Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


WDR - WDR3/1087: Woche vom 22.10. bis 28.10.2018


Rundfunkprogramm WDR3 – 43. Woche vom 22.10. bis 28.10.2018


Montag, 22. Oktober 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Baldassare Galuppi:
Lauda Jerusalem
Roberta Invernizzi, Sopran
Sara Mingardo, Alt
Georg Zeppenfeld, Bass
Körnerscher Sing-Verein Dresden
Dresdner Instrumental-Concert
Leitung: Peter Kopp

Felix Mendelssohn Bartholdy
Klavierkonzert Nr. 1 g-moll, op. 25
Cyprien Katsaris
Gewandhausorchester
Leitung: Kurt Masur

Jan Koetsier
Cinq nouvelles, op. 34a
Leipziger Hornquartett

Georg Philipp Telemann
Freuet euch des Herrn, ihr Gerechten
Magdalena Podkoscielna, Sopran
Andreas Post, Tenor
Matthias Vieweg und Ekkehard Abele, Bass
Telemannisches Collegium Michaelstein
Leitung: Ludger Rémy

Günter Raphael
Sinfonie Nr. 2 h-moll, op. 34
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Christoph Altstaedt

Johann Christian Bach
Quintett D-dur, op. 11,6
La Ricordanza

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 2 c-moll
Staatskapelle Dresden
Leitung: Eugen Jochum

Nikolaj Medtner
Russisches Märchen f-moll, op. 42,1
Boris Berezovsky, Klavier

Paul Dukas
Sinfonie C-dur
Cincinnati Symphony Orchestra
Leitung: Jesús López Cobos

Claude Debussy
Konzertsuite aus "Pelléas et Mélisande"
Berliner Philharmoniker,
Leitung: Claudio Abbado

Richard Wagner
3 Gesänge zu "Tristan und Isolde"
Chor des Bayerischen Rundfunks,
Leitung: Peter Dijkstra

Josef Gung´l
Die Hydropathen, op. 149, Walzer
Nürnberger Symphoniker
Leitung: Christian Simonis

Carl Philipp Emanuel Bach
Sinfonie D-dur
Akademie für Alte Musik Berlin

Dietrich Becker
Canzon, aus "Musicalische Frühlings-Früchte"
Weser-Renaissance,
Leitung: Manfred Cordes

Francis Poulenc

Suite française d´après Claude Gervaise, Klavierstücke

Alexandre Tharaud

Antonio Vivaldi
Trio C-dur
Patrick Sepec, Violoncello
Ophira Zakai, Laute
Avi Avital, Mandoline
Mahan Esfahani, Cembalo

Václav Pichl
Sinfonie B-dur, op. 1,5
London Mozart Players
Leitung: Matthias Bamert

Traditional
Caballo Viejo / Alma Llanera
L´Arpeggiata
Leitung: Christina Pluhar


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Wolfgang Sandberger

Frédéric Chopin:
Etüde Nr. 11 a-moll, aus "12 Etüden", op. 25
Luiza Borac, Klavier

Antonio Vivaldi
Konzert F-dur, op. 10,1
Lucie Horsch, Altblockflöte
Amsterdam Vivaldi Players

Peter Tschaikowsky
Der Sturm, op. 18, Sinfonische Fantasie
Bamberger Symphoniker
Leitung: José Serebrier

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate D-dur, KV 381
Lucas und Arthur Jussen, Klavier

Georg Friedrich Händel
Arie der Agrippina "Pensieri, voi mi tormentate",
aus dem Dramma per musica "Agrippina"
Joyce DiDonato, Mezzosopran
Il Pomo d´Oro
Leitung: Maxim Emelyanychev

Henri Brod
Fantaisie sur la "Scéne de la folie",
aus der Oper "Lucia di Lammermoor"
Céline Moinet, Oboe
Sarah Christ, Harfe

Robert Schumann
Konzert d-moll
Patricia Kopatchinskaja, Violine
WDR Sinfonieorchester,
Leitung: Heinz Holliger

Johannes Brahms
Mondnacht
Benjamin Appl, Bariton
James Baillieu, Klavier

Max Reger
Eine romantische Suite, op. 125
London Philharmonic Orchestra
Leitung: Leon Botstein

Johann Sebastian Bach
Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ, BWV 639
Grigorij Sokolow, Klavier

Samuel Barber
Mutations from Bach
Royal Scottish National Orchestra
Leitung: Marin Alsop

William Schuman
American Festival Ouverture
Los Angeles Philharmonic Orchestra,
Leitung: Leonard Bernstein


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Thomas de Padova: Nonna


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 22. Oktober 1943
Der Geburtstag der Schauspielerin Catherine Deneuve
Von Christiane Kopka

"Sie fürchtet sich nicht davor, angeschaut zu werden, sie fürchtet sich davor, enträtselt zu werden", hat François Truffaut einmal über sie gesagt. Catherine Deneuve ist die Sphinx des französischen Kinos: makellos schön, unnahbar, geheimnisvoll.

Der Durchbruch gelang ihr bereits 1964 mit dem verspielten Musical "Die Regenschirme von Cherbourg", doch legendär wurde sie als kühle Blondine auf Abwegen: In Polanskis "Ekel" wird sie im Wahn zur Mörderin, in Buñuels "Belle de Jour" lebt sie als gelangweilte Hausfrau ihre Obsessionen im Bordell aus, in Truffauts "Das Geheimnis der falschen Braut" bringt sie als Femme fatale Belmondo um den Verstand. Im Alter sind ihre Rollen weniger abgründig geworden: In Filmen wie "Das Schmuckstück" zeigt sie sich auch von einer komischen Seite. Zuletzt sorgte die streitbare Diva für Schlagzeilen, weil sie sich gegen die "MeToo"-Debatte wandte.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Der nasse Fisch (1)
Hörspielserie in 8 Teilen zu "Babylon Berlin"
nach dem Roman von Volker Kutscher
Bearbeitung: Thomas Böhm
Komposition und Musik: Verena Guido mit dem WDR Funkhausorchester

Gereon Rath: Ole Lagerpusch
Wolter: Peter Lohmeyer
Charly Ritter: Alice Dwyer
Jähnike: Marlon Kittel
Böhm: Ulrich Noethen
Schwartz: Sebastian Blomberg
Zörgiebel: Udo Schenk
Gennath: Peter Sattmann
Kämmerling: Josef Heynert
Gräf/Journalist 2: Fabian Busch
Wündisch/Journalist 1: Uli Pleßmann
Marlow: Reiner Schöne
Liang: Yu Fang
Fellin: Pjotr Olev
Boris/Wilczek/Kardakow: Fjodor Olev
Johann König: Thomas Böhm
Alter Fritz/Bauarbeiter Laufer: Rainer Strecker
Krajewski: Lars Rudolph
Röllecke: Manuel Harder
Weinert: Denis Moschitto
Elisabeth Behnke: Meret Becker
Greta: Anna-Maria Arkona
Emmi Wolter: Ulrike Krumbiegel
Herr Schäffner: Andreas Hoppe
Tretschkow: Andreas Helgi Schmid
Wirtin: Heidrun Bartholomäus
Roeder: Wilfried Hochholdinger
Frau Schäffner: Steffi Kühnert
Kioskbesitzer: Steffen Schortie Scheumann
Gloria: Stefan Kaminski
Vater (E.Rath)/Journalist Lingen: Joachim Paul Assboeck
Taxifahrer/Barkeeper: Oliver Bröcker
Seegers: Hansjürgen Hürrig
Thies/Kellner/Hausbewohner: Timo Weisschnur
Oppenberg: Uwe Ochsenknecht
Vivian: Esther Hafner
Sebald/Saald./Hausbewohner/Verkäufer: Thorsten Merten
Helmut Behnke/Kontaktmann: Henning Nöhren
Schupo/Ankündiger Europa-Palast: Matti Krause
Professor/Mann: Gerd Grasse
Gast/SA-Mann/Verkäufer: Florian Anderer
Jezorek/Zeitungsjunge: Anton Quabeck
Froese: Nico Riegel
Ferner: Gerd Grasse, Njorka Strechel, Fritz Hammer, Nele Rosetz, Andrej Vanichev
Regie: Benjamin Quabeck Aufnahme RB/WDR/rbb


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Ulrike Froleyks
Beethovenfest Bonn:
An der Wiege des Genies

Felice Giardini
Klavierquintett G-dur, op. 11,1

Andreas Romberg Quintett C-dur, op. 1 für Flöte, Violine, 2 Violen und Violoncello

Christian Gottlob Neefe
Variationen über eine Arie aus "Das rote Käppchen"
von Carl Ditters von Dittersdorf für Klavier

Ludwig van Beethoven
Klavierquartett C-dur
Christine Schornsheim, Hammerflügel l´arte del mondo
Aufnahme aus der kleinen Beethovenhalle


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Lothar Jänichen
Jazz aus Schwabing:
Fritz Pauer Trio feat. Leo Wright
Fritz Pauer Quartett
Aufnahme vom 10. August 1972 aus dem Domicile, München
Power by Pauer

bis 24:00 Uhr

*

Dienstag, 23. Oktober 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

George Enescu:
Rumänische Rhapsodie A-dur, op. 11,1
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin,
Leitung: Heinz Rögner

Johann Christoph Pepusch
Triosonate
Spirit of Musicke

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 2 c-moll "Auferstehungssinfonie"
Anastasia Kalagina, Sopran
Sasha Cooke, Mezzosopran
Rundfunkchor Berlin
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Tugan Sokhiev

Johann Sebastian Bach
Konzert E-dur
Academy of St. Martin-in-the-Fields,
Klavier und Leitung: Murray Perahia

Igor Strawinsky
Le baiser de la fée, allegorisches Ballett
Cleveland Orchestra,
Leitung: Oliver Knussen

Johannes Brahms
Geheimnis, op. 71,3
Bernarda Fink, Mezzosopran
Roger Vignoles, Klavier

Edward Elgar
Violinkonzert h-moll, op. 61
Hilary Hahn
London Symphony Orchestra,
Leitung: Colin Davis

Pietro Locatelli
Concerto grosso e-moll, op. 1,4
Freiburger Barockorchester
Leitung: Gottfried von der Goltz

Ludwig van Beethoven
Sonate G-dur, op. 79
Abdel Rahman El Bacha, Klavier

Pancho Haralanov Vladigerov
7 bulgarische sinfonische Tänze, op. 23
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Horia Andreescu

Georg Philipp Telemann
Blockflötenkonzert F-dur
Michala Petri, Blockflöte
Denis Vigay, Violoncello
Alan Cuckstone, Cembalo
Academy of St. Martin-in-the-Fields
Leitung: Kenneth Silito

Josef Myslivecek
Sinfonie F-dur
Concerto Köln
Leitung: Werner Ehrhardt

Georg Friedrich Händel
Chaconne und Variationen G-dur
Murray Perahia, Klavier

Emmanuel Arias y Luna
Sonoralia, op. 3
Bamberger Symphoniker
Leitung: Jonathan Nott

Johann Caspar Ferdinand Fischer
Suite d-moll, op. 1,4
L´Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg

Richard Eilenberg
Zauberglöckchen, op. 92
WDR Funkhausorchester
Leitung: Christian Simonis


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Wolfgang Sandberger

Carlos Gardel:
Tango, aus dem Film "Der Duft der Frauen"
Itzhak Perlman, Violine
Pittsburg Symphony Orchestra
Leitung: John Williams

Astor Piazzolla
Libertango
Münchner Klaviertrio

Igor Strawinsky
Tango
Orpheus Chamber Orchestra

Gioacchino Rossini
Kavatine der Elisabeth, aus der Oper "Elisabeth, Königin von England"
Cecilia Bartoli, Mezzosopran
Coro e Orchestra del Teatro La Fenice,
Leitung: Ion Marin

Ludwig van Beethoven
7 Variationen über "God Save the King" C-dur
Florina Uhlig, Klavier

Edward Elgar
Pomp and Circumstance Military Marches, op. 39
Hallé Orchestra,
Leitung: Mark Elder

John Dowland
Flow, my Tears, Lied
Benno Schachtner, Countertenor
Axel Wolf, Laute
Jakob David Rattinger, Viola da gamba

Jospeh Haydn
Konzert C-dur, Hob VIIa:1
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn,
Violine und Leitung: Kolja Blacher

Franz Schubert
Sonate c-moll, D 958
Nikolai Lugansky, Klavier

Richard Strauss
Verwandlungs-Szene der Daphne,
aus der bukolischen Tragödie "Daphne"
Renée Fleming, Sopran
London Symphony Orchestra
Leitung: Georg Solti

Richard Wagner
Siegfried-Idyll E-dur, sinfonisches Poem
Swedish Chamber Orchestra,
Leitung: Thomas Dausgaard

Alberto Ginastera
Pampeana Nr. 2, op. 21, Rhapsodie
Sol Gabetta, Violoncello
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Ari Rasilainen


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Thomas de Padova: Nonna


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 23. Oktober 1918
Der Geburtstag des Herzchirurgen Clarence Walton Lillehei
Von Jörg Beuthner

"Vater der Herzchirurgie". Das sagt eigentlich schon alles. Der in Minneapolis geborene Clarence Walton Lillehei hat bahnbrechende Eingriffe entwickelt. Er gehörte zu jenem Team, das 1952 die erste OP am offenen Herzen vollzog, sechs Jahre später war er beteiligt an der Entwicklung und am Einsatz des ersten Herzschrittmachers sowie der ersten künstlichen Herzklappe.

Lillehei war nicht nur ein herausragender Chirurg, er war auch ein einflussreicher Lehrer. Zu seinen Schülern gehörte Christiaan Barnard, dem 1967 die erste Herztransplantation gelang. Dabei galt Lilleheis Karriere schon als kleines medizinisches Wunder. Mit 32 Jahren wurde bei dem jungen Mediziner Knochenkrebs diagnostiziert. Die Kollegen gaben ihm eine fünfprozentige Überlebenschance, aber er besiegte die Krankheit. Clarence Walton Lillehei starb 1999.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Der nasse Fisch (2)
Hörspielserie in 8 Teilen zu "Babylon Berlin"
nach dem Roman von Volker Kutscher

Bearbeitung: Thomas Böhm
Komposition und Musik: Verena Guido mit dem WDR Funkhausorchester
Besetzung siehe Montag, Teil 1
Regie: Benjamin Quabeck Aufnahme RB/WDR/rbb


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Claudia Belemann
WDR 3 Kammerkonzert in NRW
50 Jahre The King´s Singers

Henry Ley
A Prayer of King Henry VI

Bob Chilcott
We Are

William Byrd
Tho´ Amaryllis Dance in Green

Juan Vásquez
Lagrimas de mi Consuelo

Orlando di Lasso
Dessus le marché d´Arras

Toby Hession
Master of Music

Gabriel Fauré
Le papillon e la fleur, in der Bearbeitung von Goff Richards

Georges Auric

Quand tu dors près de moi, in der Bearbeitung von Gordon Langford

Roger Quilter
Love´s Philosophy, in der Bearbeitung von Goff Richards

Peter Louis van Dijk
Horizons

Traditional
Shenandoah, in der Bearbeitung von Bob Chilcott / 
Lamorna, in der Bearbeitung von Goff Richards / 
I Bought Me a Cat, in der Bearbeitung von Bob Chilcott

Joanna Forbes/Alexander L´Estrange
Quintessentially

Steve Martland
Poor Roger

Nico Muhly
To Stand in this House

King´s Singers
Aufnahme aus der Stadthalle Kleve


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Thomas Mau
Shelly Manne and his men "complete live at the Black Hawk"
Aufnahmen vom 22. bis 24. September 1959 aus dem Black Hawk, San Francisco
The Drummin´ Man

bis 24:00 Uhr

*

Mittwoch, 24. Oktober 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Edvard Grieg:
Peer Gynt, Suite Nr. 2, op. 55
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Eivind Aadland

Karol Szymanowski
Nocturne und Tarantella, op. 28
Ulf Hoelscher, Violine
Michel Béroff, Klavier

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-moll, op. 64
WDR Sinfonieorchester
Leitung: George Szell

Dmitrij Schostakowitsch
Sonate Nr. 2, op. 61
Jewgenij Koroliow, Klavier

Johann Christoph Bach
Die Furcht des Herren
Maria Zedelius, Sopran
Ulla Groenewald, Alt
David Cordier, Countertenor
Paul Elliott, Tenor
Michael Schopper, Bass
Rheinische Kantorei
Musica Antiqua Köln

Albéric Magnard
Sinfonie Nr. 3 b-moll, op. 11
BBC Scottish Symphony Orchestra
Leitung: Jean-Yves Ossonce

Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre und Schauspielmusik zu "Ein Sommernachtstraum"
Jang-Eun Bae, Klavier
Alliage Quartett

Henri Vieuxtemps
Violinkonzert Nr. 5 a-moll, op. 37
Itzhak Perlman
Orchestre de Paris,
Leitung: Daniel Barenboim

Jacques de Saint-Luc
Suite D-dur "La Prise de Gaeta"
David Russell, Gitarre

Jules Massenet
Invocation, aus "Les Erinnyes"
Douglas Cummings, Violoncello
London Symphony Orchetra
Leitung: Richard Bonynge

Franz Liszt
Klavierkonzert Nr. 1 Es-dur
Boris Berezovsky
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Robert Spano

Carl Philipp Emanuel Bach
Sinfonie B-dur
English Concert
Leitung: Trevor Pinnock

Louis Spohr
Concertante Nr. 2 h-moll, op. 88
Henning Kraggerud und Oyvind Bjora, Violine
Oslo Camerata
Barratt Due Chamber Orchestra
Leitung: Stephan Barratt-Due

Alessandro Scarlatti
Concerto grosso Nr. 3 F-dur
Europa Galante
Leitung: Fabio Biondi

Giuseppe Verdi
Sinfonia C-dur
Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi
Leitung: Riccardo Chailly

Giovanni Mossi
Konzert g-moll, op. 4,12
Manfred Kraemer, Katharina Wolff, Anton Steck und Laura Johnson, Violine
Phoebe Carrai, Violoncello
Musica Antiqua Köln
Leitung: Reinhard Goebel

Alexander von Zemlinksy
Humoreske
Acelga Quintett

Giovanni Benedetto Platti
Violoncellokonzert Nr. 8 D-dur
Sebastian Hess
Akademie für Alte Musik Berlin

Aaron Copland
El Salon Mexico
SWR Sinfonieorchester Stuttgart
Leitung: Neville Marriner


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Wolfgang Sandberger

Gabriela Montero:
Improvisation über "Der Herbst"
Gabriela Montero, Klavier

Peter Tschaikowsky
Oktober, Herbstlied, aus "Die Jahreszeiten", op. 37b, 12 Charakterstücke
Heidi Luosujärvi, Akkordeon

Edvard Grieg
Im Herbst, op. 11, Konzertouvertüre
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Eivind Aadland

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate C-dur, KV 545
Elisabeth Leonskaja und Swjatowslaw Richter, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Arie des Leporello, aus "Don Giovanni", KV 527, Dramma giocoso in 2 Akten
Christian Gerhaher, Bariton
Freiburger Barockorchester
Leitung: Conrad von der Goltz

Joseph Hellmesberger senior
Ballszene, Walzer
Wiener Philharmoniker
Leitung: Mariss Jansons

Johannes Brahms
Klavierquartett A-dur, op. 26
Lars Vogt, Klavier
Christian Tetzlaff, Violine
Hartmut Rohde, Viola
Heinrich Schiff, Violoncello

Franz Schubert
Die Stadt, aus "13 Lieder nach Gedichten von Rellstab und Heine", D 957
und "Die Taubenpost", D 965a, Liederzyklus
Benjamin Appl, Bariton
James Baillieu, Klavier

Domenico Scarlatti
Sonate cis-moll
Murray Perahia, Klavier

Francisco Tárrega
Variationen über "Karneval in Venedig"
Giulio Tampalini, Gitarre

Georges Bizet
Roma, Suite
Orchestre de Paris
Leitung: Paavo Järvi

Arrigo Boito
Duett Faust – Mephisto "Strano figlio del caos", aus "Mefistofele",
Oper in einem Prolog, 4 Akten und einem Epilog
Rolando Villazón, Tenor
Ildar Abdrazakov, Bass
Orchestre Métropolitain de Montréal
Leitung: Yannick Nézet-Séguin

Benjamin Frankel
Mephistopheles´ Serenade and Dance, op. 25, Karikatur
Queensland Symyphony Orchestra
Leitung: Werner Andreas Albert


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Thomas de Padova: Nonna


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 24. Oktober 1793
Der Todestag des Herzogs Karl Eugen von Württemberg
Von Jutta Duhm-Heitzmann

Er war ein Erotomane: Herzog Karl Eugen von Württemberg hatte zwei Ehefrauen, dazu mehrere offizielle Mätressen, viele Liebschaften und noch mehr uneheliche Kinder – 77 davon hat er offiziell als seine Söhne anerkannt. Er war ein eitler absolutistischer Herrscher: Sein Hof sollte zu einem der glänzenden Zentren Europas werden. Deshalb feierte er legendäre Feste, baute neue Schlösser und verkaufte junge Männer seines Landes als Soldaten, um die immensen Kosten dafür zu decken.

Er war ein Autokrat, der Kritiker einsperren ließ, wie den Dichter Christian Schubart, oder aus dem Land trieb, wie den jungen Friedrich Schiller. Ein vielgehasster Mann, einer der Fürsten, deren rücksichtsloser Despotismus letztlich zur Französischen Revolution führte. Karl Eugen gründete aber auch Bibliotheken und pädagogische Einrichtungen, unter anderem die Hohe Karlsschule bei Schloss Solitude. Und als er nach rund fünfzig Jahren Regentschaft am 24.Oktober 1793 starb, hatte er sich – in Maßen – vom barocken Alleinherrscher zu einem Regenten des aufgeklärten Absolutismus gewandelt. Bis heute wissen die Historiker deshalb noch immer nicht so richtig, wie sie ihn einordnen sollen. Doch ist er, barock, maßlos und teilgeläutert, in der geschichtlichen Erinnerung des Landes präsenter als alle anderen Herrscher vor und nach ihm.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Der nasse Fisch (3)
Hörspielserie in 8 Teilen zu "Babylon Berlin" nach dem Roman von Volker Kutscher

Bearbeitung: Thomas Böhm
Komposition und Musik: Verena Guido mit dem WDR Funkhausorchester
Besetzung siehe Montag, Teil 1
Regie: Benjamin Quabeck Aufnahme RB/WDR/rbb


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert live (146 Min.)
Jörg Heyd
Pure Sounds:
Lucy Woodward, Gesang
WDR Bigband, Arrangement und Leitung: Chris Walden
Übertragung aus dem Gloria Theater, Köln


22:30 WDR 3 Jazz & World (90 Min.)
Eva Marxen
Folk aus Spanien und Italien
Raíces
Spaccanapoli
Aufnahmen vom 5. Mai 1987 aus der Universität zu Köln
und vom 25. August 2001 vom Rathausmarkt, Bonn

bis 24:00 Uhr

*

Donnerstag, 25. Oktober 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Johannes Brahms:
Sinfonie Nr. 3 F-dur, op. 90
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Günter Wand

Harald Genzmer
Sonatine Nr. 1
Dávid Adorján, Violoncello
Oliver Triendl, Klavier

Charles Villiers Stanford
3 lateinische Motetten, op. 38
NDR Chor
Leitung: Ralf Popken

Robert Schumann
Sinfonie Nr. 2 C-dur, op. 61
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Eiji Oue Johann

Sebastian Bach
Konzert C-dur, BWV 1061
Justus Frantz, Klavier
Hamburger Philharmoniker,
Klavier und Leitung: Christoph Eschenbach

Niccolò Paganini
Violinkonzert Nr. 6 e-moll, op. posth.
Salvatore Accardo
London Philharmonic Orchestra
Leitung: Charles Dutoit

Maurice Ravel
Daphnis et Chloé
Zürcher Sing-Akademie
Tonhalle-Orchester Zürich,
Leitung: Lionel Bringuier

Joaquín Rodrigo
Concierto de Aranjuez
Siegfried Behrend, Gitarre
Berliner Philharmoniker
Leitung: Reinhard Peters

Ferdinand Ries
Sinfonie Nr. 5 d-moll, op. 112
Zürcher Kammerorchester
Leitung: Howard Griffiths

Antonín Dvorák
Sonatine G-dur, op. 100
Christian Poltéra, Violoncello
Kathryn Stott, Klavier

Ennio Morricone
Thieves After Dark
ein Orchester
Leitung: Ennio Morricone

Antonio Vivaldi
Flötenkonzert D-dur "Il gardellino"
Stefan Temmingh, Blockflöte
The Gentleman's Band
La Folia Barockorchester

Ludwig van Beethoven
12 Variationen F-dur über das Thema "Ein Mädchen oder Weibchen", op. 66
Maximilian Hornung, Violoncello
Gerhard Vielhaber, Klavier

Anatolij Ljadow
Musikalische Tabakdose, op. 32
Cincinnati Pops Orchestra
Leitung: Erich Kunzel

Antonio Rosetti
Sinfonie G-dur
Compagnia di Punto

Howard Blake
Serenade, op. 419
Academy of St. Martin-in-the-Fields
Leitung: Neville Marriner

Johann Friedrich Fasch
Konzert D-dur
Paul Goodwin und Lorraine Wood, Oboe
Mark Bennett, Trompete
English Concert
Leitung: Trevor Pinnock


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Ulrike Gondorf

Béla Bartók:
Bulgarischer Rhythmus I Nr. 113
Gerrit Zitterbart, Klavier

George Gershwin
I Got Rhythm
European Brass Ensemble
Leitung: Thomas Clamor

Cristofano Malvezzi
O fortunato giorno, Madrigal
Huelgas Ensemble
Leitung: Paul van Nevel

Richard Strauss
Serenade Es-dur, op. 7
Bläserensemble Sabine Meyer

Johann Gottlieb Goldberg
Sonate c-moll
Armida Quartett

Joseph Haydn
Arie der Armida "Se pietade avete", aus der Oper "Armida"
Cecilia Bartoli, Mezzosopran
Concentus Musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 80 D-dur, Hob I:80
Kammerorchester Basel
Leitung: Giovanni Antonini

Wolfgang Amadeus Mozart
Friedhofsszene, aus der Oper "Don Giovanni"
Dimitris Tiliakos, Bariton
Vito Priante und Mika Kares, Bass
MusicAeterna
Leitung: Teodor Currentzis

Franz Liszt
Ungarische Rhapsodie Nr. 13
Arkadij Volodos, Klavier

Béla Bartók
Violinkonzert Nr. 1
Renaud Capuçon
London Symphony Orchestra
Leitung: François Xavier Roth

Paul Hindemith
Weltende, aus "3 Gesänge", op. 9
Susan Bullock, Sopran
BBC Philharmonic
Leitung: Yan Pascal Tortelier

Frank Bridge
Sonate für Violoncello und Klavier
Steven Isserlis, Violoncello
Connie Smith, Klavier

Hubert Parry
Jerusalem, für Trench-Cello und Klavier
Steven Isserlis, Violoncello
Connie Smith, Klavier

Ivor Bertie Gurney
In Flanders
Scot Weir, Tenor
Till A. Körber, Klavier

Paul Hindemith
Kammermusik Nr. 1, op. 24,1
Ensemble Modern
Leitung: Markus Stenz


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Thomas de Padova: Nonna


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 25. Oktober 1993
Das Geldwäsche-Gesetz wird verkündet
Von Veronika Bock und Ulrich Biermann

Der US-amerikanische Mafioso Al Capone kaufte Waschsalons, um sein illegal verdientes Geld in den legalen Wirtschaftskreislauf zu bringen. Heute werden gerne Immobilien, Luxusgüter oder Kunstwerte gekauft, um Geld zu waschen. Ein großes Problem, das die Bundesregierung 1993 mit ihrem "Geldwäschegesetz" angehen wollte.

Auf 100 Milliarden Euro schätzen Wissenschaftler die Geldwäscheaktivitäten in Deutschland. Jährlich. Viel "faules" Geld ist im Umlauf, obwohl ein Geldwäschegesetz vor 35 Jahren verkündet wurde. Damals wurden u.a. Kredit- und Finanzinstitute verpflichtet, bei Annahme und Abgabe von Bargeld, Wertpapieren und Edelmetallen ab 15 000 Euro die Identität des Kunden festzustellen und bei Verdacht der Geldwäsche die Strafverfolgungsbehörden zu informieren. Doch die Straftäter waren findig und nutzten Mängel und Schlupflöcher, die das Gesetz bot und trotz Verschärfung auch heute immer noch bietet. Der Geburtstag des ersten bundesdeutschen Geldwäschegesetzes ist somit weniger ein Feiertag, eher eine Mahnung, den Kampf gegen schmutziges Geld zu verschärfen.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Der nasse Fisch (4)
Hörspielserie in 8 Teilen zu "Babylon Berlin" nach dem Roman von Volker Kutscher

Bearbeitung: Thomas Böhm
Komposition und Musik: Verena Guido mit dem WDR Funkhausorchester
Besetzung siehe Montag, Teil 1
Regie: Benjamin Quabeck Aufnahme RB/WDR/rbb


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Sabine Weber
Konzertgalerie Bagno

Johann Ludwig Dussek
Les souffrances de la Reine Marie Antoinette, op. 23

Ludwig van Beethoven
Sonate Nr. 26 Es-dur, op. 81a "Les Adieux"

Frédéric Chopin
Étude Nr. 12 c-moll, op. 10

Franz Liszt
Funérailles, aus "Harmonies poétiques et religieuses"

Claude Debussy
Feux d´artifice, aus "Préludes", Heft 2

Frederic Rzewski
Winnsboro´ Cotton Mill Blues
David Kadouch, Klavier
Aufnahme aus der Bagno Konzertgalerie, Steinfurt


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Odilo Clausnitzer

Szene NRW – Aktuelles aus der Region
Der Kölner Trompeter Matthias Schriefl
Preview Jazz: Karl Lippegaus
Preview World: Harald Jüngst

bis 24:00 Uhr

*

Freitag, 26. Oktober 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Die erste Walpurgisnacht, op. 60
Simone Schröder, Alt
Burkhard Fritz, Tenor
Detlef Roth, Bariton
Franz-Josef Selig, Bass
Audi Jugendchorakademie
Bayerisches Staatsorchester
Leitung: Kent Nagano

Karl Goldmark
Klavierquintett, op. 54
Kasuko Nakagava, Klavier
Sreten Krstic und Alexander Möck, Violine
Tivadar Popa, Viola
Nikolaus Popa, Violoncello

George Gershwin
An American in Paris
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks,
Leitung: Lorin Maazel

Franz Liszt
Rhapsodie espagnole
Bernd Glemser, Klavier

Giuseppe Torelli
Sinfonia D-dur
Yosemeh Adjei und Raphael Mentzen, Trompete
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Hermann Bäumer

Dmitrij Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 5 d-moll, op. 47
Boston Symphony Orchestra
Leitung: Andris Nelsons

Georg Friedrich Händel
Orgelkonzert F-dur
Simon Preston
English Concert
Leitung: Trevor Pinnock

Josef Myslivecek
Bläserquintett Nr. 3 Es-dur
L´Orfeo Bläserensemble

Sergej Rachmaninow
Klavierkonzert Nr. 3 d-moll, op. 30
Grigory Sokolov
BBC Philharmonic,
Leitung: Yan Pascal Tortelier

Luigi Boccherini
Streichquintett D-dur
Ensemble Concertant Frankfurt

Max Reger
Eine romantische Suite, op. 125
Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken,
Leitung: Hans Zender

Johann Ladislaus Dussek
Sonate F-dur
Silke Aichhorn, Harfe

Bedrich Smetana
Polka A-dur
András Schiff, Klavier

Johann Georg Pisendel
Konzert g-moll
Xenia Löffler und Michael Bosch, Oboe
Batzdorfer Hofkapelle

Nikolaj Artsibutschew
Serenade
Szymanowski Quartet

Leopold Mozart
Sinfonie A-dur
Slowakisches Kammerorchester
Leitung: Bohdan Warchal

Henry Purcell
The Third Act Suite, aus "The Fairy Queen"
Le Concert des Nations,
Leitung: Jordi Savall

Clémence de Grandval
Trio de salon
Lajos Lencsés, Oboe
Libor Sima, Fagott
François Killian, Klavier


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Ulrike Gondorf

Heute mit dem Musikrätsel

Thomas Morley
Fire, Fire, my Heart, Madrigal
Stockholmer Kammerchor
Leitung: Eric Ericson

Sophia Giustina Dussek-Corri
Introduktion und Walzer
Masumi Nagasawa, Harfe
Richard Egarr, Hammerklavier

Johann Ladislaus Dussek
Sonate Nr. 1 B-dur, op. 31,1
Trio 1790

Joseph Haydn
She Never Told Her Love, Hob XXVIa:34,
aus "6 englische Kanzonetten"
Ruth Ziesak, Sopran
Gerold Huber, Klavier

Ralph Vaughan Williams
Fantasie über ein Thema von Thomas Tallis
Hallé Orchestra
Leitung: Mark Elder

Thomas Tallis
Spem in alium nunquam habui, Motette
Bengt Ericson, Violoncello
Göte Nylen, Kontrabass
Gunnar Holm, Orgel
Stockholmer Rundfunkchor,
Leitung: Eric Ericson

Musikrätsel

Anonymus
Prelude
Christopher Wilson, Laute

Francis Poulenc
7 Chansons
Stockholmer Kammerchor
Leitung: Eric Ericson

Charles Tomlinson Griffes
Poem
Sharon Bezaly, Flöte
Residentie Orkest Den Haag
Leitung: Neeme Järvi

Johann Sebastian Bach
Capriccio sopra la lontananza del suo fratello dilettissimo B-dur, BWV 992
Andreas Staier, Cembalo

Isang Yun
East Western Miniature II
Thomas Hecker, Oboe
Mischa Meyer, Violoncello

Richard Strauss
3 Lieder, aus "Gesänge des Orients", op. 77
Simon Wallfisch, Bariton
Edward Rushton, Klavier

Jean Sibelius
Die Okeaniden, op. 9, Tondichtung für Orchester
BBC National Orchestra of Wales
Leitung: Thomas Søndergård

Sergej Rachmaninow
Sonate Nr. 2 b-moll, op. 36
Hélène Grimaud, Klavier

Horation William Parker
Shame upon you, Robin
Cathy Berberian, Alt
Bruno Canino, Klavier

Paul Hindemith
Septett
Bläsersolisten der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen

Cole Porter
Ouvertüre zum Musical "Kiss me, Kate"
WDR Funkhausorchester
Leitung: Wayne Marshall


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Thomas de Padova: Nonna


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 26. Oktober 1783
Die Uraufführung der Messe c-moll von Wolfgang Amadeus Mozart
Von Michael Struck-Schloen

Die Geheimnisse um Mozarts "Große Messe" c-Moll KV 427 übertreffen bei Weitem das Rätselraten um das Requiem, das ebenfalls nur als Fragment überliefert ist. Hat Mozart die Messe tatsächlich ohne konkreten Auftrag nur für seine Frau und Familie komponiert? Ist sie wirklich am 26. Oktober 1783 in der Salzburger Abtei St. Peter aufgeführt worden, wofür klare Belege fehlen? Und warum hat er das so grandios begonnene Werk nicht beendet? Antworten darauf beschäftigen seit zwei Jahrhunderten die Forschung. Und alle Jahre wieder kommen neue "Rekonstruktionen" auf den Markt. Nur in einem ist sich alle Welt sicher: dass die c-Moll-Messe das ehrgeizigste und erschütterndste Kirchenwerk zwischen Bachs Messe h-Moll und Beethovens "Missa solemnis" ist.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Hörerwunsch
Fügung
Von John Burnside
Übersetzung aus dem Englischen: Bernhard Robben
Mit Christian Redl, Felix von Manteuffel und Elmar Roloff
Regie: Iris Drögekamp Aufnahme des SWR


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Susanne Herzog
Beethovenfest Bonn:
Alte und neue Schicksalslieder

Johannes Brahms
Schicksalslied, op. 54 für Chor und Orchester
Dieter Schnebel
(BSH) Schicksalslied. Beethoven – Hölderlin,
für Sprecher, Altstimme, Kammerchor, Kammerensemble und Zuspiel, Uraufführung,
Kompositionsauftrag des Beethovenfestes Bonn

Leos Janácek
Glagolitische Messe, für Soli, Chor, Orgel und Orchester
Adriana Kohútková, Sopran
Markéta Cukrová, Alt
Jaroslav Brezina, Tenor
Pavel Svingr, Bass
Daniela Valtová Kosinová, Orgel
Prager Philharmonischer Chor
Sinfonieorchester Flandern
Leitung: Jan Latham-Koenig

Aufnahme aus dem World Conference Center


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Odilo Clausnitzer

Spinning Wheel:
Aufnahmen des Albums "Live and Improvised" aus dem Jahr 1975
Die amerikanische Band "Blood, Sweat and Tears"

bis 24:00 Uhr

*

Samstag, 27. Oktober 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Ludwig van Beethoven:
Coriolan-Ouvertüre, op. 62
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR,
Leitung: Lorin Maazel

Franz Schubert
Sonate A-dur, D 959
Jewgenij Koroliow, Klavier

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 10 Fis-dur
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg,
Leitung: Michael Gielen

Luigi Cherubini
Streichquartett Nr. 6 a-moll
Hausmusik London

Max Bruch
Schwedische Tänze, op. 63,2
SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern,
Leitung: Werner Andreas Albert

Johannes Brahms
Klavierquartett A-dur, op. 26
Nicholas Angelich, Klavier
Renaud Capuçon, Violine
Gérard Caussé, Viola
Gautier Capuçon, Violoncello

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 7 C-dur "Le midi"
English Concert
Leitung: Trevor Pinnock

Robert Schumann
Bilder aus Osten, op. 66
Duo d´Accord

Carlos Chávez
Sinfonia india
New World Symphony
Leitung: Michael Tilson Thomas

Camille Saint-Saëns
Prière G-dur, op. 158
Steven Isserlis, Violoncello
Francis Grier, Orgel

George Antheil
Klavierkonzert Nr. 2
Markus Becker
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Eiji Oue

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonia concertante Es-dur, KV 364
Thomas Zehetmair, Violine
Ruth Killius, Viola
Orchestra of the Eighteenth Century
Leitung: Frans Brüggen

Domenico Scarlatti
Sonate A-dur
Christoph Ullrich, Klavier

Jacques Aubert
Konzert D-dur, op. 17,1
Collegium Musicum 90
Leitung: Simon Standage

Lars-Erik Larsson
Pastoralsuite, op. 19
Norwegisches Rundfunk-Sinfonieorchester
Leitung: Ari Rasilainen

Antonio Vivaldi
Violinkonzert E-dur
Rachel Podger
Brecon Baroque

Frédéric Chopin
Tarantella As-dur, op. 43
Daniil Trifonov, Klavier

Domenico Cimarosa
Konzert c-moll
François Leleux, Oboe
Münchener Kammerorchester

Antonín Dvorák
Slawischer Tanz F-dur, op. 46,4
Chamber Orchestra of Europe
Leitung: Nikolaus Harnoncourt


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:04 WDR 3 Mosaik (176 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:04 WDR 3 Klassik Forum (176 Min.)
Ulrike Gondorf

Jean-Baptiste Lully
Les folies d´Espagne
Musica Antiqua Köln
Leitung: Reinhard Goebel

Mauro Giuliani
Variations sur les Folies d´Espagne, op. 45
Dale Kavanagh, Gitarre

Nino Rota
Konzert für Streicher
Archi di Santa Cecilia
Leitung: Luigi Piovano

Wolfgang Amadeus Mozart
Arie der Königin der Nacht, aus "Die Zauberflöte", KV 620, Singspiel in 2 Aufzügen
Edda Moser, Sopran
Orchester der Bayerischen Staatsoper,
Leitung: Wolfgang Sawallisch

Robert Schumann
Minnespiel, op. 101
Edda Moser, Sopran
Hanna Schwarz, Alt
Nicolai Gedda, Tenor
Walter Berry, Bass
Erik Werba, Klavier

Joseph Joachim
Ouvertüre zu einem Gozzi´schen Lustspiel, op. 8
Philharmonia Hungarica,
Leitung: Roland Bader

Felix Mendelssohn Bartholdy
Sonate F-dur
Antje Weithaas, Violine
Silke Avenhaus, Klavier

Peter Joseph Lindpaintner
Ouvertüre / Szene mit Chor "All´opra, all´armi",
aus der Oper "Il vespro siciliano"
Danilo Formaggia und Carlos Natale, Tenor
Dario Russo, Bass
Camerata Bach Choir Poznan
Virtuosi Brunensis
Leitung: Federico Longo

Claude Debussy
Berceuse héroique
Michael Korstick, Klavier

Rudi Stephan
2 ernste Gesänge
Hanno Müller-Brachmann, Bariton
Hinrich Alpers, Klavier

Maurice Ravel
Konzert D-dur
Pierre Laurent Aimard, Klavier
Cleveland Orchestra,
Leitung: Pierre Boulez

Arnold Schönberg
Die eiserne Brigade, Marsch für Kammerensemble
London Sinfonietta,
Leitung: David Atherton

Dmitrij Kabalewskij
Die Komödianten, op. 26, Suite
BBC Philharmonic
Leitung: Vassily Sinaisky


12:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:04 WDR 3 Kulturfeature (56 Min.)
Mein Indien:
Kartographie eines Sehnsuchtsorts
Von Merzouga
Aufnahme des WDR 2016
Wiederholung: So um 15.04

Kindheit und Jugend in Vorarlberg. Eng umstellt von hohen Bergen. Ein Buch über Yogis, Magier und Fakire im Regal der Eltern entfacht die Sehnsucht der Zwillinge, dient ihnen als Standortbestimmung der eigenen Entwicklung und gibt ihrem Leben eine Richtung vor. "Wir haben uns konsequent an Orte der Sehnsucht begeben, die ein Versprechen dargestellt haben", sagt Wolfgang Herbert. Für den Kulturwissenschaftler war das Japan, für seinen Zwillingsbruder, den Jazzmusiker Peter Herbert, New York. Mit Ende vierzig machen sie sich auf den Weg, gemeinsam den Sehnsuchtsort ihrer Jugend zu erkunden: Indien. Schließlich landen sie dort, wo es "nur noch ein Zurück", "aber kein Voran" mehr gibt. "Sehnsüchte erfüllen sich nicht. Sie sind Utopien und als solche nie komplett umsetzbar", sagt Alexandra M. Freund, Entwicklungspsychologin an der Universität Zürich. Sehnsüchte sind "dialektische Figuren, die unsere Entwicklung vorantreiben". Folgerichtig schreibt Wolfgang Herbert: "Mein Indien ist eine Erfindung, ein Land, das weit zurückreicht. Es liegt in meiner Kindheit. (…) Indien ist ein innerer Kontinent."


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann (116 Min.)
Mit Musik von Sax Mallard, Sax Kari & Johnny "Guitar" Watson
Im Sängerinnen-Lexikon: Blossom Dearie


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Gutenbergs Welt (56 Min.)
Literatur/Lesung


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


16:04 WDR 3 Lesung (56 Min.)
Thomas de Padova: Nonna


17:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


17:04 WDR 3 Vesper I (41 Min.)
Aus dem Archiv der Berliner Singakademie

Jacobus Gallus
Ecce quomodo moritur, Motette zu 4 Stimmen
Vocal Concert Dresden
Cappella Sagittariana Dresden
Leitung: Peter Kopp

Christoph Bernhard
Unser keiner lebet ihm selber, geistliches Konzert
Solisten der Rheinischen Kantorei
Das Kleine Konzert
Leitung: Hermann Max

Georg Philipp Telemann
Ich danke dem Herrn von ganzem Herzen, Kantate
Ruth Ziesak, Sopran
Arnon Zlotnik, Altus
Jan Kobow, Tenor
Konstantin Wolff, Bass
Reinhold Friedrich, Trompete
Veronika Skuplik, Violine
Vocalensemble Rastatt
Les Favorites
Leitung: Holger Speck

Joseph Haydn
Kyrie und Gloria, aus der Messe G-dur, Hob XXII:6
Nancy Argenta, Sopran
Catherine Robbin, Alt
Michael Schade, Tenor
Alastair Miles, Bass
Choir of the English Concert
English Concert
Leitung: Trevor Pinnock

Johann Sebastian Bach
Sanctus D-dur, BWV 241
Bach Collegium Japan
Leitung: Masaaki Suzuki


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 27. Oktober 1953
Hans Globke wird Staatssekretär im Bundeskanzleramt (Nazi-Vergangenheit)
Von Christoph Vormweg

"Man schüttet kein dreckiges Wasser aus, wenn man kein reines hat!" Mit diesem Satz rechtfertigte Konrad Adenauer die Übernahme von Beamten aus der Nazi-Zeit. Einer von ihnen, Hans Globke, dirigierte das Bundeskanzleramt. Wie tief war er verstrickt?

Dr. Hans Globke machte Konrad Adenauer als Bundeskanzler stark: als loyaler Strippenzieher und Schattenmann. Doch empfanden viele seine Ernennung zum Staatssekretär als Skandal. Denn als Oberregierungsrat hatte der Jurist an den "Nürnberger Rassegesetzen" mitgearbeitet. War er wirklich so "unbelastet", wie das Spruchkammerverfahren 1947 entschieden hatte? Oder war der Prozess gerechtfertigt, in dem ihn ein DDR-Gericht 1963 in Abwesenheit zu lebenslänglicher Haft verurteilte?

Einfluss auf den Werdegang der jungen Bundesrepublik hat Hans Globke ohne Zweifel genommen: als Adenauers Einflüsterer und als Mitkonstrukteur des Bundesnachrichtendienstes. Doch wie weit reichte seine Macht? Und zu was nutzte er sie?


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:04 WDR 3 Vesper II (56 Min.)
Aus den Archiven der Berliner Singakademie (2)

Carl Philipp Emanuel Bach
Streichersinfonie E-dur
Akademie für Alte Musik Berlin
Leitung: Stephan Mai

Wilhelm Friedemann Bach
Duo Nr. 2 G-dur für 2 Violen
Ricercar Consort

Ludwig van Beethoven
Adelaide, op. 46 für Singstimme und Klavier
Werner Güra, Tenor
Christoph Berner, Fortepiano

Carl Heinrich Graun
Ausschnitt aus "Britannico", Tragedia per musica in 3 Akten
Julia Lezhneva, Sopran
Concerto Köln
Leitung: Mikhail Antonenko

Johann Gottlieb Graun
Quintett a-moll für Traversflöte, Oboe, Violine und Basso continuo
Notturna
Leitung: Christopher Palameta

Carl Friedrich Zelter
Abschied für Singstimme und Klavier
Stephen Varcoe, Bass
Peter Seymour, Hammerklavier


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Meine Erinnerungen reißen mich in Stücke
Von Cristin König
Frei nach Motiven aus Mary Shelleys biografischen Notizen

Komposition: Friederike Bernhardt
Mary Shelley: Julika Jenkins
Percy Shelley: Patrick Güldenberg
Claire Clairmont: Veronika Bachfischer
Lord Byron: Trystan Pütter
John Polidori: Sebastian Schwarz
Das Monster: Steven Scharf
Regie: die Autorin
Aufnahme des DLR Kultur


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Johannes Zink
BBC Proms

Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre zu "Ein Sommernachtstraum", op. 21

Camille Saint-Saëns
Violinkonzert Nr. 3 h-moll, op. 61

Frank Bridge
Lament

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 4 Es-dur, op. 60
Academy of St. Martin-in-the-Fields,
Violine und Leitung: Joshua Bell
Aufnahme aus der Royal Albert Hall, London


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Open Sounds: Studio Elektronische Musik (116 Min.)
Frauen und Technik

Mit Musik von Unsuk Chin, Phantom Chips, Delia Derbyshire, Electric Indigo,
Farahnaz Hatam, Christina Kubisch, Julia Mihály, Daphne Oram,
Else Marie Pade, Younghi Pagh-Paan, Éliane Radique, Lucy Railton,
Elisabeth Schimana und Marta Zapparoli

bis 24:00 Uhr

*

Sonntag, 28. Oktober 2018


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Bedrich Smetana:
Mein Vaterland
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Eliahu Inbal

Sergej Prokofjew
Klavierkonzert Nr. 1 Des-dur, op. 10
Wladimir Krainew
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Dmitrij Kitajenko

Christoph Graupner
Wie wunderbar ist Gottes Güt
Klaus Mertens, Bass
Accademia Daniel,
Leitung: Shalev Ad-El

Alexander von Zemlinsky
Die Seejungfrau
Tschechische Philharmonie
Leitung: Antony Beamont

Giovanni Paisiello
Konzert Es-dur
Avi Avital, Mandoline
Orchestra i Pomeriggi Musicali,
Leitung: Carlo Boccadoro

Georg Friedrich Händel
Feuerwerksmusik
Academy of Ancient Music
Leitung: Christopher Hogwood

Carl Reinecke
Trio a-moll, op. 188
Hansjörg Schellenberger, Oboe
Radovan Vlatkovic, Horn
Vadim Gladkov, Klavier

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-dur, op. 55 "Eroica"
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Mariss Jansons

Joseph Rheinberger
6 zweistimmige Hymnen, op. 118
Lydia Teuscher, Sopran
Christine Müller, Mezzosopran
Kay Johannsen, Orgel

Gustav Dreier
Pattering Feet
Palm Court Theatre Orchestra
Leitung: Anthony Godwin

Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 1 F-dur, BWV 1046
Celia Nicklin, Barry
Davis und Angela Tennick, Oboe
Graham Sheen, Fagott
Timothy Brown und Julian Baker, Horn
Carl Pini, Violino piccolo
Dennis Vigay, Violoncello
John Birch, Cembalo
Academy of St. Martin-in-the-Fields,
Leitung: Neville Marriner

Isaac Albéniz
Leyenda, op. 232,1
Simon Ghraichy, Klavier

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 99 Es-dur
London Philharmonic Orchestra
Leitung: Georg Solti

Johan Joachim Agrell
Streichersinfonie D-dur
Helsinki Baroque Orchestra
Leitung: Aapo Häkkinen

Wilhelm Friedemann Bach
Fantasie e-moll
Anthony Spiri, Klavier

Richard Strauss
Schlagobers-Walzer, op. 70,4
Bamberger Symphoniker
Leitung: Karl Anton Rickenbacher

Carl Philipp Emanuel Bach
Sonate C-dur
Les Amis de Philippe

Miklós Rózsa
Spellbound Concerto
Leonard Pennario, Klavier
Hollywood Bowl Symphony Orchestra
Leitung: Miklós Rózsa

Johann Christian Bach
Bläser-Sinfonia Nr. 5 Es-dur
Nachtmusique
Leitung: Eric Hoeprich


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:04 WDR 3 am Sonntagmorgen (56 Min.)

Anonymus / T. Pratt / John Playford
The Irish Ho-Hoane
Harp Consort
Leitung: Andrew Lawrence-King

John Mahon
Duett Nr. 4 B-dur für 2 Bassetthörner
Colin Lawson und Michael Harris

Catharina Josepha Pratten
Caprice für Gitarre
Ulrich Wedemeier

Johann Christian Bach
Sonate B-dur, op. 17,6
Harald Hoeren, Hammerklavier

Karl Friedrich Abel
Sinfonie B-dur, op. 1,1
Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens


07:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


07:04 WDR 3 Geistliche Musik (86 Min.)

Michael Praetorius:
Venite exultemus Domino, Psalmmotette in vokaler und instrumentaler Ausführung
Huelgas Ensemble
Leitung: Paul van Nevel

Anonymus
Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte,
Kantate für 8 Singstimmen, Streicher und Basso continuo
Amarcord
Cappella Sagittariana Dresden,
Leitung: Norbert Schuster

Max Reger
Vater unser im Himmelreich, aus "52 Choralvorspiele", op. 67
Ansgar Schlei an der Orgel des Doms zu Wesel

Ernst Krenek
5 Prayers, op. 97 für Frauenchor a cappella
Frauenstimmen des RIAS
Kammerchors
Leitung: Hans-Christoph Rademann

Johann Sebastian Bach
Präludium und Fuge Nr. 8 es-moll und dis-moll, BWV 853,
in der Bearbeitung für 2 Harfen
Margret Köll und Maria Graf

Johann Sebastian Bach
Was soll ich aus dir machen, Ephraim?, BWV 89,
Kantate zum 22. Sonntag nach Trinitatis
für Sopran, Alt, Bass, Chor, Horn, 2 Oboen, Streicher und Basso continuo
Dorothea Röschmann, Sopran
Bogna Bartosz, Alt
Klaus Mertens, Bass
Amsterdam Baroque Choir and Orchestra
Leitung: Ton Koopman

Johannes Brahms
Schaffe in mir, Gott, ein rein Herz, aus "2 Motetten", op. 29
Chamber Choir of Europe
Leitung: Nicol Matt Johannes Brahms
Präludium und Fuge g-moll
Magdalena Hasibeder an der Walcker-Orgel der Wiener Votivkirche


08:30 WDR 3 Lebenszeichen (30 Min.)
Essay / Feature / Kirche/Religion

Alte Pflichten und neue Aufgaben …
Einblicke in die Welt der Freimaurer
Von Wolfgang Meyer
Wiederholung: WDR 5 um 13.30


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:04 WDR 3 Lieblingsstücke (236 Min.)
Verraten Sie uns Ihr Lieblingsstück!
WDR 3 Hörer-Telefon: 0221 56789 333 (08.00 – 20.00 Uhr, kostenpflichtig)


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope (116 Min.)
Der 28. Oktober – Ein ganz besonderer Tag


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Kulturfeature (56 Min.)
Mein Indien: Kartographie eines Sehnsuchtsorts
Von Merzouga
Aufnahme des WDR 2016

Kindheit und Jugend in Vorarlberg. Eng umstellt von hohen Bergen. Ein Buch über Yogis, Magier und Fakire im Regal der Eltern entfacht die Sehnsucht der Zwillinge, dient ihnen als Standortbestimmung der eigenen Entwicklung und gibt ihrem Leben eine Richtung vor. "Wir haben uns konsequent an Orte der Sehnsucht begeben, die ein Versprechen dargestellt haben", sagt Wolfgang Herbert. Für den Kulturwissenschaftler war das Japan, für seinen Zwillingsbruder, den Jazzmusiker Peter Herbert, New York. Mit Ende vierzig machen sie sich auf den Weg, gemeinsam den Sehnsuchtsort ihrer Jugend zu erkunden: Indien. Schließlich landen sie dort, wo es "nur noch ein Zurück", "aber kein Voran" mehr gibt. "Sehnsüchte erfüllen sich nicht. Sie sind Utopien und als solche nie komplett umsetzbar", sagt Alexandra M. Freund, Entwicklungspsychologin an der Universität Zürich. Sehnsüchte sind "dialektische Figuren, die unsere Entwicklung vorantreiben". Folgerichtig schreibt Wolfgang Herbert: "Mein Indien ist eine Erfindung, ein Land, das weit zurückreicht. Es liegt in meiner Kindheit. (…) Indien ist ein innerer Kontinent."


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


16:04 WDR 3 Klassik Klub (101 Min.)
Ethno/Weltmusik
Von Maria Nguyen-Nhu


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 28. Oktober 1793
Eli Whitney beantragt Patent für Baumwollentkörnungsmaschine
Von Andrea Kath

Für alle, die sich mit der Geschichte der USA beschäftigt haben, ist folgende Frage vermutlich leicht zu beantworten: Welche Erfindung führte zu einer Ausweitung der Sklavenhaltung im Süden der USA?

Es war die Baumwollentkörnungsmaschine oder "Cotton Gin", für die der amerikanische Tüftler Eli Whitney heute vor 225 Jahren das Patent beantragte. Whitneys simple Erfindung hatte nicht nur gesellschaftliche Folgen, sondern verhalf den Südstaaten zu ungeahntem Reichtum. Die Vereinigten Staaten stiegen zum weltgrößten Produzenten von Baumwolle auf, weil es durch Whitneys Erfindung zum ersten Mal möglich war, kurzfaserige Baumwolle im Inland profitabel anzubauen. Es war die einzige Art, die hier gedieh. Das bis dahin zeitaufwendige Entkörnen der kurzfaserigen Baumwolle von Hand konnte nun maschinell erfolgen. Der Süden der USA wurde von einer Gesellschaft mit Sklaven zu einer Sklavenhaltergesellschaft – ein Konflikt, der unter anderem mit den für Freiheit und Abschaffung der Sklaverei eintretenden Nordstaaten 1861 zum amerikanischen Bürgerkrieg führte.


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:04 WDR 3 Forum (56 Min.)
Diskussion


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Der Putsch
Teil Zwo
Von Sebastian Büttner

Musik: Die Kassierer
Jens Markowitz: Wolfgang Wendland
Peter Schmitz: Stephan Schleep
Andrea Nahles: Susanne Pätzold
Olaf Scholz: Enno Kalisch
Angela Merkel: Maria Grund-Scholer
Stefan Holtzbrink: Patrick Joswig
Frank Tschakow/Bitcoin-Makler/Obdachloser/Mehle: Michael Witte
Sandra Kraischberger/Journalistin/TV PARIS: Tanja Schleiff
1LIVE Sprecher: Bianca Hauda
Pressesprecher/Tagesschau-Sprecher/TV-Sprecher/ARD Moderator: Torben Kessler
Claudia Özdemir/Reporterin/Zwischenruferin/Gisela Gaisel: Silke Linderhaus
Sprecher CDU/Sprecher/Werber 1/Privat TV: Daniel Berger
Christian Lindner/Werber 2/Journalist/Reporter/Zwischenrufer/ARD
Moderator/Washington: Matthias Lühn
Ferner: Jörn Schaar, Johannes Wolf, Schüler der Schauspielschule "Der Keller" Köln,
Nikolaj Sonnenscheiße, Mitch Maestro und Kirsten Rollecke
Regie: Matthias Kapohl


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Oper (176 Min.)
La Reine de Chypre
Oper in 5 Akten von Jacques Fromental Halévy

Catarina Cornaro: Véronique Gens, Sopran
Gérard de Coucy: Cyrille Dubois, Tenor
Jacques de Lusignan: Étienne Dupuis, Bariton
Mocénigo: Éric Huchet, Tenor
Andréa Cornaro: Christophoros Stamboglis, Bass
Strozzi: Artavazd Sargsyan, Tenor
Ein Offizier/Waffenherold: Tomislav Lavoie, Bass
Flemish Radio Choir
Orchestre de chambre de Paris
Leitung: Hervé Niquet


23:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


23:04 WDR 3 Studio Neue Musik (56 Min.)
Misato Mochizuki
His Master´s Choice (30): Misato Mochizuki

Mit Auszügen aus Philippe Leroux Ma belle si tu voulais, für Stimme
Marc Mauillon

Masahiro Miwa
Lux aeterna luceat eis, Machina, für Orchester
Tokyo Metropolitan
Symphony Orchestra
Leitung: Ichiro Nodaira

Masahiro Miwa
59049 Jahreszähler, für 2 Sprecher, Musiker und Beobachter, die Geräusche mit musikalischen Objekten machen
Takashi Matsudaira, Jun Takahashi, Yokohama Urban Culture Lab, Kazushi Saito, Mitsuharu Saito, Flöten
Masanori Oishi, Ryoko Egawa und Yuko Tomika, Saxofon
Kazuhide Iino, Viola
Motoko Udagawa, Violoncello
Ryuta Suzuki, Jun Shiraishi und Doremi Takahashi, Synthesizer
Reina Iwami, Isao Murai und Kota Yamamoto, Schlagzeug

Gérard Grisey
Vortex Temporum, für Klavier und 5 Instrumente
ensemble recherche

Aurélien Dumont
Chantier Woyzzeck, Oper / Âpre bryone, für Sopran, Ensemble und Elektronik
Estelle Béréau, Hélène Fauchère, Caroline Chassany, Rodrigo Ferreira,
Guilhem Terrail, Christophe Crappez und Vincent Bouchot, Gesang
Ensemble 2e2m
Leitung: Pierre Roullier

Rebecca Saunders
dichroic seventeen für Ensemble
Ensemble Musikfabrik
Leitung: Stefan Asbury

bis 24:00 Uhr
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
WDR3 – Programminformationen
43. Woche – 22.10. bis 28.10.2018
Westdeutscher Rundfunk Köln
Appellhofplatz 1, 50600 Köln
Internet: www.wdr3.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Oktober 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang