Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/7460: Kriminalität und Rechtsprechung - 19.06.2017 (SB)


VOM TAGE


Polizei in Kassel räumt besetzte Villa Rühl

In Kassel ist die seit Pfingsten besetzte Villa Rühl am Montagmorgen geräumt worden. Unter dem Druck der Einsatzkräfte verließen letztlich 17 Personen das Gelände, nachdem ihre Personalien festgestellt worden waren.

Die heute baufällige Villa mit Nebengebäuden war der Universität Kassel vom Land Hessen 2013 übereignet worden. Die Univerwaltung hatte vor zehn Tage wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung Strafanzeige gestellt. Das Amtsgericht Kassel erlaubte daraufhin das Betreten und Durchsuchen der Villa Rühl und der Nebengebäude. Die Räumung, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt war, wurde von Beamten des Polizeipräsidiums Nordhessen und der Hessischen Bereitschaftspolizei vorgenommen.

Die linken studentischen Aktivisten hatten mit der Besetzung gegen Wohnungsnot, hohe Mieten sowie den Verlust von Räumlichkeiten für selbstorganisierte Gruppen in Kassel protestieren und in der Villa ein soziales Begegnungszentrum aufmachen wollen. Die Gruppe "Villa Kassel" hat letzteres Vorhaben nicht aufgegeben, wie sie auf ihrer Internetseite erklärt.

Die Linksfraktion in der Stadtverordnetenversammlung, die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, der Stadtjugendring und viele Uni-Angehörige hatten sich für Verhandlungen zwischen Uni-Leitung und Hausbesetzern stark gemacht. Am vergangenen Samstag fand in Kassel eine Solidaritätskundgebung für die Besetzer und ihre Ziele statt.

19. Juni 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang