)
Moderation: Guido Cantz


18:00 BW: SWR Aktuell (12 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


18:05 RP: Hierzuland (10 Min.) (HDTV, UT)
Die Burgstraße in Oberkail


18:12 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)


18:15 Ich trage einen großen Namen (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Ein Ratespiel mit Nachfahren berühmter Persönlichkeiten
Ratespiel
(Erstsendung in SWR/SR: 25.09.2016) Moderation: Wieland Backes

Die erste Persönlichkeit wurde durch ihr politisches Wirken berühmt. Dabei folgte sie vor allem ihrer christlichen Überzeugung. Der zweite große Name genoss zeitlebens den Ruf eines Frauenhelden und heiratete doch nur ein einziges Mal. Im Rateteam wagen sich heute Florian Weber, Susanne Fröhlich und Axel Brüggemann an die Lösung der Rätsel. Inka Schneider hilft als Lotsin weiter, wenn die drei nicht mehr weiterwissen.


18:45 BW: Treffpunkt (30 Min.) (UT)
Besenzeit

Bekannt im Land

RP: Rheinland-Pfalz von oben (UT)
Folge 2 von 2
(Erstsendung in SWR RP: 22.10.2017)

SR: sportarena


19:15 Die Fallers – Die SWR Schwarzwaldserie (30 Min.) (HDTV, UT)
Auf der Suche
Folge 989
Deutschland, 2018

Mitwirkende:
Wolfgang Hepp
Ursula Cantieni
Peter Schell

Regie: Dagmar von Chappuis

Eva versucht, ihren Ausrutscher mit Constantin zu verdrängen. Dass der sich seit besagtem Abend nicht mehr im Löwen hat blicken lassen, macht sie allerdings nervös. Evas Nerven liegen blank. Dann taucht Constantin Klumpp plötzlich im Löwen auf und bedrängt die Löwenwirtin massiv. Eva hat Angst!

Nachdem sich Uli und Leo per Handschlag einig geworden sind, gehört das Haus, in dem sich die Praxis von Kati und Monique befindet, nun tatsächlich dem Schönwalder Feuerwehrkommandanten. Für die beiden Freundinnen steht fest: Sie müssen sich ein neues Domizil suchen. Vorher jedoch sinnt Monique noch auf eine kleine Rache. Albert macht große Pläne: Seine neue App scheint der volle Erfolg zu werden. Er weiß, dass er damit den Durchbruch schafft und seine finanziellen Sorgen vergessen kann. Dann macht ihm ein kleiner Fahrradunfall einen Strich durch seinen Finanzplan und offenbart ein Geheimnis.


19:45 BW: SWR Aktuell (12 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktueller bericht am Sonntag (UT)


19:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)


19:59 das saarlandwetter (1 Min.) (HDTV, UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)

Geschichte & Entdeckungen


20:15 Spuren im Stein – Der Hunsrück (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in SWR/SR: 15.04.2018)

Wer hätte gedacht, dass der Hunsrück mal von einem Meer bedeckt gewesen ist, in dem räuberische Panzerfische unterwegs waren? Und wie kommt es, dass in feuerspeienden Lavaströmen Edelsteine wachsen konnten? In beeindruckenden Bildern erzählt der Film, wie vor 400 Millionen Jahren die Geschichte des Hunsrücks beginnt und wie die Geologie die Region bis heute prägt. Lena Ganschow und Sven Plöger gehen auf Entdeckungsreise, auf Spurensuche im Stein und stoßen dabei auf manche Überraschung. Wie beeinflussen die Quarzitrücken das Wetter und was hat das Edelsteingewerbe mit Satelliten im All zu tun? Die Biologin und der Meteorologe zeigen den Hunsrück aus einer ganz anderen Perspektive - ausgehend vom Boden unter unseren Füßen.

Geschichte & Entdeckungen


21:00 Spuren im Stein – Das Allgäu (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in SWR/SR: 22.04.2018)


21:45 BW: Sport im Dritten (45 Min.) (UT)

RP: Flutlicht (UT)

SR: aktuell


22:00 sportarena (30 Min.) (HDTV)
WH


22:30 Binger Comedy Nights (20 Min.) (UT)
Marco Rima – Höhenflüge

Marco Rima ist Schweizer und in der Schweiz ein absoluter Star. In Deutschland kennen ihn die Fans aus der legendären "Wochenshow". Oder als Lockvogel aus "Verstehen Sie Spaß?" Bei den Binger Comedy Nights geht der Vollblutkomiker auf "Höhenflüge"' und spielt die ganze Bandbreite seines Könnens aus. Mit Slapstick und Rollenwechseln und gespielten Szenen. Denn Marco Rima ist nicht einfach nur Comedian – er ist der Schauspieler unter den Comedians. Vor allem aber: unglaublich lustig.


22:50 Stuttgarter Kabarettfestival 2018 (30 Min.) (HDTV, UT)
Goldener Besen & Silberner Besen – Lennart Schilgen und Herr Schröder
(Erstsendung in SWR/SR: 01.06.2018)

Lachen mit den Stars von morgen – acht Künstler aus Comedy und Kabarett kämpfen jedes Jahr um die Trophäen des renommierten Wettbewerbs um den "Stuttgarter Besen". Der Goldene Besen 2018 ging an den Musik-Kabarettisten Lennart Schilgen, der mit Charme und Fingerspitzengefühl begeisterte. Den Silbernen Besen nahm der Vollblut-Pädagoge Herr Schröder mit ins heimische Klassenzimmer. Sie mussten sich einer fachkundigen Jury um die Star-Kabarettistin Sissi Perlinger stellen und das Publikum von sich überzeugen.


23:20 Professor Love (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
(How to make love like an Englishman)
Spielfilm Großbritannien / USA, 2014
(Erstsendung in Das Erste: 30.07.2018)

Rollen und Darsteller:
Richard – Pierce Brosnan
Olivia – Salma Hayek
Kate – Jessica Alba
Brian – Ben McKenzie
Piggott – Fred Melamed
Tim – Ivan Sergei
Gordon – Malcolm McDowell
Ernesto – Lombardo Boyar
Angela – Merrin Dungey
Jake – Duncan Joiner
Wendy – Lee Garlington
Alan – Robert Mailhouse
Cindy – Marlee Matlin

Regie: Tom Vaughan
Musik: Stephen Endelman, David Newman
Kamera: David Tattersall

Frauenschwarm Pierce Brosnan als Lebemann zwischen den bezaubernden Superstars Salma Hayek und Jessica Alba: Mit dieser unschlagbaren Erfolgsformel begeistert die romantische Komödie "Professor Love". Der schottische Regisseur Tom Vaughan, spätestens seit dem Welterfolg von "Love Vegas" ein Fachmann für das Genre, inszenierte die Culture-Clash-Komödie um einen Cambridge-Professor im sonnigen Kalifornien – dort, wo sich Verliebte per SMS umwerben und Sportler ins Literaturseminar gehen, um ein Stipendium zu bekommen. Natürlich darf es nicht an Seitenhieben auf die unterschiedlichen britisch-amerikanischen Gepflogenheiten und Klischees fehlen.

Die Romantik ist das große Thema des Literaturprofessors Richard (Pierce Brosnan) an der ehrwürdigen Universität von Cambridge. Außerhalb des Hörsaals widmet er sich – wie sein selbstverliebter Vater (Malcolm McDowell), ein berühmter Literaturwissenschaftler, ganz im Stile seines Lieblingsautors Lord Byron – kurzweiligen Amouren. Als die amerikanische Studentin Kate (Jessica Alba) ein Kind von ihm erwartet, gibt der ewige Junggeselle Richard sein Leben auf der Pirsch auf. Ihr zuliebe zieht der versnobte Brite sogar ins kalifornische Sonnenparadies Malibu, um in einem Strandhaus ein ebenso schönes wie monogames Familienleben zu führen. Gar nicht so einfach, denn schon beim ersten Kennenlernen von Kates bildschöner Schwester Olivia (Salma Hayek) war eine Anziehung zu spüren. Das Eheleben geht nur ein paar Jahre gut – allerdings nicht wegen ihm, sondern wegen Kate! Sie tauscht ihren gezähmten Schwerenöter gegen den gleichaltrigen Marketingkollegen Brian (Ben McKenzie) aus, der bald auch zu Hause Richards Platz einnimmt und ihn ins Poolhaus verdrängt. Um wenigstens bei seinem Sohn Jake (Duncan Joiner) bleiben zu können, ist Richard bereit, alles zu tun. Das muss er auch, denn die von seiner Überheblichkeit genervte Ausländerbehörde will ihn abschieben. Nur wenn Kate bei der entscheidenden Anhörung die glückliche Ehefrau spielt, besteht eine Chance auf die begehrte Greencard. Dass Richard ausgerechnet jetzt mit Olivia anbändelt, macht alles nur noch schlimmer.


00:50 Nuhr gerecht (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in Das Erste: 15.11.2018)


01:35 SWR3 Comedy Festival (30 Min.) (HDTV)
(Erstsendung in SWR/SR: 08.05.2018)

Mitwirkende: Mirja Boes
Christoph Sonntag
Oropax


02:05 Lena Liebkind live – "Russen Tourette" – untherapierbar lustig (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in HR: 12.12.2017)


02:50 Stuttgarter Kabarettfestival 2018 (30 Min.) (HDTV, UT)
Goldener Besen & Silberner Besen – Lennart Schilgen und Herr Schröder
WH
(Erstsendung in SWR/SR: 01.06.2018)


03:20 Binger Comedy Nights 2018 (30 Min.) (HDTV, UT)
Begge Peder und Heißmann & Rassau
WH von DI
(Erstsendung in SWR/SR: 13.11.2018)


03:50 Rosemie Warth in kabarett.com (45 Min.) (HDTV)
WH von DI


04:35 Die Pierre M. Krause Show (30 Min.) (HDTV)
Folge 549
WH von DI
(Erstsendung in SWR/SR: 13.11.2018)

SWR3 Latenight


05:05 New Pop Festival 2018 – Alma (45 Min.) (HDTV)


05:50 – 06:00 Reisetipp Südwest (10 Min.) (HDTV, UT)
Radwandern – Von der Eifel an die Mosel
(Erstsendung in SWR: 05.06.2018)

*

Montag, 19. November 2018


06:00 Verrückt nach Meer (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 94 von 120
Dokumentationsserie Deutschland, 2013
(Erstsendung in Das Erste: 11.12.2013)


06:50 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.) (HDTV)
(Erstsendung in Das Erste: 19.11.1998)


Planet Schule
07:05 ¡Pregunta ya! (10 Min.) (HDTV, UT)
La migracion
Folge 19 von 28
(Erstsendung in WDR: 09.11.2016)

Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und Schweden haben ihre Fragen zur Spanisch sprechenden Bevölkerung gestellt. Warum leben so viele Menschen aus Lateinamerika in Miami? Was hat sie dorthin verschlagen? Ist Rassismus ein Thema? "Planet Schule" trifft junge Menschen aus Mexiko und Miami, die Antworten liefern. Victor zum Beispiel weiß viel über das Auswandern. Er arbeitet als Freiwilliger an der Grenze zwischen Mexiko und den USA.


Planet Schule
07:15 ¡Pregunta ya! (10 Min.) (HDTV, UT)
Folge 20 von 28
(Erstsendung in WDR: 09.11.2016)

El futuro handelt von der Zukunft. Mexiko-Stadt ist eine umweltverschmutzte Stadt, in der es viele Autos gibt. Es gibt jedoch auch viele Initiativen, die die Umwelt schützen und verbessern wollen. Tika trifft die Gründer von Azotea verde, einem Garten auf einem Dach in Mexiko-Stadt. Junge Menschen aus den USA erzählen Tika von ihren Traumberufen.


Planet Schule
07:25 ¡Pregunta ya! (10 Min.) (HDTV, UT)
La escuela en Cuba
Folge 21 von 28
(Erstsendung in WDR: 07.11.2016)

Tika Lahne besucht eine Zirkusschule in Kuba. Sie stellt den Schülerinnen und Schülern Fragen: Wie sind ihre Lehrer? Was sind ihre Lieblingsfächer? Und welche Pläne haben sie für die Zukunft? Die Schüler zeigen Tika Lahne einstudierte Nummern und lassen sie auch selbst probieren.


07:35 Rotterdam, da will ich hin! (30 Min.) (HDTV, UT)
WH von SA
(Erstsendung in SWR/SR: 22.04.2017)

Moderation: Simin Sadeghi


08:05 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Freund und Helfer
Folge 832
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung in Das Erste: 13.11.2018)

Rollen und Darsteller:
Richard Noll – Heikko Deutschmann
Vera Bader – Claudia Wenzel
Ralf Keller – Patrick von Blume
Klaus Scheffler – Klaus Dieter Bange
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Jakob Heilmann – Karsten Kühn
Miriam Schneider – Christina Petersen
Kris Haas – Jascha Rust
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Maria Weber – Annett Renneberg
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Linda Schneider – Isabel Varell

Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge
Musik: Oliver Kranz, Carsten Rocker, Anselm Kreuzer
Kamera: Kai-Uwe Schulenberg

Dr. Maria Weber hört im Park einem Chor zu, als plötzlich ein Chormitglied stürzt und sie Erste Hilfe leistet. Was zunächst wie ein harmloser Armbruch aussieht, hat tiefergehende Ursachen: Chorfrau Alma Bachmann leidet an einem Akustikusneurinom, einem Tumor des Hörnervs. Aufgrund seiner Lage ist der eigentlich gutartige Tumor lebensbedrohlich. Eine Operation ist unvermeidlich, doch Alma will sich nicht operieren lassen. Bei dem Eingriff besteht die Gefahr, dass sie ihr Gehör verliert. Dann könnte sie nicht mehr singen und würde ihre einzige Freude im Leben verlieren.

Für die neu gegründete Stiftung zu Ehren des verstorbenen Klinikchefs Prof. Gernot Simoni haben seine Witwe Ingrid Rischke, Klinikdirektor Dr. Roland Heilmann und Verwaltungschefin Sarah Marquardt eine Benefiz-Radtour organisiert. Dabei kommt es zum Wiedersehen zwischen Dr. Heilmann und seinem Freund und früheren Kollegen Dr. Achim Kreutzer. Als die beiden bei der Radtour von der Strecke abkommen, ahnen sie nicht, welche Folgen das haben wird.


08:50 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Folge 108 von 214
(Erstsendung in Das Erste: 09.04.2009)


09:40 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 261 von 289
(Erstsendung in Das Erste: 03.11.2015)

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


10:30 Russlands kaltes Herz (45 Min.)
Eine Sommerreise auf dem Ob
Folge 1 von 2
(Erstsendung in SWR/SR: 13.11.2005)


11:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV, UT)
Gesunde Zähne, gesunder Körper – Forschung im Mund
(Erstsendung in SWR/SR: 25.05.2018)

Ein strahlendes Lächeln. Schöne Zähne. Positive Ausstrahlung. Die Zähne sind Symbol eines gesunden Menschen. Dabei sind sie ein Leben lang extremen Belastungen ausgesetzt. Wer schlechte oder kaputte Zähne hat, dem bleibt der häufige Besuch beim Zahnarzt nicht erspart. Aber wie viel Einfluss hat man überhaupt auf die Zähne? Wie viel Pflege muss sein? Welche Zahnpflegeregeln sind längst als Mythen entlarvt und schaden den Zähnen eher?

Inzwischen ist klar: Behandelt man seine Zähne richtig, dann kann man damit vielen Krankheiten vorbeugen. Denn an den Zähnen hängt der ganze Mensch. Kranke Zähne und krankes Zahnfleisch haben großen Einfluss auf den Körper. "Planet Wissen" zeigt, dass man sehr viel tun kann, um seine Zähne zu schützen, wie man seine Zähne nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse richtig behandelt und fragt, ob man vielleicht bald echte Zähne im Mund nachwachsen lassen kann.


12:15 Sag die Wahrheit (45 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 8
Rateshow
(Erstsendung in Das Erste: 16.06.2017) Moderation: Michael Antwerpes

Rateteam: Kim Fisher
Ursula Cantieni
Pierre M. Krause
Smudo
Jan Hofer


13:00 Quizduell-Olymp (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in Das Erste: 15.07.2016)

Moderation: Jörg Pilawa


13:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)
Folge 129
Wissensquiz
(Erstsendung in SWR/SR: 19.06.2017)
Moderation: Florian Weber

Rateteam: Enie van de Meiklokjes
Bodo Bach
Alice Hoffmann
Wigald Boning


14:15 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
50 Jahre LGB – Wie die Bahn in den Garten kam
Folge 943
WH von FR


14:45 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
6 PS zum Überleben – mit der Motorlore durchs Wattenmeer
Folge 767
(Erstsendung in SWR/SR: 22.07.2012)


TAGESTIPP
15:15 Der leckerste Teller (45 Min.) (HDTV, UT)
Gefüllt, Gerollt, Rouladen
Folge 1 von 10
Wiederholung samstags um 15.45 Uhr ab 24.11.18

Drei Paare, drei Hauptzutaten und ein Motto

Neue SWR Kochsendung "Der leckerste Teller" mit Spitzenkoch Simon Tress Drei Paare aus dem Südwesten treten in "Der leckerste Teller" zu einem kulinarischen Wettstreit an. Die Grundlage: ein Motto und je eine Kochbox mit den gleichen drei Hauptzutaten, ausgesucht von Bio-Spitzenkoch Simon Tress. Er garniert die Koch-Challenge um das leckerste Tellergericht mit würzigen Kommentaren. Die erste Folge ist am Montag, 19. November 2018, um 15:15 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen, weitere Folgen jeweils montags bis freitags ebenfalls um 15:15 Uhr. "Der leckerste Teller" ist eine Produktion von "Good Times" im Auftrag des SWR.

In Stuttgart tritt Heidemarie Beutel-Fizun (56) gemeinsam mit ihrer Tochter Franziska König den Kochwettstreit an. Die beiden sind schon lange ein eingespieltes Team und verleihen ihren Gerichten eine eigene Note: das Kochbuch dient nur noch der Inspiration. Das Ehepaar Roman Benkart (34) und Andrea Benkart (31) aus Nürtingen will ebenfalls beweisen, wie es um sein Kochtalent steht. Für beide ist gesunde Ernährung sehr wichtig, so bauen sie ihr Gemüse im eigenen, kleinen Gewächshaus an. Außerdem treten in dieser Folge die beiden Freundinnen Jasmin Rentschler (31) und Johanna Wagner (29) aus Pliezhausen an. Die beiden kochbegeisterten Frauen tauschen schon lange Rezepte aus, stehen nun aber zum ersten Mal gemeinsam in der Küche. Wer bereitet "den leckersten Teller" zu?

Die Herausforderung am Herd für Hobbyköchen aus dem Südwesten Drei Paare, drei Hauptzutaten und ein Motto von Spitzenkoch Simon Tress. Welches Koch-Duo präsentiert das leckerste Tellergericht und welches schmeckt am besten? Drei Paare, alle aus dem Südwesten, treten in jeder Folge zu einem kulinarischen Wettstreit an. Drei Mal treffen sich die Paare und bekochen sich gegenseitig. Die Grundlage: ein Motto und je eine Kochbox mit den gleichen drei Hauptzutaten. Liebevoll ausgesucht und zusammengestellt von TV-Spitzenkoch Simon Tress. Alle drei Paare erhalten das Koch-Motto als Videobotschaft gemeinsam am Vorabend, lernen sich schon mal kennen und öffnen gemeinsam die Kochbox.

Ab dem nächsten Tag bleibt es spannend: Wer setzt dieses Motto am kreativsten und vor allem leckersten um und zaubert aus den Zutaten ein ansprechendes Tellergericht? Wer macht den leckersten Teller? Garniert wird die fröhliche Koch-Challenge mit Kommentaren von Spitzenkoch Simon Tress und allerlei Wissenswertem über die regionalen Zutaten sowie Tipps und Tricks bei der Zubereitung. "Der leckerste Teller" ist eine Produktion der Good Times Fernsehproduktion im Auftrag des SWR.

Folgen im SWR Fernsehen vom 19.11.2018 – 23.11.2018:

"Der leckerste Teller -- Gefüllt, gerollt: Rouladen", Montag, 19.11., 15:15 Uhr

"Der leckerste Teller -- Gepackte Taschen: Weißkraut, Chili, Dinkelmehl", Di., 20.11., 15:15 Uhr

"Der leckerste Teller -- Lecker vom Land: Sauerkraut, Kartoffeln,
Kümmel ", Mi., 21.11., 15:15 Uhr

"Der leckerste Teller -- Lust auf Fleisch: Flank, Koriander, Sellerie", Donnerstag, 22.11., 15:15 Uhr

"Der leckerste Teller -- Fisch & Lecker", Freitag, 23.11., 15:15 Uhr

Die Folgen werden ab 24.11.18 samstags um 15.45 Uhr wiederholt.

"Der leckerste Teller" ab 19. November täglich um 15.15 Uhr im SWR Fernsehen


16:00 BW: SWR Aktuell (4 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


16:04 BW: Baden-Württemberg Wetter (1 Min.) (HDTV, UT)


16:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV)

Der SWR Nachmittag

Ausführlichere Informationen zur Sendung
unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee
Moderation: Martin Seidler

Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.

Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mit raten.


17:00 BW: SWR Aktuell (5 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


17:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV) (VPS: 16:05)
Der SWR Nachmittag


18:00 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (12 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)

SR: aktuell


18:10 RP: Rheinland-Pfalz Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


18:12 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)


18:15 BW: MENSCH LEUTE (30 Min.) (UT)
Der Knastarzt – ein Job hinter Gittern

Dr. Hans-Georg Schwarzer ist eigentlich Arbeitsmediziner. Als Gefängnisarzt in der JVA Rohrbach ist er allerdings Psychiater, Orthopäde und Internist in einem. Viele seiner Patienten sind psychisch auffällig oder drogensüchtig. Fast täglich steht Dr. Schwarzer vor schwierigen Entscheidungen – hinter Gittern ist nichts wie draußen. Klagt ein Insasse über starke Schmerzen und muss zum Facharzt gefahren werden, bedeutet dies einen riesigen logistischen Aufwand. Der Gefängnisarzt muss genau einschätzen, wann dieser Aufwand nötig ist. Alltag kann für Dr. Schwarz aber auch bedeuten, Gefangene zu versorgen, die versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Oder wenn in flagranti erwischte Einbrecher hemmungslos schluchzen, weil ihre Familien nicht wissen, dass sie jetzt in U-Haft sitzen. Dr. Schwarzer hat jeden Tag mit Widrigkeiten zu kämpfen, die ein "normaler" Arbeitsmediziner in der Form nicht kennt. Die Reportage gibt Einblicke in eine Parallelgesellschaft, die hinter hohen Mauern meist im Verborgenen liegt.

RP: MENSCH LEUTE (UT)
Der Knastarzt – ein Job hinter Gittern

Dr. Hans-Georg Schwarzer ist eigentlich Arbeitsmediziner. Als Gefängnisarzt in der JVA Rohrbach ist er allerdings Psychiater, Orthopäde und Internist in einem. Viele seiner Patienten sind psychisch auffällig oder drogensüchtig. Fast täglich steht Dr. Schwarzer vor schwierigen Entscheidungen – hinter Gittern ist nichts wie draußen. Klagt ein Insasse über starke Schmerzen und muss zum Facharzt gefahren werden, bedeutet dies einen riesigen logistischen Aufwand. Der Gefängnisarzt muss genau einschätzen, wann dieser Aufwand nötig ist. Alltag kann für Dr. Schwarz aber auch bedeuten, Gefangene zu versorgen, die versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Oder wenn in flagranti erwischte Einbrecher hemmungslos schluchzen, weil ihre Familien nicht wissen, dass sie jetzt in U-Haft sitzen. Dr. Schwarzer hat jeden Tag mit Widrigkeiten zu kämpfen, die ein "normaler" Arbeitsmediziner in der Form nicht kennt. Die Reportage gibt Einblicke in eine Parallelgesellschaft, die hinter hohen Mauern meist im Verborgenen liegt.

SR: Brisant (UT)
Boulevard Magazin


18:45 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)

RP: Landesschau (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


18:50 Wir im Saarland – Grenzenlos (30 Min.) (HDTV)


19:20 aktueller bericht (37 Min.) (HDTV, UT)


19:30 BW: SWR Aktuell (27 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)


19:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (UT)

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Der Gesundheitscoach (45 Min.) (HDTV, UT)
Schulterschmerzen – was nun?
Folge 4 von 8

Es ist das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers: das Schultergelenk – und deshalb ist es auch besonders gefährdet. Denn höhere Beweglichkeit bedeutet auch größere Instabilität. Mehr als zehn Prozent der Deutschen klagen über Schulterschmerzen. Das reicht von Verspannungen, Entzündungen bis hin zu Verschleiß, Sehnenrissen und Knochenabbrüchen. Die Medizin kann wirksam helfen und nicht immer ist gleich eine Operation notwendig. SWR Gesundheitscoach Dr. med. Lothar Zimmermann begleitet Patienten, erläutert Risikofaktoren und zeigt medizinische Behandlungsmethoden.

Die Lebensfreude der aktiven 72-jährigen Christiane Hack ist schon seit Jahren getrübt. Schon im Alltag stark eingeschränkt, kann die ehemalige Pflegeheimleiterin nicht einmal mehr ihrer größten Leidenschaft, dem Wandern, nachgehen. Der fortgeschrittene Verschleiß ihres rechten Schultergelenks bereitet Frau Hack einfach zu große Schmerzen. Rüdiger Elsässer hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: LKW-Fahren. Doch das fällt dem 52-Jährigen immer schwerer. Seine linke Schulter schmerzt in jeder Kurve oder beim Beladen seines LKWs. Die Untersuchung durch den Schulterspezialisten zeigt: Arthrose, also Verschleiß des Knochens – und zusätzlich eine angerissene Bizepssehne. Eine Operation ist unumgänglich und damit auch eine mehrwöchige Heilungsphase, in der die Schulter schrittweise in der Physiotherapie wieder mobil wird.

Bei Abiturient Julian Hauswirth ist es der Sport, der seine Schulter zum Fall für den Chirurgen gemacht hat. Beim Volleyball wollte der 19-Jährige einen Sturz abfangen, dabei ist die Schulter ausgekugelt. Die Knorpelstruktur wurde verletzt und kann nur mit einer Operation korrigiert werden – sonst springt die Schulter immer wieder aus dem Gelenk, bisher weitere zwei Mal! Sport ist so kaum mehr möglich. In welchen Fällen muss bei Schulterschmerzen operiert werden? Wie schnell ist die Schulter danach wieder einsatzfähig? Und wie kann man Schulterverschleiß vorbeugen? Der Arzt und Journalist Dr. med. Lothar Zimmermann hat Schulterschmerz-Patienten über Monate begleitet, stand ihnen fachlich und menschlich zur Seite.


21:00 Die Ernährungs-Docs (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in NDR: 09.01.2017)

Essen als Medizin – in der Fortsetzung dieses einzigartigen Fernsehformats wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, alle erfahrene Mediziner, wollen mit gezielten Ernährungs-Strategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen. Ob Kniearthrose, Divertikulose oder Reflux – an Bord einer "Hausboot-Praxis" mitten in der Stadt zeigt dieses Coaching-Format, wie mit speziellem Essen schon innerhalb weniger Monate oft mehr erreicht werden kann als mit Tabletten.

Essen als Medizin – in der Fortsetzung dieses einzigartigen Fernsehformats wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, alle erfahrene Mediziner, wollen mit gezielten Ernährungs-Strategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen. In dieser neuen Folge von "Die Ernährungs-Docs" kommt Gunda G. an Bord. Die 59-Jährige leidet an starker Arthrose in beiden Knien – schlimm für die Profi-Tanzlehrerin aus dem Nordseebad Wremen, die sich beim Einkaufen manchmal schon von ihrem Mann im Rollstuhl schieben lässt. Bei einem operativen Eingriff wurden die Gelenke von innen gespült und der angegriffene Knorpel geglättet. Gebracht hat es praktisch nichts. "Kein Wunder", sagt Jörn Klasen, "Studien belegen, dass die Kniespiegelung nur Geld kostet, aber keinen langfristigen Erfolg verspricht." 15 Kilo müssen runter, sagt der Doc. Und: Gunda G. soll auf entzündungs-hemmende Lebensmittel setzen, unter anderem auf Hagebutte, die nach neuesten Forschungen den Knorpelzerfall bremsen soll. Kann die Wremerin weiter tanzen?

Oder muss sie doch wieder unters Messer und sich künstliche Kniegelenke einsetzen lassen? Frank B. aus Boltenhagen leidet unter einer Volkskrankheit: Divertikulose. Dabei handelt es sich um Ausstülpungen in der Darmwand und diese sind bei ihm entzündet. Die Folge: Fieber, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung. "Sie hatten ja schon einen starken Schub," sagt Anne Fleck, "und bei einem weiteren Schub droht ein Darmverschluss oder sogar ein lebensbedrohlicher Darmdurchbruch." Frank B. lernt nun, was er essen darf. Und vor allem was nicht: unzerkaute Stückchen sind für ihn eine große Gefahr. Auf seine geliebten Mohnbrötchen soll er ab sofort verzichten, denn wenn der Mohn in einem Divertikel hängen bleibt, kann er sich entzünden. Auch Nüsse oder Sonnenblumenkerne sind ein Risiko. Ballaststoffreich soll er sich ernähren und vor allem mehr Zeit fürs Essen nehmen. Und dann verordnet die Ärztin ihm noch den "Kautrainer": drei Monate lang soll der 48-jährige jeden Morgen ein altes Brötchen mit Leinöl und Joghurt zerkauen. Schließlich kommt eine junge Frau aufs Praxisboot, die ein für ihr Alter ungewöhnliches Leiden hat: Sodbrennen. Das ist nicht nur unangenehm, sondern die aufsteigende Magensäure verätzt die Speiseröhre und kann so zu Krebs führen.

Bei Sandy M. hat der Reflux eine klare Ursache: Als Baby kam sie mit einer missgebildeten Speiseröhre zur Welt. Seit zwei Jahren nimmt die 18-jährige Säureblocker, aber die können das Sodbrennen nur eindämmen und haben starke Nebenwirkungen. "Diese Medikamente lösen Osteoporose aus, Knochenschwund", erklärt Matthias Riedl, "wenn Sie die ein Leben lang weiter nehmen, hätten Sie am Ende 20.000 Stück geschluckt." Das Ernährungsprotokoll zeigt, dass die Pinnebergerin vieles falsch macht: Stracciatella-Joghurt enthält zu viel Zucker, Orangensaft oder Kiwis sind zu säurehaltig, Weißmehl generell nicht gut. Der Doc geht aufs Ganze: Schon mit Beginn der Ernährungs-Therapie soll Sandy M. den Säureblocker einfach weg lassen – wird die Schülerin die Umstellung schaffen?


21:45 BW: SWR Aktuell (15 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


22:00 Sag die Wahrheit (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 498
Rateshow Moderation: Michael Antwerpes

Rateteam: Kim Fisher
Pierre M. Krause
Ursula Cantieni
Smudo

Wer mit Donald Duck aufgewachsen ist, der kennt diese einzigartige Stimme, dieses Quaken, das Deutsch sein soll und das nur die echten Fans verstehen. Der Mann, der diese Entensprache quasi erfunden hat, ist unter drei Kandidaten zu erraten. Und dann kommt eine Brotexpertin ins Sag-die-Wahrheit-Studio. Sie mahlt Mehl, setzt eigenen Sauerteig an und backt aus Emmer, Einkorn, Dinkel, Roggen und vielen anderen Getreiden ihr köstliches Brot.


22:30 Die Montagsmaler (45 Min.) (HDTV, UT)
Lecker & Lustig – Lang & Wendig
Folge 12
WH von SO
(Erstsendung in SWR/SR: 25.09.2018)

Moderation: Guido Cantz


23:15 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 89
Wissensquiz
(Erstsendung in SWR/SR: 20.07.2015) Moderation: Florian Weber

Rateteam: Enie van de Meiklokjes
Bodo Bach
Alice Hoffmann
Guido Cantz


23:45 Die Quiz-Helden – Wer kennt den Südwesten? (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 85

Moderation: Jens Hübschen


00:30 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 223
(Erstsendung in Das Erste: 25.05.2018)

Moderation: Alexander Bommes


01:15 Stadt – Land – Quiz (45 Min.) (HDTV, UT)
WH von SA
(Erstsendung in SWR: 19.05.2018)

Das Städteduell im Südwesten


02:00 Sag die Wahrheit (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 498
Rateshow
WH Moderation: Michael Antwerpes

Rateteam: Kim Fisher
Pierre M. Krause
Ursula Cantieni
Smudo


02:30 Die Montagsmaler (45 Min.) (HDTV, UT)
Lecker & Lustig – Lang & Wendig
Folge 12
WH von SO
(Erstsendung in SWR/SR: 25.09.2018)

Moderation: Guido Cantz


03:15 strassen stars (30 Min.) (HDTV, UT)
Folge 479
(Erstsendung in HR: 14.10.2018)


03:45 Dings vom Dach (135 Min.) (HDTV, UT)
Die Rateshow um geheimnisvolle Gegenstände
Folge 398
Rateshow
(Erstsendung in HR: 19.11.2018)
Moderation: Sven Lorig

Rateteam: Yared Dibaba
Susanne Pätzold
Ruth Moschner
Matze Knop


04:30 BW: Die Quiz-Helden – Wer kennt den Südwesten? (45 Min.) (UT)
Folge 85
WH

Moderation: Jens Hübschen

RP: Die Quiz-Helden – Wer kennt den Südwesten? (UT)
Folge 85
WH

Moderation: Jens Hübschen

SR: SR Memories – Sommerhits
(Erstsendung in SR: 02.05.2018)


04:40 SR Memories – Hits der 90er (10 Min.) (HDTV)
(Erstsendung in SR: 21.02.2018)


04:50 Wir im Saarland – Grenzenlos (30 Min.) (HDTV)
WH


05:15 BW: Stadt – Land – Quiz (45 Min.) (HDTV, UT)
WH von SA
(Erstsendung in SWR: 19.05.2018)

Das Städteduell im Südwesten

RP: Stadt – Land – Quiz (HDTV, UT)
WH von SA
(Erstsendung in SWR: 19.05.2018)

Das Städteduell im Südwesten


05:20 – 06:00 aktueller bericht (40 Min.) (HDTV, UT)

*

Dienstag, 20. November 2018


06:00 BW: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (27 Min.) (UT)
WH von MO

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)
WH von MO

SR: Brisant (UT)
Boulevard Magazin
WH von MO


06:27 BW: Rheinland-Pfalz Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)
WH von MO

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (HDTV, UT)
WH von MO


06:30 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (27 Min.) (UT)
WH von MO

RP: SWR Aktuell Baden-Württemberg (UT)
WH von MO

SR: Wir im Saarland – Saar nur!
WH von FR


06:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)
WH von MO

RP: Baden-Württemberg Wetter (HDTV, UT)
WH von MO


Planet Schule
07:00 Krieg der Träume (30 Min.) (HDTV, AD, UT)
Überleben
Folge 1 von 8

Sommer 1918. Seit vier Jahren tobt der Erste Weltkrieg. Lange waren die Fronten festgefahren, Hunderttausende sind in dem brutalen Stellungskrieg gefallen. Doch seit dem Kriegseintritt der Amerikaner 1917 haben sich die Alliierten Vorteile erkämpft. Im Herbst 1918 ist eine deutsche Niederlage nicht mehr abzuwenden: Deutschland kapituliert. Am 11. November tritt der Waffenstillstand in Kraft.


Planet Schule
07:30 Frage trifft Antwort (2 Min.) (HDTV, UT)
Was macht ein Sounddesigner?
(Erstsendung in SWR/SR: 19.06.2015)

Stefan ist Sounddesigner beim SWR Jugendradio "DASDING". Sein Job ist es, originelle Toneffekte und Soundcollagen zu erzeugen. Stefan kann mit Tönen und Effekten nahezu alles simulieren, von Tropfsteinhöhlen bis zu Autorennen.


Planet Schule
07:32 Frage trifft Antwort (3 Min.) (HDTV, UT)
Was macht ein Regisseur?
(Erstsendung in SWR/SR: 19.06.2015)

Juri ist Regisseur bei einer der Doku-Soap. Mit seinem Team begleitet er eine Schülerin bei einem Krankenhauspraktikum. Ein aufregender Tag, den Juri mit den richtigen Bildern in Szene setzen muss – denn seine Geschichte soll spannend, interessant und unterhaltsam sein.


07:35 BW: MENSCH LEUTE (30 Min.)
WH von MO

RP: MENSCH LEUTE
WH von MO

SR: Wir im Saarland – Grenzenlos
WH von MO


08:05 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)
WH von MO

RP: Landesschau (UT)
WH von MO

SR: das saarlandwetter (UT)
WH von MO


08:10 aktueller bericht (40 Min.) (HDTV, UT)
WH von MO


08:50 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, UT)
Eine Frage der Moral
Folge 478
Fernsehserie Deutschland, 2010
(Erstsendung in Das Erste: 15.06.2010)

Rollen und Darsteller:
Caro Strehle – Sandra S. Leonhard
Arne Kondmann – Paul Maaß
Steffen Frahm – Moritz Lindbergh
Freddy Kerr – Luca Zamperoni
Jakob Heilmann – Karsten Kühn
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Isabel Dahl – Denise Zich
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Schwester Yvonne – Maren Gilzer
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk

Regie: Hans Werner
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Frank Buschner, Christoph Poppke

Der tätowierte Rockmusiker Arne Kondmann wird mit unspezifischen Symptomen in die Sachsenklinik eingeliefert. Dr. Philipp Brentano und Dr. Roland Heilmann diagnostizieren eine Hepatitis B, Arnes Leber ist schwer angegriffen. Auf der Suche nach Ursachen für die Infektion, entdeckt Roland eine entzündete Tätowierung an Arnes Arm. Zu Rolands Verblüffung taucht Caro Strehle, die Freundin seines Sohnes Jakob, bei Arne Kondmann auf. Wie sich heraus stellt, hat sie sein Tattoo gestochen und befürchtet nun, dass Arne sich in ihrem Studio infiziert haben könnte. Was Roland nicht ahnt: Caro ist nicht nur aus beruflichen Gründen besorgt um Arnes schlechten Zustand. Als klar wird, dass Arne eine neue Leber braucht, bietet sich Caro als Lebendspender an. Da das Gesetz dafür eine emotional starke Bindung vorschreibt, gesteht Caro, dass sie eine Affäre mit Arne hat. Jakob Heilmann ist tief getroffen.

Steffen Frahm, der Gesundheitsdezernent der Stadt Leipzig, muss mitentscheiden, ob in der Uniklinik eine Abteilung für Naturheilkunde installiert wird. Dafür muss er einen Berg Akten durcharbeiten und ist genervt, als seine Lebensgefährtin Yvonne Habermann Dr. Kathrin Globisch anbietet, auf Kathrins Tochter Hanna aufzupassen. Ein Kind im Haus kann er jetzt nicht gebrauchen. Doch dann entdeckt Frahm in Kathrin nicht nur eine Gesprächspartnerin zum Thema Naturheilkunde.


09:35 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Folge 109 von 214
(Erstsendung in Das Erste: 14.04.2009)


10:25 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 262 von 289
(Erstsendung in Das Erste: 04.11.2015)

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


11:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV, UT)
Homo Digitalis – Virtuelle Realität im Alltag
(Erstsendung in SWR/SR: 12.06.2018)

Mensch und Maschine verschmelzen und Homo sapiens erreicht dadurch eine neue Stufe der Evolution: Das ist die Vision der Transhumanisten. Sie glauben an den Fortschritt und den grundsätzlichen Nutzen von Technik und hoffen, dass die Grenzen der Menschheit in naher Zukunft gesprengt werden. Dafür lassen sie sich Computerchips unter die Haut spritzen und träumen von leistungsfördernden Prothesen und Implantaten. Wäre es nicht auch erstrebenswert, dass die Menschen klüger, kräftiger und gesünder wären? Kritiker fürchten allerdings, dass dadurch der Druck zur Optimierung des Menschen wächst.

Trotzdem arbeiten viele der großen High-Tech-Unternehmen daran, Mensch und Maschine zu verbinden. Visionäre wie der Chefingenieur von Google, Ray Kurzweil, sagen, dass wir bald sogar die Sterblichkeit überwinden können. Der Milliardär Elon Musk arbeitet mit seiner Firma Neuralink an der Verbindung zwischen Gehirn und Computer. Und Facebook möchte es seinen Usern in naher Zukunft ermöglichen, per Gedanken zu tippen. Steht die Menschheit also kurz vor dem ersten "künstlichen" Evolutionssprung? "Planet Wissen" zeigt, was es für spannende Zukunftsvisionen gibt und fragt: Wie realistisch sind sie?


12:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 222
(Erstsendung in Das Erste: 24.05.2018)

Moderation: Alexander Bommes


13:00 Quizduell-Olymp (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in Das Erste: 29.07.2016)

Moderation: Jörg Pilawa


13:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 130
Wissensquiz
(Erstsendung in SWR/SR: 26.06.2017) Moderation: Florian Weber

Rateteam: Enie van de Meiklokjes
Bodo Bach
Alice Hoffmann
Wigald Boning


14:15 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
200 Jahre Dampfeisenbahn in Leeds
Folge 772
(Erstsendung in SWR/SR: 26.08.2012)


14:45 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
Irlands dampfende Vergangenheit
Folge 790
(Erstsendung in SWR/SR: 06.07.2013)


15:15 Der leckerste Teller (45 Min.) (HDTV, UT)
Gepackte Taschen
Folge 2 von 10


16:00 BW: SWR Aktuell (4 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


16:04 BW: Baden-Württemberg Wetter (1 Min.) (HDTV, UT)


16:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV)

Der SWR Nachmittag

Ausführlichere Informationen zur Sendung
unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee
Moderation: Martin Seidler

Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.

Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mit raten.


17:00 BW: SWR Aktuell (5 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


17:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV) (VPS: 16:05)
Der SWR Nachmittag
Das tägliche Servicemagazin
Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee Moderation: Martin Seidler

Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz


18:00 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (12 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)

SR: aktuell


18:10 RP: Rheinland-Pfalz Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


18:12 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)


18:15 BW: natürlich! (30 Min.) (UT)
Natur und Umwelt im Südwesten

"natürlich!" – das Umwelt- und Naturmagazin für den Südwesten – macht Lust auf Natur, bietet faszinierende Einblicke, gibt nützliche Tipps und beschäftigt sich auch mit dem, was das Ökosystem bedroht. Jede Woche präsentieren Axel Weiß und Ulrike Nehrbaß den Zuschauern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz spannende und erstaunliche Geschichten aus ihrer Heimat. Die Sendung zeigt die Schönheit der Tier- und Pflanzenwelt, stellt Menschen im Südwesten vor, die sich für die Natur und den nachhaltigen Umgang mit ihr einsetzen, beschäftigt sich mit Energiespar-Technologien genauso wie mit neuesten Bio-Produkten. Darüber hinaus bietet "natürlich!" auch ganz praktische Tipps für alle, die ihren Alltag verantwortungsbewusst gestalten wollen. Und überall dort, wo der Mensch zum Problem für Natur und Umwelt wird, sind Axel Weiß und Ulrike Nehrbaß zur Stelle, um den Dingen ganz genau auf den Grund zu gehen.

RP: natürlich! (UT)
Natur und Umwelt im Südwesten

"natürlich!" – das Umwelt- und Naturmagazin für den Südwesten – macht Lust auf Natur, bietet faszinierende Einblicke, gibt nützliche Tipps und beschäftigt sich auch mit dem, was das Ökosystem bedroht. Jede Woche präsentieren Axel Weiß und Ulrike Nehrbaß den Zuschauern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz spannende und erstaunliche Geschichten aus ihrer Heimat. Die Sendung zeigt die Schönheit der Tier- und Pflanzenwelt, stellt Menschen im Südwesten vor, die sich für die Natur und den nachhaltigen Umgang mit ihr einsetzen, beschäftigt sich mit Energiespar-Technologien genauso wie mit neuesten Bio-Produkten. Darüber hinaus bietet "natürlich!" auch ganz praktische Tipps für alle, die ihren Alltag verantwortungsbewusst gestalten wollen. Und überall dort, wo der Mensch zum Problem für Natur und Umwelt wird, sind Axel Weiß und Ulrike Nehrbaß zur Stelle, um den Dingen ganz genau auf den Grund zu gehen.

SR: Brisant (UT)
Boulevard Magazin


18:45 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)

RP: Landesschau (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


18:50 Wir im Saarland – Service (30 Min.) (HDTV)


19:20 aktueller bericht (37 Min.) (HDTV, UT)


19:30 BW: SWR Aktuell (27 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)


19:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (UT)

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Marktcheck (45 Min.) (HDTV, UT)
Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin
Moderation: Hendrike Brenninkmeyer

Kritisch, hintergründig, unabhängig – so berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin "Marktcheck" dienstags von 20:15 Uhr bis 21 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen zur Sendung unter SWR.de/marktcheck


21:00 Der mit dem Wald spricht – Unterwegs mit Peter Wohlleben (45 Min.) (HDTV, UT)
Mit Marc Marshall und Jana Pallaske durch den Schwarzwald

Der Schwarzwald – Touristenattraktion, Naturschutzgebiet, legendenumwoben. Eines von Deutschlands bekanntesten Waldgebieten, voller Facetten und Widersprüche. In der fünften Folge nimmt Peter Wohlleben zwei Prominente mit auf seine Waldführung, die ebenfalls sehr facettenreich sind: Marc Marshall ist Sänger, Moderator, Sohn von Tony Marshall, sozial engagiert. Er singt dem Wald schonmal ein Ständchen, hat aber noch nie eine Nacht unter freiem Himmel verbracht. Schauspielerin Jana Pallaske hingegen lebt für mehrere Monate im Jahr im Dschungel Südostasiens, nennt sich selbst "JediYess" und hat eine innige Beziehung zur Natur und dem Wald im Besonderen. Dieses Trio hat sich eine zweitägige Wanderung von Hinterzarten bis zum Fuß des Feldbergs vorgenommen. Dabei ist das Trio einigen spannenden Fragen auf der Spur: Was versteht man eigentlich unter "Wald"? Warum sorgen eingeschleppte Forellenarten in den USA dafür, dass die Hirschpolulation sinkt? Und was ist eine "Rammelkammer"? Diese und viele andere Geheimnisse werden auf einer faszinierenden Wanderung durch den sagenhaften Schwarzwald gelüftet.


21:45 BW: SWR Aktuell (15 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


22:00 Hannes und der Bürgermeister (30 Min.) (HDTV, UT)
Was ich noch zu sagen hätte / Pflicht

Der Bürgermeister (Karlheinz Hartmann) ist ausnahmsweise sehr gut gelaunt – der Arzt hat ihm beste Gesundheit bescheinigt. Doch sein Amtsbote Hannes (Albin Braig) macht ihn auf die Sterblichkeit aller Menschen aufmerksam und überzeugt ihn davon, seine eigene Grabrede zu halten – da am Grab viel Falsches geredet würde und der Bürgermeister das selbst am besten könne. Hannes wird über seine Pflichten von seinem Chef abgefragt. Dieser ist über den Tagesablauf und über die Gepflogenheiten in seinem Rathaus äußerst erstaunt. Aber Hannes kann den Sumpf, der sich auftut, mit seiner skurrilen Überzeugungskraft trocknen.


TAGESTIPP
22:30 Freunde in der Mäulesmühle (30 Min.) (HDTV, UT)
Moderation: Albin Braig, Karlheinz Hartmann
Gäste: Maxi Gstettenbauer
Robert Ehlis

Wenn sich der tägliche Frust anhäuft, könnte man zum Wutbürger bzw. zum Protestwähler werden. Albin (Albin Braig) wäre dieser modernen Krankheit fast erlegen. Sein Freund und Chef Karle (Karlheinz Hartmann) hat ihn aber noch rechtzeitig geheilt.

Maxi Gstettenbauer sieht aus wie der zupackende Typ, der einem die Möbel aufbauen könnte. Doch seine Welt dreht sich um Computerspiele, Smartphones und Serien. Drei Personen, ein Mensch – eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Robert Ehlis, auch "Da Bobbe" genannt, schafft es, drei Charaktere zu vereinen.


23:00 So lacht der Südwesten (30 Min.) (HDTV, UT)
Gäste: Ingrid Kühne
Martin Rassau
Duo Senkrecht und Pusch

Populäre Comedians, hochkarätige Komiker und gut aufgelegte Kabarettisten – bei "So lacht der Südwesten" zeigen beliebte "Humorfachleute" aus dem Südwesten und aus befreundeten Regionen Highlights und Kabinettstücke aus ihren Programmen.


23:30 Die Pierre M. Krause Show (25 Min.) (HDTV)
Folge 550

SWR3 Latenight


23:55 Salim Samatou in kabarett.com (45 Min.) (HDTV)

Philipp Scharrenberg, Performance Poet, Poetry Slammer, Kabarettist und Autor, präsentiert in seiner unnachahmlichen Art: Salim Samatou: "Inder Tat". Atemberaubendes Tempo, wahnwitziger Perspektivenwechsel und entwaffnende Ehrlichkeit - nur einige Attribute, die Salim Samatou beschreiben. Der Shooting-Star der deutschen Comedy-Szene brilliert in seiner Liveshow "Inder Tat" besonders durch eines: Interaktion mit dem Publikum. Auf charmante Art und Weise beobachtet der gebürtige Mainzer mit marokkanisch-indischen Wurzeln seine Umwelt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

Ob Rückblicke auf seine Kindheit oder Rassismus unter Tieren" – Salims Soloprogramm zeichnet sich durch Facettenreichtum, knallharte Pointen und eine geballte Portion Schlagfertigkeit aus. Seine Zuschauer dürfen sich dabei auf ein Comedy-Spektakel der ganz besonderen Art freuen. Denn wenn Salim in den Unterhaltungsring steigt, gibt es keine Regeln, keine Grenzen und keine Tabus. Sicher ist nur, dass überhaupt nichts sicher ist. Durch seine unbefangene Sicht auf die Welt, geht Salim mit seinem Publikum immer ans Limit. Pure Salimanie eben!


00:40 Hannes und der Bürgermeister (30 Min.) (HDTV, UT)
Was ich noch zu sagen hätte / Pflicht
WH


01:10 Stuttgarter Kabarettfestival 2018 (30 Min.) (HDTV, UT)
Goldener Besen & Silberner Besen – Lennart Schilgen und Herr Schröder
WH von SO
(Erstsendung in SWR/SR: 01.06.2018)


01:40 SchleichFernsehen (45 Min.) (HDTV)
(Erstsendung in BR: 15.11.2018)


02:25 Frankfurter Klasse live – "Geh ma bitte nach Hause" (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in HR: 23.01.2018)


03:10 So lacht der Südwesten (30 Min.) (HDTV, UT)
WH


03:40 Freunde in der Mäulesmühle (30 Min.) (HDTV, UT)
WH Moderation: Albin Braig, Karlheinz Hartmann Gäste: Maxi Gstettenbauer Robert Ehlis


04:10 SchleichFernsehen (45 Min.) (HDTV)
WH
(Erstsendung in BR: 15.11.2018)


04:55 BW: So lacht der Südwesten (30 Min.)
WH

RP: So lacht der Südwesten
WH

SR: Wir im Saarland – Service (UT)
WH


05:25 – 06:00 BW: Freunde in der Mäulesmühle (35 Min.) (UT)
WH Moderation: Albin Braig, Karlheinz Hartmann Gäste: Maxi Gstettenbauer Robert Ehlis

RP: Freunde in der Mäulesmühle (UT)
WH
Moderation: Albin Braig, Karlheinz Hartmann
Gäste: Maxi Gstettenbauer
Robert Ehlis

SR: aktueller bericht (UT)

*

Mittwoch, 21. November 2018


06:00 BW: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (27 Min.) (UT)
WH von DI

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)
WH von DI

SR: Brisant (UT)
Boulevard Magazin
WH von DI


06:27 BW: Rheinland-Pfalz Wetter (3 Min.) (UT)
WH von DI

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)
WH von DI


06:30 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (27 Min.) (UT)
WH von DI

RP: SWR Aktuell Baden-Württemberg (UT)
WH von DI

SR: Wir i+m Saarland – Grenzenlos
WH von MO


06:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)
WH von DI

RP: Baden-Württemberg Wetter (HDTV, UT)
WH von DI


Planet Schule
07:00 Grönland (15 Min.)
Erdbeeren am Polarkreis
(Erstsendung in SWR/SR: 06.02.2013)

Die globale Erwärmung hat auf Grönland das Leben vieler Menschen verändert. So kreuzt der Jäger Mala Kuko immer häufiger vergeblich vor der Ostküste auf der Suche nach Robben. Einige ehemalige Jäger haben inzwischen aufgegeben und sind Bauern geworden. Sie züchten Schafe, weil es jetzt mehr Heu gibt und bauen Kartoffeln und Gemüse an, was vor wenigen Jahren wegen der Kälte nicht möglich gewesen wäre. Der Klimawandel hat also nicht nur Nachteile: Jetzt werden sogar die ersten Erdbeeren geerntet.


Planet Schule
07:15 Zwei durch NRW (15 Min.) (HDTV)
Unser Bundesland
Folge 1 von 5
(Erstsendung in WDR: 20.06.2017)

Am geografischen Mittelpunkt von Nordrhein-Westfalen beginnt Esthers und Andrés Reise. Erster Halt: der Landtag in Düsseldorf. Von dort aus geht es für die beiden digitalen Schnitzeljäger weiter mit der Frage: Wer hat die größte Hochzeit in NRW gefeiert? Und wie schaffen es Esther und André, einen Fluss, ein Pferd und eine Blume auf ein Stück Stoff zu bringen? Fragen über Fragen. Die Suche nach den richtigen Antworten führt die zwei zu interessanten Hotspots von Nordrhein-Westfalen. Werden die Schnitzeljäger es am Ende schaffen, alle Rätsel zu lösen und eine erhebende Belohnung dafür zu ergattern?


Planet Schule
07:30 Frage trifft Antwort (2 Min.) (HDTV, UT)
Was macht ein Kameramann?
(Erstsendung in SWR/SR: 23.06.2015)

Hardy ist Kameramann. Mit seinem Team dreht er diesmal auf einem Hühnerhof. Seine Ausrüstung ist immer dabei: Kameras, Objektive und Stative. Zusammen mit der Filmredakteurin plant Hardy die unterschiedlichen Motive und Kameraeinstellungen, denn Aufbau und Wirkung seiner Bilder sind am Ende ausschlaggebend für den Film.


Planet Schule
07:32 Frage trifft Antwort (3 Min.) (HDTV, UT)
Was macht eine TV-Moderatorin?
(Erstsendung in SWR/SR: 23.06.2015)

Muschda ist Moderatorin bei der SWR Kindersendung "Tigerenten Club". Zusammen mit ihrem Kollegen Lukas führt sie durch die Sendung. Sie interviewt die Studiogäste, kündigt Showeinlagen an und moderiert Gespräche. Vor der Kamera stehen, ist aber noch längst nicht alles.


07:35 BW: Treffpunkt (30 Min.) (UT)
Besenzeit
WH von SO

RP: Treffpunkt (UT)
Besenzeit
WH von SO

SR: Wir im Saarland – Service
WH von DI


08:05 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)
WH von DI

RP: Landesschau (UT)
WH von DI

SR: das saarlandwetter (UT)
WH von DI


08:10 aktueller bericht (40 Min.) (HDTV, UT)
WH von DI


08:50 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT)
Im Schatten der Angst
Folge 479
Fernsehserie Deutschland, 2010
(Erstsendung in Das Erste: 22.06.2010)

Rollen und Darsteller:
Gerlinde Rössler – Petra Kelling
Winfried Rössler – Dieter Montag
Thomas Jansen – Christoph Kottenkamp
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Isabel Dahl – Denise Zich
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Schwester Yvonne – Maren Gilzer
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk

Regie: Hans Werner
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Frank Buschner, Christoph Poppke

Die Rentner Winfried und Gerlinde Rössler stehen kurz vor einer Mittelmeerkreuzfahrt, auf die sich besonders Gerlinde freut. Sie haben ihr Erspartes dafür eingeplant. Um das auch richtig genießen zu können, drängt Gerlinde darauf, dass Winfried sein schmerzendes Knie untersuchen lässt, obwohl er extreme Angst vor Ärzten und Krankenhäusern hat. Dr. Roland Heilmann operiert Winfried. In der anschließenden Physiotherapie bricht Winfried plötzlich zusammen. Pia Heilmann macht sich große Vorwürfe, ihren ersten Patienten falsch behandelt zu haben. Doch Roland kann ihr diese Zweifel nehmen. Er hat bei Winfried Rössler eine Herzklappeninsuffizienz festgestellt, die die gleiche Ursache hat wie die Entzündung in seinem Knie. Winfrieds Angst, einmal in einem Krankenhaus zu sein und nie wieder herauszukommen, scheint sich für ihn zu bestätigen. Jetzt gilt es, Winfried die Angst zu nehmen und herauszufinden, wo der Bakterienherd sitzt. Hans-Peter Brenner steht vor der ersten Prüfung seines Medizinstudiums. Plötzlich spürt er Schmerzen in der Hand. Für ihn steht fest, dass er an einer Sehnenscheidenentzündung leidet. So kann er unmöglich die Prüfung schreiben. Doch Arzu Ritter merkt, dass er diese Entzündung nur vortäuscht und stellt ihn zur Rede. Hans-Peter gesteht, dass er an Prüfungsangst leidet. Professor Simoni nimmt sich des Pflegers an und gibt ihm Ratschläge, wie er diese Angst bekämpfen kann und Aussetzer während der Prüfung vermeidet. Jetzt muss Hans-Peter nur noch einen klaren Kopf bewahren und die Ratschläge in die Tat umsetzen.


09:35 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Folge 110 von 214
(Erstsendung in Das Erste: 15.04.2009)


10:25 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 263 von 289
(Erstsendung in Das Erste: 05.11.2015)

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


11:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV, UT)
Industrie 4.0 – Ist Deutschland schon abgehängt?
(Erstsendung in SWR/SR: 26.10.2017)

Das Start-up-Unternehmen "room.me" sitzt im Silicon Valley und hat eine App entwickelt, mit der man mögliche Mitbewohner testen kann, bevor man die eigene Wohnung in eine WG verwandelt. Das mittelständische Unternehmen Ackermann bei Würzburg stellt Möbel her. Auf der amerikanischen Seite Software, auf der deutschen Holz. Auf den zweiten Blick entpuppt sich das fränkische Unternehmen jedoch als höchst modern: CAD-Programme füttern automatische Sägemaschinen und Roboter mit Daten, der Schreiner wird zum Maschinenmechaniker. Was die Amerikaner das Internet der Dinge nennen, heißt hier Industrie 4.0.

Die Amerikaner denken das Internet der Dinge vom Internet aus, von der Cloud, von den Bits und Bytes. So sind Google und Facebook entstanden und eben "room.me". Dahinter steckt keine Ingenieursleistung. Deutsche Firmen wie Ackermann denken vom anderen Ende her, von den Dingen, quasi aus Ingenieurssicht. Da das Internet sich nun immer mehr der haptischen Seite zuwendet, wo aus Bits und Bytes zunehmend Atome werden, sind die deutschen Ingenieure Weltspitze. Die Geschichte erzählt vom Zweikampf dieser beiden Philosophien, bei dem Deutschland in den kommenden Jahren gewaltig aufholen wird.


12:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 224
(Erstsendung in Das Erste: 28.05.2018)
Moderation: Alexander Bommes


13:00 Quizduell-Olymp (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in Das Erste: 05.08.2016)

Moderation: Jörg Pilawa


13:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 131
Wissensquiz
(Erstsendung in SWR/SR: 03.07.2017) Moderation: Florian Weber

Rateteam: Enie van de Meiklokjes
Bodo Bach
Alice Hoffmann
Wigald Boning


14:15 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
Trollhättan – Schwedens Lokomotiv-Wiege
Folge 770
(Erstsendung in SWR/SR: 12.08.2012)


14:45 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
Usedomer Bäderbahn – die Geschichte einer Inselbahn
Folge 747
(Erstsendung in SWR/SR: 31.07.2011)


15:15 Der leckerste Teller (45 Min.) (HDTV, UT)
Lecker vom Land
Folge 3 von 10


16:00 BW: SWR Aktuell (4 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


16:04 BW: Baden-Württemberg Wetter (1 Min.) (HDTV, UT)


16:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV)

Der SWR Nachmittag

Ausführlichere Informationen zur Sendung
unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee
Moderation: Martin Seidler

Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.

Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mit raten.


17:00 BW: SWR Aktuell (5 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


17:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV) (VPS: 16:05)
Der SWR Nachmittag
Das tägliche Servicemagazin
Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee Moderation: Martin Seidler

Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz


18:00 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (12 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)

SR: aktuell


18:10 RP: Rheinland-Pfalz Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


18:12 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)


TAGESTIPP
18:15 BW: made in Südwest (30 Min.) (UT)
Auf der Kippe? – Die letzten Tabakbauern der Südpfalz

Er wurde schon oft totgesagt, der Tabakanbau in der Südpfalz. Aber noch heute gibt es um die 40 Landwirte, die das nikotinhaltige Kraut in der Region um Kandel und Herxheim pflanzen und ernten. In der Blütezeit des Pfälzer Tabakanbaus waren es Tausende gewesen.

Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft und den Abbau der EU-Subventionen ist die Zahl in den vergangenen Jahrzehnten aber stark gesunken. Zuletzt haben sich jedoch neue Perspektiven aufgetan: Einige Betriebe haben auf Bio-Tabak umgestellt und der Pfälzer Tabak ist bei Wasserpfeifen-Rauchern besonders beliebt. Außerdem gibt es weiterhin Klassiker wie die Pfalz-Zigarre. Gleichwohl planen die Südpfälzer Tabakbauern von Jahr zu Jahr. Ihre Zukunft bleibt ungewiss. "made in Südwest" hat zwei von ihnen über ein Jahr begleitet – vom Säen bis zur Ernte und zum Verkauf ihres Tabaks.

TAGESTIPP
RP: made in Südwest (UT)
Auf der Kippe? – Die letzten Tabakbauern der Südpfalz

Er wurde schon oft totgesagt, der Tabakanbau in der Südpfalz. Aber noch heute gibt es um die 40 Landwirte, die das nikotinhaltige Kraut in der Region um Kandel und Herxheim pflanzen und ernten. In der Blütezeit des Pfälzer Tabakanbaus waren es Tausende gewesen.

Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft und den Abbau der EU-Subventionen ist die Zahl in den vergangenen Jahrzehnten aber stark gesunken. Zuletzt haben sich jedoch neue Perspektiven aufgetan: Einige Betriebe haben auf Bio-Tabak umgestellt und der Pfälzer Tabak ist bei Wasserpfeifen-Rauchern besonders beliebt. Außerdem gibt es weiterhin Klassiker wie die Pfalz-Zigarre. Gleichwohl planen die Südpfälzer Tabakbauern von Jahr zu Jahr. Ihre Zukunft bleibt ungewiss. "made in Südwest" hat zwei von ihnen über ein Jahr begleitet – vom Säen bis zur Ernte und zum Verkauf ihres Tabaks.

SR: Brisant (UT)
Boulevard Magazin


18:45 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)

RP: Landesschau (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


18:50 Wir im Saarland – Kultur (30 Min.) (HDTV)


19:20 aktueller bericht (37 Min.) (HDTV, UT)


19:30 BW: SWR Aktuell (27 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)


19:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (UT)

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)

betrifft


20:15 Ewig jung durch Hormone? – Ein Rezept mit Risiko (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 21:00)

Die Umsätze mit dem männlichen Geschlechtshormon sind in den letzten Jahren gestiegen. Kann man den Alterungsprozess des Körpers durch Zuführung von Hormonen verlangsamen? Männer versprechen sich eine verlängerte Jugend, Fitness und Potenz auf Rezept. Doch stimmt das oder ist es ein Lifestyle-Trend mit Risiko? Die Reihe "betrifft" begleitet Männer, die Hormone einnehmen und fragt nach, ob Hormone als Therapie bisher für den Mann unterschätzt worden sind. Werden gesunde Männer zu Patienten gemacht, weil ihnen eingeredet wird, es gäbe die Wechseljahre des Mannes?

Wie sieht es heute bei den Frauen aus? Vor mehr als 15 Jahren wurden Frauen in der Menopause bereitwillig Östrogene verordnet. Doch dann das große Entsetzen: Brustkrebs trat häufiger auf. Heute verschreiben Frauenärzte wieder Hormone, allerdings in deutlich niedrigeren Dosierungen und unter starker Kontrolle. Wann ist es sinnvoll, als Frau in den Wechseljahren Hormone einzunehmen? Und wie ist die Gefahr für Krebswachstum aus heutiger Sicht einzuschätzen? "betrifft" fragt nach.

betrifft


21:00 Hilfe – Gelenkschaden! Neue Therapie mit körpereigenen Zellen (45 Min.) (VPS: 20:14)

Knorpelschaden im Gelenk – lange bedeutete das: Höllenschmerzen, dauerhaft Medikamente nehmen – und irgendwann ein künstliches Gelenk. Für viele Patienten gibt es inzwischen eine Alternative: Der Schaden wird mit eigenen Knorpelzellen repariert, die im Labor nachgezüchtet werden. Arzt und Filmemacher Manfred Bölk hat viele Patienten über mehrere Jahre begleitet und zeigt, wie die Langzeitergebnisse der neuen Methode aussehen, bei welchen Gelenken und für welche Patienten die Methode in Frage kommt.


21:45 BW: SWR Aktuell (15 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


22:00 "mal ehrlich …" (60 Min.) (HDTV, UT)
darf die Kirche machen, was sie will?"
Bürgertalk
Moderation: Florian Weber

Der SWR Bürgertalk mit Florian Weber

Die katholische Kirche steckt in einer tiefen Vertrauenskrise und ist selbst schuld daran. Immer wieder haben Geistliche in den vergangenen Jahrzehnten pädophile Mitbrüder in ihrem System gedeckt, haben sexuellen Missbrauch verschwiegen, vertuscht, verharmlost, haben die Täter geschont und die Opfer damit erneut gedemütigt. Vor wenigen Wochen hat die Deutsche Bischofskonferenz eine Studie über die Ausmaße des sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche vorgelegt. 1.670 Kleriker als Täter und 3.677 Opfer. Aber diese Zahlen stellen nur die Spitze eines Eisberges dar, dessen Ausmaße groß aber unbekannt sind.

Im SWR-Bürgertalk "mal ehrlich … darf die Kirche machen, was sie will?" stehen die Opfer des sexuellen Missbrauchs im Mittelpunkt. Ihr Leiden und dessen Folgen, die Schwierigkeit der Bewältigung traumatischer Erlebnisse sind Zentrum der Gespräche mit Moderator Florian Weber. Er konfrontiert außerdem den Bischof von Limburg, Georg Bätzing, mit den Schilderungen der Opfer und mit den entscheidenden Fragen: Wie war das möglich? Warum wurde systematisch vertuscht und Aufklärung behindert? Warum blieb Strafverfolgung häufig aus? Wie lässt sich das System Kirche verändern?

Heiter bis tödlich


23:00 Alles Klara (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die falsche Braut
Folge 14
Fernsehserie Deutschland, 2011
(Erstsendung in Das Erste: 16.08.2012)

Rollen und Darsteller:
Klara Degen – Wolke Hegenbarth
Paul Kleinert – Felix Eitner
Frau Dr. Müller-Dietz – Alexandra Maria Surholt
Tom "Ollie" Ollenhauer – Christoph Hagen Dittmann
Jonas Wolter – Jan Niklas Berg
Sylvia Wegener – Winnie Böwe
Jörg Wegener – Stephan Grossmann
Lena Wegener – Antonia Görner
Dr. Münster – Jörg Gudzuhn
Robert Baumann – Sönke Möhring
Werner Reuter – Gabriel Raab
Evi Schmitt – Annett Heilfort
Bärbel – Joyce Ilg
Eugen Schmidt – Peter Meinhardt
Tanja Löwe – Susanne Plassmann
Pia Rumpelt – Josephine Schmidt
Vera Störrer – Anna Prüstel
Taschen Fred – Carl Heinz Choynski

Regie: Jakob Schäuffelen

In der Villa von Eugen Schmidt, Besitzer einer Sicherheitsfirma, findet die Hochzeitsfeier seiner Tochter Evi und des Schwiegersohns Werner, eines ehemaligen Kollegen von Paul Kleinert, statt. Anwesend ist auch das ganze Quedlinburger Polizeirevier. Während der Feierlichkeiten ertönt jedoch plötzlich ein Schrei. Im Pool der Villa treibt eine Frauenleiche, bekleidet mit einem Brautkleid. Evi ist schockiert und muss von ihren Freundinnen Tanja, Pia und Vera getröstet werden.

Werner erkennt die Tote. Lydia Bohnert ist eine ehemalige Kollegin aus Magdeburg. Der herbeigerufene Dr. Münster erklärt, dass sie vermutlich ertrunken ist, als die Hochzeitsgesellschaft in der Kirche war. Klara bemerkt den sehr freundschaftlichen Umgang Paul Kleinerts mit dem Bräutigam und spricht ihren Chef darauf an. Der hat das Ganze schon als Unfall abgetan, doch Klara ist anderer Meinung. Die Tote trägt das gleiche Kleid wie die Braut und stirbt auf deren Hochzeit. Das kann doch kein Zufall sein. Bei der Leiche wird die Zimmerkarte eines nahegelegenen Hotels gefunden. Dort finden die Ermittler den leeren Karton eines Quedlinburger Brautmodengeschäft. Vor dem Hotel entdeckt Klara den abgebrochenen Absatz eines Damenschuhs. Zudem wird im Auto des Opfers ein Medaillon mit einem Foto von Werner entdeckt. Als Klara dem Brautmodengeschäft einen Besuch abstattet, staunt sie nicht schlecht: Die Ladenbesitzerin ist Evis Freundin Pia. Auch Paul Kleinert ist nicht untätig. Er besucht unterdessen seinen ungeliebten Kollegen Stichling in Magdeburg, um mit ihm über dessen Kollegin Lydia Bohnert zu sprechen. Als Stichling ihm zuerst nicht helfen will, bringt Kleinert ihn mit vertraulichen Insider-Kenntnissen dann doch dazu. Gemeinsam fahren sie zur Wohnung des Opfers und finden einen Altar mit Fotos und Presseartikeln über Werner Reuter.

Klara, die sich Fotos der Hochzeit anschaut, stellt fest, dass Vera zu einem hellen Kleid schwarze Schuhe trägt. Das passt doch nicht. Außerdem bemerkt sie, dass Tanja auf der Feier nicht mehr die gleichen Ohrringe trug, die sie zuvor noch anhatte. Haben die Freundinnen etwas mit dem Tod von Lydia Bohnert zu tun?

Heiter bis tödlich


23:50 Hauptstadtrevier (45 Min.) (HDTV, UT)
Gartenlaube
Folge 15 von 16
Fernsehserie Deutschland, 2012
(Erstsendung in Das Erste: 19.03.2013)

Rollen und Darsteller:
Julia Klug – Friederike Kempter
Johannes Sonntag – Matthias Klimsa
Marianne Klug – Kirsten Block

Regie: Micaela Zschieschow


00:35 Graf Yoster gibt sich die Ehre (25 Min.) (s/w)
Big Bull's Ende
Folge 23
Fernsehserie Deutschland, 1968
(Erstsendung in Das Erste: 03.12.1968)

Rollen und Darsteller:
Graf Yoster – Lukas Ammann
Chauffeur Johann – Wolfgang Völz
Clarissa – Margit Sand
Rafael – Alexander Hegarth
Inspektor van Hagen – Reinhard Glemnitz
Wache – Walter Reichelt
Polizeipräsident – Sepp Wäsche

Regie: Michael Braun
Kamera: Gernot Roll, Kurt Gewissen


01:00 Graf Yoster gibt sich die Ehre (25 Min.) (s/w)
Fiat Justitia
Folge 24
Fernsehserie Deutschland, 1968
(Erstsendung in Das Erste: 17.12.1968)

Rollen und Darsteller:
Graf Yoster – Lukas Ammann
Chauffeur Johann – Wolfgang Völz
Beiswanger – Clément Harari
Polizeipräsident – Jean-Henri Chambois

Regie: Michael Braun
Kamera: Gernot Roll, Kurt Gewissen


01:25 Gewagtes Spiel (25 Min.) (s/w)
Es brennt
Fernsehserie Deutschland, 1965
(Erstsendung in Das Erste: 17.02.1965)

Rollen und Darsteller:
Babette Bollmann – Maria Sebaldt
Dr. Severin – Alexander Kerst
Meinecke – Hans Deppe
Klaus Knuth – Erich Dunskus
Franz Kutschera – Josef Wirtz

Regie: Eugen York
Musik: Hans-Martin Majewski
Kamera: Walter Hrich, Helmut Stoll
Schnitt: Ilse Wilken

Dr. Severin untersucht eine Brandstiftungsserie im Chiemgau, die nicht mehr abzureißen scheint. Er gibt sich als Reisebüromanager aus und erhält auf diese Weise alle gewünschten Auskünfte über Quartiermöglichkeiten, über den Zustand der Häuser und die Verhältnisse der Besitzer. So gelingt es ihm, anhand der wirtschaftlichen Situation und der Tattechnik der bisherigen Fälle die etwaigen zukünftigen Brandobjekte ganz methodisch zu eruieren. Dieses Arbeitssystem bewährt sich, denn Severin und seine findige Assistentin kommen den Tätern auf die Schliche und machen sie unschädlich.


01:50 Gewagtes Spiel (25 Min.) (s/w)
Mann über Bord
Fernsehserie Deutschland, 1965
(Erstsendung in Das Erste: 17.03.1965)

Rollen und Darsteller:
Babette Bollmann – Maria Sebaldt
Alfons Rehbein – Herbert Tiede
Dr. Severin – Alexander Kerst
Kapitän – Robert Freitag
Herr Bachmann – Hans Epskamp
Steward – Hans Jürgen Janza

Regie: Eugen York
Musik: Hans-Martin Majewski
Kamera: Walter Hrich, Willy Stoll
Schnitt: Ilse Wilken

Das Luxusfahrgastschiff "Arcadia" befindet sich mit einer Anzahl Touristen auf einer Kreuzfahrt im Mittelmeer. Eines Nachts ertönt plötzlich der Schrei "Mann über Bord". Das Boot stoppt und versucht einen im Wasser Treibenden zu bergen. Aber die Hilfe kommt zu spät, sein Körper versinkt in der Tiefe, nur die Mütze wird geborgen. Sie gehört Herrn Holland, Besitzer der Mahol Werke in München. Behörden des nächsten deutschen Konsulats stellen seinen Tod fest. Obwohl die Notiz von dem Unglück durch die Presse läuft, melden sich keine Angehörigen. Bei der Testamentseröffnung des Fabrikanten stellt sich heraus, dass sein Kompagnon und Mitinhaber Hans Weigand der Alleinerbe ist. Dr. Severin wird eingeschaltet, als Herr Weigand vorspricht und eine Versicherungspolice Hollands über 150.000 DM vorzeigt. Als sich die angebliche Fabrik als kleiner Einmann-Betrieb zur Herstellung von Badetabletten entpuppt, die sich im Wasser leicht lösen, wird der Versicherungskriminalist stutzig.


02:15 Ein Fall für Annika Bengtzon – Der rote Wolf (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
(Annika Bengtzon – Den röda Vargen)
Spielfilm Deutschland / Schweden, 2012
(Erstsendung in Das Erste: 11.05.2013)

Rollen und Darsteller:
Annika Bengtzon – Malin Crépin
Anders Schyman – Björn Kjellman
Spiken – Leif Andrée
Patrik Nilsson – Erik Johansson
Berit Hamrin – Kajsa Ernst
Thomas Samuelsson – Richard Ulfsäter
"Q" Felix Engström
Ellen – Elvira Franzén
Kalle – Edvin Ryding
Sophia Grenborg – Hanna Alström
Karina Björnlund – Anna Azcarate
Doris – Marika Lindström
Kommissar Suup – Rolf Degerlund
Hans Blomgren – Göran Forsmark
Ragnwald – Per Ragnar
Linus Gustafsson – Albert Lazzo

Regie: Agneta Fagerström-Olsson
Musik: Adam Nordén
Kamera: John O. Olsson

Nach dem gewaltsamen Tod eines Kollegen setzt Annika Bengtzon dessen Recherchen fort. Dabei kommt sie auf die Spur einer linksextremistischen Gruppe, die vor Jahrzehnten einen Anschlag auf eine Militärbasis verübte. Nun werden die einstigen Revolutionäre von ihrer Vergangenheit eingeholt: Einer nach dem anderen stirbt durch die Hand eines Serienkillers. Während die Reporterin an dieser brandheißen Geschichte arbeitet, ereignet sich in ihrem Privatleben der Supergau.

Die Ermordung des Journalisten Benny Ekland (Tommy Andersson) geht Annika Bengtzon (Malin Crépin) persönlich nahe. Sie schätzte die Arbeit des Kollegen, mit dem sie gelegentlich telefonierte. Ein junger Eishockeyspieler, einziger Tatzeuge, wird kurz darauf ebenfalls umgebracht. Der vermeintliche Suizid des Politikers Kurt Sandström scheint mit dem rätselhaften Fall nichts zu tun zu haben – jedenfalls sieht die Polizei keinen Zusammenhang. Dank ihrer Hartnäckigkeit findet die Reporterin jedoch heraus, dass die Angehörigen jeweils anonyme Briefsendungen mit Mao-Zitaten erhielten.

Die Spur führt zu einer militanten linksextremistischen Gruppe, die in den 70er Jahren einen nie ganz geklärten Sprengstoffanschlag auf einen Luftwaffenstützpunkt verübte. Angeführt wurde die Gruppe namens "Der Rote Wolf" von dem charismatischen Ideologen Ragnwald (Per Ragnar). Jahrzehntelang war der fanatische Aktivist in den Untergrund abgetaucht, doch nun ist er zurückgekehrt, um seine Genossen zu einem konspirativen Treffen zusammenzurufen. Droht ein neuer Anschlag? Und was hat die schwedische Kulturministerin Karina Björnlund (Anna Azcarate) mit dem "Roten Wolf" zu tun? Mitten in den Recherchen zu dieser sensationellen Story findet Annika heraus, dass ihr Mann (Richard Ulfsäter) sie betrügt. Als sie ihre journalistischen Kontakte nutzt, um die Nebenbuhlerin durch Verleumdung aus dem Weg zu räumen, wird sie von der Arbeit suspendiert. So leicht lässt Annika Bengtzon sich aber nicht aufhalten.

Der Schwedenkrimi nach einem Bestseller von Liza Marklund erzählt die Geschichte einer politischen Verirrung, die Jahrzehnte später tragische Konsequenzen hat. In der Rolle der ehrgeizigen Reporterin kommt Malin Crépin einer alten Seilschaft auf die Schliche, die die Welt mit Gewalt verbessern will. Dabei wirft der spannend erzählte Film einen interessanten Seitenblick auf das Geschlechterverhältnis der ehemaligen revolutionären Linken. In diesem nordischen Krimi nach einer Vorlage von Liza Marklund stößt Malin Crépin als Reporterin auf das tödliche Vermächtnis ehemaliger linksextremistischer Aktivisten.

Heiter bis tödlich


03:45 Alles Klara (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Die falsche Braut
Folge 14
Fernsehserie Deutschland, 2011
WH
(Erstsendung in Das Erste: 16.08.2012)

Rollen und Darsteller:
Klara Degen – Wolke Hegenbarth
Paul Kleinert – Felix Eitner
Frau Dr. Müller-Dietz – Alexandra Maria Surholt
Tom "Ollie" Ollenhauer – Christoph Hagen Dittmann
Jonas Wolter – Jan Niklas Berg
Sylvia Wegener – Winnie Böwe
Jörg Wegener – Stephan Grossmann
Lena Wegener – Antonia Görner
Dr. Münster – Jörg Gudzuhn
Robert Baumann – Sönke Möhring
Werner Reuter – Gabriel Raab
Evi Schmitt – Annett Heilfort
Bärbel – Joyce Ilg
Eugen Schmidt – Peter Meinhardt
Tanja Löwe – Susanne Plassmann
Pia Rumpelt – Josephine Schmidt
Vera Störrer – Anna Prüstel
Taschen Fred – Carl Heinz Choynski

Regie: Jakob Schäuffelen

Heiter bis tödlich


04:30 Hauptstadtrevier (50 Min.) (HDTV, UT)
Gartenlaube
Folge 15 von 16
Fernsehserie Deutschland, 2012
WH
(Erstsendung in Das Erste: 19.03.2013)

Rollen und Darsteller:
Julia Klug – Friederike Kempter
Johannes Sonntag – Matthias Klimsa
Marianne Klug – Kirsten Block

Regie: Micaela Zschieschow


05:20 BW: Graf Yoster gibt sich die Ehre (25 Min.) (s/w)
Big Bull's Ende
Folge 23
Fernsehserie Deutschland, 1968
(Erstsendung in Das Erste: 03.12.1968)

Rollen und Darsteller:
Graf Yoster – Lukas Ammann
Chauffeur Johann – Wolfgang Völz
Clarissa – Margit Sand
Rafael – Alexander Hegarth
Inspektor van Hagen – Reinhard Glemnitz
Wache – Walter Reichelt
Polizeipräsident – Sepp Wäsche

Regie: Michael Braun
Kamera: Gernot Roll, Kurt Gewissen

RP: Graf Yoster gibt sich die Ehre
Big Bull's Ende
Folge 23
Fernsehserie
Deutschland, 1968
(Erstsendung in Das Erste: 03.12.1968)
Schwarzweiß

Rollen und Darsteller:
Graf Yoster – Lukas Ammann
Chauffeur Johann – Wolfgang Völz
Clarissa – Margit Sand
Rafael – Alexander Hegarth
Inspektor van Hagen – Reinhard Glemnitz
Wache – Walter Reichelt
Polizeipräsident – Sepp Wäsche

Regie: Michael Braun
Kamera: Gernot Roll, Kurt Gewissen

SR: aktueller bericht (UT)


05:45 – 06:00 BW: Reisetipp Südwest (15 Min.) (HDTV, UT)
Wintersport im Schwarzwald

RP: Reisetipp Südwest (HDTV, UT)
Wintersport im Schwarzwald

*

Donnerstag, 22. November 2018


06:00 BW: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (27 Min.) (UT)
WH von MI

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)
WH von MI

SR: Brisant (UT)
Boulevard Magazin
WH von MI


06:27 BW: Rheinland-Pfalz Wetter (3 Min.) (UT)
WH von MI

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)
WH von MI


06:30 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (27 Min.) (UT)
WH von MI

RP: SWR Aktuell Baden-Württemberg (UT)
WH von MI

SR: Wir im Saarland – Service
WH von DI


06:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)
WH von MI

RP: Baden-Württemberg Wetter (HDTV, UT)
WH von MI


Planet Schule
07:00 40 Wochen – Von der Keimzelle zum Kind (15 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in SWR/SR: 27.09.2012)

Wie finden sich Spermium und Eizelle? Wann werden im Embryo welche Organe angelegt? Wie verändert sich der Fötus im Verlauf der neunmonatigen Schwangerschaft? Dieser Film porträtiert die Entstehung menschlichen Lebens von der Befruchtung bis zur Geburt. Die Zuschauer begleiten die schwangere Sabrina und ihre kleine Tochter Ronja auf ihrem Weg zu Ultraschalluntersuchungen und Schwangerschaftsgymnastik. Mit Sabrina geht das Filmteam dann in den Kreißsaal. Aufwändige Computer-Animationen zeigen die Anatomie der Geschlechtsorgane, illustrieren die Arbeitsweise von Nabelschnur und Plazenta und veranschaulichen ausgewählte Entwicklungsschritte des Kindes im Mutterleib.


Planet Schule
07:15 Vom Ende der guten Hoffnung (15 Min.) (HDTV)
Die überwachte Schwangerschaft
(Erstsendung in SWR/SR: 23.10.2014)

Ein körperlich und geistig gesundes Kind auf die Welt zu bringen, ist ein Grundbedürfnis werdender Eltern. Groß ist die Verlockung, möglichst viel über das Kind schon vor seiner Geburt zu erfahren – vor allem dann, wenn diese Information leicht zu bekommen ist. Das Angebot an vorgeburtlichen Untersuchungen ist umfangreich und einige Krankheiten und Behinderungen des Kindes können Mediziner heute schon vor seiner Geburt feststellen, so auch das Down-Syndrom. Therapien gibt es dafür nicht. Als einzige Alternative für das Leben mit einem behinderten Kind bleibt nur der Schwangerschaftsabbruch.

Ab wann ist ein Leben lebenswert, ab wann nicht? Stehen werdende Mütter heutzutage in der Verantwortung, ein gesundes, mit allen Mitteln der Medizin abgeklärtes Baby zu bekommen? Gibt es ein Recht auf Nicht-Wissen? Der Film legt die verschiedenen Möglichkeiten im Bereich der Pränataldiagnostik dar und zeigt, vor welchen ethischen Herausforderungen werdende Eltern heute stehen.


Planet Schule
07:30 Frage trifft Antwort (2 Min.) (HDTV, UT)
Was macht eine Maskenbildnerin?
(Erstsendung in SWR/SR: 15.07.2015)

Christiane ist Maskenbildnerin. Sie schminkt und frisiert Schauspieler für ihre Auftritte vor der Kamera. Christiane hantiert aber nicht nur mit Bürste und Puderquaste, sie knüpft auch falsche Bärte oder Brusthaartoupets und darf die Akteure hässlich machen – wenn das Drehbuch es so will.


Planet Schule
07:32 Frage trifft Antwort (3 Min.) (HDTV, UT)
Was macht eine Social-Media-Redakteurin?
(Erstsendung in SWR/SR: 15.07.2015)

Katja ist Social-Media-Redakteurin. Sie arbeitet für unterschiedliche Sendungen und Shows und ist ständig in Kontakt mit den Zuschauern. Über die Plattformen Facebook und Twitter versorgt sie die Fans der Sendungen mit den neuesten Informationen.


07:35 BW: made in Südwest (30 Min.)
WH von MI

RP: made in Südwest
WH von MI

SR: Wir im Saarland – Kultur
WH von MI


08:05 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)
WH von MI

RP: Landesschau (UT)
WH von MI

SR: das saarlandwetter (UT)
WH von MI


08:10 aktueller bericht (40 Min.) (HDTV, UT)
WH von MI


08:50 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT)
Zweisamkeit
Folge 480
Fernsehserie Deutschland, 2010
(Erstsendung in Das Erste: 13.07.2010)

Rollen und Darsteller:
Paul Habermann – Benjamin Morik
Steffen Frahm – Moritz Lindbergh
Freddy Kerr – Luca Zamperoni
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Isabel Dahl – Denise Zich
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Schwester Yvonne – Maren Gilzer
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk

Regie: Hans Werner
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Frank Buschner, Christoph Poppke

Yvonne Habermann hütet am Abend Hanna, Dr. Kathrin Globischs Tochter, als plötzlich ein Anruf aus der Sachsenklinik kommt. Ihr Bruder Paul Habermann ist unerwartet in der Klinik aufgetaucht und gestürzt. Während Steffen Frahm die Betreuung von Hanna übernimmt, fährt Yvonne sofort los, um nach ihrem Bruder zu sehen. Es stellt sich heraus, dass Paul seinen Job verloren und auch keine Krankenversicherung mehr hat. Yvonne ist enttäuscht, dass ihr Bruder erst jetzt zu ihr kommt und um Hilfe bittet. Dr. Roland Heilmann diagnostiziert bei Paul eine Sehstörung, offenbar drückt ein Tumor auf seinen Sehnerv. Als Kathrin nach dem Dienst ihre Tochter abholen will, lädt Steffen Frahm sie zu einem Glas Wein ein. Durch anregende Gespräche und gemeinsame Interessen, kommen sich die beiden näher und der Abend endet mit einem Kuss. Am nächsten Tag plagt Kathrin ihr Gewissen, vor allem, als sie Yvonne begegnet, die zurzeit andere Sorgen hat. Die Gewebeprobe hat ergeben, dass Paul Habermanns Tumor im Kopf ein Teratom ist – ein Keimzelltumor. Yvonne weiß mittlerweile, dass ihr Bruder seinen Job wegen seiner Sehstörungen verloren hat und setzt alles daran, ihm zu helfen. Kathrin ist nach dem Kuss verwirrt und vertraut sich Pia Heilmann an. Sie ist entsetzt und rät ihrer Freundin, sofort die Notbremse zu ziehen. Fest entschlossen, einen Schlussstrich unter diese Affäre zu ziehen, sagt sie Steffen ein weiteres Treffen telefonisch ab. Doch plötzlich steht er vor ihrer Tür.


09:35 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Folge 111 von 214
(Erstsendung in Das Erste: 16.04.2009)


10:25 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 264 von 289
(Erstsendung in Das Erste: 06.11.2015)

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


11:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV, UT)
Vorurteile – Wie sie aus dem Hintergrund unser Leben bestimmen

"Männer sind die besseren Autofahrer", "Im Islam werden Frauen unterdrückt" – klassische Vorurteile: Eigenschaften, die auf Einzelfälle vielleicht zutreffen, werden ganzen Bevölkerungsgruppen zugeschrieben und fertig ist das Vorurteil!

Und das hat Folgen: Vorurteile bestimmen nicht nur das Denken, sondern auch das Handeln derjenigen, die an sie glauben. Sie beeinflussen politische Entscheidungen und prägen gesellschaftliche Entwicklungen. Als "gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit" fassen Psychologen und Pädagogen Vorurteile zusammen, wenn diese zu einer Gefahr für das Zusammenleben werden. Dabei sind Vorurteile menschlich, eigentlich eine Errungenschaft der Evolution. Das Denken in Schubladen hat ihm sein Überleben über Jahrtausende ermöglicht. Aber genau das wird heute zum Problem: Wir leben nicht mehr in der Wildnis, sondern in einer globalisierten Welt, zusammen mit Menschen aus verschiedenen Kulturen. Die große Chance, die das mit sich bringt, wird durch das Schubladendenken, eben durch Vorurteile, behindert oder sogar gefährdet.


12:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 225
(Erstsendung in Das Erste: 29.05.2018)

Moderation: Alexander Bommes


13:00 Quizduell-Olymp (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in Das Erste: 19.08.2016)

Moderation: Jörg Pilawa


13:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 132
Wissensquiz
(Erstsendung in SWR/SR: 10.07.2017) Moderation: Florian Weber

Rateteam: Enie van de Meiklokjes
Bodo Bach
Alice Hoffmann
Wigald Boning


14:15 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
Brandenburgische Bahn Bilder
Folge 766
(Erstsendung in SWR/SR: 15.07.2012)


14:45 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
Harz im Herbst – Die Harzer Schmalspurbahnen
Folge 751
(Erstsendung in SWR/SR: 28.08.2011)


15:15 Der leckerste Teller (45 Min.) (HDTV, UT)
Lust auf Fleisch
Folge 4 von 10


16:00 BW: SWR Aktuell (4 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


16:04 BW: Baden-Württemberg Wetter (1 Min.) (HDTV, UT)


16:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV)

Der SWR Nachmittag

Ausführlichere Informationen zur Sendung
unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee
Moderation: Martin Seidler

Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.

Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mitraten.


17:00 BW: SWR Aktuell (5 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


17:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV) (VPS: 16:05)
Der SWR Nachmittag
Das tägliche Servicemagazin
Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee Moderation: Martin Seidler

Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz


18:00 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (12 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)

SR: aktuell


18:10 RP: Rheinland-Pfalz Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


18:12 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)


18:15 BW: Die Rezeptsucherin in Sachsenheim (30 Min.) (UT) (VPS: 18:14)

RP: WeinSafari (UT)
Entdeckungsreise an der Ahr

SR: Brisant (UT)
Boulevard Magazin


18:45 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)

RP: Landesschau (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


18:50 Wir im Saarland – Das Magazin (30 Min.) (HDTV)


19:20 aktueller bericht (35 Min.) (HDTV, UT)


19:30 BW: SWR Aktuell (27 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)


19:55 das saarlandwetter (2 Min.) (HDTV, UT)


19:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (UT)

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)

SR: aus christlicher sicht (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 BW: Zur Sache Baden-Württemberg! (45 Min.) (UT)

Das Politikmagazin fürs Land mit Clemens Bratzler

RP: Zur Sache Rheinland-Pfalz! (UT)
Politik-Magazin
Moderation: Britta Krane

Das Politik-Magazin fürs Land mit Britta Krane

SR: SAAR3 extra (UT)

Wir sind Spitze – Unterwegs in Saarwellingen, St. Ingbert,
Nonnweiler und Quierschied


21:00 odysso – Wissen im SWR (45 Min.) (HDTV, UT)
Diagnose Krebs – und dann?
Moderation: Dennis Wilms

Es ist ein alter Traum: Das eigene Immunsystem im Kampf gegen Krebs einzusetzen. Doch noch sind die Erfolge überschaubar. Anpassungs-Strategien der Tumore und heftige Überreaktionen des Immunsystems stellen die Mediziner vor enorme Herausforderungen. "odysso" sondiert die Chancen und Risiken der neuen Therapieform. Außerdem: Wie entsteht Krebs und was kann man gegen die Volkskrankheit vorbeugend tun.

Bestrahlung und Chemotherapien haben Langzeitwirkungen, mit denen sich die Betroffenen ein Leben lang auseinandersetzen müssen. Herzkreislauferkrankungen, Knochenleiden und psychische Probleme sind nach einer erfolgreichen Tumorbehandlung keine Seltenheit. Hinzu kommen finanzielle Probleme, da Folgeschäden zu einer verminderten Leistungsfähigkeit führen können. Ein neuartiges Konzept soll nun dafür sorgen, dass austherapierte Patienten zukünftig nicht mehr im Regen stehen – denn geheilt ist nicht gleichbedeutend mit gesund. Auch aus diesem Grund wünschen sich über Dreiviertel der Krebskranken flankierende, alternative Heilmethoden neben der konventionellen Krebstherapie. Doch Informationsplattformen für Erkrankte wie der Krebs-Informationsdienst betonen, dass diese Therapien nutzlos, überholt und nicht evaluiert seien. Dass Kräuter aus der Chinesischen Medizin nachweislich Krebszellen zum Selbstmord veranlassen, dass sie das Überleben verlängern und die Lebensqualität von Krebskranken verbessern – diese Studienergebnisse werden nur selten von Ärzten an Patienten kommuniziert. So machen sich viele selbst auf die Suche und geraten nicht selten an Scharlatane.


21:45 BW: SWR Aktuell (15 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


TAGESTIPP
22:00 Boris Becker – Einer von hier (45 Min.) (HDTV, UT)

Boris Becker: Tennisidol für Generationen, Deutscher Sportheld und wohl eine der öffentlichsten Personen der ganzen Welt. Wie hat ihn das verändert? Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech spüren dem Ausnahmeathleten heute nach und geben Einblicke in sein Privatleben genauso wie in sein vermeintliches Finanzdesaster. Dreimal gewinnt Boris Becker Wimbledon. Er holt sechs Grand-Slam Titel und seine erste Million macht er mit 18. Sein Name wird zur Marke. Jetzt ist "unser" Boris aus Leimen plötzlich Allgemeingut. Wie hat ihn das verändert? Früher gefeiert als Spitzensportler, lebt er heute als Sportlegende in London. Und er lebt mit einem Bild, das sich die Menschen von ihm gemacht haben. Öffentlich. Das beeinhaltet Einblicke ins Privatleben genauso wie in sein vermeintliches Finanzdesaster.

Er ist einer der Großen des Südwestens: Tennisidol für Generationen, Deutscher Sportheld und wohl eine der öffentlichsten Personen der ganzen Welt. Wenn er heute sagt: "Ich bin nicht Euer Boris", beschreibt das den weiten Weg eines Mannes, der mit der Erkenntnis lebt, niemals wieder etwas so gut zu können wie Tennisspielen. In einem Portrait spüren die Autoren Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech dem Ausnahmeathleten heute nach. Wer ist er? Die Autoren begleiten seit Ende 2016 die öffentlichen Auftritte Boris Beckers, der sie als einziges Fernsehteam mit in sein Haus nach London nimmt und in die Ferien nach Ibiza. Die Kamera ist dabei, wenn Becker sich einer längst überfälligen Operation am Sprunggelenk unterzieht. Bei all den Begegnungen macht Becker keinen Hehl aus seiner inneren Verfassung. Seine Verletzlichkeit ist zu spüren, sein Siegeswille und manchmal auch sein Einzelkämpfertum …


22:45 Kunscht! (30 Min.) (HDTV)
Moderation: Ariane Binder

Kultur im Südwesten


23:15 lesenswert (30 Min.) (HDTV)
Gespräch
Moderation: Denis Scheck
Gäste: Juli Zeh
Dieter Müller

Denis Scheck im Gespräch mit Juli Zeh und Dieter Müller

Juli Zeh: Neujahr

Juli Zeh ist eine der bekanntesten deutschen Schriftstellerinnen. Sie war zuletzt mit ihrem fulminanten Gesellschaftsroman "Unterleuten" zu Gast bei Denis Scheck. Ihr neuer Roman "Neujahr" spielt auf Lanzarote, in der baumlosen Mondlandschaft der Vulkaninsel. Henning, überforderter Familienvater mit zu wenig Einkommen, befindet sich in der Midlife-Krise und radelt sich die Seele aus dem Leib, um den Anstieg zum Berggipfel zu schaffen. Mit jedem Höhenmeter steigen seine Selbstzweifel und Panikattacken. Oben kommt dann zur Depression noch ein Kindheitstrauma hinzu.

Juli Zeh hat viele Auszeichnungen erhalten. Sie ist politisch engagiert: Oft mischt sie sich in aktuelle Debatten ein, schreibt Essays und vertritt ihre Meinung in Talkshows. Die promovierte Juristin übt ihren Beruf derzeit zwar nicht aus, wurde jedoch für das (Ehren-)Amt einer Verfassungsrichterin des Landes Brandenburg vorgeschlagen. Die Wahl ist im Dezember. Fragen von Recht, Moral und Verantwortung, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit prägen ihre literarische Arbeit. Sie kämpft gegen einen Überwachungsstaat und den Sicherheitswahn – beides baue die bürgerlichen Rechte ab. Und: Juli Zeh liebt Hunde: Seit 2005 ist sie Tierschutz-Botschafterin der Stiftung Vier Pfoten.

"Mein Leben in drei (Koch-)Büchern": Interview mit Dieter Müller

Drei Michelin-Sterne, Gault-Millau-Punkte erstmals für einen deutschen Koch, mehrmals "Koch des Jahres" bei internationaler Konkurrenz, mehrfach ausgezeichneter Kochbuchautor: Das ist Dieter Müller. Über die Begegnung mit ihm freut sich Denis Scheck auch persönlich, denn er kocht selbst leidenschaftlich gerne. Dass Dieter Müller, der 1966 seine Kochlehre mit Auszeichnung abschloss und sich bereits 1974 seinen ersten Michelin-Stern erarbeitete, "drei Kochbücher seines Lebens" mitgebracht hat, überrascht niemanden:

Paul Bocuse und Eckart Witzigmann dürfen da nicht fehlen.

Dieter Müller stammt aus einer Gastronomenfamilie. Er arbeitete zunächst im elterlichen Betrieb im Südschwarzwald, bevor es ihn in die weite Welt zog: Er kochte in Japan, Australien, den USA, Frankreich und Thailand. Im September 2010 eröffnete er das "Restaurant Dieter Müller" auf dem Luxus-Kreuzfahrtschifff "Europa" – 70 Tage im Jahr ist er dort an Bord. Mit seiner Frau leitet er gemeinsam eine Kochschule in Odenthal.


23:45 Das Salz der Erde (100 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in Das Erste: 01.11.2017)
Regie: Wim Wenders
Drehbuch: Wim Wenders

Der Film porträtiert Leben und Arbeit des weltberühmten Fotografen Sebastião Salgado aus der Perspektive zweier Regisseure: der seines Sohnes Juliano Ribeiro Salgado, der seinen Vater in den vergangenen Jahren oft mit der Filmkamera begleitete und der von Wim Wenders, Bewunderer von Salgados Fotokunst, selbst Fotograf und einer der großen Filmemacher unserer Zeit.

In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte – von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Salgado selbst wäre seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen, wenn er nicht ein neues, ein gigantisches Fotoprojekt begonnen hätte: "Genesis". Fast die Hälfte unseres Planeten ist bis zum heutigen Tag unberührt. Mit seiner Kamera widmet sich Salgado seit nunmehr fast einem Jahrzehnt diesen paradiesischen Orten unserer Erde, kehrt an den Ursprung allen Lebens zurück und offenbart uns eine wunderbare Hommage an die Schönheit unseres Planeten. "Salz der Erde" ist auch die bewegende Geschichte einer Vater-Sohn-Beziehung.

Der Film wurde vielfach preisgekrönt: Er wurde u. a. mit dem "César" für den besten Dokumentarfilm 2015 sowie 2014 auf dem Festival in Cannes mit dem Spezialpreis in der Sektion "Un Certain Regard" ausgezeichnet. 2015 war er für einen Oscar nominiert. Der Film porträtiert Leben und Arbeit des weltberühmten Fotografen Sebastião Salgado aus der Perspektive zweier Regisseure: der seines Sohnes Juliano Ribeiro Salgado, der seinen Vater in den vergangenen Jahren oft mit der Filmkamera begleitete und der von Wim Wenders, Bewunderer von Salgados Fotokunst, selbst Fotograf und einer der großen Filmemacher unserer Zeit. In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert.


01:25 Ewig jung durch Hormone? – Ein Rezept mit Risiko (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 02:10)
WH von MI
(Erstsendung in SWR/SR: 21.11.2018)


02:10 Hilfe – Gelenkschaden! Neue Therapie mit körpereigenen Zellen (45 Min.) (VPS: 01:24)
WH von MI


02:55 Boris Becker – Einer von hier (45 Min.) (HDTV, UT)
WH


03:40 Marktcheck (45 Min.) (HDTV, UT)
WH von DI


04:25 BW: odysso – Wissen im SWR (45 Min.) (UT)
Diagnose Krebs – und dann?
WH

Moderation: Dennis Wilms

RP: odysso – Wissen im SWR (UT)
Diagnose Krebs – und dann?
WH

Moderation: Dennis Wilms

SR: SR Memories – Peter Maffay
(Erstsendung in SR: 08.05.2018)


04:40 SAAR3 extra (45 Min.) (HDTV, UT)
Wir sind Spitze – Unterwegs in Saarwellingen, St. Ingbert, Nonnweiler und
Quierschied
WH

Bekannt im Land


05:10 BW: Rheinland-Pfalz von oben (30 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2 von 2
WH von SO
(Erstsendung: 22.10.2017)

Bekannt im Land

RP: Rheinland-Pfalz von oben (HDTV, UT)
Folge 2 von 2
WH von SO
(Erstsendung: 22.10.2017)


05:25 aktueller bericht (35 Min.) (HDTV, UT)


05:40 – 06:00 BW: Reisetipp Südwest (20 Min.) (HDTV, UT)
Wilder Hochrhein
(Erstsendung in SWR: 02.07.2018)

RP: Reisetipp Südwest (HDTV, UT)
Wilder Hochrhein
(Erstsendung in SWR: 02.07.2018)

*

Freitag, 23. November 2018


06:00 BW: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (27 Min.) (UT)
WH von DO

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)
WH von DO

SR: Brisant (UT)
Boulevard Magazin
WH von DO


06:27 BW: Rheinland-Pfalz Wetter (3 Min.) (UT)
WH von DO

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)
WH von DO


06:30 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (27 Min.) (UT)
WH von DO

RP: SWR Aktuell Baden-Württemberg (UT)
WH von DO

SR: Mit Herz am Herd
Grießklößchen mit Zwetschgenröster
WH von SA


06:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)
WH von DO

RP: Baden-Württemberg Wetter (HDTV, UT)
WH von DO


Planet Schule
07:00 Stil-Epochen (15 Min.) (UT)
Gotik (1130 – 1500)
Folge 5 von 13
(Erstsendung in ARD-alpha: 22.10.2009)

Dem Himmel entgegen bauen: Das ist das Motiv der zuerst in Frankreich aufkommenden Gotik. Prägend sind Spitzbögen, durch die ein skelettartiger Bau ermöglicht wird und figurengeschmückte Portale und Kirchenfenster, die in ihrer Farbenpracht biblische Geschichten erzählen. Die Kirchen erlangen als Orte des öffentlichen Lebens immer mehr Bedeutung. Weil hier jetzt auch Märkte stattfinden und massenweise Pilger zu den Reliquien wandern, werden erweiternde architektonische Maßnahmen, wie der Chorumgang, nötig.


Planet Schule
07:15 Stil-Epochen (15 Min.) (UT)
Renaissance (1420 – 1600)
Folge 6 von 13
(Erstsendung in ARD-alpha: 29.10.2009)

Wiederentdeckt wurden in der Renaissance alle wichtigen Errungenschaften der Antike – von der Kunst bis zum Rechts- und Staatswesen. Im Mittelpunkt der Entwicklungen steht Florenz. Hier entstehen Filippo Brunelleschis Zentralperspektive, Leonardo Da Vincis anatomische Zeichnungen und Meisterwerke wie Michelangelos David-Statue. Im Zentrum der Kunst steht nun der Mensch selbst, wie Gott ihn geschaffen hat.


Planet Schule
07:30 Frage trifft Antwort (2 Min.) (HDTV, UT)
Was macht ein Tontechniker?
(Erstsendung in SWR/SR: 17.06.2015)

Stefan, Jan und Reinhard sind Tontechniker bei der SWR Kindersendung "Tigerenten Club". Sie bedienen und kontrollieren bei dieser Studiosendung alle Mikrofone und Reglerpulte. Alle Töne sollen gut verständlich und im richtigen Verhältnis zueinander aufgenommen und gesendet werden. Da ist Teamarbeit gefragt.


Planet Schule
07:32 Frage trifft Antwort (3 Min.) (HDTV, UT)
Was macht ein Lichttechniker?
(Erstsendung in SWR/SR: 17.06.2015)

"Mit Licht malen", so beschreibt Lichttechniker Glenn seinen Beruf. Unzählige Scheinwerfer müssen die Lichttechniker im SWR Studio bedienen. Vor jeder Sendungsaufzeichnung legen sie die passenden Lichteinstellungen fest: So können sie Moderationen, Showeinlagen oder Interviews ins rechte Licht rücken.


07:35 BW: Die Rezeptsucherin (30 Min.) (UT)
WH von DO

RP: Die Rezeptsucherin (UT)
WH von DO

SR: Wir im Saarland – Das Magazin
WH von DO


08:05 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)
WH von DO

RP: Landesschau (UT)
WH von DO

SR: das saarlandwetter (UT)
WH von DO


08:10 aktueller bericht (35 Min.) (HDTV, UT)
WH von DO


08:45 aus christlicher sicht (5 Min.) (HDTV, UT)
WH von DO


08:50 In aller Freundschaft (45 Min.) (UT)
Eine zweite Chance
Folge 481
Fernsehserie Deutschland, 2010
(Erstsendung in Das Erste: 20.07.2010)

Rollen und Darsteller:
Corinna Galz – Saska Valencia
Dr. Hendrik Galz – Helmut Zierl
Fabian Althaus – Daniel Krauss
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Prof. Dr. Gernot Simoni – Dieter Bellmann
Dr. Isabel Dahl – Denise Zich
Oberschwester Ingrid Rischke – Jutta Kammann
Barbara Grigoleit – Uta Schorn
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Pia Heilmann – Hendrikje Fitz
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Schwester Arzu – Arzu Bazman
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Schwester Yvonne – Maren Gilzer
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Elena Eichhorn – Cheryl Shepard
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk

Regie: Jürgen Brauer
Musik: Paul Vincent Gunia, Oliver Gunia
Kamera: Michael Ferdinand, Stephan Motzek

Dr. Hendrik Galz ist plastischer Chirurg mit einer eigenen Klinik. Seine Frau Corinna Galz ist dort OP-Schwester. Als Hendrik Galz sich mit einem Brotmesser in die Hand schneidet, bringt seine Frau ihn ins Krankenhaus. Dr. Stein und Dr. Brentano übernehmen den Fall. Bei der Operation erwacht der Chirurg aus der Narkose, spürt jedoch zur Überraschung aller keine Schmerzen. Während die Ärzte herausfinden wollen, was es damit auf sich hat, stachelt Corinna Galz ihren Mann Hendrik dazu an, sich wieder der Arbeit zu widmen. Galz verlässt gegen den Rat der Ärzte die Klinik. Doch bald wird er nach einem Kreislaufzusammenbruch wieder eingeliefert. Die Wunde an seiner Hand hat sich stark entzündet. Während sich Galz' Zustand zusehends verschlimmert, versuchen die Ärzte verzweifelt herauszufinden, was die Ursache dafür ist.

Kaminskis Sohn Fabian Althaus ruft seinen Vater zu Hilfe. Er hat sich ein Bein gebrochen. Als Kaminski dahinterkommt, dass sein Sohn wieder heroinabhängig ist, brechen die alten Animositäten zwischen den beiden erneut auf. Elena übernimmt deshalb die Behandlung von Fabian Althaus. Sie versucht, zwischen Kaminski und Fabian zu vermitteln, doch egal, was sie versucht, Kaminski will mit seinem Sohn nicht sprechen, geschweige denn ihm helfen. Als Fabian Althaus erkennt, dass sein Vater ihn offenbar aufgegeben hat, verlässt er die Klinik.


09:35 Eisbär, Affe & Co. (50 Min.) (UT)
Zoogeschichten aus Stuttgart
Folge 112 von 214
(Erstsendung in Das Erste: 17.04.2009)


10:25 Giraffe, Erdmännchen & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 265 von 289
(Erstsendung in Das Erste: 09.11.2015)

Zoogeschichten aus Frankfurt und Kronberg


11:15 Planet Wissen (60 Min.) (HDTV, UT)
Goji, Acai und Chia – Wie gesund ist Superfood?
(Erstsendung in SWR/SR: 13.06.2018)

Sogenannte Superfoods wie die Acai-Beere aus Südamerika oder die Goji-Beere aus China, Chia-Samen aus Mexiko und Quinoa aus Peru sollen Superkräfte haben: Angeblich schützen sie uns unter anderem vor Bluthochdruck und Krebs, machen schön und schlank. Der Hype um Superfoods ist in den USA entstanden und längst nach Deutschland herübergeschwappt: Es gibt Kochbücher eigens für Superfoods, Chia-Samen findet man in Brot und Keksen und Goji-Beeren im Müsli. Doch sind sie wirklich so gesund?

Ernährungswissenschaftler werden nicht müde, diesem Trend den Wind aus den Segeln zu nehmen. Sie verweisen darauf, dass heimische Leinsamen genauso viele Omega-3-Fettsäuren beinhalten wie Chia-Samen, dass Blaubeeren ähnlich antioxidativ wirken wie Goji-Beeren und dass es die Heidelbeere mit der Acai-Frucht aufnehmen kann. Dazu kommt, dass die exotischen Superfoods einmal um die halbe Welt transportiert werden, bis sie bei uns in den Regalen landen, die Anbaumethoden in den fernen Ländern für den Verbraucher schwer bis gar nicht zu überprüfen sind und die Gefahr von Schadstoffbelastungen groß ist.

Wie super sind also diese Superfoods – im Vergleich zu heimischen Nahrungsmitteln?


12:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 226
(Erstsendung in Das Erste: 30.05.2018)

Moderation: Alexander Bommes


13:00 Quizduell-Olymp (45 Min.) (HDTV, UT)
(Erstsendung in Das Erste: 26.08.2016)

Moderation: Jörg Pilawa


13:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 91
Wissensquiz
(Erstsendung in SWR/SR: 25.01.2016)

Moderation: Florian Weber

Rateteam: Enie van de Meiklokjes
Bodo Bach
Alice Hoffmann
Christoph Sonntag


14:15 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
Mit dem Läufelfingerli durch den Schweizer Jura
Folge 944


14:45 Eisenbahn-Romantik (30 Min.) (HDTV)
Golden Pass Line
Folge 739
(Erstsendung in SWR/SR: 27.02.2011)


15:15 Der leckerste Teller (45 Min.) (HDTV, UT)
Fisch & Lecker
Folge 5 von 10


16:00 BW: SWR Aktuell (4 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


16:04 BW: Baden-Württemberg Wetter (1 Min.) (HDTV, UT)


16:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV)

Der SWR Nachmittag

Ausführlichere Informationen zur Sendung
unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee
Moderation: Martin Seidler

Das tägliche Servicemagazin mit Expertentipps rund um Heim und Garten, Gesundheit, Küche und Haushalt.

Zuschauer können live ihre Meinung zu aktuellen Themen einbringen, mit Studiogästen sprechen und beim Quiz mitraten.


17:00 BW: SWR Aktuell (5 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


17:05 Kaffee oder Tee (55 Min.) (HDTV) (VPS: 16:05)
Der SWR Nachmittag
Das tägliche Servicemagazin
Ausführlichere Informationen zur Sendung unter www.SWR.de/kaffee-oder-tee Moderation: Martin Seidler

Unter anderem ca. 17.40 Uhr das Quiz


18:00 BW: SWR Aktuell Baden-Württemberg (12 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell Rheinland-Pfalz (UT)

SR: aktuell


18:10 RP: Rheinland-Pfalz Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


18:12 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (HDTV, UT)


18:15 BW: Fahr mal hin (30 Min.) (UT)
Geschichte im Fluss – Eine Reise entlang der Aar

Wer von der Aar hört, denkt meist sofort an die Ahr mit h! Aber die Aar mit zwei "a" ist noch ein Geheimtipp – mit einer wildromantischen Landschaft und vor allem einer besonderen Geschichte. Die Sendung "Fahr mal hin" folgt der Aar von der Quelle im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis bis zur Mündung in die Lahn nach Diez in Rheinland Pfalz. Eine filmische Reise zu Menschen, die es lieben, Geschichte durch Geschichten lebendig zu machen.

Dirk Augustini und Renate Klingelhöfer kommen einmal im Jahr zum Kastell Zugmantel, einem ehemaligen römischen Garnisonsort, der bei Taunusstein-Orlen und damit ganz in der Nähe der Aarquelle liegt. Beim "Römerfest" lassen sie die Zeit vor 2000 Jahren auferstehen. Schon damals lebten und badeten hier am Limes Soldaten des Imperiums. In der imposanten Burgruine Hohenstein hoch über dem Aartal erzählen die Schauspieler der Taunusbühne jeden Sommer eine andere Geschichte. In diesem Jahr proben sie "Das Wirtshaus im Spessart". Verschmitzte Räuber und ein Liebespaar bringen Leben in das alte Gemäuer.

Eigentlich ist die Aartalbahn Geschichte. 1999 fuhr der letzte Zug. Die Schienen wachsen langsam zu, aber Manfred Nickel und seine Freunde vom Arbeitskreis Aartalbahn kämpfen darum, dass die Bahn bald wieder fährt. Und bis es soweit ist, bieten sie Touristen spannende Touren mit Handhebeldraisinen – durch reizvolle Landschaften, vorbei an saftigen Wiesen, kleinen Städten und romantischen Burgruinen. Und natürlich warten auch hier jede Menge Geschichten.

RP: Fahr mal hin (UT)
Geschichte im Fluss – Eine Reise entlang der Aar

Wer von der Aar hört, denkt meist sofort an die Ahr mit h! Aber die Aar mit zwei "a" ist noch ein Geheimtipp – mit einer wildromantischen Landschaft und vor allem einer besonderen Geschichte. Die Sendung "Fahr mal hin" folgt der Aar von der Quelle im hessischen Rheingau-Taunus-Kreis bis zur Mündung in die Lahn nach Diez in Rheinland Pfalz. Eine filmische Reise zu Menschen, die es lieben, Geschichte durch Geschichten lebendig zu machen.

Dirk Augustini und Renate Klingelhöfer kommen einmal im Jahr zum Kastell Zugmantel, einem ehemaligen römischen Garnisonsort, der bei Taunusstein-Orlen und damit ganz in der Nähe der Aarquelle liegt. Beim "Römerfest" lassen sie die Zeit vor 2000 Jahren auferstehen. Schon damals lebten und badeten hier am Limes Soldaten des Imperiums. In der imposanten Burgruine Hohenstein hoch über dem Aartal erzählen die Schauspieler der Taunusbühne jeden Sommer eine andere Geschichte. In diesem Jahr proben sie "Das Wirtshaus im Spessart". Verschmitzte Räuber und ein Liebespaar bringen Leben in das alte Gemäuer.

Eigentlich ist die Aartalbahn Geschichte. 1999 fuhr der letzte Zug. Die Schienen wachsen langsam zu, aber Manfred Nickel und seine Freunde vom Arbeitskreis Aartalbahn kämpfen darum, dass die Bahn bald wieder fährt. Und bis es soweit ist, bieten sie Touristen spannende Touren mit Handhebeldraisinen – durch reizvolle Landschaften, vorbei an saftigen Wiesen, kleinen Städten und romantischen Burgruinen. Und natürlich warten auch hier jede Menge Geschichten.

SR: Wir im Saarland – Saar nur!


18:45 BW: Landesschau (45 Min.) (UT)

RP: Landesschau (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


18:50 Wir im Saarland – Saar nur! (30 Min.) (HDTV)


19:20 aktueller bericht (37 Min.) (HDTV, UT)


19:30 BW: SWR Aktuell (27 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)


19:57 BW: Baden-Württemberg Wetter (3 Min.) (UT)

RP: Rheinland-Pfalz Wetter (UT)

SR: das saarlandwetter (UT)


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


TAGESTIPP
20:15 Expedition in die Heimat (45 Min.) (HDTV, UT)
Von Krater zu Krater über die Ostalb
Moderation: Steffen König

Bei Sonnenaufgang macht sich SWR Moderator Steffen König auf den Weg von Nördlingen nach Steinheim. Er ist auf der Spur des Meteoriten, von Krater zu Krater. Die großen Geschosse rasten vor 15 Millionen Jahren auf die Erde zu und schlugen kurz hintereinander in Nördlingen und in Steinheim ein. Im Zeiss-Planetarium reist Steffen König zum Mond und wieder zurück.

Unterkochen, Bopfingen und Königsbronn sind die Reisestationen der "Expedition in die Heimat". In Königsbronn bestaunt Steffen König den Brenztopf und erkundet, warum es Jahrzehnte gedauert hat, bis Königsbronn zu dem Widerstandskämpfer Georg Elser stehen konnte. Der Moderator wird im museumseigenen Café mit selbstgebackenem frischem Hefezopf und hausgemachtem Gsälz verwöhnt. Bei Sonnenuntergang wartet der Ballonsportclub Hellenstein auf Steffen König und nimmt ihn auf eine Ballonfahrt mit. Von dort sieht man die Wacholderheiden im Seinheimer Krater von oben. Mitten im Krater besucht Steffen König einen der wenigen Albschäfer, Johannes Smietana und begleitet ihn und seine "Mädle" für einen Tag. Nach einer Stärkung in der Kraterhütte findet er dann Spuren des Meteoriteneinschlags – Millionen Jahre alte Schnecken und ein außerirdisches Fundstück.

Bei Sonnenaufgang macht sich SWR Moderator Steffen König auf den Weg von Nördlingen nach Steinheim. Er ist auf der Spur des Meteoriten, von Krater zu Krater. Die großen Geschosse rasten vor 15 Millionen Jahren auf die Erde zu und schlugen kurz hintereinander in Nördlingen und in Steinheim ein. Im Zeiss-Planetarium reist Steffen König zum Mond und wieder zurück.


21:00 Zwischen zwei Bildern – Die SWR-Zeitreise (45 Min.) (HDTV, UT)

Fünf junge, südländisch wirkende Männer im Disco-Outfit der 1970er Jahre – dieses Foto führt die Zeitreisende Lilly Wagner nach Fellbach bei Stuttgart. Sie trifft Enzo Zuccaro. Er ist einer der vielen italienischen Gastarbeiter, die sich vor Jahrzehnten am Fuß der Kappelbergs niedergelassen haben. Wird Lilly Wagner es schaffen, alle fünf jugendlichen Disco-Stars von damals wieder zusammenbringen und das Foto von damals nochmals zu schießen? Fünf junge, südländisch wirkende Männer im Disco-Outfit der 1970er Jahre – dieses Foto führt die Zeitreisende Lilly Wagner nach Fellbach bei Stuttgart. Sie trifft Enzo Zuccaro. Er ist einer der vielen italienischen Gastarbeiter, die sich vor Jahrzehnten am Fuß der Kappelbergs niedergelassen haben. "Little Italy" mitten im Schwabenland. Mit Enzo macht sie sich auf die Suche nach den ehemaligen Freunden. Einer davon lebt inzwischen wieder in der Nähe von Neapel. Fellbach war schon früh eine Modellstadt für die Integration von Ausländern. Die heutige Spurensuche führt in Bars, italienische Feinkostläden, zum "Centro italiano" und auf die Bocciabahn, wo sich die älteren italienischen Gastarbeiter zum Feierabend treffen. Wird Lilly Wagner es schaffen, alle fünf jugendlichen Disco-Stars von damals wieder zusammenbringen und das Foto von damals nochmals zu schießen?


21:45 BW: SWR Aktuell (15 Min.) (UT)

RP: SWR Aktuell (UT)

SR: aktuell


22:00 Nachtcafé (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Gäste bei Michael Steinbrecher
Leben extrem
Talkshow
Internet: www.SWR.de/nachtcafe
Moderation: Michael Steinbrecher

Einfach nicht normal! Sie überschreiten bewusst Grenzen, fallen unfreiwillig aus dem Rahmen oder haben ein unglaublich schweres Schicksal zu tragen: Menschen, die sich von der Masse abheben, die Außergewöhnliches durchleben müssen oder mit ihren exaltierten Lebensentwürfen polarisieren. Sei es ein Promi-Leben im ständigen Blitzlichtgewitter oder der Extremsportler mit seiner Sucht nach Rekorden: Ganz oben mitzumischen, kann Flügel verleihen und bitter sein zugleich.

Höher, schneller – tot! Ungesichert am Wolkenkratzer hängend, lieben die Adrenalin-Junkies das Leben am Limit, bis das Gefühl der großen Freiheit zur tödlichen Falle wird. Nichts für schwache Nerven! Das sind auch Berufe wie Bombenentschärfer, Fäkalientaucher oder Tatortreiniger. Nur die wenigsten können mit den täglichen Job-Herausforderungen dieser extremen Art umgehen und halten den Geruch von Körperflüssigkeiten oder Verwesung aus. Leben exzessiv! Alles, was nicht der Norm entspricht, wird neugierig, skeptisch oder herablassend beäugt. Denn normal ist, was im Alltag vertraut ist. Und das ist eine Frage von Messwerten, Gewohnheiten und statistischen Häufigkeiten. Wer aber 250 kg auf die Waage bringt, für den ist nicht nur jeder Schritt und Handgriff eine Qual, extremst Übergewichtige kennen die ganze Bandbreite von Vorurteilen. Kaum sind sie vor der Haustüre, werden sie zur Zielscheibe von Hohn, Spott und entgeisterten Blicken. Die Folgen für Körper und Seele sind oft fatal.

"Leben extrem" – am 23. November 2018 im "Nachtcafé".


23:30 Nachtcafé Classics (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround)
Anders als die Anderen
(Erstsendung in SWR/SR: 03.08.2018)


00:00 Nachtcafé – Das Beste (90 Min.)
Wieland Backes mit seinen Gästen:
Geheimnis und Verrat
(Erstsendung in SWR/SR: 15.04.2011)
Moderation: Wieland Backes
Gäste: Heide Simonis

Rainer Nübel
Nourig Apfeld
Björn Becher
Helmut Metzner
Prof. Dr. Dieter Frey
Eva Novak


01:30 Nachtcafé (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Gäste bei Michael Steinbrecher
Talkshow
WH
Internet: www.SWR.de/nachtcafe
Moderation: Michael Steinbrecher


03:00 "mal ehrlich …" (180 Min.) (HDTV, UT)
darf die Kirche machen, was sie will?"
Bürgertalk
WH von MI
(Erstsendung in SWR/SR: 21.11.2018)
Moderation: Florian Weber

Der SWR Bürgertalk mit Florian Weber


04:00 BW: Maischberger (75 Min.)
(Erstsendung in Das Erste: 21.11.2018)

RP: Maischberger
(Erstsendung in Das Erste: 21.11.2018)

SR: SR Memories – Herry Schmitt
(Erstsendung in SR: 20.04.2018)


04:10 SR Memories – Nicole (5 Min.) (HDTV)
(Erstsendung in SR: 03.03.2018)


04:15 Wir im Saarland – Saar nur! (30 Min.) (HDTV)
WH


04:45 das saarlandwetter (5 Min.) (HDTV, UT)
WH


04:50 Wir im Saarland – Saar nur! (30 Min.) (HDTV)
WH


05:15 BW: Elstner-Classics (30 Min.) (HDTV)
Leben in Gefahr
Folge 126
(Erstsendung in SWR/SR: 07.03.2015)

RP: Elstner-Classics (HDTV)
Leben in Gefahr
Folge 126
(Erstsendung in SWR/SR: 07.03.2015)


05:20 aktueller bericht (40 Min.) (HDTV, UT)


05:45 – 06:00 BW: Der Schwarzwald (15 Min.) (UT)
Die Köhler
(Erstsendung in SWR/SR: 09.10.2013)

RP: Der Schwarzwald (HDTV, UT)
Die Köhler
(Erstsendung in SWR/SR: 09.10.2013)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 16. November 2018
 

*


Quelle:
SWR Fernsehen – Programminformationen
47. Woche – 17.11. bis 23.11.2018
Südwestrundfunk
Programmpresse SWR Fernsehen
Ursula Foelsch / Sandra Louis
Hans-Bredow-Straße
76530 Baden-Baden
Telefon: 07221-929 3190
Telefax: 07221-929 2059
E-Mail: presse-swrfernsehen@swr.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. November 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang