Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


WDR - WDR3/1100: Woche vom 21.01. bis 27.01.2019


Rundfunkprogramm WDR3 – 4. Woche vom 21.01. bis 27.01.2019


Montag, 21. Januar 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Max Bruch:
Sinfonie Nr. 2 f-Moll, op. 36
Staatskapelle Weimar
Leitung: Michael Halász

Hanns Eisler
4 Stücke, op. 13
Hilmar Thate, Sprecher
Ekkehard Wagner, Tenor
Rudi Liebetrau, Schlagzeug
MDR Rundfunkchor
Leitung: Horst Neumann

Friedrich Schneider
Klaviertrio Es-Dur, op. 38
TrioSono

Richard Strauss
Symphonia domestica, op. 53
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Kristjan Järvi

Georg Friedrich Händel
Gloria in excelsis Deo
Lorin Wey, Knabensopran
Clemencic Consort,
Leitung: René Clemencic

Antonio Rosetti
Partita F-Dur "La chasse"
Amphion Wind Ensemble

Josquin Desprez
Miserere mei, Deus
La Chapelle Royale
Leitung: Philippe Herreweghe

Franz Berwald
Klaviertrio Nr. 1 Es-Dur
Seraphin Trio

Hector Berlioz
Te Deum, op. 22
Keith Lewis, Tenor
Matthias Eisenberg, Orgel
Kinder- und Jugendchor des Hessischen Rundfunks
Vokalensemble Frankfurt
Bachchor und Currende der Christuskirche Mainz
hr-Sinfonieorchester,
Leitung: Eliahu Inbal

Joseph Jongen
Harfenkonzert, op. 129
Anneleen Lenaerts
Brüsseler Philharmoniker,
Leitung: Michel Tabachnik

Gabriel Fauré
3 Romanzen, op. 17
Jean-Philippe Collard, Klavier

Louis Spohr
Sinfonie Nr. 6 G-Dur, op. 116 "Historische"
NDR Radiophilharmonie,
Leitung: Ton Koopman

Valentin Rathgeber
Konzert C-Dur, op. 6,13
Thibaud Robinne und Patrick Dreier, Trompete
Das Neu-Eröffnete Orchester
Leitung: Jürgen Sonnentheil

Evaristo Felice dall´Abaco
Concerto a-Moll, op. 2,4
Concerto Köln

Giuseppe Martucci
Thema und Variationen Es-Dur, op. 58
Nelson Goerner und Rusudan Alavidze, Klavier

Josef Myslivecek
Sinfonie F-Dur
London Mozart Players
Leitung: Matthias Bamert

Giovanni Benedetto Platti
Violoncellokonzert Nr. 8 D-Dur
Sebastian Hess
Akademie für Alte Musik Berlin

Percy Grainger
English Waltz
Penelope Thwaites und John Lavender, Klavier


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Katharina Eickhoff

Franz Schubert:
Liebesbotschaft, aus "13 Lieder nach Gedichten von Rellstab und Heine", D 957
Antoine Tamestit, Viola
Markus Hadulla, Klavier

Peter Tschaikowsky
Romeo und Julia, Fantasieouvertüre nach Shakespeare
New York Philharmonic
Leitung: Leonard Bernstein

Leo Fall
Josef, ach Josef, aus der Operette "Madame Pompadour"
Fritzi Massary, Sopran
Max Pallenberg, Gesang
ein Orchester

Philip Glass
Ausschnitt aus der Oper "Akhnaten"
Paul Esswood, Countertenor
Chor und Orchester der Stuttgarter Staatsoper

Ludwig van Beethoven
Quartett e-moll, op. 59,2
Alban-Berg-Quartett

Alexander Tscherepnin
Sonatine sportive, op. 63
Daniel Deffayet, Saxofon
Michael Sendrez, Klavier

Alexander Borodin
Das schöne Mädchen liebt mich nicht mehr / Das Lied vom dunklen Wald / Die Meeresprinzessin
Boris Christoff, Bass
Alexander Tscherepnin, Klavier

Robert Schumann
Sinfonie Nr. 4 d-Moll, op. 120
Staatskapelle Dresden
Leitung: Giuseppe Sinopoli

Lorenz Lemlin
Der gutzgauch auff dem zaune saß, aus der Sammlung "Teutsche Liedlein",
herausgegeben von Georg Forster
I Ciarlatani

Paul Hindemith
Der Schwanendreher, Konzert nach alten Volksliedern
Antoine Tamestit, Viola
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Paavo Järvi

Johann Sebastian Bach
Suite Nr. 1 G-Dur, BWV 1007, in einer Bearbeitung für Marimbafon
Peter Sadlo


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Jeffrey Eugenides: Das große Experiment


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 21. Januar 1944
Der Geburtstag des Unternehmers und Mäzens Hasso Plattner
Von Kay Bandermann

Er gilt als Musterbeispiel des vermögenden Hightech-Innovators und Mäzens: SAP-Mitgründer Hasso Plattner. Der Arztsohn wurde im kriegsgeschüttelten Berlin geboren und ging nach seinem Studium der Nachrichtentechnik zunächst zum US-Konzern IBM. 1972 startete er zusammen mit Dietmar Hopp und drei weiteren Gesellschaftern die erfolgreichste Neugründung der Nachkriegszeit.

Heute gilt SAP mit seiner Standardsoftware für Betriebssysteme im Unternehmensbereich als einziges europäisches Unternehmen, das in die Phalanx der US-Vorreiter aus dem Silicon Valley einbrechen konnte. Seine SAP- Anteile haben Plattner zu einem der vermögendsten Deutschen gemacht. Er ruht sich aber nicht auf seinem Reichtum aus. Er investiert in zukunftsträchtige Startups, was weitere Erträge abwirft. 1998 gründete er an der Universität Potsdam das "Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik". Seine Stiftung fördert Kultur- und Bauprojekte vor allem in seiner Wahlheimat Potsdam. Der passionierte Gitarrist und Segler engagiert sich auch im Ausland, so u.a. im Kampf gegen Aids in Südafrika.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Horchposten 1941 – ja slyshu wojnu (1/4)
Von Jochen Langner und Andreas von Westphalen

Übersetzung: Mikhail Evstiougov-Babaev
Rjabinkin: Denis Vasiliev / Daniel Rothaug
Anonyma: Hanna Werth / Anna Kovaleva
Mann 2: Bruno Winzen / Michael Shklovsky
Erzähler: Mark Zak
Mann 1: Jean-Paul Baeck / Evgeniy Redko
Nikulin: Jonas Baeck / Victor Panchenko
Knjasew: Andrey Bazhin / Karl-Heinz Herber
Hockenjos: Alexey Bobrov / Philipp Alfons Heitmann
Buff: Martin Bross / Alexander Grishin
Gor: Sergey Buntman / Jochen Langner
Skrjabina: Sigrid Burkholder / Maria Ryschenkova
Reese: Kirill Byrkin / Stefko Hanushevsky
Jugendliche: Anna Emshanova
Osipowa: Natalya Cernyavsakya / Juliane Pempelford
Dokumente 1: Bernt Hahn / Denis Shvedov
Frau 1: Mareike Hein / Daria Semenova
Grossman: Ilya Isaev / Jona Mues
Dokumente 2: Dmitriy Krivoschapov / Louis Friedemann
Dichterinnen: An Kuon / Tatyana Matukhova
Utekhin: Julius Langner / Fjodor Shklovsky
Muhina: Alexandra Rozovskaya / Julia Schäfle
Frau 2: Katharina Schmalenberg / Irina Tarannik
Savicheva: Xenia Teplitzky

Regie: die Autoren und Sergey Buntmann
Aufnahme DLF/WDR/Radio Echo Moskau
Unterstützt vom Auswärtigen Amt, der Friedrich-Ebert-Stiftung Moskau,
der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" und der ZEIT-Stiftung

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Akustische Collage über die Belagerung Leningrads


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Johannes Zink

Allan Pettersson:
Sinfonischer Satz für Orchester

Robert Schumann
Violinkonzert d-Moll, op. 47

Hector Berlioz
Auszüge aus "Roméo et Juliette", op. 17, Symphonie dramatique
Veronika Eberle, Violine
Swedish Radio Symphony Orchestra
Leitung: Daniel Harding
Aufnahme aus der Kölner Philharmonie


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Hans W. Ewert
Gene Norman´s Just Jazz Concerts, Pasadena 1947
Aufnahmen vom 27. Februar 1947 aus dem Shrine Auditorium
und vom 29. April 1947 aus dem Civic Auditorium
Der "Crescendo Club" am Sunset Boulevard

bis 24:00 Uhr

*

Dienstag, 22. Januar 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Gustav Holst:
Die Planeten, op. 32
Cantus Domus
Ensemberlino Vocale
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Hannu Lintu

Johannes Brahms
Liebeslieder-Walzer, op. 52
Marcus Creed und Reiner Stelzner, Klavier
RIAS-Kammerchor
Leitung: Uwe Gronostay

Heitor Villa-Lobos
O Trenzinho do Caipira
Rundfunk-Orchester Berlin
Leitung: Hans-Dieter Baum

Vincenzo Bellini
Duett Norma – Adalgisa, aus "Norma"
Hyun-Ju Park, Sopran
Ji-Young Michel, Mezzosopran
Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt,
Leitung: Heribert Beissel

Rudi Stephan
Musik für Orchester
Radio-Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Hans Zender

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-Moll, op. 74 "Pathétique"
SWR Symphonieorchester,
Leitung: Dimitrij Kitajenko

Erwin Schulhoff
Suite, op. 37
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern,
Leitung: Oliver von Dohnányi

Antonij Arenskij
Suite Nr. 2, op. 23 "Silhouetten"
Daniel Blumenthal und Robert Groslot, Klavier

Bohuslav Martinu
Oboenkonzert
Stefan Schilli
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Mariss Jansons Ralph

Vaughan Williams
Fantasie über ein Thema von Thomas Tallis
BBC Symphony Orchestra,
Leitung: Andrew Davis

Imre Széchényi
Waldine, Polka-Mazurka
Budapest Symphony Orchestra
Leitung: Valéria Csányi

Antonín Dvorák
Slawische Tänze, op. 72
Michel Béroff und Jean-Philippe Collard, Klavier

Richard Strauss
Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur
Samuel Seidenberg
hr-Sinfonieorchester,
Leitung: Sebastian Weigle

Antonio Vivaldi
Konzert g-Moll
Accademia Bizantina
Leitung: Ottavio Dantone

Carl Maria von Weber
7 Variationen F-Dur, op. 9
Michael Endres, Klavier

Johann Sebastian Bach
Neues Brandenburgisches Konzert Nr. 7 D-Dur
Bande Montréal Baroque,
Leitung: Eric Milnes

Maurice Ravel
Sonatine fis-Moll
Claude Delangle, Saxofon
Odile Delangle, Klavier

Michael Haydn
Sinfonie Nr. 39 C-Dur
Deutsche Kammerakademie Neuss
Leitung: Johannes Goritzki

Johannes Hanssen
Mountain March
Norwegisches Rundfunk-Sinfonieorchester
Leitung: Ari Rasilainen


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Katharina Eickhoff

Leonard Bernstein/Stephen Sondheim
Somewhere
Bill Murray, Gesang
Jan Vogler, Violoncello
ein Kammerorchester

Leonard Bernstein
Sinfonische Tänze aus dem Musical "West Side Story"
Los Angeles Philharmonic Orchestra
Leitung: Leonard Bernstein

Jerry Bock
Fiddler on the Roof, Musical
Susann Fletcher und Jason Alexander,
Original Broadway Cast of 1989
Imperial Theater Orchestra
Leitung: Paul Gemignani

Sergej Prokofjew
Ouvertüre über hebräische Themen, op. 34
Shirly Laub und Samuel Nemtanu, Violine
Marc Sabbah, Viola
Bruno Philippe, Violoncello
Annelien van Wauwe, Klarinette
Lucas Blondeel, Klavier

Ludwig Senfl
Das Geläut zu Speyer, Quodlibet
Calmus Ensemble
Lautten Compagney,
Leitung: Wolfgang Katschner

Joachim Raff
Sinfonie Nr. 11 a-Moll, op. 124 "Der Winter"
Philharmonia Hungarica,
Leitung: Werner Andreas Albert

Georg Philipp Telemann
Quartett Nr. 1 G-Dur
Nevermind

Jean Sibelius
Suite aus der Bühnenmusik zu "Svanevit" von August Strindberg
Göteborgs Symfoniker
Leitung: Neeme Järvi

Benny Andersson/Björn Ulvaeus
Like an Angel Passing through My Room
Anne Sofie von Otter, Gesang
ein Ensemble

Svante Henryson
Green Song
Anne Sofie von Otter und Elvis Costello, Gesang
ein Ensemble

Bedrich Smetana
Trio g-Moll, op. 15
Trio Atanassov


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Jeffrey Eugenides: Das große Experiment


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 22. Januar 1979
Der Start der TV-Serie "Holocaust" im deutschen Fernsehen
Von Christiane Kopka

Die Empörung im Vorfeld war groß: Als bekannt wurde, dass der WDR die Senderechte für die vierteilige amerikanische TV-Serie "Holocaust" gekauft hatte, hagelte es Kritik von allen Seiten. Der Völkermord an den Juden als triviales Hollywood-Melodram – diese Vorstellung erschien vielen unerträglich.

So schrieb die "Welt": "Und für ein solch dubioses Vergnügen blättert der WDR auch noch Millionen hin. Die Verantwortlichen gehören in die Wüste geschickt!" Doch schon gegen Ende der ersten Folge schlug die Stimmung um: Die Zuschauer zeigten sich plötzlich erschüttert – in einem Ausmaß, das keiner erwartet hatte. An den einzelnen Tagen verfolgten bis zu 15 Millionen Deutsche die Tragödie der jüdischen Familie Weiss auf dem Bildschirm – vom Boykott jüdischer Geschäfte bis zu den Gaskammern in Auschwitz. Selten hat das Fernsehen eine solche Wirkung gehabt: Nach Ausstrahlung der Serie stieg die Zahl derer, die gegen eine Verjährung von Nazi-Verbrechen waren, auf das Doppelte.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Horchposten 1941 – ja slyshu wojnu (2/4)
Von Jochen Langner und Andreas von Westphalen
Übersetzung: Mikhail Evstiougov-Babaev
Besetzung siehe Montag, Teil 1

Regie: die Autoren und Sergey Buntmann
Aufnahme DLF/WDR/Radio Echo Moskau
Unterstützt vom Auswärtigen Amt, der Friedrich-Ebert-Stiftung Moskau,
der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" und der ZEIT-Stiftung

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Akustische Collage über die Belagerung Leningrads


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Martina Seeber
Musik der Zeit (3) Komponisten-Werkstatt

Fabian Zeidler
Sketches für Orchester, Uraufführung

Junsun Park
The Door für Orchester, Uraufführung

Nayoung Yuk
Trencadis für Orchester, Uraufführung der Neufassung

Lars Opfermann
Wandlungen für Orchester, Uraufführung
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Mariano Chiacchiarini
Aufnahme aus dem Kölner Funkhaus
Parallele Ausstrahlung in Dolby-Digital 5.1 Surrround Sound


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Harry Lachner
Stan Tracey Trio & Ben Webster "UK Live 1967"
Aufnahme vom 14. Januar 1967 aus Manchester
British Wonderland
Ein Porträt des Pianisten Stan Tracey

bis 24:00 Uhr

*

Mittwoch, 23. Januar 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Erich Wolfgang Korngold:
Sinfonietta, op. 5
Nordwestdeutsche Philharmonie
Leitung: Werner Andreas Albert

Felix Mendelssohn Bartholdy
6 Lieder ohne Worte, op. 62
Michael Endres, Klavier

Joseph Martin Kraus
Sinfonie Es-Dur
Concerto Köln
Leitung: Werner Ehrhardt

Siegfried Wagner
Violinkonzert
Juraj Cizmarovic
WDR Funkhausorchester
Leitung: Marcus Bosch

Jacques Leclair
La petite patisserie
Trio d´Anches de Cologne

Peter von Winter
Sinfonie Nr. 1 D-Dur
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Johannes Moesus

Carlo Gesualdo da Venosa
4 Motetten
Ensemble Vocal Européen de La Chapelle Royale
Leitung: Philippe Herreweghe

Johann Baptist Vanhal
Sinfonie g-Moll
London Mozart Players
Leitung: Matthias Bamert

Egon Wellesz
Sinfonischer Epilog, op. 108
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin,
Leitung: Roger Epple

Richard Wagner
Orchesterstücke aus "Der Ring des Nibelungen"
SWR Symphonieorchester,
Leitung: Erich Leinsdorf

Igor Strawinsky
Concerto
Nikita Magaloff, Klavier
NDR Sinfonieorchester
Leitung: Günter Wand

Hector Berlioz
Les nuits d´été, op. 7
Anne-Catherine Gillet, Sopran
Orchestre Philharmonique Royal de Liège
Leitung: Paul Daniel

Johann Strauß
Kettenbrücke-Walzer, op. 4
Quintett Wien

Carlo Tessarini
Grand Sinfonie F-Dur, op. 20,3
Compagnia de Musici
Leitung: Francesco Baroni

Johann Nepomuk Hummel
Klaviertrio F-Dur, op. 22
Trio Parnassus

Georg Friedrich Händel
Ouvertüre D-Dur
Tamás Pálfalvi, Trompete
Franz Liszt Chamber Orchestra

Peter Kreuder
Du gehst durch all meine Träume
Quadro Nuevo
NDR Pops Orchestra,
Leitung: Enrique Ugarte

Carl Reinecke
3 Fantasiestücke, op. 43
Anna Kreetta Gribajcevic, Viola
Oliver Triendl, Klavier
Artemio Motta
Konzert a-Moll, op. 1,6
Ars Antiqua Austria


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Katharina Eickhoff

Karl Goldmark:
Meeresstille und Glückliche Fahrt, op. 16
amarcord german hornsound

Antonio Vivaldi
In turbato mare irato, Motette
Vivica Genaux, Mezzosopran
Bach Consort Wien
Leitung: Rubén Dubrovsky

Franz Schreker
Kammersinfonie in einem Satz
Netherlands Radio Chamber Orchestra,
Leitung: Peter Eötvös

Béla Bartók
4 altungarische Volkslieder
Liszt Academy of Music
Eötvös Lóránd University
Leitung: László Dobszay

Franz Liszt
Ungarische Rhapsodie Nr. 2 cis-Moll
Misha Dichter, Klavier

Johannes Brahms
Quartett g-Moll, op. 25
Berliner Philharmoniker
Leitung: Simon Rattle

Philip Glass
The Paris Sky, aus "Book of Longing"
Matt Haimovitz, Violoncello

Clément Janequin
Les cris de Paris, aus "Six gaillardes et six pavanes avec treize chansons"
Ensemble Clément Janequin

Astor Piazzolla/Lothar Hensel
Un argentino en Paris
Lothar Hensel, Bandoneon
WDR Funkhausorchester,
Leitung: Niklas Willén

Christopher Simpson
Winter
Sirius Viols


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Jeffrey Eugenides: Das große Experiment


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 23. Januar 1944
Der Todestag des norwegischen Malers Edvard Munch
Von Anke Rebbert

"Du malst wie ein Schwein, Edvard." Welch uncharmantes Urteil eines Zeitgenossen. Ein anderer meinte, Munchs Malerei gleiche Fischbrei mit Hummersoße. Die Herren waren noch nicht so weit, die Kunst des Norwegers zu verstehen. Heute sind viele seiner Gemälde weltberühmt, früher schockierten sie das Bürgertum.

Edvard Munch gilt als Begründer des Expressionismus, denn er malte Bilder elementarer, menschlicher Gefühle. Er schuf keine bemalten, flachen Leinwände, sondern Bildräume, durchzogen von Strichen, die der Künstler mit dem Pinselende in die Farbschichten ritzte. Das wirkte wie eine verletzte Leinwand. Seine Bilder der Seele machen regelmäßig durch Auktionsrekorde von sich reden. Wie "Der Schrei", vielleicht sein bekanntestes Bildmotiv. Die Pastellversion von 1895 brachte 2012 bei einer Auktion in New York knapp 120 Millionen Dollar – der bis dahin höchste Preis, der für ein Bild je erzielt wurde.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Horchposten 1941 – ja slyshu wojnu (3/4)
Von Jochen Langner und Andreas von Westphalen

Übersetzung: Mikhail Evstiougov-Babaev
Besetzung siehe Montag, Teil 1
Regie: die Autoren und Sergey Buntmann
Aufnahme DLF/WDR/Radio Echo Moskau
Unterstützt vom Auswärtigen Amt, der Friedrich-Ebert-Stiftung Moskau,
der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" und der ZEIT-Stiftung

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Akustische Collage über die Belagerung Leningrads


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Susanne Herzog
London Pianoforte Series:

Franz Schubert
Klaviersonate a-Moll, D 845 / Klaviersonate D-Dur, D 850 / Klaviersonate G-Dur, D 894
András Schiff, Hammerklavier
Aufnahme aus der Wigmore Hall


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Babette Michel
The Naghash Ensemble – Songs of Exile
Aufnahme vom 16. Oktober 2018 aus dem Theater an der Ruhr, Mülheim
Klanglandschaft Armenien

bis 24:00 Uhr

*

Donnerstag, 24. Januar 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Antonín Dvorák:
Violoncellokonzert h-Moll, op. 104
Daniel Müller-Schott
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Michael Sanderling

Gioacchino Rossini
Bläserquartett Nr. 1
Mitglieder der NDR Radiophilharmonie

Dmitrij Kabalewskij
Sinfonie Nr. 1 cis-Moll, op. 18
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Eiji Oue

Anton Bruckner
4 Motetten
NDR Chor
Leitung: Simon Schouten

Erwin Schulhoff
Streichsextett
Brahms Sextett

Johann Sebastian Bach
Jauchzet Gott in allen Landen, BWV 51
Natalie Dessay, Sopran
Le Concert d´Astrée
Leitung: Emmanuelle Haïm

Arnold Schönberg
Pelleas und Melisande, op. 5
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Josep Pons

Joseph Haydn
Sonate As-Dur, Hob XVI:43
Marc-André Hamelin, Klavier

Hans Pfitzner
Sinfonie C-Dur, op. 46
Bamberger Symphoniker
Leitung: Werner Andreas Albert

Ludwig van Beethoven
Musik zu Friedrich Dunckers Drama "Leonore Prohaska"
Bodil Arnesen, Sopran
Helga Lehner, Sprecherin
Konstantin Restle, Glasharmonika
Renate Erxleben, Harfe
Rundfunk-Chor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Karl Anton Rickenbacher

Josef Bohuslav Foerster
Bläserquintett D-Dur, op. 95
Acelga Quintett

Jan Dismas Zelenka
Litaniae Lauretanae F-Dur "Salus infirmorum"
Nancy Argenta, Sopran
Michael Chance, Countertenor
Christoph Prégardien, Tenor
Gordon Jones, Bass
Kammerchor Stuttgart
Tafelmusik
Leitung: Frieder Bernius

Frank Bridge
Valse Intermezzo
BBC National Orchestra of Wales
Leitung: Richard Hickox

Johannes Brahms
Ungarischer Tanz d-Moll
Danubia Orchestra Óbuda
Leitung: Domonkos Héja

Giacomo Facco
Violinkonzert F-Dur, op. 1,6
Carlo Lazari
L´Arte dell´Arco

Marcel Tournier
Suite, op. 34
Linos Harfenquintett

Antonio Vivaldi
Konzert F-Dur
Adrian Iliescu, Satoko Koike und Sini Simonen, Violine
Kammerorchester Stuttgart
Leitung: Ariadne Daskalakis

Peter Tschaikowsky
Valse de salon As-Dur, op. 51,1
Swjatoslaw Richter, Klavier

George Gershwin
Cuban Overture
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: David Shallon


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Heike Schwers

Hugo Wolf:
Italienische Serenade
Guarneri Quartet

Muzio Clementi
Sonate VI f-Moll, op. 13,6
Andreas Staier, Hammerklavier

Alfredo Catalani
Arie der Wally, aus der Oper "La Wally"
Maria Chiara, Sopran
National Philharmonic Orchestra
Leitung: Kurt Herbert Adler

Giuseppe Verdi
O terra, addio, aus der Oper "Aida"
Maria Chiara, Sopran
Luciano Pavarotti, Tenor
Coro e Orchestra del Teatro alla Scala di Milano,
Leitung: Lorin Maazel

Ermanno Wolf-Ferrari
Suite Veneziana, op. 18
Oviedo Filarmonía
Leitung: Friedrich Haider

Antonio Vivaldi
In furore giustissimae irae, Motette
Julia Lezhneva, Sopran
Il Giardino Armonico
Leitung: Giovanni Antonini

Franz Liszt
Bénédiction de Dieu dans la solitude, aus "Harmonies poétiques et religieuses"
Marc-André Hamelin, Klavier

Orazio Vecchi
Proemio / L´humor grave / L´humor allegro / L´humor malenconio / L´humor gentile,
aus "Le veglie di Siena, overo i varii humori della musica moderna … a 3, a 4, a 5 e a 6 voci
composte e divise in due parti piacevole e grave"
Consort of Musicke
Leitung: Anthony Rooley

Richard Strauss
Burleske d-Moll
Jean-Yves Thibaudet, Klavier
Gewandhausorchester,
Leitung: Herbert Blomstedt

Antonio Salieri
Ouvertüre zu "Falstaff, ossia Le tre burle"
London Mozart Players,
Leitung: Matthias Bamert

Ludwig van Beethoven
10 Variationen über das Thema "La stessa, la stessissima",
aus der Oper "Falstaff" von Antonio Salieri B-Dur
Alfred Brendel, Klavier

James Paisible
The Humours of Sir John Falstaff, Comedy
London Oboe Band
Leitung: Paul Goodwin

Giuseppe Verdi
Tutto nel mondo è burla, aus der lyrischen Komödie "Falstaff"
Raina Kabaivanska und Janet Perry, Sopran
Trudeliese Schmidt, Mezzosopran
Christa Ludwig, Alt
Francisco Araiza, Piero de Palma und Heinz Zednik, Tenor
Giuseppe Taddei und Rolando Panerai, Bariton
Federico Davià, Bass
Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Wiener Philharmoniker,
Leitung: Herbert von Karajan


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Jeffrey Eugenides: Das große Experiment


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 24. Januar 1949
Die Gründung des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung
Von Martina Meißner

Fachkräftemangel, der Handelsstreit mit den USA, die Abkühlung der Weltkonjunktur: Die Stimmung in den deutschen Chefetagen war auch schon mal besser. Wie schlecht oder wie gut diese Stimmung gerade ist, ermittelt das "ifo-Institut für Wirtschaftsforschung" mit dem Geschäftsklimaindex.

Der gilt als der wichtigste Frühindikator der deutschen Wirtschaft und wird monatlich durch die Befragung von rund 9000 Managern ermittelt. Aber die Wirtschaftsexperten vom ifo-Institut in München äußern sich auch konkret zu Themen wie Steuerlast, Währungsunion oder Sozialleistungen. Das "ifo" steht für "Information und Forschung", das Institut ist ein eingetragener Verein und wurde im Januar 1949 gegründet. Es ist eines der fu¨hrenden und in den Medien am ha¨ufigsten zitierten Wirtschaftsforschungsinstitute Europas. Seit 2002 hat es den Status eines Instituts an der Universita¨t Mu¨nchen.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Horchposten 1941 – ja slyshu wojnu (4/4)
Von Jochen Langner und Andreas von Westphalen

Übersetzung: Mikhail Evstiougov-Babaev
Besetzung siehe Montag, Teil 1
Regie: die Autoren und Sergey Buntmann
Aufnahme DLF/WDR/Radio Echo Moskau
Unterstützt vom Auswärtigen Amt, der Friedrich-Ebert-Stiftung Moskau,
der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" und der ZEIT-Stiftung

Anschließend:
WDR 3 Foyer
Akustische Collage über die Belagerung Leningrads


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Claudia Belemann
WDR 3 Städtekonzert

Georg Friedrich Händel
Wassermusik Suite Nr. 1 / Wassermusik Suite Nr. 3

Max Bruch
Violinkonzert Nr. 1 g-Moll, op. 26

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 1 g-Moll, op. 13 "Winterträume"
Isabelle van Keulen, Violine
Bielefelder Philharmoniker
Leitung: Alexander Kalajdzic
Aufnahme aus der Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Tom Daun
Szene NRW – aktuelles aus der Region
15. WDR 3 Jazzpreis 2019 – Kavpersaz (Musikkulturen)
Preview Jazz: Karsten Mützelfeldt
Preview World: Tom Daun

bis 24:00 Uhr

*

Freitag, 25. Januar 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Richard Strauss:
Sinfonie d-Moll, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Karl Anton Rickenbacher

Georg Friedrich Händel
Il duello amoroso
Emma Kirkby, Sopran
Michael Chance, Countertenor
London Baroque

Sylvio Lazzari
Streichquartett a-Moll, op. 17
Minguet Quartett

Albert Franz Doppler
Fantaisie pastorale hongroise, op. 26
Sonja Meinl, Flöte
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Robert Hanell

Ludolf Nielsen
Hjortholm, op. 53
Bamberger Symphoniker
Leitung: Frank Cramer

Johann Baptist Vanhal
Sinfonie c-Moll
London Mozart Players
Leitung: Matthias Bamert

Josef Suk
Phantastisches Scherzo
Tschechische Philharmonie Prag
Leitung: Charles Mackerras

Frederick Delius
Sonate Nr. 3
Tasmin Little, Violine
Piers Lane, Klavier

Kurt Atterberg
Sinfonie Nr. 4 g-Moll, op. 14
Göteborgs Symfoniker
Leitung: Neeme Järvi

Francesco Feo
Messe
Anja Züger und Dorothea Wagner, Sopran
Dominika Hirschler, Alt
Tobias Hunger, Tenor
Tobias Berndt, Bass
Sächsisches Vocalensemble
Batzdorfer Hofkapelle
Leitung: Matthias Jung

Max Bruch
Konzert e-Moll, op. 88
Sharon Kam, Klarinette
Ori Kam, Viola
Sinfonia Varsovia
Leitung: Gregor Bühl

Witold Lutoslawski
Konzert für Orchester
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks,
Leitung: Mariss Jansons

Ennio Morricone
Moses and Marco Polo Suite
Yo-Yo Ma, Violoncello
Roma Sinfonietta,
Leitung: Ennio Morricone

Rupert Ignaz Mayr
Suite Nr. 1 F-Dur
L´arpa festante
Leitung: Rien Voskuilen

Carl Friedrich Abel
Sinfonie B-Dur, op. 17,5
Hanover Band
Leitung: Anthony Halstead

Paul Hindemith
3 wunderschöne Mädchen im Schwarzwald, op. 6
Andreas Grau und Götz
Schumacher, Klavier

Giovanni Battista Sammartini
Overture g-Moll
Europa Galante
Leitung: Fabio Biondi

Franz Schubert
Du bist die Ruh, D 776
Fabio di Càsola, Klarinette
Kammerorchester Zürich

Carlo Arrigoni
Konzert C-Dur
Mayumi Hirasaki, Violine
Anna Torge, Mandoline
Il cantino


06:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:05 WDR 3 Mosaik (175 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:05 WDR 3 Klassik Forum (175 Min.)
Heike Schwers

Heute mit dem Musikrätsel

Franz Schubert
Lachen und Weinen, D 777
Signum Quartett

Franz Liszt
Freudvoll und leidvoll, 1. und 2. Version
Helmut Deutsch, Klavier

Ludwig van Beethoven
Klärchens Lied / Ouvertüre, aus der Musik zu Goethes Trauerspiel "Egmont", op. 84
Birgit Nilsson, Sopran
Philharmonia Orchestra,
Leitung: Otto Klemperer

Franz Schubert
Quartett B-Dur, op. 168, D 112
Signum Quartett

Musikrätsel

Antonio Vivaldi
Konzert C-Dur
La Folia Barockorchester
Leitung: Robin Peter Müller

Maurice Ravel
Miroirs
Anna Vinnitskaya, Klavier

Charles Gounod
Szene und Arie der Margarethe "Les grands Seigneurs – Ah, je ris de me voir si belle", aus der Oper "Faust"
Elsa Dreisig, Sopran
Orchestre national de Montpellier Occitanie
Leitung: Michael Schønwandt

Jules Massenet
Szene und Arie der Thais "Ah, je suis seule – Ah, dis-moi que je suis belle", aus der Oper "Thais"
Elsa Dreisig, Sopran
Orchestre national de Montpellier Occitanie
Leitung: Michael Schønwandt

William Yeates Hurlstone
The Magic Mirror, Suite für Orchester
London Philharmonic Orchestra,
Leitung: Nicholas Braithwaite

Sergej Prokofjew
6 Stücke aus "Cinderella", op. 102
Lev Vinocour, Klavier
Domenico Natale Sarro
Sonate Nr. 11 a-Moll
Dan Laurin, Blockflöte
London Baroque


12:00 WDR 3 Der Tag um zwölf (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:10 WDR 3 Kultur am Mittag (50 Min.)
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Lunchkonzert (101 Min.)


14:45 WDR 3 Lesezeichen (15 Min.)
Jeffrey Eugenides: Das große Experiment


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Tonart (161 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 25. Januar 1494
Der Todestag von Ferdinand I., König von Neapel
Von Andrea Kath

Nein, besonders gesund hat er offenbar nicht gelebt. Vor einigen Jahren haben Paläopathologen seine Mumie obduziert und festgestellt: Ferdinand I., König von Neapel, ist an Darmkrebs gestorben. Zu viel rotes Fleisch, zu wenig Fisch, lautet die posthume Diagnose der italienischen Ärzte, 525 Jahre nach dem Tod des neapolitanischen Regenten.

Ein strenger und kluger Fürst soll er gewesen sein, der seine Macht im Laufe seiner Herrschaft immer weiter ausbaute. Böse Zungen verunglimpften den beleibten König hingegen schon zu Lebzeiten als besonders "düster und grausam". Der uneheliche Sohn Alfons V. von Aragón erbte 1458 das Königreich Neapel. Bis zu seinem Tod war König Ferrante, wie er auch genannt wurde, ständigen Anfeindungen ausgesetzt: Man machte ihm mehrfach seinen Thron streitig, mit dem Papst legte er sich in Steuerfragen an. Der Adel rebellierte gegen ihn. Er aber soll nichts und niemanden gefürchtet haben. Ein Chronist schrieb über ihn, er habe vor allem seine Widersacher gerne in der Nähe gehabt – entweder eingekerkert oder tot und einbalsamiert in der Uniform, die sie noch zu Lebzeiten getragen hatten.


18:00 WDR 3 Der Tag um sechs (10 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:10 WDR 3 Resonanzen (50 Min.)
Aktuelles aus der Kultur
Kultur / Magazin / Ernste Musik / Feuilleton


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Außergewöhnliche Belastung:
Von Dunja Arnaszus

Komposition: Peta Devlin und Thomas Wenzel
Jessica: Fiona Metscher
Ruth: Johanna Gastdorf
Henny: Eva Löbau
Arzu: Elif Kardesseven
Willert: Max Tuveri
Wolf: Stephen Appleton
Regie: die Autorin
Aufnahme WDR/DLF Kultur

Humorvoller Krimi um Finanzbeamte und Steuersünder


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Konzert (116 Min.)
Claudia Belemann
Forum Alte Musik Köln
Flûte traversière ou Allemande

Michel Blavet
Sonate Nr. 3 e-Moll, aus "Troisième Livre de Sonates pour la Flûte traversière avec la Basse"

Jacques Martin Hotteterre
Deux Airs, aus "Airs et brunettes à la Flûte traversière seule" für Flöte solo

Jean-Baptiste-Antoine Forqueray
Première Suite d-Moll, aus "Pièces de Viole, Livre 1" für Cembalo

Jean Marie Leclair
Sonate Nr. 7 G-Dur, aus "Quatrième Livre de Sonates à Violon seul avec la Basse continue", op. 9

Carl Philipp Emanuel Bach
Sonate e-Moll für Flöte und Basso continuo

Johann Sebastian Bach
Chromatische Fantasie und Fuge d-Moll, BWV 903 für Cembalo

Georg Philipp Telemann
Fantasie Nr. 7 D-Dur, aus "12 Fantaisies à traversière sans basse" für Flöte solo / 
Sonate h-Moll, aus "Musique de Table, 1. Production für Flöte und Basso continuo
Karl Kaiser, Flöte
Michael Borgstede, Cembalo
Aufnahme aus dem Museum für Angewandte Kunst, Köln


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Jazz & World (116 Min.)
Michael Rüsenberg
Internationales Jazzfestival Münster 2019 (3)
Erik Friedlander´s "Throw A Glass"
Henri Texier Sand Quartet
Aufnahme vom 5. Januar aus dem Theater

bis 24:00 Uhr

*

Samstag, 26. Januar 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Gustav Mahler:
Sinfonie Nr. 4 G-Dur
Anu Komsi, Sopran
SWR Symphonieorchester,
Leitung: Roger Norrington

Maurice Ravel
Sonatine
Florian Uhlig, Klavier

Robert Schumann
Der König von Thule, op. 67,1
SWR Vokalensemble
Leitung: Rupert Huber

Conradin Kreutzer
Septett Es-Dur, op. 62
Himmelpfortgrund

Charles Lecocq
Ouvertüre zu "Giroflé – Giroflá"
SWR Symphonieorchester
Leitung: Emmerich Smola

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 "Eroica"
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Carl St. Clair

Antonio Literes
Ah del rustico pastor
Al Ayre Español
Leitung: Eduardo Lopez Banzo

Dmitrij Kabalewskij
Klavierkonzert Nr. 3 D-Dur, op. 50
Michael Korstick
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Alun Francis

Joseph Haydn
Streichquartett A-Dur, op. 20,6
Hagen Quartett

Johann Sebastian Bach
Ich bin vergnügt mit meinem Glücke, BWV 84
Venceslava Hruba-Freiberger, Sopran
Leipziger Universitätschor
Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig
Leitung: Max Pommer

Sergej Prokofjew
Violinkonzert Nr. 2 g-Moll, op. 63
Nikolaj Znaider
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Mariss Jansons

Anton Reicha
Bläserquintett D-Dur, op. 91,3
Afflatus Quintett

Joseph Hellmesberger
Ballszene
New London Orchestra
Leitung: Ronald Corp

Johann Friedrich Fasch
Konzert D-Dur
Il Gardellino

Frédéric Chopin
Polonaise Ges-Dur, op. posth.
Eugene Mursky, Klavier

Hans Pfitzner
Scherzo
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Jan Koetsier

Gaetano Donizetti
Sinfonia veneziana
Bläser-Ensemble des Orchesters der Ungarischen Staatsoper
Leitung: Hans Ludwig Hirsch

Carl Philipp Emanuel Bach
Sinfonie Es-Dur
Ensemble Resonanz
Leitung: Riccardo Minasi

Johann Strauß
Thermen, op. 245, Walzer
Gaudier Ensemble


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:04 WDR 3 Mosaik (176 Min.)
Kultur / Magazin / Sinfonische Musik / Feuilleton
Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:04 WDR 3 Klassik Forum (176 Min.)
Heike Schwers

Robert Stolz:
Gruß aus Wien, Marsch
Wiener Symphoniker
Leitung: Robert Stolz

Francis Poulenc
Carte-postale, aus "4 Lieder nach Gedichten von Guillaume Apollinaire"
Gilles Cachemaille, Bariton
Pascal Rogé, Klavier

Franz Schubert
Die Taubenpost, D 965a
Christian Gerhaher, Bariton
Gerold Huber, Klavier

Georg Philipp Telemann
Suite D-Dur
Akademie für Alte Musik Berlin

Franz Liszt
La Chapelle de Guillaume Tell / Au lac de Wallenstadt / Le mal du pays,
aus "Années de pèlerinage, Première année, Suisse"
Alfred Brendel, Klavier

Camille Saint-Saëns
Suite algérienne, op. 60
Nordwestdeutsche Philharmonie
Leitung: Werner Andreas Albert

Jean-Philippe Rameau
L´Egyptienne, Suite G-Dur, aus "Nouvelles Suites de Pièces de Clavecin"
William Christie, Cembalo

Georg Friedrich Händel
Arie der Berenice, aus "Berenice, Regina d´Egitto", Dramma per musica
Emma Kirkby, Sopran
Brandenburg Consort
Leitung: Roy Goodman

Hector Berlioz
Der Tod der Kleopatra, Lyrische Szene für eine Singstimme und Orchester
Jessye Norman, Sopran
Orchestre de Paris
Leitung: Daniel Barenboim

Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett d-Moll, KV 421, KV 417b
Chiaroscuro Quartet

Robert Schumann
Introduktion und Allegro appassionato G-Dur, op. 92
Jan Lisiecki, Klavier
Orchestra dell´Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Leitung: Antonio Pappano


12:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


12:04 WDR 3 Kulturfeature (56 Min.)
Zudröhnen oder Ausschleichen?
Die neuen Pfade der Psychiatrie
Von Martin Hubert
Aufnahme des WDR 2017
Wiederholung: So um 15.04

Die Geschichte der Psychopharmaka ist eng verbunden mit der Geschichte der Psychiatrie. Schizophrenie, Angstzustände, Depression versprachen Pharmafirmen einst mit Medikamenten zu heilen und Ärzte verschrieben sie. Doch jetzt kündigt sich ein Kulturwandel an.

Zuerst erstellt der Psychiater eine Diagnose. Dann verordnet er Psychopharmaka, die den Geist herunter regulieren oder stimulieren. Nicht ohne darauf hinzuweisen, dass eine zusätzliche Psychotherapie sinnlos sei, wenn der Patient seine Medikamente nicht längerfristig einnimmt. Das ist Standard in der psychiatrischen Behandlung von Psychosen und anderen schweren psychischen Leiden. Lange hat die Pharmaindustrie davon profitiert. Doch inzwischen nagen wissenschaftliche Studien am Fundament der Standardtherapie. Weil keine besseren chemischen Substanzen in Sicht sind, haben sich wichtige Pharmafirmen aus Forschung und Vermarktung verabschiedet. Mit Milliardengeldern der EU sollen sie zurück ins Boot geholt werden und neue Studiendesigns werden entworfen. Können die dafür sorgen, dass Psychopharmaka Menschen nicht nur zudröhnen, sondern ihnen langfristig helfen? Oder ist ein grundsätzlich anderer Umgang mit Medikamenten nötig: Verzicht oder schnellst mögliches Ausschleichen und empathische Begleitung?


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann (116 Min.)
Mit Musik von Os Cariocas, Tal Farlow und Larry Darnell
Im Sänger/innen-Lexikon: Caterina Valente


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Gutenbergs Welt (56 Min.)
Literatur/Lesung


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


16:04 WDR 3 Lesung (56 Min.)
Jeffrey Eugenides: Das große Experiment


17:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


17:04 WDR 3 Vesper I (41 Min.)


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 26. Januar 1939
Der Beginn der Massenflucht nach Frankreich am Ende des Spanischen Bürgerkriegs
Von Thomas Pfaff

Es ist eine der größten Fluchtbewegungen in der europäischen Geschichte: 500.000 verzweifelte Menschen – republikanische Soldaten und Kämpfer, Anarchisten, Kommunisten, Demokraten, Familien, Kinder, Alte – versuchen, sich in langen Fußmärschen aus Spanien zu retten. Sie fürchten Francos Rache – zu Recht.

Die meisten Republikaner, die von seinen Truppen verhaftet werden, werden ermordet. Unter dramatischen Umständen und auch, weil versprengte anarchistische Brigaden noch Widerstand leisten, erreicht ein großer Teil der Flüchtlinge die Grenze. In Frankreich werden sie in riesige Lager an der Mittelmeerküste gesperrt, das größte in Argelès-sur-Mer. Unter verheerenden sanitären Bedingungen: Zwischen Februar und Juli 1939 sterben tausende, vor allem an Durchfall. Dazu kommt die moralische Erniedrigung: Die Kämpfer für Freiheit und Demokratie werden in Frankreich als potentielle Verbrecher behandelt. Dennoch schließen sich viele später der Resistance an und kämpfen weiter gegen den Faschismus. Es entsteht eine große spanische Exilgemeinde in Südfrankreich.


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:04 WDR 3 Vesper II (56 Min.)


19:00 WDR 3 Oper aus der MET (180 Min.)
Ulrike Gondorf
Marnie
Oper in 2 Akten von Nico Muhly

Marnie: Isabel Leonard, Mezzosopran
Mrs. Rutland: Janis Kelly, Sopran
Marnies Mutter: Denyce Graves, Mezzosopran
Terry Rutland: Iestyn Davies, Countertenor
Mark Rutland: Christopher Maltman, Bassbariton
Metropolitan Opera Choir and Orchestra
Leitung: Robert Spano
Aufnahme aus der Metropolitan Opera, New York


22:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


22:04 WDR 3 Open Sounds (116 Min.) Stefanie Schrank Bewegung im Material: Neue Hörstücke von Jirí Suchánek, Ian Mikyska, Martin Rezný und Sindelar Jirí Suchánek Movements

Ian Mikyska
Hearing not something, but rather according to something, with something
Sindelar Garzweiler
Martin Rezný
Säkkikangas

bis 24:00 Uhr

*

Sonntag, 27. Januar 2019


00:00 WDR aktuell (5 Min.)
Nachrichten / Wetter


00:05 Das ARD Nachtkonzert (355 Min.)
Vom Bayerischen Rundfunk

Antonín Dvorák:
Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 95 "Aus der Neuen Welt"
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Hans Zender

Wolfgang Amadeus Mozart
Rondo, KV 382
Christian von Blohn, Orgel
Kölner Akademie

Joseph Rheinberger
Requiem Es-Dur, op. 84
Kammerchor Saarbrücken
Leitung: Georg Grün

Eduard Erdmann
Sinfonie Nr. 1, op. 10
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Leitung: Israel Yinon

Radamés Gnattali
Sonatine
Alfredo Mendieta, Flöte
Luis Orlandini, Gitarre

Franz Lehár
4 Instrumentalsätze aus "Tatjana"
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Klauspeter Seibel

Gabriel Dupont
La maison dans les dunes
Marie-Catherine Girod, Klavier

Michael Haydn
Sinfonie G-Dur
London Mozart Players
Leitung: Matthias Bamert

Edward Elgar
The Wand of Youth, Suite Nr. 2, op. 1b
Orchestra of the Welsh National Opera
Leitung: Charles Mackerras

Felix Mendelssohn Bartholdy
Serenade und Allegro giocoso, op. 43
Tini Wirtz, Klavier
SWR Symphonieorchester
Leitung: Emmerich Smola

Marco Uccellini
Sonata, op. 4,18
Arcadian Academy
Leitung: Nicholas McGegan

Anton Diabelli
Pastoralmesse F-Dur, op. 147
Tobias Wall, Knabensopran
Joachim Schleifer, Knabenmezzosopran
Werner Mayr, Knabenalt
Hartmut Quotschalla, Tenor
Ulrich Streckmann, Bass
Kammerchor der Augsburger
Domsingknaben
Residenz-Kammerorchester München
Leitung: Reinhard Kammler

Benjamin Godard
Troix morceaux, op. 51
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: David Reiland

Antonio Vivaldi
Konzert B-Dur "La Conca"
Accademia Bizantina
Leitung: Ottavio Dantone

Josef Myslivecek
Sinfonie G-Dur
Concerto Köln
Leitung: Werner Ehrhardt

Robert Schumann
Kinderball, op. 130
Eric Le Sage und Denis Pascal, Klavier

Georg Friedrich Händel
Oboenkonzert g-Moll

Bart Schneemann
Musica Amphion
Leitung: Pieter-Jan Belder

Joseph Haydn
Orgelkonzert C-Dur, Hob XVIII:5
Norbert Düchtel
L´arpa festante

Johann Strauß
Die Unzertrennlichen, op. 108, Walzer
Tschechoslowakische Staatsphilharmonie Kosice
Leitung: Alfred Walter


06:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


06:04 WDR 3 am Sonntagmorgen (56 Min.)

Antonio Salieri:
Sinfonia, aus der Oper "La scuola de´ gelosi"
l´arte del mondo,
Leitung: Werner Ehrhardt

Carlo Arrigoni
Sonate für Mandoline und Basso continuo
Tragicomedia

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie D-Dur, KV 297
Freiburger Barockorchester
Leitung: Gottfried von der Goltz

Franz Schubert
Sonate e-Moll, D 566, unvollendet
Gitti Pirner, Klavier

Anton Bruckner
3 Choräle, in der Ausführung mit 4 Hörnern
german hornsound


07:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


07:04 WDR 3 Geistliche Musik (86 Min.)

Anonymus
Gods Glory en de heerlicheyt, Geistliches Lied im Satz zu 5 Stimmen
Retrover
Leitung: Markus Tapio

Jan Pieterszoon Sweelinck
Psalm 97 "L´Eternel est regnant", Psalmlied für 6 Singstimmen
Gesualdo
Consort Amsterdam
Leitung: Harry van der Kamp

Henry Desmarest
Dominus regnavit, Grand Motet für Soli, Chor, Bläser, Streicher und Basso continuo
Marie-Louise Duthoit und Hanna Bayodi, Sopran
Robert Getchell, Countertenor
Stephan van Dyck, Alt
Emmanuel Vistorsky, Bass
Le Concert Spirituel
Leitung: Hervé Niquet

César Franck
Prélude, fugue et variation h-Moll, op. 18
Marie-Claire Alain an der Orgel der Kirche Saint-Etienne in Caen, Frankreich

Gabriel Fauré
Cantique de Jean Racine, op. 11 für Chor und Orchester
Bachchor Mainz
L'Arpa Festante München
Leitung: Ralf Otto

Johann Sebastian Bach
Herr, wie du willt, so schicks mit mir, BWV 73,

Kantate zum 3. Sonntag nach Epiphanias für Soli, Chor, Bläser, Streicher und Basso continuo
Dorothee Mields, Sopran
Thomas Hobbs, Tenor
Peter Kooij, Bass
Collegium Vocale Gent
Leitung: Philippe Herreweghe

Heinrich Schütz
Von Gott will ich nicht lassen, Konzert für 3 Singstimmen, Zinken, Violinen und Basso continuo
La Chapelle Rhénane
Leitung: Benoît Haller

Johann Sebastian Bach
Lobet den Herrn, alle Heiden, BWV 230, Motette für Chor und Basso continuo
Rheinische Kantorei
Leitung: Hermann Max


08:30 WDR 3 Lebenszeichen (30 Min.)
Essay / Feature / Kirche/Religion

Liebe, Lust und Tabus
Sexualität im Islam
Von Ita Niehaus
Wiederholung: WDR 5 um 13.30


09:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


09:04 WDR 3 Lieblingsstücke (236 Min.)

Verraten Sie uns Ihr Lieblingsstück!
WDR 3 Hörer-Telefon: 0221 56789 333
(08.00 – 20.00 Uhr, kostenpflichtig)


13:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


13:04 WDR 3 Persönlich mit Daniel Hope (116 Min.)
Von Bratschen und Violen


15:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


15:04 WDR 3 Kulturfeature (56 Min.)
Zudröhnen oder Ausschleichen?
Die neuen Pfade der Psychiatrie
Von Martin Hubert
Aufnahme des WDR 2017

Die Geschichte der Psychopharmaka ist eng verbunden mit der Geschichte der Psychiatrie. Schizophrenie, Angstzustände, Depression versprachen Pharmafirmen einst mit Medikamenten zu heilen und Ärzte verschrieben sie. Doch jetzt kündigt sich ein Kulturwandel an.

Zuerst erstellt der Psychiater eine Diagnose. Dann verordnet er Psychopharmaka, die den Geist herunter regulieren oder stimulieren. Nicht ohne darauf hinzuweisen, dass eine zusätzliche Psychotherapie sinnlos sei, wenn der Patient seine Medikamente nicht längerfristig einnimmt. Das ist Standard in der psychiatrischen Behandlung von Psychosen und anderen schweren psychischen Leiden. Lange hat die Pharmaindustrie davon profitiert. Doch inzwischen nagen wissenschaftliche Studien am Fundament der Standardtherapie. Weil keine besseren chemischen Substanzen in Sicht sind, haben sich wichtige Pharmafirmen aus Forschung und Vermarktung verabschiedet. Mit Milliardengeldern der EU sollen sie zurück ins Boot geholt werden und neue Studiendesigns werden entworfen. Können die dafür sorgen, dass Psychopharmaka Menschen nicht nur zudröhnen, sondern ihnen langfristig helfen? Oder ist ein grundsätzlich anderer Umgang mit Medikamenten nötig: Verzicht oder schnellst mögliches Ausschleichen und empathische Begleitung?


16:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


16:04 WDR 3 Klassik Klub (101 Min.)
Ethno/Weltmusik
Von Christoph Prasser


17:45 WDR 3 ZeitZeichen (15 Min.)
Stichtag heute 27. Januar 1944
Das Ende der Belagerung von Leningrad
Von Irene Dänzer-Vanotti

Zehn Wochen nach dem Überfall auf die Sowjetunion im Juni 1941 beginnt die Wehrmacht Leningrad einzukesseln. Am 8. September schließen die deutschen Truppen den Ring um die Stadt. Für die Bevölkerung beginnt ein Kampf ums Überleben.

Brotrationen werden auf 125 Gramm am Tag gekürzt. Die Menschen essen Fleisch von Ratten, Katzen, Hunden. "Hinter einem Tisch fand ich das Einwickelpapier von einem Stück Butter. Das Papier habe ich in den Mund gesteckt – und ich glaube, dieses Papiers wegen habe ich überlebt," schreibt eine Leningraderin in ihrem Tagebuch. 1,1 Millionen Menschen sterben bei der einer der längsten Belagerungen einer Stadt in der Geschichte. Die deutschen und finnischen Soldaten, die den Ring verteidigen, haben genug zu essen.


18:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


18:04 WDR 3 Forum (56 Min.)
Diskussion


19:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


19:04 WDR 3 Hörspiel (56 Min.)
Das Mädchen von Bukarest
Eine Michael-Jackson-Recherche
Von Christoph Spittler
Regie: Philippe Brühl Aufnahme des DLF

Während des Michael-Jackson-Konzerts 1992 in Bukarest stürmt eine junge Frau die Bühne. Jackson umarmt sie, tanzt und küsst sie sogar – bis die Security-Leute das Mädchen von der Bühne zerren. Dann unterbricht Jackson den Song und sinkt minu-tenlang in sich zusammen. Was war geschehen?


20:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


20:04 WDR 3 Oper (176 Min.)
Les Horaces:
Oper in 3 Akten von Antonio Salieri

Camille: Judith van Wanroij, Sopran
Curiace: Cyrille Dubois, Tenor
Der junge Horace: Julien Dran, Tenor
Der alte Horace: Jean-Sébastien Bou, Bariton
Orakel: Philippe-Nicolas Martin, Bariton
Oberpriester: Andrew Foster-Williams, Bass
Dienerin: Eugénie Lefebvre, Sopran
Les Chantres du Centre de musique baroque de Versailles
Les Talens Lyriques
Leitung: Christophe Rousset

Anschließend:
WDR 3 Operntagebuch
Mit Richard Lorber


23:00 WDR aktuell (4 Min.)
Nachrichten / Wetter


23:04 WDR 3 Studio Neue Musik
Martina Seeber
Rameau Reflexe (2) Zweige und Früchte

Xavier Dayer
Cantus 6 für Akkordeon

Eun Hwa Cho
Les soupirs für Akkordeon

Nadir Vassena
Palimpseste für Akkordeon

Johannes Schöllhorn
Reprise für Akkordeon

Fabio Nieder
Superposition d´après Rameau für Akkordeon

Brice Pauset
Narration Hégémonique für Akkordeon

Jean-Philippe Rameau
Auswahl aus "Pièces de Clavecin", arrangiert für Akkordeon
Teodoro Anzellotti, Akkordeon

bis 24:00 Uhr
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
WDR3 – Programminformationen
4. Woche – 21.01. bis 27.01.2019
Westdeutscher Rundfunk Köln
Appellhofplatz 1, 50600 Köln
Internet: www.wdr3.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 11. Januar 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang