Schattenblick → INFOPOOL → THEATER UND TANZ → VERANSTALTUNGEN


SCHAUSPIEL - DRAMA/086: Unna - "Die falsche Schlange", Psycho-Drama, 18.11.19


Kreisstadt Unna

"Die falsche Schlange" auf der Bühne der Stadthalle

Ein packendes Psycho-Drama mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed


Kreisstadt Unna. Am Montag, 18. November 2019, kommt das Theaterstück "Falsche Schlange" mit Gerit Kling, Mackie Heilmann und Astrid Rashed um 20 Uhr in der Stadthalle Unna auf die Bühne. Dabei handelt es sich um ein packendes Psycho-Drama, das in seiner Unbestimmtheit an Theaterstücke von Harold Pinter und in seiner Bildsprache an Edgar Allan Poe erinnert.

Zum Inhalt: Zwei Schwestern treffen nach dem Tod des Vaters aufeinander. Sie verbindet eine schwere Kindheit, sonst scheinbar nichts. Die eine ging früh von zuhause weg, um in Australien ihr Glück zu finden, was ihr aber nicht gelang. Die andere blieb daheim in der britischen Provinz und kümmerte sich um den Vater. Annabel und Miriam. Die erste eine gestandene Geschäftsfrau, die an einen gewalttätigen Ehemann geriet. Die zweite eine ewige "Dorfjungfer", die aufgrund der Pflege ihres kranken Vaters keine intimen Beziehungen eingehen konnte. Zumindest sieht es Miriam so. Und weckt damit alte Schuldgefühle in der älteren Schwester.

Als plötzlich eine vermeintliche Krankenschwester namens Alice Moody auftaucht und die Schwestern zu erpressen versucht, müssen die beiden unterschiedlichen Frauen zusammenhalten. Doch die Abgründe um den Tod des tyrannischen Familienoberhauptes sind vielschichtiger als es auf den ersten Blick scheint, und schon bald wird klar, dass keine der drei Protagonistinnen die ganze Wahrheit sagt ...

Angst und ihre Hintergründe stehen im Zentrum dieser bedrohlich-verworrenen Geschichte. Alan Ayckbourn genießt es, in "Falsche Schlange" die Grenzen von Drama und Schauerroman verschmelzen zu lassen: Ein verfallenes Haus mit einem heruntergekommenen Garten, ein still gelegter Brunnenschacht und ein verlassener Tennisplatz bilden das ideale Setting für einen Krimi. Die schnellen, präzisen Dialoge fesseln den Zuschauer von der ersten Minute an. Die Charaktere sind in ihrer Abgründigkeit ebenso unheimlich wie faszinierend. Karten für die Aufführung sind im i-Punkt des Zentrums für Information und Bildung zu VVK-Preisen zwischen 13 Euro (Galerie) und 18 Euro (3. Preisklasse) erhältlich.

Info: Bereich Kultur, 02303/103-722

Termin: Montag | 18. November 2019| 20 Uhr

Ort: Erich Göpfert Stadthalle | Parkstraße 44 | 59425 Unna

*

Quelle:
Pressemitteilung: 07.11.19
Kreisstadt Unna
Der Bürgermeister, Pressestelle
Rathausplatz 1, 59423 Unna
Telefon: (02303) 103-101
Telefax: (02303) 103-299
E-Mail: presse@stadt-unna.de
Internet: http://www.unna.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 9. November 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang