Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7907: Aus Forschung und Technik - 13.09.2018 (SB)


MELDUNGEN


Sojus-Leck - Roskosmos setzt Sonderkommission ein

Die Suche nach der Ursache für das inzwischen abgedichtete Leck in der Orbitalsektion des Raumschiffes Sojus MS-09 wird seit Dienstag von einer Expertenkommission unter der Leitung von Nikolai Sewastjanow, dem Vizechef der russischen Weltraumorganisation Roskosmos, unterstützt. Offenbar gibt es große Zweifel an der Version, daß das Loch in der Sojus-Kapsel erst in der Internationalen Weltraumstation (ISS) gebohrt wurde. Einen so langen Bohrer gebe es auf dem Orbitalkomplex nicht, heißt es in einer Mitteilung des Raumfahrtkonzerns RKK Energija. Demnach hätte man das Loch aber bei der Herstellung der Sojus-Kapsel bohren können.

13. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang