Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7990: Aus Forschung und Technik - 06.12.2018 (SB)


MELDUNGEN


Dragon-Kapsel bringt 2,5 Tonnen Nachschub zur ISS

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX aus Kalifornien hat einen Nachschubtransport zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Ein firmeneigener Nutzlastträger transportierte das Dragon-Raumschiff am Mittwochabend vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida) ins All. Die Kapsel wird die Station am Samstag erreichen und von der ISS-Crew mit dem Roboterarm Canadarm2 eingefangen werden. Mitte Januar soll der Frachter, dann mit Müll beladen, zur Erde zurückkehren. Die geplante Landung der ausgebrannten zweiten Stufe der Falcon-Trägerrakete auf der Cape Canaveral Air Force Station schlug diesmal fehl. Der Booster fiel etwa zwei Kilometer vor der Küste in den Atlantik. SpaceX-Gründer und CEO Elon Musk begründete das Landeversagen mit dem Ausfall einer Hydraulikpumpe.

6. Dezember 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang