Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


MILITÄR/8876: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 08.11.2018 (SB)


MELDUNGEN


Hafenstadt Hodeida von Regierungstruppen eingekreist

Bei heftigen Gefechten in der Hafenstadt Hodeida im Westen des Jemen sind innerhalb eines Tages mehr als 50 Menschen getötet worden. Bei den meisten Opfern handele es sich um Huthi-Rebellen, verlautete aus Krankenhäusern in der Rebellenhochburg. Die Anfang September gestartete Großoffensive der Truppen des international anerkannten Präsidenten Abd Rabbuh Mansur Hadi zur Rückeroberung von Hodeida wird von einem von Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten angeführten Militärbündnis aus der Luft unterstützt. Über die Hafenstadt gelangt der Großteil der Hilfslieferungen für die notleidende Bevölkerung ins Land. Jemen muß 90 Prozent der Lebensmittel einführen.

8. November 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang